Forum: Haus & Smart Home WLAN Steckdosen Unterschiede?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tom M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
WLAN Steckdosen gibts ja viele - 16A können viele auch schalten und 
messen.

Gibts welche die im Bereich <10W noch halbwegs genau(+-0,5W) messen und 
auch ohne Wolke noch funktionieren (an/aus W/Wh setzen/auslesen)?

von G. H. (schufti)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Genauigkeit - naja, hängt meist von Kalibrierung und verwendetem Chip ab
ohne Wolke - flashen mit Tasmota hilft
guggst du hier: https://tasmota.github.io/docs/
da findest du auch welche sich umflashen lassen.

von Tom M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G. H. schrieb:
> Genauigkeit - naja, hängt meist von Kalibrierung und verwendetem Chip ab

Hm, der CSE7766 z.B. ist in seinem SO8 Gehäuse doch recht 
minimalistisch, wenn man sich den gute alten CS5460A daneben vorstellt.

Taugt der CSE7766 wenn er kalibriert wurde?

von kenny (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nicht unbedingt WiFi sein muss, kann ich Dir die devolo Home 
Control Schalt und Messsteckdose V2 empfehlen.
In meinem Setup läuft das ganze System ohne Wolke ( Raspberry Pi).

https://www.devolo.de/devolo-home-control-schalt-und-messsteckdose-20

von Joachim S. (oyo)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Tom M. schrieb:
> Hi,
> WLAN Steckdosen gibts ja viele - 16A können viele auch schalten und
> messen.
>
> Gibts welche die im Bereich <10W noch halbwegs genau(+-0,5W) messen und
> auch ohne Wolke noch funktionieren (an/aus W/Wh setzen/auslesen)?

Ich persönlich liebe die "Gosund SP111", die auch unter dem Namen 
"Blitzwolf SHP6" bekannt ist:
https://www.amazon.de/Gosund-Steckdosen-erforderlich-Stromverbrauch-Fernsteurung/dp/B085RFKVW4/
Schon für 11 Euro pro Stück zu haben, mit integrierter 
Verbrauchsmessung, und trotzdem die vielleicht kleinste WLAN-Steckdose 
am Markt. So klein, dass man sie im Gegensatz zu fast allen anderen 
WLAN-Steckdosen in Mehrfachsteckdosen stecken kann, ohne dass sie 
benachbarte Steckdosen blockiert. Die SP111 ist auch ganz leicht offline 
zu verwenden, mit der tuya-convert-Software kann man die Steckdose auf 
Tasmota umflashen, ohne auch nur das Gehäuse öffnen zu müssen.

Wie genau die Verbrauchsmessung tatsächlich ist, weiss ich allerdings 
nicht. Klar ist aber: Wenn's genau sein soll, ist flashen alleine nicht 
ausreichend, dann muss die Steckdose nach dem Flashen noch kalibriert 
werden:
https://tasmota.github.io/docs/Power-Monitoring-Calibration/

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht das auch so wie hier: 
https://www.heise.de/ct/artikel/Tuya-Convert-IoT-Geraete-ohne-Loeten-vom-Cloud-Zwang-befreien-4283623.html 
beschrieben mit dem Umflashen auf cloudfrei?

von Joachim S. (oyo)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Geht das auch so wie hier:
> 
https://www.heise.de/ct/artikel/Tuya-Convert-IoT-Geraete-ohne-Loeten-vom-Cloud-Zwang-befreien-4283623.html
> beschrieben mit dem Umflashen auf cloudfrei?

Ja, zumindest bei der von mir empfohlenen SP111 geht das Umflashen 
besonders einfach mit der "tuya-convert"-Software, um die es in dem 
besagten heise-Artikel geht.

von Dirk K. (millenniumpilot)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen Dank für den Hinweis, daher soeben gekauft ;-)

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werd ich wohl auch tun...

