Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM mit Balanceregelung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von BerndB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

ich möchte ohne Einsatz eines Mikrocontrollers 2 PWM's mit
Balanceregelung entwickeln. Diese Regelung soll bei Mittenstellung des 
Potis
beide Kanäle mit 100% ansteuern. Je nach Potistellung hat der eine Kanal 
mehr und der andere weniger high-Signal.
Ohne Einsatz eines MC's fällt mir das schwer!

Vielen Dank!

Bernd

von Wer (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mehr als 100% wird aber schwer

von donvido (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NE555 + 1 Transistor in Emitterschaltung zum invertieren. Fertig?!

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt wie ne Bestellung.... :DDD

von BerndB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NE555 für einen Kanal ist mir bekannt, aber wie kann ich die Signale für 
2 Kanäle splitten?

von donvido (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BerndB schrieb:
> beide Kanäle mit 100% ansteuern.

Wer schrieb:
> Mehr als 100% wird aber schwer


BerndB schrieb:
> wie kann ich die Signale für
> 2 Kanäle splitten?


Deine Idee funktionniert nur, wenn in Mittenstellung beide Kanäle mit 
50% laufen. Mit der Emitterschaltung invertierst du dann dein Signal.

Wenn ein Kanal mit 80% läuft, ist der 20% auf LOW.
Der invertierte Kanal wäre dann 80% LOW und 20% HIGH.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BerndB schrieb:
> aber wie kann ich die Signale für
> 2 Kanäle splitten?

Warum? Invertieren reicht.
Wenn kanal 1 40% high ist dann ist er 60% low.
Invertiert hast du automatisch 60% high und 40% low.
Siehe:

donvido schrieb:
> NE555 + 1 Transistor in Emitterschaltung zum invertieren. Fertig?!

Edit: Donvido war schneller :-)

: Bearbeitet durch User
von BerndB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke das werde ich versuchen!

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BerndB schrieb:
> Diese Regelung soll bei Mittenstellung des
> Potis
> beide Kanäle mit 100% ansteuern.

Dann muß aber je nach Richtung ein Ausgang auf 100% feststehen und der 
andere abgeregelt werden.

von BerndB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigung, aber jetzt wird es schwer für mich!

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
BerndB schrieb:
> Entschuldigung, aber jetzt wird es schwer für mich!

Liegt an deiner Beschreibung!
So wäre es das bei Mittelstellung beide Kanäle 100% hätten und nur 
jeweils einer bis auf 0% geregelt wird, wärent der Andere dabei ständig 
auf 100% bleibt!?
Geh noch mal in dich und drösle das mal für Uns auf!

von was (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BerndB schrieb:
> Entschuldigung, aber jetzt wird es schwer für mich!

Wieso für dich? Du enthältst uns ja eine anständige Beschreibung vor, 
was du willst. Mal ein Diagramm, wenn das leichter ist.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo und Peter haben natürlich völlig recht.
Ich hatte implizit angenommen die 100% wären ein Schreibfehler und es 
ist 50% gemeint.
Weil mehr als 100% geht nicht!

@BerndB:
Mach eine Tabelle welches Puls Pausen Verhältnis erwartest du bei:
(0% ist dauerhaft aus 100% ist dauerhaft ein 50% ist Hälfte ein und 
Hälfte aus)

Potistellung  Kanal1  Kanal2
links
halblinks
mitte
halbrechts
rechts

: Bearbeitet durch User
von BerndB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr habt ja Recht! Entschuldigung!!

Meine Idee ist halt eben eine Balanceregelung wie bei einer 
Stereoanlage.
In Mittenstellung haben beide Kanäle 100%. Drehe ich nach links 
verändert sich dieser gegen null. Die andere PWM bleibt dabei bei 100%. 
Drehe ich nach rechts verändert sich diese PWM gegen null. Die linke PWM 
bleibt bei 100%.

Es tut mir Leid!

Mit Dank,
Bernd

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm ein Doppelpoti und zwei PWM-Bausteine, welche du unabhängig 
justieren kannst.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich seh da nen 4x OP. Zwei davon für den Sägezahn, je einen weiteren als 
Komparator....


PS: Hatten wir nich diese Jahr schon mal exakt die gleiche Anfrage?!

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BerndB schrieb:
> ich möchte ohne Einsatz eines Mikrocontrollers 2 PWM's mit
> Balanceregelung entwickeln.

Warum ohne uC? Ist der zu modern?

 Diese Regelung soll bei Mittenstellung des
> Potis
> beide Kanäle mit 100% ansteuern. Je nach Potistellung hat der eine Kanal
> mehr und der andere weniger high-Signal.

> Ohne Einsatz eines MC's fällt mir das schwer!

Machbar, aber unsinnig aufwändig, vor allem im Jahr 2020. Ein 
klitzekleiner ATtin13 kann das. Poti an einen ADC-Eingang, umrechnen, 2x 
PWM per Timer ausgeben, fertig. Braucht nur den Poti, AVR im DIL8 
Gehäuse und einen 100nF Kondensator. Kleiner und kompakter geht es 
nicht, und von der Programmierung her auch nicht bequemer.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Ich seh da nen 4x OP. Zwei davon für den Sägezahn, je einen weiteren als
> Komparator....
So würde ich das auch machen wenn ich keinen Tiny85 verwenden dürfte.

BerndB schrieb:
> ich möchte ohne Einsatz eines Mikrocontrollers 2 PWM's mit
> Balanceregelung entwickeln.
Nur aus reiner Neugier: was sollen denn diese beiden PWM für eine 
Frequenz haben und was wird damit letztlich angesteuert? Brauchst du in 
der "Mitte" des Potis einen kleinen "Voll-Angeschaltet"-Bereich, wo 
beide PWM 100% sind. Denn sonst gibt es ja nur genau 1 Position mit 
100%+100%.

> ich möchte ohne Einsatz eines Mikrocontrollers 2 PWM's mit
> Balanceregelung entwickeln.
Welchen Vorteil versprichst du dir davon?

: Bearbeitet durch Moderator
von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BerndB schrieb:
> Meine Idee ist halt eben eine Balanceregelung wie bei einer
> Stereoanlage.
> In Mittenstellung haben beide Kanäle 100%. Drehe ich nach links
> verändert sich dieser gegen null. Die andere PWM bleibt dabei bei 100%.
> Drehe ich nach rechts verändert sich diese PWM gegen null. Die linke PWM
> bleibt bei 100%.

Was ist denn der Sinn des Ganzen. Irgendwie klingt das so ein bischen 
nach einem unglücklichen Lösungsversuch für das ungenannte eigentliche 
Problem.
Vieleicht gibt es für das eigentliche Problem bessere Lösungen als dein 
"PWM-Balancer".

von BerndB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich merke schon,
dass Einfachste wird wohl sein das ich das mit einem MC mache,
dass ist kein Problem. Ich hatte gehofft das es eine Lösung gibt mit
"einfachen" OP's.
Mit der Schaltung werde ich kaltweiße und warmweiße Led's mischen.

Ich danke euch allen!

Bernd

von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BerndB schrieb:
> Mit der Schaltung werde ich kaltweiße und warmweiße Led's mischen.

Dumme Idee! Dann wird es, ausgehend von der Mittelstellung, nach rechts 
und links dunkler...

Besser:

donvido schrieb:
> Deine Idee funktionniert nur, wenn in Mittenstellung beide Kanäle mit
> 50% laufen.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Also doch die Version mit negieren.
Ergibt immer 100.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.