Forum: PC Hard- und Software Worauf wartet der PC?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sanduhr (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe einen mittlerweile etwas älteren PC von 2009:

CPU: Phenom II X4 965
RAM: 4GB DDR3 1333MHz
Mobo: Gigabyte GA-MA790XT-UD4P
Graka: ATI HD5850
HDD: WD Velociraptor HDD 750GB
OS: Win7-SP1

Das System war damals(tm) auch schön schnell.
Nur jetzt hängen bereits einfache Sachen wie im Browser
(Chrome) nen neuen Tab aufmachen. Was mich wundert,
die üblichen Verdächtigen wie CPU-Last oder RAM-Auslastung
sind erstaunlich gering, trotzdem wartet der PC auf irgendwas.

Ich würde gerne wissen, worauf?

CPU-Last springt kaum über 10% (ein Kern peakt mal kurz bei 40%)
RAM-Auslastung bei ca 60% (von 4GB)
Ist es I/O-Auslastung durch die Festplatte?
Sind es irgendwelche Interrupts?
Viele Registryeinträge die abgearbeitet werden müssen?
Sonstwas anderes?

Gibt es irgendwelche Tools (z.b. Sysinternals kommt
da in den Sinn) welche mir genau Zeigen womit das
System beschäftigt ist? Ich kenne z.b. Procmon, gibt
es sowas für Performance/Profiling?

Primär geht es mir dabei auch gar nicht aus nem alten
System noch ein Rennmeister zu machen, sondern einfach
ums Verständnis warum das ganze Ding jetzt wieder hängt,
teilweise Sekunden. Warum?

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Festplatte kurz vor dem Ende ist, rödelt sie lange um noch 
Daten lesen zu können.
Du solltest Dir mal die Smart Werte anschauen. Und wenn das verdächtig 
aussieht: Ganz schnell einen Backup machen (ich weiß, das macht man 
regelmäßig ;-) ).

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Wie alt ist die BiOS Batterie?

Die sollte bei Fehlerfindungen in Altrechnern
 erstmal neu sein

von 0100 (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
SSD+Windows neu aufsetzen wirkt Wunder

von N. A. (bigeasy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sanduhr schrieb:
> OS: Win7-SP1

Sanduhr schrieb:
> im Browser
> (Chrome) nen neuen Tab aufmachen.

Sehr gute Voraussetzungen um sich damit sicher im Netz zu bewegen.

von Jens P. (picler)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
● Des I. schrieb:
> Wie alt ist die BiOS Batterie?
>
> Die sollte bei Fehlerfindungen in Altrechnern
>  erstmal neu sein

Diese Aussage hört man immer wieder und sie wird dadurch nicht 
richtiger.
Eine leere CMOS-Batterie sorgt für vergessene System-Einstellungen und 
das Datum. Die Systeme sind aber so schlau, dann die Default-Werte zu 
laden. Damit erkennt das System alle wichtigen Komponenten, die 
Festplatten und läuft erstmal hoch. Wenn der PC einmal läuft, ist der 
Zustand der CMOS-Batterie egal.

Sanduhr schrieb:
> HDD: WD Velociraptor HDD 750GB
> OS: Win7-SP1

Wieviel Platz ist auf der HDD noch frei?
Wie stark ist sie fragmentiert?
Wie alt ist die Installation vom OS?

Die HDD mag früher was edles gewesen sein, heute ist sie gegenüber jeder 
08/15-SSD eine lahme Ente.

Meine Empfehlung: Daten sichern (!!!), wenn auf der HDD noch 30GB Platz 
sind, Windows 10 installieren (durch die vorherige Win 7-Installation 
bekommt der PC eine digitale Lizenz und man kann danach jederzeit das 
Windows 10 frisch auf die neue SSD installieren ohne Abfrage von 
Seriennummern), HDD gegen SSD tauschen und schließlich Win 10 neu 
installieren.

Damit sollte der PC wieder ganz brauchbar sein.

von 100Ω W. (tr0ll) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jens P. schrieb:
> HDD gegen SSD tauschen und schließlich Win 10 neu
> installieren.