Kann man den LED-Leuchtrand dann abstellen oder hängt der direkt auf dem 
Relais?

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja und reagieren die Steckdosen schnell und zuverlässig, wenn man 
sie über http ansteuert?

Ich hatte mal nen SonOff mit ner alternativen Firmware, das hat nicht so 
zuverlässig funktioniert, wie erhofft.

von Joachim S. (oyo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Werd ich wohl auch tun...
>
> Kann man den LED-Leuchtrand dann abstellen oder hängt der direkt auf dem
> Relais?

Der hängt Gott sei Dank nicht direkt am Relais, sondern kann 
konfiguriert/abgestellt werden. Noch so ein Vorteil gegenüber der 
Original tuya-Firmware, denn da verhält sich die blaue LED wohl 
tatsächlich so, als hinge sie direkt am Relais (zumindest früher, hat 
man mittlerweile vielleicht geändert)

Sven L. schrieb:
> Ach ja und reagieren die Steckdosen schnell und zuverlässig, wenn man
> sie über http ansteuert?

Ich persönlich habe noch nie erlebt, dass eine der Steckdosen nicht 
reagiert hätte. Wobei das ja vermutlich auch darauf ankommt, wie gut die 
WLAN-Verbindung an der Stelle ist, wo die Steckdose installiert ist.

Ausserdem verwende ich üblicherweise nicht die HTTP-Schnittstelle, 
sondern MQTT zur Steuerung, theoretisch könnte es bei HTTP also anders 
sein.

Sollte Zuverlässigkeit wider Erwarten ein echtes Problem für Dich 
darstellen, könntest Du zur Not auch die Verwendung von MQTT statt HTTP 
überlegen. Denn bei MQTT kannst Du durch die Wahl von QOS-Level 2 
sicherstellen, dass die Steckdose die Steuerbefehle auf jeden Fall und 
genau einmal erhält.

Zur Schnelligkeit: Könnte ich jetzt nur schätzen, die Verzögerung ist 
jedenfalls so gering, dass es mir nie negativ aufgefallen wäre. Die 
Verzögerung hängt übrigens auch davon ab, wie die Energiespar-Funktion 
konfiguriert ist: Bei Tasmota ist standardmässig die Energiesparfunktion 
"Dynamic sleep" mit 50ms aktiviert, was den Stromverbrauch angeblich von 
ca. 1.1W auf ca. 0.6W reduziert. Um noch mehr Strom zu sparen, kann man 
den Sleep-Zyklus auf bis zu 250ms verlängern (wobei die Steckdose dann 
etwas träger reagiert), oder man kann den Sleep-Modus ganz abschalten, 
was dann mit minimaler Verzögerung einhergeht.

https://tasmota.github.io/docs/Energy-Saving/

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim S. schrieb:
> Sollte Zuverlässigkeit wider Erwarten ein echtes Problem für Dich
> darstellen, könntest Du zur Not auch die Verwendung von MQTT statt HTTP
> überlegen. Denn bei MQTT kannst Du durch die Wahl von QOS-Level 2
> sicherstellen, dass die Steckdose die Steuerbefehle auf jeden Fall und
> genau einmal erhält.

Danke für Deine Info's

Ich würde die Teile bei mir in's Loxone einbinden und muss mich deshalb 
wohl mit HTTP zufrieden geben... zwangsläuftig.

Es sei dann die Teile könnten dann auch ModbusTCP.

von Chris K. (kathe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu den neueren Blitzwolf SHP6
Tuya-Convert might not be possible for this device if the manufacturer 
started using newest Tuya firmware since this template was published 
(2019-12-17).

Einfach hier Nachschlagen:
https://templates.blakadder.com/blitzwolf_SHP6.html

Tasmota kann mittlerweile auch Modbus. Was genau kann ich dir aber nicht 
sagen.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Tasmota kann mittlerweile auch Modbus. Was genau kann ich dir aber nicht
> sagen.
Ah okay, dann muss ich nochmal schauen...

