Forum: Haus & Smart Home Wie zwei Netzwerke nutzen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sören N (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe mir eine Raspi gekauft und benötige eine Verbindung über 
Netzwerkkabel zwischen Laptop und Raspi und die Internetverbindung über 
WLAN. Ich dachte mir, wenn ich dem Rechner über die Adaptereinstellungen 
eine satische IP zuweise, müsste ich doch eigentlich automatisch über 
WLAN ins Internet kommen. Bei mir ist es aber nun so, dass ich sobald 
ich das Netzwerkkabel zum Raspi einstecke, die WLAN Verbindung 
ausgeschaltet wird...

Wie kann ich das einstellen?

von Mike B. (mike_b97) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stichwort: Netzwerkbrücke
käme mir da in den Sinn

von Tilo R. (joey5337) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beide Geräte sollen über WLAN ins Internet, aber zusätzlich soll eine 
Direktverbindung per Kabel zwischen Laptop und Raspi bestehen?

Dann muss das Kabel-Netz in einen anderen IP-Adressbereich als das WLAN.
als z.B. 192.168.1.0/24 und 192.168.2.0/24
Jedes Gerät hat dann zwei IP-Adressen, eine im WLAN und eine im LAN.

von Sören N (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tilo R. schrieb:
> Beide Geräte sollen über WLAN ins Internet, aber zusätzlich soll
> eine Direktverbindung per Kabel zwischen Laptop und Raspi bestehen?
>
> Dann muss das Kabel-Netz in einen anderen IP-Adressbereich als das WLAN.
> als z.B. 192.168.1.0/24 und 192.168.2.0/24
> Jedes Gerät hat dann zwei IP-Adressen, eine im WLAN und eine im LAN.

Nein nur der Laptop soll über WLAN ins Internet.  Ich habe eine 
statische IP für die Ethernet eingestellt, aber sobald ich die 
Verbindung zw. Laptop und Raspi über Ethernet herstelle bricht die WLAN 
verbindung ab. Ich möchte meinem Laptop nur bei bringen, dass er bitte 
immer bevorzugt das WLAN nutzt. Zwischen Laptop und raspi brauche ich 
nur eine lokale Verbindungen.

von Kilo S. (kilo_s)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso nicht beide im wlan und dem Raspi im Router die Internetverbindung 
abschalten?

von Sören N (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kilo S. schrieb:
> Wieso nicht beide im wlan und dem Raspi im Router die
> Internetverbindung abschalten?

Weil der Raspi kein WLAN konfiguriert hat.

von Jan H. (j_hansen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sören N schrieb:
> Ich habe eine statische IP für die Ethernet eingestellt

Welche? Mit konkreten Informationen kann man dir besser helfen als mit 
Raterei. Anderes Netz als das WLAN-Netz?

> aber sobald
> ich die Verbindung zw. Laptop und Raspi über Ethernet herstelle bricht
> die WLAN verbindung ab. Ich möchte meinem Laptop nur bei bringen, dass
> er bitte immer bevorzugt das WLAN nutzt. Zwischen Laptop und raspi
> brauche ich nur eine lokale Verbindungen.

Hast du ein Gateway konfiguriert (am Ethernet)? Falls ja weg damit.

Ansonsten mal Google anwerfen mit "Windows Reihenfolge Netzwerke"...

: Bearbeitet durch User
von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir für 5-10 Euro eine USB-Netzwerkadapter auf RJ-45. Die schafft 
100 Mbit.

Steck sie rein. Ändere die 3 Stelle in der IP4-Adresse und schon hast du 
unter der Zahl ein neues Netzwerk was komplett getrennt ist von den 
anderen.

So trenne ich mein Hausnetzwerk nämlich vom Internet. Und das 
funktioniert prima. ABER ein Zugriff zwischen beiden Netzen ist OHNE 
Gateway etc. NICHT möglich. !!!

Einziger Nachteil sind die 100 Mbit. Eine mit mehr Leistung über USB 
kenne ich nicht.

Wenn du mehr Speed willst, muss Wlan ran. Da gibt es Adapter die 300 
Mbit oder mehr können.

von Max M. (jens2001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sören N schrieb:
> Wie kann ich das einstellen?

In der Eingabeaufforderung mit dem Befehl "route" die Routingtabelle 
ändern.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von Markus M. (adrock)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Routing hat das jetzt nichts zu tun.

Vermutlich ist auf Deinem Laptop entweder per Software (gibt es da eine 
Einstellung in Windows?) oder im BIOS (gibt es definitiv z.B. bei Dell) 
es so eingestellt, dass er das WLAN ausschaltet, sobald man ein 
Netzwerkkabel einsteckt.

Checke mal ob Du im BIOS da eine Einstellung findest.

