Forum: PC Hard- und Software Windows 10 bootet nicht mehr.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen, ich bitte mal um sachgerechte Tipps.

Ist Zustand

PC mit 2 physikalischen Festplatten
Multiboot

Erste Platte mit einigen logischen Laufwerken und Windows XP

Das hat immer anstandslos funktioniert

Vor geraumer Zeit kam dann die zweite Platte hinzu mit Windows 10.

Da hat auch funktioniert

Irgendwann hat mir W10 auf Meier XP Platte das Dateisystem ruiniert.
WXP konnte das aber selbsttätig reparieren.

Gestern wollte ich mal wieder W10 verwenden, Updates...

Danach hatte ich den Fehler das der Desktop zyklisch neu aufgebaut 
wurde. CPU Auslastung bis 100 %. System tot. Neu gestartet und angeblich 
ist das Filesystem defekt und W10 will es automatisch reparieren. 
Neustart und es blinkt die LED für die Festplatten Zugriffe.


Was mache ich am besten? Warten? Oder gibt es eine Möglichkeit es zu 
beschleunigen?

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie geht das Multiboot. ??

Via Bios des Mainboard oder via irgend einer Software.

Koppele die XP Platte ab. Und schau mal was Windows 10 dann macht.
Dann die Win-10 Platte abkoppeln und schauen was XP macht.

Ich würde das Booten IMMER vom Bios erledigen lassen wenn ich 2 einzelne 
Platten habe. Ist viel sicherer, weil das OS i.d.R. die andere Platte 
als "Datenplatte" ansieht.

von Pete K. (pete77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist denn das Filesystem kaputt? Was sagen die S.M.A.R.T. Werte der 
Festplatten?
Eventuell hilft eine Rettungs-CD (Windows oder Linux).

von Kris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommst du ins BIOS? Eine Festplatte deaktiviren bzw. gleich ausbauen und 
neu starten. Ein Versuch dürfte es wert sein.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Wie geht das Multiboot. ??
>
> Via Bios des Mainboard oder via irgend einer Software.
>
> Koppele die XP Platte ab. Und schau mal was Windows 10 dann macht.
> Dann die Win-10 Platte abkoppeln und schauen was XP macht.
>
> Ich würde das Booten IMMER vom Bios erledigen lassen wenn ich 2 einzelne
> Platten habe. Ist viel sicherer, weil das OS i.d.R. die andere Platte
> als "Datenplatte" ansieht.

Ich habe den Plopp Bootmanager verwendet.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lehne mich mal aus den Fenster und behaupte das das Update sich mit 
den Bootmanager nicht verträgt. Aber wie man das wieder hin bekommt. 
?!?! Keine Ahnung

Aber ich würde auf alle Fälle die "*Nicht* Bootplatte (siehe Bios) 
abklemmen und größeren Schaden zu vermeiden.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, darauf wird es wohl hinauslaufen. Momentan rödelt die Kiste 
wahrscheinlich auf der 1TB W10 Platte herum.


Dann unter den Tisch und rumgeschraubt....

Die BIOS Bootauswahl ist wohl die bessere Methode.

Und den Plopp muss ich erst auch noch in die Tonne kloppen...

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das was noch funktioniert ist der Mauszeiger unter W10. Grrrr....

von herbert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Irgendwann hat mir W10 auf Meier XP Platte das Dateisystem ruiniert.
> WXP konnte das aber selbsttätig reparieren.

