Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Autobatterie defekt?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andreas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

Ich habe hier eine neue Autobatterie die ich gestern geladen habe. 
Nachdem ich das Ladegerät abgesteckt habe, hatte die Batterie 13,3 V. 
Heute habe ich wieder gemessen und da hatte die Batterie nur mehr 12,6 
V. Das gleiche habe ich am Vortag auch schon gemacht mit dem gleichen 
Ergebnis. Ist das ein normales verhalten?

Über Nacht war an der Batterie nichts angeschlossen.

Danke
Andreas

von batman (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:
> Ist das ein normales verhalten?

Japp. Eine volle Batterie hat ca. 12.6V über längere Zeit.

von Roland F. (rhf)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Andreas schrieb:
> Ist das ein normales verhalten?

Ja.

rhf

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Andreas schrieb:
>> Ist das ein normales verhalten?
>
> Japp. Eine volle Batterie hat ca. 12.6V über längere Zeit.

Eine Volle hätte 12.8, aber er hat nur bis 13.3V geladen.
Sie ist zu 75% voll.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Japp. Eine volle Batterie hat ca. 12.6V über längere Zeit.

So isses!

Das Folgende ist Dummschwatz.

Michael B. schrieb:
> Eine Volle hätte 12.8, aber er hat nur bis 13.3V geladen.
> Sie ist zu 75% voll.

Beitrag #6390632 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Dichtemesser (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der wahre Ladezustand lässt sich am besten über die Säuredichte 
ermitteln.
Ansonsten ist die "Setzspannung" ein guter Anhaltspunkt. Nach 24 Stunden 
sind 12,6V vollkommen in Ordnung.

von uff basse (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dichtemesser schrieb:
> der wahre Ladezustand lässt sich am besten über die Säuredichte
> ermitteln.

Ist auch gaaanz toll praktikabel, denn die meisten Batterien
sind heutzutage so verschlossen dass man an die Säure gar
nicht mehr hinkommt.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uff basse schrieb:
> Ist auch gaaanz toll praktikabel, denn die meisten Batterien
> sind heutzutage so verschlossen dass man an die Säure gar
> nicht mehr hinkommt.

Du sollst ja auch gar nicht mehr messen, sondern alle zwei Jahre 
prophylaktisch neu kaufen. The show must go on.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.