Forum: Offtopic Warum Ceranfeld kaum magnetisch


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tim Schnurz (Gast)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Warum ist ein Ceranfeld eigentlich kaum magnetisch?
Immerhin sollte es doch ein 2KW starker Elektromagnet mit 50Hz sein

: Verschoben durch Moderator
von Marek N. (bruderm)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bifilar gewickelt?

von Christian K. (the_kirsch)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ein Elektromagnet mit Gleichstrom betreiben wird.
Aber das Induktion-Kochfeld wie ein Transformator mit Wechselspannung.

Die Sekundärseite ist der Boden des Topfes, und weil der keinen 
Widerstand hat, wird der sehr stakt durch die induzierten Strom erhitzt.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Weils keine 50Hz, sondern eher 50kHz sind!

von Tim Schnurz (Gast)


Bewertung
12 lesenswert
nicht lesenswert
könnte es sein, dash heir einige Ceran und Induktion verwechseln.
Womöglich die, die selber immer auffordern zu lesen und zu verstehen?
Es geht um Ceran, also einem glühenden Draht ohne Elektronik

von Ralph B. (rberres)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian K. schrieb:
> Weil ein Elektromagnet mit Gleichstrom betreiben wird.
> Aber das Induktion-Kochfeld wie ein Transformator mit Wechselspannung.

seit wann sind Cerankochfelder schon automatisch Induktionskochfelder?

Ralph Berres

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tim Schnurz schrieb:
> Es geht um Ceran, also einem glühenden Draht ohne Elektronik

Oje, bin ich alt.....

Ja, Bifilar kommt schon fast hin. Der Draht ist mehrfach spiralförmig in 
sich gedreht, genau wie beim Glühobst. Das ist also ein wir war an 
Magnetfeldern, nichts was sich wirklich zusammenpaßt und verstärkt, eher 
auslöscht.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Tim Schnurz schrieb:
> Immerhin sollte es doch ein 2KW starker Elektromagnet mit 50Hz sein

Sagt wer?

von Frank L. (hermastersvoice)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ceran ist eine Glaskeramik, völlig unmagnetisch und hat auch keine 
Leistung.

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tim Schnurz schrieb:
> könnte es sein, dash heir einige Ceran und Induktion verwechseln.
> Womöglich die, die selber immer auffordern zu lesen und zu verstehen?
> Es geht um Ceran, also einem glühenden Draht ohne Elektronik

Ceran ist kein glühender Draht, sondern der Markenname einer Glassorte, 
aus der die Oberflächen von Kochfeldern gemacht werden. Das kann man 
sowohl für Infrarot-, als auch für Induktionsherde verwenden. Beide 
Arten von Herd beinhalten Elektronik.

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Tim Schnurz schrieb:
> Warum ist ein Ceranfeld eigentlich kaum magnetisch?

Warum sollte es ?

> Immerhin sollte es doch ein 2KW starker Elektromagnet mit 50Hz sein

Es ist eine Heizwendel unter Keramikglas durch die bis 10A Strom 
fliesst, richtig, aber die paar Windungen, bei mir 5, und dann auch noch 
hin und her statt rundrum, bewirken kaum ein Magnetfeld, zumal ihm der 
verstärkende Eisenkern fehlt.

Tim Schnurz schrieb:
> könnte es sein, dash heir einige Ceran und Induktion verwechseln.

So blöd wird nichtmal eine Hausfrau sein. Selbst wenn Induktionsfelder 
meist mit Keramikglas abgedeckt sind. Die Begriffe sind aber eindeutig 
zugeordnet.

von Codo (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf M. schrieb:
> Ceran ist kein glühender Draht, sondern der Markenname einer Glassorte,
> aus der die Oberflächen von Kochfeldern gemacht werden.
Ach wirklich? ;-)
Da sprichst du eine bekannte Tatsache ganz gelassen aus!
> Das kann man sowohl für Infrarot-, als auch für Induktionsherde verwenden.
Warum sprichst du die überall bekannten Namen "Ceran-Kochfeld" (auch 
"Glaskeramik-Kochfeld" genannt) nicht aus? Bist du wirklich der einzige, 
der diese Bezeichnungen nicht kennt?

von Gerald K. (geku)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ceran ist das Materiel der Kochfläche und sagt nichts über die 
Eneriequelle aus.
Es gibt Gas betriebene Cerankochfelder. Elektrische Cerankochfelder 
können im einfachsten Fall aus einem Heizwendel bestehen oder mit 
Elektronik versehen als Induktionsherd ausgeführt sei.

