Forum: Platinen DipTrace - Schaltplansymbol korrigieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze DipTrace 3.2.0.1 unter XP, um Schaltpläne zu malen.

Das Symbol für den Arduino ProMini bereitet mir Probleme, gefunden bei 
Github - .zip Anhang (Arduino.eli).

Rechts vom Baustein gibt es einen großen, leeren Bereich, siehe Bild 
"Grenzen". Schiebe ich nun die Maus auf eine Verbindung in diesem 
Bereich, Bild "Aktiv", kann ich sie nicht ziehen, sondern schiebe den 
gesamten Arduino-Block durch die Gegend.

Wo versteckt sich die Editierfunktion, dieses Symbol umzubauen, also die 
rechten Begrenzungen auf den Bauteilrahmen zu verschieben?

von Christian L. (cyan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst die Bibliothek doch nur mit dem Component Editor öffnen und 
bearbeiten. Es ist lediglich ein nicht sichtbarer Text in Form eines "~" 
am oberen rechten Rand, welches zum Symbol gehört. Das musst du nur 
löschen und neu speichern.

Wie öffnest du Diptrace? Wenn du die Launcher.exe nimmst, hast du immer 
gleich die Auswahl zwischen Schematic Capture, PCB Layout, Componernt 
Editor und Pattern Editor. Ansonsten findest du auch unter dem Reiter 
"Tools" im Schaltplanprogramm den Component Editor.

von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian L. schrieb:
> Du musst die Bibliothek doch nur mit dem Component Editor öffnen und
> bearbeiten. Es ist lediglich ein nicht sichtbarer Text in Form eines "~"
> am oberen rechten Rand, welches zum Symbol gehört. Das musst du nur
> löschen und neu speichern.

Mit dem Bauteil Editor habe ich schon ein paar simple Symbole gebaut 
oder umgebaut. An diesem Teil verzweifele ich.

Ja wo soll da denn unsichtbarer Text sein / etwas gelöscht werden 
können?

Was mir auffällt, rechts oben markiert, dass die Symbole nicht zentrisch 
im Fensterchen "Lage 0" liegen. Im Gegensatz zu anderen Symbolen sind 
sowohl Pins als auch der Rahmen "Lage 0" anstatt Lage 1.

von Christian L. (cyan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markiere einfach mal alles mit STRG-A. Dann siehst du oben rechts ein 
nicht sichtbares Element neben dem eigentlichen Symbol.

von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian L. schrieb:
> mit STRG-A

Vielen Dank, Christian!

Jetzt ist der Überhang weg und das Symbol konnte ich auch zentrieren - 
manche Dinge können so einfach sein :-)

Falls jemand mit DipTrace das gebrauchen kann, hänge ich es an.
(Für die lesbare Beschriftung muß im Stromlauf PinNummer auf unsichtbar 
gesetzt werden.)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.