Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Pappkarton-Sicken-Drücker gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Uwe S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe mich eben (und mal wieder) abgemüht, um einen zu großen Pappkarton 
zu verkleinern. Dazu muss man oft einige neue Sicken drücken, um den 
Karton an den Sicken umstellen zu können.

Für die Sickenherstellung wäre ein kleines Rad in einer Gabel + 
Griffstück hilfreich. Ob das Rad schon einer erfunden hat? Falls ja, 
dann sollte ich den Suchbegriff wissen, hier habe ich meist ein 
schlechtes Händchen.

Vielen Dank
Uwe

von Thorsten W. (hologram73)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
schau mal hier:
https://www.myspass.de/shows/tvshows/das-ding-des-jahres/C-Cutter--Macht-Kartons-kleiner--/34014/

ob das Teil auch die "Sicken" macht, weiß ich nicht mehr. Hatte das 
damals im TV gesehen.

VG
Thorsten

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe S. schrieb:
> Für die Sickenherstellung

Ist für Papier, aber bei dem Preis kann man es ja probieren:

https://www.pearl.de/a-PE8777-2021.shtml

Georg

von Daniel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme dafür den stumpfen Rücken von einem Speisemesser.

von Herman Kokoschka (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Lineal oder Latte und IRGENDEINEN schmalen Gegenstand.

Meine Güte!
Wie hilflos kann ein Mensch sein?

von Hospitant (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du kein Cuttermesser? Oberfläche leicht anritzen und gut ist...

von Michael B. (alter_mann)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns keine Handy-App gibt sind manche Zeitgenossen wohl echt 
aufgeschmissen. Und ja, so ein Rad gibt es schon - Schnittmusterrädchen 
nennt man's.

von AtariST (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PIZZASCHNEIDER?

von Uwe S. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Herman Kokoschka schrieb:
> Lineal oder Latte und IRGENDEINEN schmalen Gegenstand.
>
> Meine Güte!
> Wie hilflos kann ein Mensch sein?

Bei stabilen und doppelten Kartons wird das nicht viel bringen, außer 
dass die Oberfläche einreißt und dadurch die Kante geschwächt wird.

Meine Güte!
Wie dummfrech kann ein Mensch sein?

von Uwe S. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
AtariST schrieb:
> PIZZASCHNEIDER?

Genau so etwas suche ich. Nur schneidet das Ding. Und ich will nicht 
schneiden, sondern eine Sicke drücken. Das Rad sollte also stumpf sein, 
Radius ca. halbe Kartondicke.

von Toby P. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kartonriller?

von Stefan P. (form)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Hennes (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Uwe S. schrieb:
> Meine Güte!
> Wie dummfrech kann ein Mensch sein?

Full ack

Um es zu erweitern:
Wie engstirnig und ignorant und dabei noch laut sind bestimmte 
Menschen?!

"Mein" Karton ist die einzige Ausführung die es gibt, "mein" Karton gibt 
es nicht in größer, stärker, schwerer, anderer Materialzusammensetzung 
(Ja auch ein Karton muss nicht immer nur Pappe sein...) - somit sind 
alle anderen natürlich auch so, "meine" Voraussetzungen gelten als das 
einzig Ware - was bei mir funktioniert, funktioniert natürlich immer 
auch bei anderen... usw.

Den Karton kann man durch beliebige Begrifflichkeiten, auch  nicht 
materielle, abändern.
Wie sehr mich solche Zeitgenossen nerven und ärgern (ich kann das 
einfach nicht abstellen und ignorieren) ist kaum noch mit vernünftigen 
Worten darstellbar.

Leute, TOs: Fragt, fragt die scheinbar trivialsten Dinge und 
Vorgehensweisen nach, lasst euch nicht dummfrech (Uwe - die perfekte 
Beschreibung in ein Wort) einfach nach Google vertreiben.
Jeder Jeck ist anders und es gibt einfach, obwohl es immer wieder 
behauptet wird, kein Allgemeinwissen - es gibt das Wissen was bei einen 
Großteil eines bestimmten Kulturkreis vorhanden ist (woher kommt wohl 
der "Kulturschock" woher kommen die  Fallstricke wenn man sich in andere 
Kulturen begibt), nebenbei ändert sich dieses "Allgemeinwissen" auch - 
vieles verliert an belang (einen Scheck ausschreiben, Bargeld am 
Bankschalter abheben, usw.) vieles ist für, auch gar nicht mal so alte, 
neu und eben nicht "automatisch" erlernt.
Das sollte zumindest der schon mal erfahren haben der ein ganz neues 
technisches Hobby (oder sich zwangsweise ergebendes Arbeitsumfeld - 
meist im Bereich Wohnung, Haus, Versicherungen, Behörden) beginnt:
Nichts aber auch wirklich nichts ist da selbstverständlich - schon 
alleine das Wissen wo man was bekommt, was man wirklich alles benötigt 
(irgendwas fehlt immer, wurde vergessen wenn man ganz neu in der Sache 
ist), wie man es händelt (kann schon beim anrühren von Spachtelmasse 
sein) usw.