Ich würde eher zu einem Arch-Linux oder Manjaro raten.

von Lustiges Reptil (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens P. schrieb:
> ● Des I. schrieb:
>> Wie alt ist die BiOS Batterie?
>>
>> Die sollte bei Fehlerfindungen in Altrechnern
>>  erstmal neu sein
>
> Diese Aussage hört man immer wieder und sie wird dadurch nicht
> richtiger.

Dann hörst Du sie von mir auch noch einmal und sie ist immer noch 
richtig!
Es gibt Rechner, die bei leerer Batterie am nächsten Morgen absolut kein
Lebenszeichen mehr abgeben.

BTDT

von michael_ (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ähnliche Erfahrung gemacht.
Es geht nicht um aufrüsten.
Sondern um das Gefühl, dass es langsamer geworden ist.

Deutlich wurde das vor einem halben Jahr bei GMX.
Da brauchte die Seite auf einmal mehrere Gedenksekunden.
Auch ebay braucht länger.

Ich habe den FF.
Ein Umstieg auf W10 bringt nichts. Auf gleicher Hardware ist das 
Internet da noch langsamer.

Sanduhr schrieb:
> CPU-Last springt kaum über 10% (ein Kern peakt mal kurz bei 40%)
> RAM-Auslastung bei ca 60% (von 4GB)
> Ist es I/O-Auslastung durch die Festplatte?
> Sind es irgendwelche Interrupts?
> Viele Registryeinträge die abgearbeitet werden müssen?
> Sonstwas anderes?

Bei mir ähnlich.
RAM, CPU und LAN im unteren Bereich.
Aber die HD-Last ist an der Grenze.

Mach dabei mal den Reccourcenmonitor auf. Die blaue Linie.

Mein Verdacht ist geänderte Verschlüsselung oder der WIN Virenscanner.
Halte den mal an, ist MsMpEng.exe.

von Walter K. (Gast)


Bewertung
-15 lesenswert
nicht lesenswert
0100 schrieb:
> SSD+Windows neu aufsetzen wirkt Wunder

Schrott-Betriebssysteme wie Windows müssen halt regelmäßig neu 
installiert werden!

von Jim M. (turboj)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Jens P. schrieb:
> wenn auf der HDD noch 30GB Platz
> sind, Windows 10 installieren

Auf der alten Hardware keine gute Idee. Das dürfte die Festplatte mit 
einiger Sicherheit endgültig in die ewigen Jagtgründe schicken.

Backup der Festplatte ist Pflicht - in meinen Augen ein wahres Wunder 
das die überhaupt noch läuft.

Normalerweise würde ich auch zu einer SSD raten, aber hier ist das 
gesamte System zu alt und muss ohnehin demnächst ersetzt werden.

Die hängenden Programme sind jedenfalls ein Zeichen dass da was an der 
Hardware faul ist. Mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit die Festplatte 
- aber auch andere Komponenten (CPU, Kühler, Motherboard, Netzteil) 
kommen theoretisch in Frage. Daher mein Rat zum Neukauf...

von Carsten (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
das Problem habe ich auch. Ich betreibe mehrere Festplatten mit WinXP 
und Win7 auf dem Rechner, indem ich einfach die 5V ab oder umschalte. 
Das funktioniert soweit sehr gut. Eine FP mit XP war nie am Netzwerk und 
hat somit nie ein Update bekommen und war immer die einzige FP am 
Rechner. Nach dem Einschalten läuft u.a. Firefox einige Minuten sehr 
stockend. Danach halbwegs gut. Das Abstecken von nicht gebrauchten 
USB-Geräten hat nichts gebracht.
LG Carsten

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Live-Linux zum Testen wäre meine Empfehlung.

wendelsberg

von Mike B. (mike_b97) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sanduhr schrieb:

> Gibt es irgendwelche Tools (z.b. Sysinternals kommt
> da in den Sinn) welche mir genau Zeigen womit das
> System beschäftigt ist? Ich kenne z.b. Procmon, gibt
> es sowas für Performance/Profiling?

einfacher: Windows-Ressourcenmonitor
Tip #0, poste mal ein Bild deines Taskmanagers in der Detail-Ansicht 
(+"Prozesse aller Benutzer anzeigen") inkl. eingeblendeten Spalten 
CPU-Auslastung und Arbeitsspeicher

Ein Tip wäre, dem Rechner mal das inet-Kabel zu ziehen und dann ohne 
inet normal zu arbeiten, falls es noch was gibt, was du ohne 
online-connection machen kannst.