Welches Cerankochfeld meint derTO nun?

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald K. schrieb:
> Cerankochfeld

Laut Google/Wikipedia gibts das garnicht! :DDD

von Gerald K. (geku)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Codo schrieb:
> Rolf M. schrieb:
>> Ceran ist kein glühender Draht, sondern der Markenname einer Glassorte,
>> aus der die Oberflächen von Kochfeldern gemacht werden.
> Ach wirklich? ;-)

Ja wirklich.

> Da sprichst du eine bekannte Tatsache ganz gelassen aus!

Wie man in diesem Thread sieht, ist es wohl nicht jedem bekannt.

>> Das kann man sowohl für Infrarot-, als auch für Induktionsherde verwenden.
> Warum sprichst du die überall bekannten Namen "Ceran-Kochfeld" (auch
> "Glaskeramik-Kochfeld" genannt) nicht aus?

Warum sollte ich? Ich habe auf diese Behauptung geantwortet:

Tim Schnurz schrieb:
> Es geht um Ceran, also einem glühenden Draht ohne Elektronik

> Bist du wirklich der einzige, der diese Bezeichnungen nicht kennt?

Es ist halt wie mit der Hilti oder dem Tempo - Markennamen, die sich 
fälschlicherweise zum üblichen Begriff für etwas entwickelt haben. Nur 
dass hier die Verwirrung noch größer ist, denn ein Infrarot-Herd muss 
nicht zwangsläufig Ceran haben, dafür gibt es auch Induktionsherde mit 
einem Kochfeld aus Ceran.

von Codo (Gast)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Und was ist mit der Bezeichnung "Glaskeramik-Kochfeld"? Das ist ja wohl 
kein Markenname, den du hier als Ausrede für deine Spitzfindigkeiten 
gebrauchen kannst. Jeder wusste, was gemeint war, und dann kamst du mit 
der Krümelkackerei.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Codo schrieb:
> Jeder wusste, was gemeint war

Ähhh... Ich nich! ;P

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian K. schrieb:
> weil der keinen Widerstand hat, wird der sehr stakt durch die
> induzierten Strom erhitzt.

Wie ist das physikalisch möglich???

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Codo schrieb:
> Und was ist mit der Bezeichnung "Glaskeramik-Kochfeld"?

Kein Markenname, aber trotzdem nicht eindeutig.

> Das ist ja wohl kein Markenname, den du hier als Ausrede für deine
> Spitzfindigkeiten gebrauchen kannst.

Nochmal: Ich habe lediglich auf ein Posting geantwortet, das den Begriff 
verwendet hat.

> Jeder wusste, was gemeint war, und dann kamst du mit
> der Krümelkackerei.

Ach? Du solltest mal den ganzen Thread lesen. Ich war nicht der erste 
mit der "Krümelkackerei" und auch nicht der letzte.

Übrigens, hier ein Beispiel für ein Cerankochfeld:
https://www.bauknecht.de/h/kochen-backen/kochfelder/bauknecht-cerankochfeld-mit-induktion-bs-2677c-al/859991579760

Vielleicht sollte man den Herstellern sagen, dass sie Kochfelder aus 
Ceran bauen, die laut dir keine Cerankochfelder sind :)

: Bearbeitet durch User
von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt fehlt nur noch die allseits bekannte und beliebte Neonröhre, um 
das unter Ceran werkelnde Induktions- und Heizdraht-Kochfeld zu 
beleuchten, neben dem der Mikrowellenherd steht und gerne vom 
Wellensittich besucht wird.


MfG

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Marek N. schrieb:
> Christian K. schrieb:
>> weil der keinen Widerstand hat, wird der sehr stakt durch die
>> induzierten Strom erhitzt.
>
> Wie ist das physikalisch möglich???

Gar nicht, Christian hat Unsinn geschrieben.

von Codo (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf M. schrieb:
> Übrigens, hier ein Beispiel für ein Cerankochfeld:
> 
https://www.bauknecht.de/h/kochen-backen/kochfelder/bauknecht-cerankochfeld-mit-induktion-bs-2677c-al/859991579760
>
> Vielleicht sollte man den Herstellern sagen, dass sie Kochfelder aus
> Ceran bauen, die laut dir keine Cerankochfelder sind :)

Die schreiben ja auch nicht einfach "Cerankochfeld", sondern ergänzen 
die Bezeichnung noch durch "mit Induktion". Und das ist ja auch völlig 
korrekt.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für mich ist der Begriff "Ceran Kochfeld" die allgemeine Bezeichnung für 
Elektroherde mit einer durchgehenden Glas-ähnlichen Oberfläche unter der 
sich Infrarotstrahler befinden.