Normalerweise rührt ein gestartetes Windows eine Sytempartition auf 
einer anderen Platte nicht an. Die taucht nicht mal im Explorer auf.
Möglich, dass die xp Platte sich am verabschieden ist, die  würde ich 
,mit smart überprüfen. Na und klar, beide Platten mal solo testen. Ich 
starte meine benötigte Systemplatte immer über die Bootauswahl....bei 
mir F12.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich hasse ist daß das OS etwas macht aber keinen Output darüber dem 
User gibt was es tut. Ein Scheiß OS.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Rumms kaputt schrieb:
>> Irgendwann hat mir W10 auf Meier XP Platte das Dateisystem ruiniert.
>> WXP konnte das aber selbsttätig reparieren.
>
> Normalerweise rührt ein gestartetes Windows eine Sytempartition auf
> einer anderen Platte nicht an. Die taucht nicht mal im Explorer auf.
> Möglich, dass die xp Platte sich am verabschieden ist, die  würde ich
> ,mit smart überprüfen. Na und klar, beide Platten mal solo testen. Ich
> starte meine benötigte Systemplatte immer über die Bootauswahl....bei
> mir F12.

Mein Fehler war wohl diesen Plopp zu installieren.

Im Explorer sind unter WXP und W10 Alle Platten sichtbar.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abwürgen des PCs durch hart ausschalten will ich erst einmal nicht.

Nur warten, wie lange? Eine Stunde, zwei Stunden oder noch länger?

Eine Info muß her liebes OS. Sonst gibt es die rote Karte.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht das OS ist Schuld, sondern der Kopf, der davor sitzt.

Rumms kaputt schrieb:
> Ich habe den Plopp Bootmanager verwendet.

Dann trenne dich von dieser Variante.
Nimm einen Schacht und schieb die Platten einzeln rein.

Ich hatte auch einen Bootmanager und es hat mit Xp Vista W7 gut 
funktioniert.
Die Partitionen wurden gegenseitig versteckt.
Dürfen gegenseitig nicht sichtbar sein. Außer einer reinen 
Datenpartition.

Aber ab W10 ging das nicht mehr.
Irgendwas hat ihm an den anderen Partitionen nicht gefallen.
Hat sie bei Neustart umfangreich prüfen wollen.

Rumms kaputt schrieb:
> Abwürgen des PCs durch hart ausschalten will ich erst einmal nicht.
>
> Nur warten, wie lange? Eine Stunde, zwei Stunden oder noch länger?

Abwarten.
Ich hatte jetzt was ähnliches. Nur wegen einer neuen Grafikkarte.
Was sagt der Taskmanager?
Mal neustarten, sanft mit dem Taskmanager oder Powertaste.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Nicht das OS ist Schuld, sondern der Kopf, der davor sitzt.
>
> Rumms kaputt schrieb:
>> Ich habe den Plopp Bootmanager verwendet.
>
> Dann trenne dich von dieser Variante.
> Nimm einen Schacht und schieb die Platten einzeln rein.
>
> Ich hatte auch einen Bootmanager und es hat mit Xp Vista W7 gut
> funktioniert.
> Die Partitionen wurden gegenseitig versteckt.
> Dürfen gegenseitig nicht sichtbar sein. Außer einer reinen
> Datenpartition.
>

So ist es!

> Aber ab W10 ging das nicht mehr.

Das hat aber zu Anfang funktioniert.

> Irgendwas hat ihm an den anderen Partitionen nicht gefallen.
> Hat sie bei Neustart umfangreich prüfen wollen.
>
> Rumms kaputt schrieb:
>> Abwürgen des PCs durch hart ausschalten will ich erst einmal nicht.
>>
>> Nur warten, wie lange? Eine Stunde, zwei Stunden oder noch länger?
>
> Abwarten.

Mache ich gerade... grrrrr...

> Ich hatte jetzt was ähnliches. Nur wegen einer neuen Grafikkarte.
> Was sagt der Taskmanager?

Da komme ich nicht mehr hin...
Kann nur noch die Maus bewegen...


> Mal neustarten, sanft mit dem Taskmanager oder Powertaste.

Um 12 Uhr ist es soweit.

Dann wird geschraubt...

von Jim M. (turboj)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Was mache ich am besten?

Neue Festplatten kaufen. Das sind Verschleißteile.

