Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Autom. Höhenverstellung Schneidbrenner


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bernd F. (metallfunk)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da würde ich mir gerne was basteln.
Leider sind die käuflichen Lösungen außerhalb meiner Geldmittel.

Beim Schneiden von 3-5mm Stahlblech kommt man mit der händischen 
Höhenverstellung nicht mehr hinterher, da die Maschine dann schnell
läuft und das Blech sich auch sehr schnell in der Höhe verformt.

Die professionelle Lösung sieht so aus:
https://www.iht-automation.com/de/produkte/autogensysteme/?tx_itmgproduct_product%5BproductUid%5D=23&tx_itmgproduct_product%5Baction%5D=detail&tx_itmgproduct_product%5Bcontroller%5D=Product

Einen Antriebsmotor für den Brenner gibt es auch günstig:
https://german.alibaba.com/product-detail/hs100-flame-plasma-torch-lifter-60278305847.html?spm=a2700.8699010.normalList.22.294d317cjDZ3Da

Eventuell reicht ja auch ein kleiner Getriebemotor mit 2-3 Nm,
direkt am Handrad.

Nur, wie steuert man das preisgünstig an?

Das Brennschneiden ist deutlich langsamer als Plasma, da muss
sich der Abstand nicht in Zehntelsekunden ändern. Als Verfahrweg
reichen ca. 2 cm.

Grüße Bernd

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Fühlerpin der das Blech berührt, unten eine Rolle oder so, und oben 
zwei Taster, einer für "Hängt" und einer für "Drückt".
Dazu 2 Relais und den Motor und fertig: Das Teil fährt ab, wenn "hängt" 
und auf wenn "drückt".

An Gravur-Fräsen wird der Kopf gefedert und liegt auf einem Ring, der um 
die Frässtelle auf dem Material liegt. Dieser gleitet drüber und stellt 
die Höhe ein.

von L. H. (holzkopf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd F. schrieb:
> Da würde ich mir gerne was basteln.
> Leider sind die käuflichen Lösungen außerhalb meiner Geldmittel.
>
Dann mußt Du Dir natürlich etwas anderes einfallen lassen, das 
hinreichend tauglich ist.

> Beim Schneiden von 3-5mm Stahlblech kommt man mit der händischen
> Höhenverstellung nicht mehr hinterher, da die Maschine dann schnell
> läuft und das Blech sich auch sehr schnell in der Höhe verformt.

Du kennst bestimmt die "Schneidwägelchen" für stinknormale 
Autogen-Schneidbrenner, die es erleichtern, einen bestimmten Abstand zu 
den Stahlblechen einhalten zu können.
In so eine rein mechanische Lösung könntest Du ebenfalls denken.

Heißt - die händische Höhenverstellung bei dünnen Stahlblechen komplett 
auskoppeln und durch eine selbsttätige Höhenverstellung ersetzen.
Genauer gesagt durch eine Höhenverstellung, die eigentlich gar keine 
ist, sondern viel mehr eine, die sich an das "Schmeißen" der dünnen 
Bleche anpassen kann.

Sowas könnte dann funktionieren, wenn Du Deinen Brenner in einer 
vertikal
frei beweglichen Gleitreibungs-Führung halterst
UND
den fixierten Brenner-Abstand zum Blech z.B. durch einen auf den Brenner 
geklemmten Abstandhalter in Form eines Al2O3-Stabes (unten rund, damit 
die Reibung minimiert wird) realisierst.
Wodurch sich der Schneidbrenner an die erwärmungsbedingte Deformation 
dünner Bleche anpassen kann.

Ist eine ganz interessante Aufgabenstellung, sowas rein mechanisch zu 
lösen. :)
Ein grundsätzliches Problem ist das jedoch aus meiner Sicht für Dich 
nicht.
Denn, wie im Bild erkennbar, kannst Du mindestens drehen, fräsen und 
schweißen.

Wie funktioniert die händische Höhenverstellung?
Handrad mit Zahnstange und entspr. Modulfräsung in dem enorm langen 
MS-Teil vor der eigentlichen Brenner-Düse?
Basiert die Halterung des MS-Teiles deshalb nicht ohnehin auf 
Gleitreibung oder wie verhält sich das konkret?

von Bernd F. (metallfunk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell klappt das mechanisch, aber es wird eine aufwändige
Konstruktion. Der Lesekopf hat eine Auflösung von 0,3 mm,
(Bereits bei einer Linie von 0,8mm lässt sich die Kante wählen,
die abgefahren wird.
Der Brenner bräuchte eine möglichst spielfrei Führung, das wird
direkt über den heißen Abgasen schwierig.

Ich tendiere zur elektronischen Lösung. Hier habe ich ein
recht günstiges Angebot gefunden. Für den Preis baut man
nichts mehr selbst.
Ebay-Artikel Nr. 113878108733

Viele Grüße
Bernd

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.