So hießen die halt anfangs, als sie in Massen auf den Markt kamen. 
Ähnlich nutzen wir auch folgende Begriffe: Styropor, Cola, Jeep, Walkman

Wir wissen auch alle, was gemeint ist, wenn jemand einen "Döner" isst, 
obwohl das Wort in Wahrheit keinesfalls das gefüllte Fladenbrot 
bezeichnet.

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Es ist eine Heizwendel unter Keramikglas durch die bis 10A Strom
> fliesst, richtig, aber die paar Windungen, bei mir 5, und dann auch noch
> hin und her statt rundrum, bewirken kaum ein Magnetfeld, zumal ihm der
> verstärkende Eisenkern fehlt.
Weder Ceran noch Eisenkern ändert irgendetwas an der magnetischen 
Feldstärke, die ein stromdurchflossener Leiter erzeugt.
Bei 5 hin und her laufenden Windungen (?) heben sich dicht über der 
Platte die Einzelfelder trotzdem nicht überall auf.

von Gerald K. (geku)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ceran ist ein Markenname der Schott AG (in Mainz) für 
temperaturwechselbeständiges Glas und Waren daraus.


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ceran

Unter diesem Namen werden auch Kochfelder, die aus diesem Material 
gefertigt werden, erzeugt. Die Art der Beheizung ist eine andere Frage.

https://www.kochfelder.net/gas-cerankochfeld/

: Bearbeitet durch User
von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Codo schrieb:
> Die schreiben ja auch nicht einfach "Cerankochfeld", sondern ergänzen
> die Bezeichnung noch durch "mit Induktion". Und das ist ja auch völlig
> korrekt.

Ja, das ist doch gerade das was ich sage: Wenn man von einem 
Cerankochfeld schreibt, muss man dazuschreiben, um welche Art es sich 
handelt. Du meintest aber, die Bezeichnung stünde für welche mit 
Infrarot.

Stefan ⛄ F. schrieb:
> So hießen die halt anfangs, als sie in Massen auf den Markt kamen.
> Ähnlich nutzen wir auch folgende Begriffe: Styropor, Cola, Jeep, Walkman

Oder z.B. Heroin, Inbus oder Föhn, sowie das Einweckglas.

Cola ist für sich übrigens kein Markenname.
Ich stelle fest, es gibt auch echt für alles eine Wikipedia-Seite :)
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Cola-Marken

: Bearbeitet durch User
von Tim Schnurz (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
kotz..kein Nerv mehr weiter zu elsen.
Wie imemr in diesem Forum komtm es zu dummen Diskussionene.
Wer tatsächlich so begriffstutzig ist undn auch ncoh meint diskutieren 
zu müssen, wenn er nicht schnall was mit meinem Ceranfeld gemeint ist 
dem ist echt nicht mehr zu helfen.

Die ganzen Spitzfindigekeiten das sowohl Ceran mit und ohne Induktion 
existent ist..ist mal wieder ein Armutszeugnis für dieses FOrum
Das gleiche bei anderen technischen Fragen, wo ständig Datenblätter, 
Schaltbilder etc benötigt werden, weil man es für einige offenbar nicht 
möglich ist, vom kleinsten gemeinsamen Nenner auszugehen


Den Anderen danke ich, das mit dem Wendel und das es sich dadurch 
aufhebt klingt natürlich plausibel, daran hatte ich nicht gedacht

Und die anderen...diskutiert mal schön weiter und spiegelt mal schön den 
Querschnitt dieses Forum wieder..

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Tim Schnurz schrieb:
> kotz..kein Nerv mehr weiter zu elsen.
> Wie imemr in diesem Forum komtm es zu dummen Diskussionene.
> Wer tatsächlich so begriffstutzig ist undn auch ncoh meint diskutieren
> zu müssen, wenn er nicht schnall was mit meinem Ceranfeld gemeint ist
> dem ist echt nicht mehr zu helfen.

Yo. Erstmal die anderen beschimpfen, dass sie zu blöd sind, deinen Text 
zu verstehen... Auf die Idee, dass du zu blöd bist, die Frage 
unmissverständlich zu stellen, bist du noch nicht gekommen, oder?