Zweiter Tip: spinnende Netzwerkkarte, da hängt meiner auch immer weil di 
onboard-Karte ne Macke zu haben scheint, onboard aus, und eine 
PCI/PCIe-Karte rein

dritter Tip: auslogics diskdefrag, alle platten gründlich aufräumen 
lassen

vierter Tip: zweite Platte rein, auslagerungsdatei auf diese Platte 
verlegen

fünfter Tip: falls du email-programme nutzt, wie groß sind deine 
Email-Postfächer bzw. die dateien dazu? in unterordner aufsplitten und 
nach Themen/Personen raussortieren

sechste Idee: FF - ich habe immer dutzende Tabs am start, meini7 kann 
das aber das ist keine gute Idee auf älteren Rechnern, hol dir 
parallel MS Edge+Opera+... und splitte die Tabs nach Themen, also alles 
mit Arbeit nach Edge, ebay, foren, usw. nach opera, games o.ä. in ff
hier steht ein ähnliches AMD-System welches sich bei "vielen" ff-tabs 
regelmäßig aufhängt

: Bearbeitet durch User
von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Seiten werden immer komplexer.
Das zieht natürlich Lade und Rechenzeit nach sich.

Jens P. schrieb:
> Eine leere CMOS-Batterie sorgt für vergessene System-Einstellungen und
> das Datum. Die Systeme sind aber so schlau, dann die Default-Werte zu
> laden. Damit erkennt das System alle wichtigen Komponenten, die
> Festplatten und läuft erstmal hoch. Wenn der PC einmal läuft, ist der
> Zustand der CMOS-Batterie egal.

Bei einer leer WERDENDEN Batterie gibts so kleine Nettigkeiten wie

DVD wird erkannt und Festplatte nicht.

LAN plötzlich weg.

Ich hatte auch schon Grafikfehler, die wie Eisblumen am Bildrand 
aussahen.

Batterie neu und es war behoben.

Nix mit default

: Bearbeitet durch User
von Aha (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter K. schrieb:
> 0100 schrieb:
>> SSD+Windows neu aufsetzen wirkt Wunder
>
> Schrott-Betriebssysteme wie Windows müssen halt regelmäßig neu
> installiert werden!

Welches Windows konkret?

von Klugscheisser (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
> Nach dem Einschalten läuft u.a. Firefox einige Minuten sehr stockend.

Lol, ja. Da funkt er ja auch nach Hause.
Versuch mal Palemoon. Der tut sowas nicht.
Oder in der hosts blocken (unverbindliches Beratungsmuster):

127.0.0.1  www.mozilla.org
127.0.0.1  tiles.services.mozilla.com
127.0.0.1  search.services.mozilla.com
127.0.0.1  snippets.cdn.mozilla.net
127.0.0.1  geo.mozilla.org
127.0.0.1  self-repair.mozilla.org
127.0.0.1  support.mozilla.org
127.0.0.1  aus4.mozilla.org
127.0.0.1  addons.mozilla.org
127.0.0.1  services.addons.mozilla.org
127.0.0.1  versioncheck.prod.mozaws.net
127.0.0.1  versioncheck-bg.addons.mozilla.org
127.0.0.1  blocklists.settings.services.mozilla.com
127.0.0.1  blocklist.addons.mozilla.org
127.0.0.1  addons.cdn.mozilla.net


Ausserdem die Platte mal wieder defragmentieren.
Eine Sicherung davor koennte allerdings eine gute Idee sein.
Defragmentieren ist fuer eine Platte ziemlich anstrengend.

> Schrott-Betriebssysteme wie Windows müssen halt regelmäßig neu
> installiert werden!

Ich habe hier auf 2 Uraltsystemen noch W2K + SP + Rollup laufen.
Logischerweise ist das immer noch die erste Installation...

