Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Reparatur einer Miele WaMa Steuerung EL150-C


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Olli Z. (z80freak)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht etwas ungewöhnlich für dieses Forum... aber vielleicht kann 
mir ja jemand Hilfestellung bei der Reparatur der Elektronik von meiner 
Miele Waschmaschine W451S leisten?

Sie hat das "typsiche" Problem das plötzlich das Waschprogramm 
abgebrochen wurde und im Bedienteil die LED für "Knitterschutz/Ende" 
leuchtet und "Spülen" schnell blinkt. Im Restzeit-Display steht nur noch 
"- - -". Dazu ertönt ein pulsierender Alarmton.

Zunächst dachte ich die Kohlen wären runter und habe sie ausgetauscht 
(war an einer Seite wirklich am Ende) aber das war es nicht. Gleich nach 
dem einschalten dreht der Motor kurz hoch und dann kommt gleich die o.g. 
Störung.

Dann las ich das häufig ein IGBT Transistor vom Typ G4BC30W die Ursache 
ist (im Bild "IMG_4670.JPG" gekennzeichnet) und tatsächlich hatte dieser 
auf allen Pins fast Volldurchgang.

Neuen bestellt, ausgewechselt und im ersten Moment sah es gut aus. Motor 
bliebt stehen und keine Störung. Nach dem ersten drücken von "Start" 
eines Programmes aber das gleiche Spiel wieder. IGBT wieder kaputt :-(

Leider ist der IGBT nicht so üblich und recht teuer (vielleicht gibt es 
vergleichsmodelle?) sodass ich nun wieder einige Tage auf eine Lieferung 
warten muss.

Hat jemand eine Idee was ich vorab noch prüfen und messen kann? 
Vermutlich bekommt der zuviel Gate-Spannung?

von Alexander.Ko (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist mit 1f, 3f und 27 Ohm? Alles intakt?

von Alram L. (alram)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hatte das gleiche Problem (also mit Trommel dreht sofort voll hoch, dann 
schaltet sie sich ab und zeigt nur mehr einen Fehler an).
Suche im Netz bringt hat dann eine super Anleitung zum Vorschein 
gebracht - ich glaube das pcb_desc2.jpg eh aus dieser PDF Datei stammt. 
Finde das PDF aber auf die schnelle nicht mehr.
Aber ich kann mich noch an einen Beitrag in einem Thread erinnern - der 
besagte: der IGBT allein is es nie - es hat einen Grund warum der geht.
Ich hab dann einfach alle Teile rund um den IGBT bei mouser bestellt und 
getauscht. Siehe Foto. Das ist aber nur so auf die schnelle aus meinem 
Gedächtnis ...
Sicher noch dabei war eine Diode (?) direkt in der nähe vom IGBT.

Wenn es dir hilft, kann ich dir meinen Warenkorb von mouser noch mal 
raus suchen. Ich müsste sogar noch alle teile hier haben, da ich sie 
gleich doppelt oder 3x bestellt habe. Aber funktioniert hat alles nach 
dem ersten Tausch.

Ali

Update: das PDF: 
https://forum.teamhack.de/attachment/20057-mieleel150-repair-pdf/
Zumeist dürfte es der LM317 sein, der den IGBT und mglw. andere Teile 
"mit nimmt".
Die 18V zener diode (Y6) war bei mir auch hinüber.

: Bearbeitet durch User
von Olli Z. (z80freak)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander.Ko schrieb:
> Was ist mit 1f, 3f und 27 Ohm? Alles intakt?

R1 = 27 Ohm (SMD)
D1 = BZX84-C18 (SOT23, Marking "Y6p")
T1 = G4BC30W (TO220)
T2 = BC857B (PNP, SOT23, Marking "3Fp")
T3 = BC847B (NPN, SOT23, Marking "1Fp")

R1 ist intakt
T2 und T3 sind ebenfalls intakt (mit Bauteiletester geprüft)
D1 ist nun(!) kaputt. Im Bauteiletester wurde sie als Diode erkannt mit 
Uf=714 mV und C=29pf. Dann wollte ich testen ob sie wirklich auf 18V 
abregelt, denn eine zu hohe Spannung am Gate würde T1 vermutlich 
zerstören. Daher wollte ich sie testen und bin von einem Labornetzteil 
mit - an die Anode und mit + über einen Vorwiderstand an die Kathode. 
Das Netzteil habe ich auf 30 Volt eingestallt aber leider vergessen 
vorher den Strombegrenzer auf unter 200 mA einzustellen (die maximale 
Belastbarkeit der Diode). Dann bruzelte und roch es kurz und ich habe 
gemerkt das ich anstelle de 1 kOhm Vorwiderstandes einen 100 Ohm genutzt 
habe :-(
Ich würde also mal behaupten das die Diode vorher ok war.

von Olli Z. (z80freak)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alram L. schrieb:
> hatte das gleiche Problem (also mit Trommel dreht sofort voll hoch, dann
> schaltet sie sich ab und zeigt nur mehr einen Fehler an).
Genau.

