Forum: PC Hard- und Software Mehrere Festplatten Datenchaos


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von cyc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe hier meherere Festplatten 2,5" wovon ich allerdings maximal 2 
gleichzeitig anschließen kann und auf diesen Festplatten sind eine Menge 
Daten wie Musik, Bilder, Video, usw. und viele davon sind mehrfach 
vorhanden und wie bekomme ich da jetzt Ordnung rein ?

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cyc schrieb:
> meherere Festplatten 2,5" wovon ich allerdings maximal 2
> gleichzeitig anschließen kann

Dann musst du als erstes deine Daten auf eine ausreichend grosse 
Festplatte zusammenkopieren, dann kannst du dich daran machen, auf der 
deine Daten zu konsolidieren.

Georg

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Linux könntest Du auf der Konsole mit "fdupes" die Doubletten 
suchen und löschen.

von Jack V. (jackv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn nicht genug Platz zum Zusammenkopieren sein sollte: von einem 
kleinen Script die Hashes von allen Dateien zusammen mit ihren Namen und 
der Platte, auf der sie sind, in eine Datei schreiben lassen. 
Anschließend Doppelte aussortieren.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir ein USB-Hub und steck jede Platte in das hier.

https://www.pollin.de/p/festplattengehaeuse-nedis-usb-typ-c-3-5-703864

Problem gelöst.

Kleiner Tipp. Hat der USB-Hub Schalter spart man Strom weil die Platten 
nicht laufen (und nicht da sind im System).

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Dann musst du als erstes deine Daten auf eine ausreichend grosse
> Festplatte zusammenkopieren

gerade eine 4TB WDpassport 2.5" für 90,-€ gekauft
das reicht wieder um einiges zusammenzuführen.

ist zwar schade um die 1TB und 2TB aber was solls, ab und an umkopieren 
hilft auch.

von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jack V. schrieb:
> ... die Hashes von allen Dateien zusammen mit ihren Namen ...

Sowas in der Art macht git-annex:

https://git-annex.branchable.com/


Ist leider nicht sehr einsteigerfreundlich, aber ein recht mächtiges 
Werkzeug um dem Datei-Chaos Herr zu werden. (und ja, geht auch mit 
Windows).

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> ist zwar schade um die 1TB und 2TB aber was solls, ab und an umkopieren
> hilft auch.

sieh link oben. ;) Geben prima Backup-Platten. ;)

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> sieh link oben

wo mit externen Gehäusen für 3,5" bin ich so oft auf die Schnauze 
gefallen (trotz anders lautener Bechreibung) weil sie 8TB verweigerten 
mal eine 2TB Grenze hatten, mal eine 4TB Grenze.
Für "Kleinkram mag das gehen"

Ich bestellte 10x bis ein Gehäuse endlich mit meiner 8TB spielte!

von Jemand (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Εrnst B. schrieb:
> Jack V. schrieb:
> ... die Hashes von allen Dateien zusammen mit ihren Namen ...
>
> Sowas in der Art macht git-annex:
>
> https://git-annex.branchable.com/
>
> Ist leider nicht sehr einsteigerfreundlich, aber ein recht mächtiges
> Werkzeug um dem Datei-Chaos Herr zu werden. (und ja, geht auch mit
> Windows).

Würde ich kein zweites Mal Daten anvertrauen.

BTDT

von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> Würde ich kein zweites Mal Daten anvertrauen.

Magst du verraten, was für Probleme du da hattest?

Ich verwalte damit (seit 2013) etliche TB über 15 Repositories/Platten 
verteilt, und hab noch kein Bit verloren, im Gegenteil, es hat schon 
zweimal Bit-Rot erkannt und verhindert dass er sich ausbreitet.

von Jemand (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Εrnst B. schrieb:
> Magst du verraten, was für Probleme du da hattest?

Ich habe zum Testen versucht damit einfach mal etwa 200 GiB auf eine 
andere Platte bringen. Zwecks Anpassung der Parallelisierungseinstellung 
habe ich den Prozess auch zwischendurch mal mit Strg+C abgebrochen und 
neugestartet. Am Ende fehlten ganze Dateien, die dann aber nach 
genauerer Untersuchung noch in unbrauchbarer Form irgendwie im 
.git-Ordner steckten, dass irgendwas schiefgelaufen sei hat das Programm 
mir aber nie mitgeteilt. Das erfüllt nicht meine Anforderungen an 
Zuverlässigkeit und Fehlertoleranz.

von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> Zwecks Anpassung der Parallelisierungseinstellung
> habe ich den Prozess auch zwischendurch mal mit Strg+C abgebrochen und
> neugestartet.

Hmm... Komisch, damit hatte ich nie Probleme. Klar, nach dem Ctrl-C 
bleibt eine Halb-Übertragene Datei im .git, aber die würde erst im 
Dateisystem verlinkt sobald sie komplett wäre…
Könnte natürlich sein, dass git selber das übel nimmt, wenn der grad 
einen "commit" ausführt.

Danke jedenfalls für den Hinweis, dann bin ich mit harten Abbrüchen 
vorsichtig und nehm lieber "--time-limit" für den Aufruf.

Und Sorry @cyc, dass wir deinen Thread gekapert haben.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> wo mit externen Gehäusen für 3,5" bin ich so oft auf die Schnauze
> gefallen (trotz anders lautener Bechreibung) weil sie 8TB verweigerten
> mal eine 2TB Grenze hatten, mal eine 4TB Grenze.
> Für "Kleinkram mag das gehen"

in den Link steht klar + Deutlich "8 TB max.".  Das ist "zugesicherte 
Eigenschaft". Ergo kostenlos zurück schicken und Geld zurück.

Für so was sind Datenblätter da. Sehe ich echt kein Unterschied zwischen 
ein Festplatten-Gehäuse und ein Chip irgendwelcher Art.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> steht klar + Deutlich "8 TB max."

Der kluge Bauer legt nie alle Eier in einen Korb. Bei meinen 4 od. 5 
TB-Platten hatte ich schon einige Test-Nieten, was ich glücklicherweise 
noch frühzeitig mit hd2testw bemerkte. Der Test dauert zwar ewig, ist 
aber besser als Nutzdaten verlieren. 
https://www.heise.de/download/product/h2testw-50539

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.