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.Auge in Ereignisanzeige? Updates?
2.Wenns recht lange dauert, sollte auch mal ein Virenscanner nachsehen 
ob was faul ist.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter K. schrieb:
> Schrott-Betriebssysteme wie Windows müssen halt regelmäßig neu
> installiert werden!

Das machen Dummuser, die auf Tips von noch dümmeren Ratgebern hören.
Wenn man nicht alle paar Tage die neuesten Wundertools der 
Dummcomputerzeitung ausprobiert, lebt ein Windows jahrelang ohne 
Neuinstallation.

Klugscheisser schrieb:
> in der hosts blocken (unverbindliches Beratungsmuster):
>
> 127.0.0.1  w...

Dein Name ist Programm - man erzeugt sich nicht vorsätzlich Timeouts 
gegen den nicht erreichbaren Webserver. Sinnvoller:

0.0.0.0  GeblockteAdresse.net

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Dein Name ist Programm - man erzeugt sich nicht vorsätzlich Timeouts
> gegen den nicht erreichbaren Webserver. Sinnvoller:

127.0.0.1 existiert, nur halt meist nicht als Webserver, und gibt 
üblicherweise keinen Timeout, sondern prompte Ablehnung der TCP 
Verbindung.

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> lebt ein Windows jahrelang ohne Neuinstallation.

Yep. Aber wenn man wie hier ein nicht mehr brauchbares System hat, dann 
kann man über Teilrenovierung schon nachdenken und bereits eine 
Neuinstallation von Windows kann helfen.

Ich habe damit gerade erst meinem Netbook auf die Sprünge geholfen. Das 
half schon deshalb, weil Windows mit dessen 30 GB Flash kaum noch 
zurecht kam, MINT aber nicht einmal die Hälfte davon benötigt.

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens P. schrieb:
> wenn auf der HDD noch 30GB Platz sind, Windows 10 installieren

Das kann an fehlenden Treibern scheitern. Ich habe einen HP aus der 
Sandy Bridge Generation als Desktop, der mit Win7 kam und einen 
Inplace-Upgrade auf Win10 geschafft hat, eine Neuinstallation mit Win10 
wäre aber nicht so ohne Weiteres möglich. Denn mindestens fürs Intel(!) 
Ethernet gibts keine Win10-Treiber mehr. Bei einem Upgrade werden ggf 
die alten übernommen, bei einer Neuinstallation ist das komplizierter.

: Bearbeitet durch User
von Klugscheisser (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:

> Dein Name ist Programm - man erzeugt sich nicht vorsätzlich Timeouts
> gegen den nicht erreichbaren Webserver. Sinnvoller:
>
> 0.0.0.0  GeblockteAdresse.net

Gut das ich auf dein scheinbar begrenztes Wissen nicht angewiesen bin.

> gibt üblicherweise keinen Timeout, sondern prompte Ablehnung der TCP
> Verbindung.

Richtig, mehr als ein unmittelbares TCP/RST kommt da nicht zurueck.
Und das sogar vom ueblicherweise schnellsten Interface im Rechner!
Wobei ein 10G Interface sich da auch nicht viel Zeit laesst.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Wenn man nicht alle paar Tage die neuesten Wundertools der
> Dummcomputerzeitung ausprobiert, lebt ein Windows jahrelang ohne
> Neuinstallation.

leider hilft das nicht im Internet denn wenn die alten Browser 
verweigern oder die Webseiten und neuere Browser auch nicht auf dem 
alten OS spielen.....

sonst stmme ich zu, updates nur wenns unbedingt nötig ist und nicht 
jedem "Gratis Tool" hinterher rennen, denn schon früher wusste man:
"hüte dich vor Geschenke"

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> und neuere Browser auch nicht auf dem alten OS spielen.....

Google: "Chrome wird unter Windows 7 noch mindestens 18 Monate lang ab 
Ende des Microsoft-Produktzyklus bis mindestens 15. Juli 2021 
unterstützt." Das ist nicht mehr ewig hin, aber bis dahin...