Aber Krümelkacker gibt's hier genug, da geb ich dir Recht...

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> Auf die Idee, dass du zu blöd bist, die Frage
> unmissverständlich zu stellen, bist du noch nicht gekommen, oder?

Das hat er doch gemerkt und die fehlende Info längst nachgereicht. Ihn 
stört nur, dass trotzdem weiter über Begrifflichkeiten diskutiert wird.

von was (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Ihn stört nur, dass trotzdem weiter über Begrifflichkeiten diskutiert
> wird.

Worüber sonst? Die Frage des TO wurde längst mehrfach beantwortet.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf M. schrieb:
> Du meintest aber, die Bezeichnung stünde für welche mit Infrarot

So ist das auch. Jede Hausfrau, jedes Küchenstudio weiss das. Nur wer 
wie du nur McDonalds kennt, ist da halt ahnungslos.

Rolf M. schrieb:
> Wenn man von einem Cerankochfeld schreibt, muss man dazuschreiben, um
> welche Art es sich handelt.

Nein. Wenn Induktion zur Topferwärmung genutzt wird, heisst es auch 
Induktionsfeld, auch wenn es mit Ceran abgedeckt ist.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim Schnurz schrieb:
> könnte es sein, dash heir einige Ceran und Induktion verwechseln.

nicht nur, es gibt unter dem Glas auch mehr Möglichkeiten die 
Kochenergie zu erzeugen, Halogen, Heizplatte, Induktion!

Tim Schnurz schrieb:
> Wie imemr in diesem Forum komtm es zu dummen Diskussionene.

ja garbage in -> garbage out, und wer hat den Sche**ss angefangen?

Tim Schnurz schrieb:
> Warum ist ein Ceranfeld eigentlich kaum magnetisch?

Was hat Glas mit "magnetisch" zu tun?

Da könntest du auch fragen was Papiertaschentuch mit Elektronik zu tun 
hat.

Also der erste Fehler ist einem Troll auf dem Leim zu gehen!

: Bearbeitet durch User
von Codo (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Tim Schnurz schrieb:
>> Warum ist ein Ceranfeld eigentlich kaum magnetisch?
>
> Was hat Glas mit "magnetisch" zu tun?

Noch so ein Begriffsstutziger!
Merke: Ein Ceranfeld besteht NICHT nur aus der gläsernen Abdeckung!

von was (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Streitet euch doch lieber über die korrekten Artikel von Butter und 
Nutella.

Ich meine mit Ceranfeld jedes Kochfeld mit Ceranfläche.
Unlogisch, was?

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Codo schrieb:
> Joachim B. schrieb:
>> Tim Schnurz schrieb:
>>> Warum ist ein Ceranfeld eigentlich kaum magnetisch?
>>
>> Was hat Glas mit "magnetisch" zu tun?
>
> Noch so ein Begriffsstutziger!
> Merke: Ein Ceranfeld besteht NICHT nur aus der gläsernen Abdeckung!

wer hier, auch du mein Freund Brutus, OK MEIN Ceranfeld hat nicht nur 
eine Glaskante, es hat sogar eine Edelstahleinfassung, weil die meisten 
Schäden eh immer an der Glaskante auftreten!

Mein Ceranfeld hat eine Polybox zum Anschluß an das Steuerfeld, du Held!

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was schrieb:
> Streitet euch doch lieber über die korrekten Artikel von Butter und
> Nutella.

Da reinige ich doch lieber meine Popcornmaschine. Die is von Gestern 
noch total eingesift... :D

von Dergute W. (derguteweka)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
was schrieb:
> Stefan ⛄ F. schrieb:
>> Ihn stört nur, dass trotzdem weiter über Begrifflichkeiten diskutiert
>> wird.
>
> Worüber sonst? Die Frage des TO wurde längst mehrfach beantwortet.

Was diese Thematik in der Abteilung "Mikrocontroller und digitale 
Elektronik" zu suchen hat, wurde imho noch nicht genuegend von 
verschiedenen Positionen ausgeleuchtet.

Duck&Wech
WK

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dergute W. schrieb:
> Was diese Thematik in der Abteilung "Mikrocontroller und digitale
> Elektronik" zu suchen hat, wurde imho noch nicht genuegend von
> verschiedenen Positionen ausgeleuchtet.

ich vermisse auch die Trolldiskusion!