> Suche im Netz bringt hat dann eine super Anleitung zum Vorschein
Ja, das PDF habe ich auch gefunden und alle Spannungen geprüft, die 
waren alle OK, inkl. dem LM317 (IC1), der liefert 18,4 Volt. Auch der 
7805 (IC2) liefert saubere 5V Ausgangsspannung.

> besagte: der IGBT allein is es nie - es hat einen Grund warum der geht.
Die Vermutung liegt nahe, in de Tat...

> Ich hab dann einfach alle Teile rund um den IGBT bei mouser bestellt und 
getauscht.

> Sicher noch dabei war eine Diode (?) direkt in der nähe vom IGBT.
Da gäbe es die (vermutlich Freilauf-)Diode D2 (HFA08), die ist aber ok 
bei mir. Und noch die D3 (eine Vishay RS1K, im Plan mit "RK33" 
bezeichnet und leider unter dem Metallkühlkörper im Bild versteckt). Die 
ist aber auch ok bei mir.

> gleich doppelt oder 3x bestellt habe. Aber funktioniert hat alles nach
> dem ersten Tausch.
Das wäre natürlich ganz prima :-) Ist da der G4BC30W auch dabei?

> Zumeist dürfte es der LM317 sein, der den IGBT und mglw. andere Teile
> "mit nimmt".
Habe ich geprüft, liefert die erwarteten 18V.

> Die 18V zener diode (Y6) war bei mir auch hinüber.
Naja, inzwischen ist meine auch hin, aber nur aufgrund eigener Dummheit.

von Olli Z. (z80freak)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander.Ko schrieb:
> Was ist mit 1f, 3f und 27 Ohm? Alles intakt?

Hmm, ich weiss nicht genau was ich da gemessen hab, vermutlich den 
defekten IGBT. Auf jeden Fall hab ich den 27 Ohm Widerstand ausgelötet 
und der hat laut Messgerät KEINEN Durchgang.  Merkwürdig... damit hing 
das Gate vom IGBT "in der Luft". Aber kann das denselben killen?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olli Z. schrieb:
> damit hing
> das Gate vom IGBT "in der Luft". Aber kann das denselben killen?

Ja.

von Tiroler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum?

Beitrag #6388060 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6388111 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Alram L. (alram)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Update - hab grad geprüft, welche Teile ich getauscht hab. Und es waren 
doch weniger. Bestellt hab ich viele Einzelteile - getauscht aber nur 
folgende:

https://www.mouser.at/ProductDetail/863-SZBZX84C18LT3G Zener-Dioden ZEN 
REG .225W 18V
https://www.mouser.at/ProductDetail/71-RCS120627R0FKEA 
Dickfilmwiderstände - SMD 0.5watt 27ohms 1% 100ppm
https://www.mouser.at/ProductDetail/942-IRG4BC30WPBF IGBT-Transistoren 
600V Warp 60-150kHz

Seit knapp einem Jahr läuft die Waschmaschine damit problemlos.

vG Ali

von Alram L. (alram)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den vorherigen Beitrag hab ich etwas vorschnell verfasst & abgesendet. 
Den LM317 hab ich natürlich auch getauscht. Die komplette Liste lautet 
daher:

https://www.mouser.at/ProductDetail/863-LM317LDR2G Lineare 
Spannungsregler 100mA ADJ 1.2-37V Positive
https://www.mouser.at/ProductDetail/863-SZBZX84C18LT3G Zener-Dioden ZEN
REG .225W 18V
https://www.mouser.at/ProductDetail/71-RCS120627R0FKEA
Dickfilmwiderstände - SMD 0.5watt 27ohms 1% 100ppm
https://www.mouser.at/ProductDetail/942-IRG4BC30WPBF IGBT-Transistoren
600V Warp 60-150kHz

Ali

von Patrick N. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Moin,

die Versandkosten bei Mouser sind ja hammer, das lohnt ja fast nicht 
dort was zu bestellen!...
Hat hier noch jemand die Teile zu hauf liegen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.