Ein Adblocker kann allerdings nützlich sein. Opera kann auch noch mit 
Win7 und hat einen bereits an Bord.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Google: "Chrome wird unter Windows 7 noch mindestens 18 Monate lang ab
> Ende des Microsoft-Produktzyklus bis mindestens 15. Juli 2021
> unterstützt." Das ist nicht mehr ewig hin, aber bis dahin...

hilft mir auf dem XP aber auch nicht und mein neuer hat win7, mit purer 
Absicht von mir gewählt! (win8, 10 wer will das?, kacheln nur auf der 
Autobahn)

selbst Fedora21 enttäuschte und nun Debian, weil unter dem neusten 
Buster synergy 1.4.xx nicht mehr läuft!

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> hilft mir auf dem XP

Ok, krasser Fall. Allerdings ging es beim TE um Win7.

> kacheln nur auf der Autobahn

Kacheln tat Win8, nicht so sehr Win10.

Aber wer WinXP so sehr ans Herz geschlossen hat, dem kann ich Mint Mate 
empfehlen. Ist keine grosse Umstellung. Mint 20 ging beim Netbook aber 
in die Hose, dessen Atheros-10K Treiber ist eine Katastrophe, während 
der von Mint 19 astrein läuft.

: Bearbeitet durch User
von A. M. (elmo64)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Jens P. schrieb:
>> wenn auf der HDD noch 30GB Platz sind, Windows 10 installieren
>
> Das kann an fehlenden Treibern scheitern. Ich habe einen HP aus der
> Sandy Bridge Generation als Desktop, der mit Win7 kam und einen
> Inplace-Upgrade auf Win10 geschafft hat, eine Neuinstallation mit Win10
> wäre aber nicht so ohne Weiteres möglich. Denn mindestens fürs Intel(!)
> Ethernet gibts keine Win10-Treiber mehr. Bei einem Upgrade werden ggf
> die alten übernommen, bei einer Neuinstallation ist das komplizierter.

Ich habe hier vor einiger Zeit komplette Neuinstallationen von Windows 
10 auf einem Desktop mit Intel i5 Clarkdale (2010, leistungschwächer als 
der Phenom des TOs) und Laptop mit i5 Sandy-Bridge, auf neuen SSDs mit 
Hilfe von USB-Sticks durchgeführt. Dabei gab es keinerlei Probleme. 
Windows hat so ziemlich alle Treiber selbst installiert. Als Office PCs 
sind die Geräte immernoch uneingeschränkt im Einsatz und der Desktop 
wird vermutlich auch nicht so bald ersetzt werden.
Der Geschwindigkeitszuwachs durch die SSD ist selbst bei beiden alten 
Geräten (vor Allem beim Tower) deutlich spürbar.

Falls kein Treiber für Windows 10 angeboten wird, auch kein generischer 
vom OEM, probiere die für Win7 oder 8 aus.

Eine SSD und Neuinstallation ist Pflicht. Falls der TO nicht zufällig 
eine ESU-Lizenz besitzt, sollte Windows 7 aus Sicherheitsgründen 
dringend ersetzt werden, gerade wenn eine Internetverbidung erwünscht 
ist.
Falls du möchtest und eine Bank Frei ist, schaden auch ein paar 
zusätzliche GB Ram nicht.

: Bearbeitet durch User
von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. M. schrieb:
> Ich habe hier vor einiger Zeit komplette Neuinstallationen von Windows
> 10

und mein Nachbar wollte von win8 auf 10 und das ging schief, seit dem 
hat er eine halbwegs laufende verkrüppelte win8/10 Installation, ich 
fass das Teil nur mit der Kneifzange an!

von Niemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und keiner hat sich das MB vom TO mal genauer angesehen?
Da ist ne OB-Grafik drauf, wenn er die aktiv hat weiß man doch wo das 
Problem liegt!
Er könnte sich aber auch mal wieder melden?!

von rbx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sanduhr schrieb:
> Nur jetzt hängen bereits einfache Sachen wie im Browser
> (Chrome) nen neuen Tab aufmachen.

Hört sich nach Netzverbindung/Suche an.

Das Beispiel ist auch nicht so toll. Wie schnell läd Notepad, laufen 
YT-Videos ordentlich?

