Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bauteil kaputt - welche Spule brauche ich.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Daniel B. (scotx)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
mir ist leider beim zerlegen dieser Heizungsregelung die Drosselspule 
kaputt gegangen. Jetzt möchte ich versuchen, das Teil zu retten und die 
Spule zu erneuern. (Wegschmeißen geht ja danach immer noch...)
Jetzt kann ich zwar ein bisschen Löten, kenne mich aber mit dem 
Bauteilen nicht sehr aus. Ich habe im Netz schon rausgefunden, dass es 
eine Spule mit einem Wert von 100...Henry ist. Aber welcher Henry ? 
Mikro, Nano, Mili?? Das Teil ist ca. 3x3mm groß. Wo bekomme ich sowas 
her ?
Danke für eure Hilfe & viele Grüße
Daniel

:
von Ich (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
... sind wohl Mikro-Henry.

Aber nur weil das Gehäuse kaputt ist muss die Spule nicht zwingend 
hinüber sein... Kannst ja mal durchmessen.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel B. schrieb:
> Das Teil ist ca. 3x3mm groß.

Die Bauhöhe ist auch noch relevant.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du den Splitter noch hast, mit Sekundenkleber ankleben.

von Daniel B. (scotx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> ... sind wohl Mikro-Henry.
>
> Aber nur weil das Gehäuse kaputt ist muss die Spule nicht zwingend
> hinüber sein... Kannst ja mal durchmessen.

Leider doch, da das Teil seit der Attacke keine Anzeige mehr hat und 
nicht mehr „bootet“ vorher lief noch alles normal. Die Spule selber ist 
auch „durch“ - ich sehe da leider ein Kupferdrähtchen aus der Wicklung 
rumzammeln.

von Ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und sind wohl 10uH

von Frank G. (frank_g53)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel B. schrieb:
> 100...Henry ist. Aber welcher Henry ?

die ersten beiden Ziffern den Wert in µH
die dritte Ziffer die Anzahl der angehängten Nullen
Beispiel: Der Aufdruck „472“ bedeutet 4,7 mH.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Spule_(Elektrotechnik)

von Daniel B. (scotx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ding ist 2,5x2,5mm (oben an der Abdeckung gemessen) und 2mm hoch.
Hat diese Bauform einen bestimmten Namen oder Nummer ?

Beitrag #6387208 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6387213 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6387214 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Sven S. (schrecklicher_sven)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel B. schrieb:
> ich sehe da leider ein Kupferdrähtchen aus der Wicklung
> rumzammeln.

Machs wieder dran.
Daß dem Ferritkern eine Ecke fehlt, spielt für die Funktion keine Rolle.

Beitrag #6387218 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6387219 wurde von einem Moderator gelöscht.
von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel B. schrieb:
> mir ist leider beim zerlegen dieser Heizungsregelung die Drosselspule
> kaputt gegangen.

Daniel B. schrieb:
> vorher lief noch alles normal.


Hm, Spass am rumprobieren?

von Daniel B. (scotx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich gehe doch mal davon aus, dass wenn ich die Spule irgendwo 
durchschneide, das Bauteil nicht mehr funktioniert und damit auch die 
ganze Schaltung und so das Gerät eben nicht mehr funktioniert? Also mit 
Sekundenkleber ist sicher nix zu machen ? Das Kupferdrähten wieder 
zusammen zu löten wird sicher auch ausfallen... Also bleibt ja nur eine 
neue Spule dort reinzubasteln ?

von Old P. (Firma: nix) (old-papa)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel B. schrieb:
> Also ich gehe doch mal davon aus, dass wenn ich die Spule irgendwo
> durchschneide, das Bauteil nicht mehr funktioniert und damit auch die
> ganze Schaltung und so das Gerät eben nicht mehr funktioniert? Also mit
> Sekundenkleber ist sicher nix zu machen ?

Doch, einfach das reststück Ferrit wieder anprömpeln. Oder weglassen, 
das ist fast das Gleiche.

> Das Kupferdrähten wieder
> zusammen zu löten wird sicher auch ausfallen... Also bleibt ja nur eine
> neue Spule dort reinzubasteln ?

Warum nicht? Wenn es das Ende oder Anfang ist, das da rumbaumelt, 
einfach wieder alnöten. Ist es das Ende, kannst Du auch eine Windung 
runter nehmen, das geht schon. Die Dinger haben eine große Teoleranz 
(+/-20%?), da fällt das nicht ins Gewicht.
Oder eben eine Neue kaufen, die sind doch handelsüblich.

Old-Papa

von Daniel B. (scotx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also: Ich habs versucht - und die Spule jetzt ganz kaputt gemacht.
ABER: Vor lauter Verzweiflung und Forscherdrang hab ich die Spule 
einfach gebrückt - und das Teil funktioniert 🤔
Heißt also entweder neue Spule besorgen und reinlöten oder einfach so 
ohne Spule rennen lassen 😱
Welche Funktion (kann ja dann nix Elementares sein...) hat denn so eine 
Spule ?

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann wird das keine Speicherspule für einen Wandler sein, sondern Teil 
eines Filters welches Störungen von oder nach aussen filtert.
Das kann bis zu Störung sich auswirken nach aussen und den Meßwagen der 
Netzagentur bei dir auftauchen lassen oder sich durch Störungen in 
Fehlfunktionen auswirken.

Kommt halt drauf an!

: Bearbeitet durch User
von Günter L. (Firma: Privat) (guenter_l)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufdruck 101
Die Spule hat 100µH.

Die dritte Stelle bedeutet wieviel Nullen
nach der 10 noch folgen. Funktioniert so
ähnlich wie bei Widerstände der dritte Farbring.

von Klaus R. (klara)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Wenn du den Splitter noch hast, mit Sekundenkleber ankleben.

Das habe ich auch schon mal gemacht. Es geht. Bei Dir ist ja noch die 
Hälfte vom Ferrit da. Ich denke, selbst dies ist in der Regel schon 
ausreichend.
Es wird ja keine Leistungsspule sein. Vermutlich eine Art Bead für ein 
Leitungsfilter.
mfg Klaus

: Bearbeitet durch User
Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.