Alles, aber auch wirklich alles macht man irgendwann zum erstem mal - 
und sei es das Fahrradfahren oder Schwimmen erlernen mit 50 Jahren weil 
es vorher aus bestimmten Gründen nicht möglich war, das warum hat 
niemand anderen außer den Betroffenen zu interessieren bzw. zu 
kritisieren - schon gar nicht in irgendwie öffentlichen Foren und (un-) 
sozialen Medien.

Hennes

von Rudi Radlos (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe S. schrieb:
> habe mich eben (und mal wieder) abgemüht, um einen zu großen Pappkarton
> zu verkleinern. Dazu muss man oft einige neue Sicken drücken,

Geht alles mit Handy. Man braucht nur eine App.

von Uwe S. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Toby P. schrieb:
> Kartonriller?

Das sind eher KartonKILLER. Denn damit wird der Karton perforiert.
Man perforiert, wenn man ein gezieltes Abreißen ermöglichen möchte.
Genau das möchte ich aber nicht.

von Chris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe S. schrieb:
> Herman Kokoschka schrieb:
>> Lineal oder Latte und IRGENDEINEN schmalen Gegenstand.
>>
>> Meine Güte!
>> Wie hilflos kann ein Mensch sein?
>
> Bei stabilen und doppelten Kartons wird das nicht viel bringen, außer
> dass die Oberfläche einreißt und dadurch die Kante geschwächt wird.
>
> Meine Güte!
> Wie dummfrech kann ein Mensch sein?

ich finde den Vorschlag mit Lineal oder schmalen Gegenstand immer noch 
besser als andere mit dem Pizzaschneider.
Deshalb war das nicht dummfrech sondern für Hilflose ein Hinweis in die 
richtige Richtung.
Ein bisschen mitdenken und weiterdenken kann ja nicht schaden um das 
Problem zu lösen.

von Dietrich L. (dietrichl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe S. schrieb:
> AtariST schrieb:
>> PIZZASCHNEIDER?
>
> Genau so etwas suche ich. Nur schneidet das Ding. Und ich will nicht
> schneiden, sondern eine Sicke drücken.

Ein scharfes Ding stumpf zu bekommen sollte doch nicht so schwierig 
sein?

von Carsten W. (eagle38106)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

von Sascha S. (dec)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Eventuell suchst du eine Andrückrolle? Die gibts auch mit schmalem 
Messingrädchen um in Ecken zu arbeiten. Diese würde sich zum Sicken von 
Karton eignen.

Erstbester Link:
https://www.re-natur.de/shop/andruckrolle-messing.html

Grüße

von Matthias B. (turboholics)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cuttermesser mit kunststoffgriff und metalleinsatz. Klinge im messer 
lassen, mit dem metalleinsatz über die wellpappe schieben.
Für gebrauchte amazonkisten sanft und mit gefühl, bei 3-lagiger 
wellpappe 2x mit druck.

Oder, wenn neue kartons gekauft werden: gleich welche mit vorgedrückten 
rillen kaufen

VG

von Uwe S. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dietrich L. schrieb:
> Ein scharfes Ding stumpf zu bekommen sollte doch nicht so schwierig
> sein?

Jo, ein Radius von halber Kartondicke wird sich dabei sicher von selber 
einstellen.

@ Matthias B.:
Ein Cuttermesser mit eingezogener Klinge war genau mein Werkzeug. Das 
hat mir bei dem doppelten Karton nur zwischen den Wellen den Deckel 
eingerissen. Eine Sicke über BEIDE Wellen des Kartons geht anders.

Ob diese KartonKILLER bei einem stabilen Karton einen Fuß in die Türe 
bekommen - wohl eher nicht. Ist wohl eher dafür gedacht, wenn man der 
Oma eine Tüte Kekse schicken will und der Spielzeugkarton ist zu groß 
dafür.

Sascha S. schrieb:
> Eventuell suchst du eine Andrückrolle?

Genau, so etwas suche ich. Nur eben mit einem schmalen Rad mit ca. 
4-6mm.
Aber ich sehe, es bahnt sich ein neues Projekt für den nächsten Winter 
an.

von Michael W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe S. schrieb:
> Genau, so etwas suche ich. Nur eben mit einem schmalen Rad mit ca.
> 4-6mm.

Schneidrad eines Rohrabschneiders vielleicht...? Gibt's als Ersatzteil 
einzeln zu erwerben.

von Theor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Uwe S.

Kurz zur Begrifflichkeit, damit die Suche einfacher wird: Es wird 
zwischen "Sicke" (Zur Versteifung) und "Falz" (zum bzw. als Folge des 
Knickens) unterschieden. (Siehe dazu auch Wikipedia).

Dem entsprechend gibt es "Falzbeine" bzw. "Falzräder".

Z.B. hier: https://www.cinoradesign.ch/falzen-mit-dem-cricut-maker/

Daraus leite ich ab, dass eine, auf einer Achse gelagerte, 
Unterlegscheibe eine mögliche Improvisation wäre.

von Dietrich L. (dietrichl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe S. schrieb:
> Genau, so etwas suche ich. Nur eben mit einem schmalen Rad mit ca.
> 4-6mm.
> Aber ich sehe, es bahnt sich ein neues Projekt für den nächsten Winter
> an.