Und: suchen Virenscanner und andere Programme nach Updates?

von Nano (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Solange man an den Rechner mindestens SATA SSDs anschließen kann, lohnt 
sich eine SSD immer.

Zu obigem Problem folgendes machen:

Firefox aufmachen und in einem neuen Fenster mal about:performance 
eingeben.
Dann kannst du gucken, welche Webseite richtig performance zieht.
Danach gegebenenfalls noscript installieren und die prozesslastigen 
Javascripte abschalten. Das erfordert dann zukünftig aber mehr Aufwand 
beim Surfe, da man mit Bedacht JS wieder einschalten muss, wenn man ne 
Webseite nicht geht.

Domain Sperren können Timeouts bewirken, da der Browser auf ne Antwort 
wartet und keine kriegt.

Was die CPU betrifft. Rechner mal von Staub befreien und gegebenfalls 
die Küherleitpaste ersetzen, kann auch helfen, wenn es an punktuellen 
Hitzestaus
liegt und die CPU dann runtertaktet um sich zu schützen.

Ansonsten lieber Debian 10 anstatt Windows 10 installieren.
Windows 7 wird nicht mehr supported und ist somit ein Scheunentor für 
Malware, die übrigens auch zu Leistungseinbußen führen kann.

Zum Überpüfen auf Malware mal den ProcessExplorer von Mircorosft 
(Sysinternals) downloaden, dann als Admin starten und im Programm unter 
Options Prozesse bei Virustotal prüfen, einschalten.

Der genannten Rechner ist ansonsten zum Surfen und für Office Aufgaben 
schnell genug, es gibt, wenn man ihm eine SSD verpasst, absolut keinen 
Grund ihn jetzt schon zu ersetzen.
Sinnvoller ist es da noscript exessiv zu nutzen und den JS Müll 
abschalten, wenn er nicht zwingend erforderlich ist. Mit den onboard 
Mitteln von FF kann man auch prüfen, welche JS überhaupt so viel 
Performance fressen.

Für Javascript Problemseiten empfehle ich die Installationi eines 
zweiten Browser, wie bspw. Chromium. Dann kann man Firefox mit NoScript 
nutzen und wenn es mal schnell gehen soll und die JS Sperre voni 
NoScript im Weg steht, nutzt man einfach den anderen Browser.

von Nano (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rbx schrieb:
> Das Beispiel ist auch nicht so toll. Wie schnell läd Notepad, laufen
> YT-Videos ordentlich?

Das ganze Videodecoderzeugs wird oftmals von der GPU abgespielt, wenn 
diese das unterstützt.

von rbx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nano schrieb:
> Das ganze Videodecoderzeugs wird oftmals von der GPU abgespielt, wenn
> diese das unterstützt.

Braucht es aber nicht, mein Windows 8 NB hat gar keine. Der Nachteil ist 
dann aber kein ordentliches Vollbild bei Spielen.
Aber als Überprüfwerkzeug für Systemschwierigkeiten ist YT 
erfahrungsmäßig recht gut.

Was man noch hinzufügen könnte, zu dem, was alles oben schon geschrieben 
wurde, wäre eine möglichst "schmales" Test-Linux zu nehmen bzw. eines, 
welches sich ebenfalls schon gut bewährt hat wie z.B. ein 
HW-Diagnose-/LetzteRettungs-Linux.
Ubuntu z.B. hat von CD - besser DVD normalerweise überdurchschnittlich 
lange Ladezeiten. Für leistungsstarke Server, die auch nicht ständig 
neustarten müssen mag das egal sein, für normale 500 MHz Pcs aber eher 
nicht.

von René H. (mumpel)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Lustiges Reptil schrieb:
> Es gibt Rechner, die bei leerer Batterie am nächsten Morgen absolut kein
> Lebenszeichen mehr abgeben.