: Bearbeitet durch User
von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Die ganze Einstellung bei ihm macht nur Sinn wenn er sein Netzwerk 
schützen / Trennen will ODER wenn er kein Router hat, der eine 
Wlan-Antenne hat.

Bei einen Raspberry <3 würde ich ansonsten nämlich 15 Euro ausgeben und 
mir den HAMA N150 USB-Wlan-Stick kaufen. Ihn in die Beere stecken und 
die via Wlan verbinden. Bei den Stick weiß ich 100 % das er läuft. 
Einige sollen lt.  Internet zickig sein.

Bei einer jüngeren Beere reicht es völlig wenn man das Wlan aktiviert.

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Grund heisst unter Windows "automatische Metrik" und bevorzugt die 
schnelle LAN-Verbindung gegenüber dem langsamen WLAN. Das lässt sich 
umstellen (TCP/IP erweiterte Einstellungen).

: Bearbeitet durch User
von Markus M. (adrock)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> Der Grund heisst unter Windows "automatische Metrik" und bevorzugt die
> schnelle LAN-Verbindung gegenüber dem langsamen WLAN. Das lässt sich
> umstellen (TCP/IP erweiterte Einstellungen).

Ja, aber nur wenn er eine Defaultroute in seinem LAN hätte.

Wenn das LAN-Interface manuell statisch konfiguriert wird und keine 
Defaultroute eingetragen wird, ist das kein Problem.

von TO mate (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermisse die Passage wo der TO das OS seines Laptops nennt...

von Bauform B. (bauformb)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Metrik, egal wie automatisch, kommt doch nur ins Spiel, wenn es zwei 
Routen zum Ziel gibt. Hier hängt am einen Interface aber nur genau ein 
einzelner Host. "Das Internet" ist also zwangsläufig nur über das andere 
Interface erreichbar (oder garnicht). Es ist sogar egal, in welchem 
Subnetz der Raspi lebt.
Sowas wie die BIOS-Schikane von Dell scheint mir wahrscheinlicher; soo 
ungeschickt kann doch nicht einmal Windows sein, es ist doch die 
zweit-einfachste Netzwerkkonfiguration der Welt?

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bauform B. schrieb:
> Sowas wie die BIOS-Schikane von Dell scheint mir wahrscheinlicher; soo
> ungeschickt kann doch nicht einmal Windows sein, es ist doch die
> zweit-einfachste Netzwerkkonfiguration der Welt?

ja, "Andere User(innen) fg dürfen diese Internet-Verbindung nutzen". 
Das muss man nur an harken. ;)

Und dann routet Windows das sogar automatisch ins Netz. ;)

von Markus M. (adrock)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Bauform B. schrieb:
>> Sowas wie die BIOS-Schikane von Dell scheint mir wahrscheinlicher; soo
>> ungeschickt kann doch nicht einmal Windows sein, es ist doch die
>> zweit-einfachste Netzwerkkonfiguration der Welt?
>
> ja, "Andere User(innen) fg dürfen diese Internet-Verbindung nutzen".
> Das muss man nur an harken. ;)
>
> Und dann routet Windows das sogar automatisch ins Netz. ;)

Äh, nein. Ich glaube Du hast immer noch nicht das Problem verstanden.

Zitat vom TO:

"Bei mir ist es aber nun so, dass ich sobald
ich das Netzwerkkabel zum Raspi einstecke, die WLAN Verbindung
ausgeschaltet wird..."

Und das hat genau nichts, aber auch garnichts, mit irgendwelchem Routing 
zu tun.

von npn (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Das muss man nur an harken.

An welchem Beet möchtest du harken? ;-)

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus M. schrieb:
> "Bei mir ist es aber nun so, dass ich sobald
> ich das Netzwerkkabel zum Raspi einstecke, die WLAN Verbindung
> ausgeschaltet wird..."

Axo. So ein kleines Problem nur.

Google ist dein Freund. Und ich hatte das Problem sogar mal bei einen 
Freund.

https://www.dell.com/support/article/de-de/sln143965/deaktivieren-wlan-automatisch-wenn-ein-lan-kabel-angeschlossen-ist?lang=de

Ist so ein Energiesparding :) Bloß an der falschen Stelle ;)

von S. Nilies (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
TO mate schrieb:
> Ich vermisse die Passage wo der TO das OS seines Laptops nennt...

Windoof

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
npn schrieb:
>> Das muss man nur an harken.
>
> An welchem Beet möchtest du harken? ;-)

Soll er lieber hacken? ;-)

von S. Nilies (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst wenn ich die automatische Metrik raus nehme und auf 10 Stelle, 
wird sobald ich eine LAN verbindung herstelle das WLAn unterbrochen

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S. Nilies schrieb:
> Windoof

Wer nicht in der Lage ist, sein Betriebssystem korrekt zu benennen, 
lässt gefälligst die Krummfinger vom Netzwerk.

von Ulf (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> S. Nilies schrieb:
>> Windoof
>
> Wer nicht in der Lage ist, sein Betriebssystem korrekt zu benennen,
> lässt gefälligst die Krummfinger vom Netzwerk.