Tim Schnurz schrieb:
> Immerhin sollte es doch ein 2KW starker Elektromagnet mit 50Hz sein

falsche Annahme, falsches Ergebnis

lernte man schon in Hamburg (Elbphilharmonie), Stuttgart(21) und 
Berlin(BER)

: Bearbeitet durch User
von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Rolf M. schrieb:
>> Du meintest aber, die Bezeichnung stünde für welche mit Infrarot
>
> So ist das auch. Jede Hausfrau, jedes Küchenstudio weiss das.

Die Hausfrau mag meinen, das zu wissen. Die Hersteller "wissen" das 
offenbar nicht - siehe meinen Link oben.

> Nur wer wie du nur McDonalds kennt, ist da halt ahnungslos.

??? Ich würde diese Festlegung, dass Ceran® angeblich ausschließlich für 
Infrarot steht, eher mit "nur McDonalds kennen" verbinden. Ich kann auch 
über den Tellerrand schauen und erkennen, dass Ceran eigentlich was ganz 
anderes bedeutet, als das, was die Hausfrau damit assoziiert.
Wir sind hier auch nicht in einem Hausfrauen-, sondern einem technisch 
orientierten Forum. Da sollte man der Verwendung technisch korrekter 
Begriffe doch eine gewisse Bedeutung zumessen.

> Rolf M. schrieb:
>> Wenn man von einem Cerankochfeld schreibt, muss man dazuschreiben, um
>> welche Art es sich handelt.
>
> Nein. Wenn Induktion zur Topferwärmung genutzt wird, heisst es auch
> Induktionsfeld, auch wenn es mit Ceran abgedeckt ist.

Nochmals: Siehe meinen Link oben. Vielleicht solltest du ja Bauknecht 
darüber aufklären, dass ihr "Cerankochfeld mit Induktion" trotz 
Verwendung von Ceran gar kein Cerankochfeld ist.

: Bearbeitet durch User
von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf M. schrieb:
> Das kann man
> sowohl für Infrarot-, als auch für Induktionsherde verwenden.

sogar mit Halogen, also sind mindestens 3 Arten von "Ceranfelder" 
möglich und nun stellt euch vor auch ohne Ceran(tm), aber mit Glas!

und nun bestehe ich auf die Trolldiskusion!

: Bearbeitet durch User
von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. (jar)

>Dergute W. schrieb:
>> Was diese Thematik in der Abteilung "Mikrocontroller und digitale
>> Elektronik" zu suchen hat, wurde imho noch nicht genuegend von
>> verschiedenen Positionen ausgeleuchtet.

>ich vermisse auch die Trolldiskusion!

Scheinbar ist unser Forist im Urlaub.

von Richard H. (richard_h27)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf M. schrieb:
>> Stefan ⛄ F. schrieb:
>> So hießen die halt anfangs, als sie in Massen auf den Markt kamen.
>> Ähnlich nutzen wir auch folgende Begriffe: Styropor, Cola, Jeep, Walkman
>
> Oder z.B. Heroin, Inbus oder Föhn, sowie das Einweckglas.

im Gegensatz zum Aufweckgerät.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard H. schrieb:
> im Gegensatz zum Aufweckgerät

du meinst "spätrechtseinschlafen"?

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard H. schrieb:
> im Gegensatz zum Aufweckgerät.

Oder dem Grubengrabgerät.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:

> Jetzt fehlt nur noch die allseits bekannte und beliebte Neonröhre,

Zumindest haben Neonröhren eine ähnliche Farbe wie (nichtinduktive)
Glaskeramik-Kochfelder.

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Rolf M. schrieb:
>> Wenn man von einem Cerankochfeld schreibt, muss man dazuschreiben, um
>> welche Art es sich handelt.
>
> Nein. Wenn Induktion zur Topferwärmung genutzt wird, heisst es auch
> Induktionsfeld, auch wenn es mit Ceran abgedeckt ist.

Was ein Quatsch.

Das Wort Cerankochfeld sagt nur aus, dass es ein Kochfeld ist, was nach 
oben hin mit der speziellen Glaskeramik von Schott abgeschlossen ist, 
zum Beispiel im Gegensatz zu den früher üblichen Massekochfeldern mit 
Gusskochplatten.

Es sagt aber rein gar nichts über die Art der Beheizung aus. Das kann 
Strahlungsbeheizung sein oder Induktionstechnik.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.