Wie machen die das eigentlich mit der Leistungsmessung, werden da Strom 
und Spannung gemessen?

von Joachim S. (oyo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Zu den neueren Blitzwolf SHP6
> Tuya-Convert might not be possible for this device if the manufacturer
> started using newest Tuya firmware since this template was published
> (2019-12-17).

Oh... nicht gut. Dann muss man zum Umflashen zur Not halt doch auf die 
klassiche Variante per UART zurückgreifen.

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vom Tuya-Convert gab es ein Update. Ich habe noch vor ein paar Wochen 
zwei "Festnight" (Man diese Namen) damit tasmotisiert.
 https://www.amazon.de/gp/product/B07YZ19PRQ/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o05_s00?ie=UTF8&psc=1

Die sind unter der Haube SWA11.

Update per UART wird schwierig, diese kleinen Dinger sind fast immer 
zugeklebt.

von Dirk K. (millenniumpilot)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim S. schrieb:
> Ja, zumindest bei der von mir empfohlenen SP111 geht das Umflashen
> besonders einfach mit der "tuya-convert"-Software, um die es in dem
> besagten heise-Artikel geht.

gekauft, geflasht, kalibriert, geht. Stand heute funktioniert es also 
noch über OTA.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> 
https://www.amazon.de/gp/product/B07YZ19PRQ/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o05_s00?ie=UTF8&psc=1

Hab ich mir gleich auch eine bestellt gehabt, ist heute gekommen, muss 
ich mal Updaten.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja funktioniert, am kompliziertesten war es den Cardreader und den 
SD-Card Adapter im Chaos zu finden.

von Joachim S. (oyo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Oliver S. schrieb:
>>
> 
https://www.amazon.de/gp/product/B07YZ19PRQ/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o05_s00?ie=UTF8&psc=1
>
> Hab ich mir gleich auch eine bestellt gehabt, ist heute gekommen, muss
> ich mal Updaten.

Die hat aber keine Verbrauchsmessung, oder?

@Alle: Zum Thema Verbrauchsmessung übrigens noch eine kleine Anregung, 
für was man das sinnvoll nutzen kann:
Bei einem Freund von mir stehen Waschmaschine und Trockner im Keller, 
und wenn die nach 1-2 Stunden mit ihrem Wasch- bzw. Trocken-Programm 
fertig sind, geben die zwar Töne von sich, aber das hört man in den 
Stockwerken darüber nicht.
Und so kam es manchmal vor, dass er erst nach Tagen wieder an die nasse 
Wäsche in der Waschmaschine gedacht hat, die dann bereits muffig roch 
und knittrig war.

Das Problem hat er sehr clever mit zwei Tasmota-isierten WLAN-Steckdosen 
mit Verbrauchsmessung und einem kleinen Skript-Knoten in Node Red 
gelöst: Durch Beobachten des Verbrauchs-Verlaufs erkennt das Skript, 
wenn Waschmaschine/Trockner anfangen zu arbeiten bzw. mit ihren 
Programmen fertig sind, woraufhin er und seine Freundin automatisch eine 
entsprechende Nachricht auf's Smartphone geschickt bekommen.

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim S. schrieb:
> Die hat aber keine Verbrauchsmessung, oder?

Die Festnächte haben das nicht, es gibt auch tuya-Dinger mit 
Verbrauchsmessung. Wobei ich dadrüber nicht unbedingt eine Waschmaschine 
laufen lasswn würde, die zieht ja schon ordentlich Leistung und das muss 
alles über das kleine Relais. Oder die Software startet neu im Zustand 
"aus".
Aber wenn es bei dir in der Praxis geht mache ich mir wahrscheinlich zu 
viele Gedanken.
Ich hatte mal welche von Technoline, die haben nur Leistung gemessen und 
hatten kein Relais. Funkten auf 433 oder 864 und konnten per JeeLink 
empfangen werden. Aber überhaupt nicht vergleichbar mit der 
Funktionalität einer tasmotisierten Steckdose.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für meine Anwendung brauche ich das nicht.