Spaßbremse! Wohl keinen guten Stuhlgang gehabt?

von A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Laptops wurden jahrelang daraufhin optimiert, die Umschaltung zwischen 
LAN- und WLAN-Betrieb so fliessend wie möglich zu machen, und nun kommt 
jemand und will das wieder rückgängig machen. ;-)

Es gibt Laptops, bei denen LAN und WLAN alternativ gekoppelt sind und 
sich nicht gerne in beides gleichzeitig trennen wollen. Das kann u.U. 
sogar im BIOS konfigurierbar sein.

: Bearbeitet durch User
von Manfred (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Laptops wurden jahrelang daraufhin optimiert, die Umschaltung zwischen
> LAN- und WLAN-Betrieb so fliessend wie möglich zu machen, und nun kommt
> jemand und will das wieder rückgängig machen. ;-)

Der ganze Rechnerscheiß wurde jahrelang daraufhin optimiert, den 
Benutzer zu bevormunden und wissende Nutzer zu behindern!

Ich habe schon mehr als einen Laptop wahlweise per LAN und / oder WLAN 
betrieben, auch in Konstellationen, wo der dann in zwei verschiedenen 
Netzen aktiv war. Ich weiß aber so leidlich, was ich tue und "route 
print" bzw. "route add" sind mir vertraut.

> Es gibt Laptops, bei denen LAN und WLAN alternativ gekoppelt sind und
> sich nicht gerne in beides gleichzeitig trennen wollen. Das kann u.U.
> sogar im BIOS konfigurierbar sein.

Siehe den Beitrag von Schlaumeier: 
Beitrag "Re: Wie zwei Netzwerke nutzen?", da scheint sich 
Dell genau so eine schwachsinnige Bevormundung ausgedacht zu haben.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim HP 8440p gibts im BIOS die Option
  "Umschalten von LAN/WLAN"
Habs jetzt nicht ausprobiert, aber würde drauf tippen, dass man das 
deaktivieren muss, um beides gleichzeitig nutzen zu können.

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sören N schrieb:

> Nein nur der Laptop soll über WLAN ins Internet.  Ich habe eine
> statische IP für die Ethernet eingestellt, aber sobald ich die
> Verbindung zw. Laptop und Raspi über Ethernet herstelle bricht die WLAN
> verbindung ab.

Dann hast du höchstwahrscheinlich die LAN-Verbindung für denselben 
Adressbereich konfiguriert.

Dann sorgt die automatische Metrik dafür, dass alle ausgehenden Pakete 
über die LAN-Schnittstelle gerouted werden.

Du mußt also für das LAN ein anderes Netz verwenden als für das WLAN.

Wenn man mal den "Normalfall" annimmt, dass also dein WLAN mit Adressen 
der Form 192.168.x.y und einer Netzwerkmaske 255.255.255.0 arbeitet, 
dann darfst du für das LAN keine Adresse verwenden, die ebenfalls mit 
192.168.x beginnt. Sprich: du musst für das LAN für x irgendeine andere 
Zahl zwischen 0 und 255 wählen und zwar auf dem Notebook und dem Raspi 
dieselbe. y hingegen muss zwischen 1 und 254 liegen und auf Notebook und 
Raspi unterschiedlich sein.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einmal zum langsam lesen.

Das ist eine Art ENERGIESPARMODUS. !!!!!

Da 99,9 % aller Leute nur 1 Netz nutzen, wird halt das andere 
abgeschaltet. Das spart Akku-Leistung. Und NUR darum geht es.

Ist bei einen modernen Handy genauso. Wlan + BT aus, Standortermittlung 
= GPS aus, und der Akku hält viel länger.

Wie man das bei DELL außer Kraft setzt, siehe Link oben von mir. Bei 
andern Rechnern mag es über das Bios gehen oder über sonstige 
Einstellungen.

Wer nicht in der Lage ist, seine Rechner zu konfigurieren soll 
gefälligst so leben + arbeiten damit, wie irgendwelche Leute die Kiste 
eingestellt haben, die genau so wenig Ahnung haben, wie der User selbst.

Ich brauche i.d.R. 1-2 Std. und ein neu installiertes Windows so 
einzustellen, das es meinen Wünschen entspricht. Inkl. Design, 
Auflösung, Schriftarten, Schnellstartleiste, 
Netzwerk+Sicherheitseinstellungen und was auch immer noch dazu gehört. 
Und ich kenne jeden Klick auswendig.!!!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.