Wenn du mir eine Zeichnung machst, kann ich dir so ein Rad aus Messing 
drehen. Griff und Halterung musst du dann aber selber machen ;-)

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema ist mal echt sick.

von Wuhann Wolfjang von Jöte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um wieviele Kilometer Sicken pro Jahr geht es denn eigentlich?

von sid (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein FALZBEIN

das macht das auch lineal hilft natürlich schon, das geb ich zu, aber 
zum Glück hab ich auch solches

'sid

von Matthias B. (turboholics)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ist dein Cuttermesser vielleicht zu scharfkantig? Probiers dann evrl 
doch mal mit nem reinen Plastikmesser.

Normal reicht es zumindest mir, wenn ich die Wellpappe auf der 
Innenseite eindrücke und dann einmal über die Handkante oder den 
Unterarm vorknicke. Außer natürlich du hast 200 Kartons am Tag zu 
verpacken... .

VG

von Max (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du suchst ein Stanzrillwerkzeug, bzw. geh mal auf die Suche nach dem 
Begriff "Stanzrillen" Ich hab sowas in grauer Vorzeit schon mal in einem 
Copyshop gesehen, da wurde in einem gerät mit Fußbedienung eine Rille in 
Karton gepresst, um den später zu Heftumschlägen weiterverarbeiten zu 
können

Ich hoffe, das hilft weiter

von Frank G. (frank_g53)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe S. schrieb:
> wäre ein kleines Rad in einer Gabel

Im jeden Nähkasten liegt ein Kopierrad:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kopierrad

Karton anritzen und umknicken.

von Wollvieh W. (wollvieh)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende gerne riesige Pappstücke von Möbeln, um maßgeschneiderte 
Kartons zu schnitzen. Vorzugsweise für Elektrogeräte vom Format 
Tischmultimeter bis Stereoanlagen-Baustein/19-Zoll-Einschub.

Am besten funktioniert zweilagige Wellpappe, ist fast so hart wie Holz. 
Kleben mit Heißleim.

Wenn man dann das Gerät auf passend geschnittener Styroporplatte 
draufstellt, kann man die Pappe dahinter hochklappen und erhält einen 
Knick. Soweit die Theorie.

In der Praxis wird das Gerät durch die Hebelwirkung nach vorne 
geschoben, die Pappe knickt irgendwo und statt einem 90°- gibt es auch 
gerne mal zwei 45°-Knicke.

Pizzaschneider mit aufgeklebtem Kantenschutz könnte vielleicht helfen? 
Also "O-Ring mit Kerbe innen" gibts bestimmt auch (als Einzelstück 
sicher teurer wie ein fertiges Rollrad mit Weihnachtsmelodie aus China.) 
Man müßte bei dicker Pappe wohl eine Art abgerundetes Dreiecksprofil mit 
1 cm Breite und Tiefe verwenden, damit man auch die mittlere Lage 
zuverlässig eingedrückt bekommt.

Ich komme jetzt eher auf modifiziertes Kinderwagenrad, oder angeschärfte 
Rollschuhrolle. Wenn ich den nächsten Kindertretroller finde, probiere 
ich das mal aus.

: Bearbeitet durch User
von sid (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Naja dann..
Lego technik Rollen Räder in diversesten Durchmessern und breiten 
(manche nur 4-5mm breit, die kann man sogar auf 2mm verschmälern
fast immer Stumpf und aus ABS ;)

und wenn es was "grösser" sein darf.. dann kram doch mal in der 
Schublade nach alten selbstgebrannten CDs un bastel dir da n Griff dran
Nabe aus Holz, Bronzelager und Bolzen als Achse,
an nem Holzgriff festgeschraubt.. fertig

(gibt ja auch 8cm CDs und 3D Drucker für den Griff wenn man es 
schöner/kleiner haben will ;))

Ich mein mal ehrlich dein Haushalt ist VOLL von stumpfen runden 
Scheiben, wenn Du nur die Augen aufmachst findest Du sicherlich was was 
gut funktioniert.
oder sich mit minimalem Aufwand ändern lässt.
Garnspulen haben n Kragen den man absäbeln könnte und ein Loch für ne 
Achse zB
die Modelleisenbahn im Keller hat Räder die nahezu perfekt sind,
Du kannst mit ner Bohrmaschine und ner Feile n Prima Rad für jedes 
x-beliebige Kugellager basteln was bei Dir rumliegt,
In optischen Laufwerken sind CD Donuts die die Scheibe auf dem Motor 
halten,
die sich dafür super eignen (gestanztes entgratetes Stahlblech häufig)

Und wenn ich mich hier so umgucke, fallen mir noch ein halbes dutzend 
anderer runder Dinge ins Auge die dafür geeignet zu sein scheinen.

'sid

PS kurz: mach de ooogen uff ;)

von Sebastian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte sich auch bei Möbel-, Stuhl- und Transportrollen umschauen. 
Vielleicht findet sich da was passendes

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.