Ich hatte hier grade das Problem das eine Festplatte kurz vor dem 
totalen Ausfall lange Zugriffszeiten (und niedriege Datenraten) hatte. 
Brauchte >24h für eine komplette Kopie via SATA, überraschenderweise 
ohne großen Datenverlust.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Mein Fehler war wohl diesen Plopp zu installieren.

Ganz sicher nicht. Der Fehler war Windows zu verwenden.

Da stand zufälligerweise vor kurzem, dass das Update einige Bootmanager 
zerschießt mit dem Update. Dieses Update dauert sehr lange. Durch eine 
langsame Verbindung konnte ich noch sehen, welche Teile da so nach und 
nach geholt wurden. Heruntergaladen wurden bei mir über 20GB aus dem 
Netz.

Da waren übrigens auch die ganzen Grafikanteile dabei (über 4GB waren 
das). Beim Hochfahren blieb erst mal für über drei Stunden der 
Bildschirm schwarz. Es war überhaupt nichts von Anfang an zu sehen. 
Auch keine BIOS/EFI-Meldung. Ohne die LED-Anzeige HD des Boards, hätte 
man gar nicht bemerkt, dass er arbeitet. Nach dem Mittagessen habe ich 
dann gesehen, dass er nichts mehr macht und anscheinend herunter 
gefahren ist. Der automatische Neustart klappte nicht. Beim ersten 
Hochfahren dauerte es sehr lange und die Maus ließ sich nur ruckelig 
bewegen.

Das dauerte auch gut eine Stunde. Ich beobachtete den Taskmanager und 
wartete bis der Rechner eine Pause machte, dh CPU und 
Festplattenzugriffe blieben mehrere Minuten niedrig. Fährt man die Kiste 
vorher herunter, dann wird immer ein Großteil dieses 
Installationsschrittes wiederholt.

Dann Neustart. Danach arbeitet der Rechner wieder eine Zeit. Wartete bis 
der Rechner eine Pause machte, dh CPU und Festplattenzugriffe blieben 
mehrere Minuten niedrig.

Dann noch einmal Neustart ins Win10. Nun war es "normal" von den Tasks. 
Ab diesem Zeitpunkt erst wieder ein anderes Betriebssystem auswählen.

D.h. andere Betriebssysteme daher erst nach dem zweiten oder dritten 
Neustart von Win10 erst über den Bootmanager auswählen.

von Manfred (Gast)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Nicht das OS ist Schuld, sondern der Kopf, der davor sitzt.

Nein, mir hat W10 mit seinen Updates schon 2 Rechner ruiniert ....

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
man kann ja die Start-Protokollierung aktivieren. Und sich danach das 
Log ansehen.

Ich liebe mein Windows 7. ;)

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So eine Scheiße habe ich mal mit der Slackware vor 40 Jahren und OS2 
gehabt. Diese Windows zehn ist ein Rückschritt in das letzte 
Jahrtausend! Ehrlich.

Und so was benutzen wir in einem großen E-Konzern!

Damals wurde die Zusammenarbeit mit denen noch hoch gefeiert.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Hier noch was zu lesen, was vielleicht helfen könnte.
>
> 
https://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/windows-10-erweiterte-start-option-aufrufen-und-auswaehlen-anleitung-so/

Dazu muß W10 erst einmal wieder funktionieren.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Hier noch was zu lesen, was vielleicht helfen könnte.
>
> 
https://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/windows-10-erweiterte-start-option-aufrufen-und-auswaehlen-anleitung-so/

Dazu muß W10 erst einmal wieder funktionieren.

Schlaumaier schrieb:
> man kann ja die Start-Protokollierung aktivieren. Und sich danach
> das
> Log ansehen.
>
> Ich liebe mein Windows 7. ;)

Wenn der Support nicht eingestellt worden wäre, dann hätte ich es auch 
noch drauf.

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Windows 10 bootet nicht mehr.

Die Zukunft ist nicht aufzuhalten, Stillstand ist Rückschritt.