Hab mal gesehen, das einer, wenn der Fernsehr eingeschaltet wurde und 
Energie verbraucht hat, automatisch die Rollos runtergefahren hat.

was mir noch schleierhaft ist, wie ich bei Tastendruck einen 
HTTP-Request auslösen kann.

von Joachim S. (oyo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Joachim S. schrieb:
>> Die hat aber keine Verbrauchsmessung, oder?
>
> Die Festnächte haben das nicht, es gibt auch tuya-Dinger mit
> Verbrauchsmessung. Wobei ich dadrüber nicht unbedingt eine Waschmaschine
> laufen lasswn würde, die zieht ja schon ordentlich Leistung und das muss
> alles über das kleine Relais. Oder die Software startet neu im Zustand
> "aus".
> Aber wenn es bei dir in der Praxis geht mache ich mir wahrscheinlich zu
> viele Gedanken.

Nicht bei mir selbst, bei einem Freund von mir. Der hat das jetzt seit 
ca. einem Jahr in Betrieb, und zumindest bisher scheint er keinerlei 
Probleme in dieser Richtung gehabt zu haben.

Sven L. schrieb:
> Für meine Anwendung brauche ich das nicht.

Ich war etwas verwirrt, weil es ursprünglich ja explizit um 
WLAN-Steckdosen mit Verbrauchsmessung ging.
Irgendwie dachte ich fälschlicherweise, Du wärest der Threadstarter 
gewesen.

> was mir noch schleierhaft ist, wie ich bei Tastendruck einen
> HTTP-Request auslösen kann.

Schau mal das mal an, das könnte Dir evtl. helfen:
https://forum.creationx.de/forum/index.php?thread/2108-http-request-mit-button-senden/

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim S. schrieb:
> Ich war etwas verwirrt, weil es ursprünglich ja explizit um
> WLAN-Steckdosen mit Verbrauchsmessung ging.
> Irgendwie dachte ich fälschlicherweise, Du wärest der Threadstarter
> gewesen.

Nein aber ich habe mich von deinen Erfahrungen triggern lassen, mir auch 
so ein Ding zu kaufen =)

Danke auch für den Link, mit den kryptischen Rules muss ich mich mal 
auseinandersetzen. Ich habe im Prinzip einen URL, die aufgerufen werden 
muss, damit die Taster das tun, was sie sollen.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal eine Rule für meine LoxoneSteuerung gebastelt:

Rule1 ON button1#state=2 DO WebSend [<IP>,<USER>:<PASSWORT>] 
/dev/sps/io/Eingang%209/Pulse ENDON

Die Rule frisst er tatsächlich, aber die Gegenseite 0 HTTP2 401 
Unauthorized

Irgendwie fehlt mir da gerade die Idee, aber grundsätzlich sollte es so 
gehen.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier nun die Lösung, die funktioniert:

Rule1 ON button1#state=2 DO WebSend [<user>:<passwd>@<ip>] 
/dev/sps/io/Eingang%209/Pulse ENDON

von Mathias A. (mrdelphi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

passt gerade in den Thread hier:

Letzte Woche hab ich mir die "Logilink PA0200" hier bestellt:
https://www.pollin.de/p/wlan-steckdose-logilink-pa0200-2-stueck-590486

Das Paket soll morgen ankommen. Mein Plan ist auch, Tasmota drauf zu 
flashen. Irgendwo im Netz hatte ich vor dem bestellen auch gelesen dass 
das problemlos gehen soll. Bin mal gespannt...gerade auch, weil ich mit 
Tasmota bisher noch nicht gearbeitet habe...

Hat hier jemand zufällig schon Erfahrungen mit denen?

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.