So war es bei einem Kollegen. Da war die Batterie leer, und dadurch 
wollte Windows die Grafikkarte nicht mehr erkennen.

von Recep (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gähn. Immer das gleiche: nicht funktionierende Namensauflösung.

von sid (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Sanduhr schrieb:
> Ich würde gerne wissen, worauf?

darauf, dass Du n neuen PC kaufst,
diese "lags" sind fast immer rein künstlich und Folge von "zu neuer" 
Software
insbesondere Chrome ist da ganz besonders gehässig.
(ähnlcih bei anderen chromium basierten browsern)

Schau mal ob Du eine sich nicht selbstupdatende alte Version findest, 
installier die in eine anderes verzeichniss und staune wie schnell das 
lüppt ;))

Und nein, das hat NICHTS mit Sicherheit zu tun, das ist Augenwischerei
für die Dümmsten unter den Usern,
das ist simples "forced retirement"
Softare updates sind immer für die neueste Hardwaregeneration optimiert.
alte Hardwaregenerationen werden da im besten Falle ignoriert,
im schlimmsten absichtlich zu Grabe getragen.

mein OPera 12 auf winXP ist schnell wie sau, braucht keinen 
nennenswerten Ram
etc.. Firefox 36 ist so ziemlich das Neueste was die olle xp Kiste 
verträgt.
immernoch alles tutti und flux.

Egal welcher Chrome, zwingt den Rechner gnadenlos in die Knie, ein Tab 
und mein Ram ist voll, zwei und die Auslagerungsdatei fängt an sich 
aufzupumpen und die CPU Last steigt ins absurde (wohlgemerkt noch kein 
Inhalt, nur leere tabs)

Mein Win7(pro 64bit, dual 3,2GHz 8-core xeon mit 96GB ram)
rennt wie bekloppt; es sei denn ich installiere n aktuellen Chrome 
Browser
(oder aktuellen Chromium basierenden Browser)

Anfang des Jahres (vor Corona gezeug.. Januar Anfang Februar würd ich 
sagen) hab ich mich nochmal an Chrome gewagt..
autoupdate zur installationszeit und meine CPU last ging auf 30% (auf 
zwei Kernen) für bestimmt ne Minute... nein kein update wurde geladen, 
war ja die aktuellste version..
drei vier fünf tabs kein Problem, ab dem zehnten Tabs wollte CHrome 4GB 
Ram!
VIER.. für nichts wichtiges
(zum Vergleich: OPera 12 auf winxp 25 offene Tabs, <500MB RAM <10% CPU 
load normalerweise unter eins bis ich was aktiv neu lade oder sende)

Und den Scheiss haben sie sich von Mobiltelefonen abgeguckt, grundlose 
updates (zum Teil erzwungen) nur um alte hardware nutzlos langsam zu 
rendern.
Leider betrifft das nicht nur Chrome..
aber vor allem.

Also: nimm mal n etwas älteren Firefox ud achte ggf darauf, dass Du 
während der installation des offline packages nicht online bist,
schalte die Auto-update funktion aus (ist bei aktuellen versionen nicht 
immer möglich, also obacht)
und versuch mal zum Spass damit.

wenn das merklich schneller ist liegt es weder an der BIOS Batterie (an 
der liegt's nie übrigens.. )
noch an einer langsamen festplatte (noch son Augenwischer unfug...)
meine HDDS sind uralt, haben mehr Betriebsstunden auf der Uhr als ein 
30jahre altes Taxi in Berlin
und solange sie nicht defekt sind sind sie auch schnell genug.

'sid

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sid schrieb:
> darauf, dass Du n neuen PC kaufst,

Ich tippe das auf einem Notebook von 2010, mit i5 540M Prozessor, 4G RAM 
und Windows 10. Allerdings mit einer SSD von 2011 statt der HDD. Von der 
Papierform her ist der bis auf die SSD wesentlich langsamer als der 
Phenom des TE.

3 weitere Tabs sind offen, mit 3 Zeitungsseiten. Chrome frisst 600 MB, 3 
GB RAM sind belegt. Funktioniert gut.

: Bearbeitet durch User
von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sid schrieb:

> diese "lags" sind fast immer rein künstlich und Folge von "zu neuer"
> Software
> insbesondere Chrome ist da ganz besonders gehässig.
> (ähnlcih bei anderen chromium basierten browsern)

Kann ich auch nicht bestätigen.

