Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug zweiteiliger Epoxykleber für Taschenmessergriff?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Messerkleber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einer der roten Kunststoffabdeckungen eines Mehrzwecktaschenmessers 
wölbte sich warum auch immer - darunter waren Blasen im halbelastischen 
Kleber zu sehen -  hochgedrückt.

Alles gut gereinigt und aufgerauht, die leichte 1 mm Wölbung bekomme ich 
im heissen Wasserbad glatt.

Ich will keinen Blasenwerfer als Kleber nutzen und dachte an Epoxykleber 
Type zwei Komponenten mit zwei Tuben die parallel Material in die 
Mischdüse drücken, doch bei meinem ist das Etikett ab.

Klebt solcher Epoxy einigermassen am Metall und hält das eine halbe 
Minute ca. 80° (höchste Abwaschtemperatur), also spricht was dagegen?

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Messerkleber schrieb:
> Klebt solcher Epoxy einigermassen am Metall und hält das eine halbe
> Minute ca. 80° (höchste Abwaschtemperatur), also spricht was dagegen?

Ich gucke immer "Forged in Fire – Wettkampf der Schmiede". Und da nehmen 
die regelmäßig Epoxy.  Aber Vorsicht. Durch die Serie weiß ich, das du 
dich da beeilen musst. ;) Du hast nur 5 Minuten, das ist das Zeug fest.

Also leg die Teile sauber gereinigt griffbereit hin  und simuliere das 
ganze. Dann anrühren und los geht's.

https://www.history.de/sendungen/forged-in-fire-wettkampf-der-schmiede/staffeln/staffel-6/sendung.html 
<- ist aber PAY-TV.

von Messerkleber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Wettkampf der Schmiede". Und da nehmen
> die regelmäßig Epoxy.

Danke, das war eine Ansage und jetzt erinnerte ich mich auch daran.

Arbeitsbericht:

Ich nutzte die leicht hohle Schale selbst als Mischgefäß. Jeweils an 
drei Stellen zwei Tropfen gesetzt, dann die Düsen um 180° gedreht und 
nochmals sechs Tropfen der Gegensorte darüber, dann die sechs Stellen 
mit einem Streichholz verrührt und in der Schale glatt abgestrichen, 
auch den unbenutzten Plastikzahnstocherkanal mit Epoxy befüllt. Es blieb 
nichts übrig und ich mußte nicht nachfüllen, auch ging nichts daneben.

Dann hab ich das Metallmesser darauf gelegt.

Jetzt ist das Messer mit drei Haushaltsgummis (Radieschen) mehrfach fest 
umwickelt und zu guter letzt hab ichs mit dazwischengelegter dicker 
Pappe in eine Schweisser- Grippzange gelegt. Da bleibst einige Tage, zum 
Schluss klebe ich noch einen winzigen Plastiksplitter mit Cyanacrylat 
fest. Dann aufs nächste Jahrzehnt ;)

von Messerkleber (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur ein Foto

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Messerkleber schrieb:
> Nur ein Foto

Wenn das ein originales Victorinox ist, beschwere Dich beim Hersteller 
- mit etwas Glück musst Du nicht reparieren.

Generell greife ich zum alten UHU Endfest 300 und härte es im Backofen 
aus. Muss man aber sehr sorgfältig abkleben, in der Aushärtephase wird 
der Klebstoff sehr dünnflüssig.

von Michael B. (alter_mann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Messerchen halte ich für ein Werbegeschenk. Dafür der Aufwand?
Na gut, wenn man den Kleber schon hat und an dem Teil hängt

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Aber Vorsicht. Durch die Serie weiß ich, das du
> dich da beeilen musst. ;) Du hast nur 5 Minuten, das ist das Zeug fest.

Es gibt auch 20min Epoxy.
Ich glaub auch es ist stabiler.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Das Messerchen halte ich für ein Werbegeschenk. Dafür der Aufwand?

Ich habe hier auch ein "Messerchen", welches ich als Werbegeschenk 
bekommen habe. Das hat mir ein Schweizer Geschäftspartner verehrt, 
original Victorinox und durchaus wert, gut behandelt zu werden.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Es gibt auch 20min Epoxy.
> Ich glaub auch es ist stabiler.

Ich kenne die Anwendung halt nur durch die Serie. Hab's selbst nie 
benutzt. Und da haben die nur das 5 Min. Zeug. vielleicht um die 
Kandidaten zu "motivieren". ;))

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> <- ist aber PAY-TV.

auf irgendeinem Sender via DVB-C läuft es aber auch so im Nachtprogramm 
(also als nicht pay tv)

von Witzbold (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mit 2k etwas klebe, benutze ich zusätzlich noch
einige winzige zusätzliche Klebestellen mit Sekundenkleber,
nicht vermischt mit dem 2k-Kleber.
Der fixiert das ganze zuverlässig bis zum entgültigen Aushärten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.