Hab noch regelmäßig ein altes X201-Notebook im Einsatz, Dual-Boot mit 
Windows 10 und Kubuntu 20.04 (über die Jahre und mehrere 
Release-Upgrades von 14.04 hoch-aktualisiert).

https://thinkwiki.de/X201

Core i5-540M, TurboBoost deaktiviert, 8GB Ram, SSD.

Unter beiden Betriebsystemen regelmäßige Updates, den neuesten 
Chrome/Chromium sowie Firefox, und Windows hat seinen Defender als 
Virenscanner laufen.
Läuft problemlos, auch mit mehreren Tabs und JS-lastigen Webseiten.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ein PC schnarchlangsam wird, kann es auch sein, dass er ungebetene 
Gäste beherbergt, die damit beschäftigt sind, andere zuzuspammen oder im 
Netz nach Löchern zu suchen.

von Niemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> Und keiner hat sich das MB vom TO mal genauer angesehen?
> Da ist ne OB-Grafik drauf, wenn er die aktiv hat weiß man doch wo das
> Problem liegt!

Ist natürlich Käse, habe ich mich vertan mit dem Board, also kann 
gestrichen werden.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cache  löschen. !!!  Ist immer eine gute idee.

Das editieren der HOSTS Datei wirkt Wunder. Einfach die üblichen 
Werbe/und Schnüffellinks auf 127.0.0.1 umlenken.

Habe ich über 10 Jahre so gemacht. Bis ich Kaspersky hatte, der blockt 
die von alleine (Browser-Plugin).

2. Maßnahme.

Starte MSCONFIG = Start -> eingeben > MSCONFIG.
Schmeiß alle Programme aus den Systemstart raus, die du nicht wirklich 
brauchst. Viele Programme müllen ein da den Speicher zu und "Kleinvieh 
macht auch viel Mist". Prüfe dort auch diverse Dienste. Viele Leute 
wechseln z.b. von Eifon auf Android und vergessen die Apfel-Dienste zu 
entfernen.

Keine Panik. Wenn es Stress gibt, einfach den Harken wieder rein. Es 
wird nix entfernt, nur das Laden verhindert.

3.) Installiere Firefox.
Man sollte IMMER ein 2 Reserve-Browser auf seinen System haben als 
Backup-Browser wenn der Standartbrowser Spinnt.  Teste mit diesen 
Browser die selbe Seite und beachte die Speed. Wenn der viel schneller 
ist, räume ihn auf.

Nachtrag:
Auf mein Android-Tablett hatte Chrome im letzten Monat so Probleme 
(Abstürze der schlimmsten Sorte) das ich den auf "Werkssystem" zurück 
setzen musste. Keine Ahnung ob das Problem auch auf PC auftritt. Da 
nutze ich Firefox als Hauptbrowser.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner aber wichtiger Hinweis.

Wenn Firefox richtig eingestellt ist, erscheint UNTEN eine Statusleiste. 
In dieser Leiste links unten steht immer welche Seite (links der Seite) 
er gerade abarbeitet.

Wenn bei mir eine Seite hängt, liegt es selten an der Seite selbst, 
sondern ein einen hängenden Werbeserver der Seite.

Mein Freund hat eine Profi-Seite und der hat sogar ein sogar ein Script 
laufen was ihn warnt wenn einer der Werbeanbieter Probleme hat.

von Nano (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rbx schrieb:
> Nano schrieb:
>> Das ganze Videodecoderzeugs wird oftmals von der GPU abgespielt, wenn
>> diese das unterstützt.
>
> Braucht es aber nicht, mein Windows 8 NB hat gar keine.

Muss ja dann ein Uralt NB sein. So Baujahr 2005.

Alle modernen NB haben in der CPU eine iGPU und die macht so etwas.

von rbx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nano schrieb:
> Alle modernen NB haben in der CPU eine iGPU und die macht so etwas.

Ich vermute mal du meintest GPU/iGPU? - ist mir auch erst hinterher 
eingefallen, dass dass mehrdeutig gemeint sein könnte.
GPU und iGPU sind aber nicht identisch, gerade wenn es um Systemleistung 
geht.

von Nano (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rbx schrieb:

> GPU und iGPU sind aber nicht identisch, gerade wenn es um Systemleistung
> geht.

Decoder für diverse Videocodecs haben die beide.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.