(Verschwörungstheorien sind Theorien, nur
Merkels, Baerbocks, Scholzens, Eskens u.ä. arbeiten eifrig daran,
dass wir uns NIE mehr sorgen müssen -bzw. sollen-.

Nur manche, nicht alle, Theorien können auch wahr werden ... SCNR)

von Kastanie (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofan schrieb:
> Verschwörungstheorien sind Theorien, nur
> Merkels, Baerbocks, Scholzens, Eskens u.ä. arbeiten eifrig daran,
> dass wir uns NIE mehr sorgen müssen -bzw. sollen-.

Du gehörst hier echt zu den schrägsten Hobbyverschwörern.
Wenn man im echten Leben nichts wirklich bewirkt, dann versucht man halt 
hier den großen Weisen raushängen zu lassen.
Jeder braucht eben seine eigene Beweihräucherung.
Gesalbt seist somit auch du.
Geht's dir nun besser?

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofan schrieb:
>> Windows 10 bootet nicht mehr.
>
> Die Zukunft ist nicht aufzuhalten, Stillstand ist Rückschritt.
>
> (Verschwörungstheorien sind Theorien, nur
> Merkels, Baerbocks, Scholzens, Eskens u.ä. arbeiten eifrig daran,
> dass wir uns NIE mehr sorgen müssen -bzw. sollen-.
>
> Nur manche, nicht alle, Theorien können auch wahr werden ... SCNR)

Du vergaßt den Schulz.

von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
So, w10 abgeklemmt. PC gestartet, er will das Dateisystem reparieren. 
Machen lassen, gleiches Spiel. Irgendwann spielte xp wieder. Neustart. 
Wieder das gleiche Problem.

Prozedur wiederholen lassen bis xp wieder lief.
Danach aus dem Explorer nochmal für alle Laufwerke das Filesystem 
reparieren lassen.

Er werkelt noch...

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Peter D. (peda)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Nein, mir hat W10 mit seinen Updates schon 2 Rechner ruiniert ....

Das nenn ich mal hartnäckig.
Ich hätte spätestens nach dem 1. mal ein Systemabbild erstellt und 
wieder eingespielt.
Den Aomei Backupper finde ich recht einfach zu bedienen. Das Abbild 
macht er im Hintergrund.

von MeierKurt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:

> Ich hätte spätestens nach dem 1. mal ein Systemabbild erstellt und
> wieder eingespielt.

Ich ziehe von der Systemplatte einen Clone, der liegt dann still im 
Schrank - falls mal was ist, wird halt die Platte gewechselt (das habe 
ich eingeführt, nachdem ich mir mal mit einem Win10-Update den Rechner 
und das Wochenende ruiniert hatte).
Plattenwechsel geht am schnellsten  - und: funktioniert das, hat man 
eine gewisse Sicherheit, dass die Hardware noch in Ordnung ist.
Defekte (oder gefälschte) Hardware und Windows ist der Stoff, aus dem 
Alpträume sind...

von ui (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:


> Mein Fehler war wohl diesen Plopp zu installieren.

Der muss nicht im Bootsektor installiert werden. Wenn das ein primär ein 
windowsrechner ist such nach Windows BCD o. bcdedit


https://neosmart.net/wiki/bcdedit/

wird sicher auch deutsprachige Seiten geben.

---

den Plop kann man irgendwo installieren u. vom jeweiligen urlader sei es 
nun ein grub2 o. der Windows Boot Manager laden lassen, dann ist er aus 
dem Weg. Der plop ist ja nur unteressant wenn man wirklich etwas von 
beliebigen Medien booten will, inkl. Systemen die in imagedateien auf 
der Platte liegen.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
240 GB SSD reicht als Programmplatte völlig aus. Davon ziehe ich alle 
paar Monate mal ein Komplettbackup. Da passiert eh nix wichtiges.

DATEN liegen auf einer normalen Platte (2 TB mit Motor). Die wird 
regelmäßig gebackupd.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Hab kein uefi.

Vermutlich hast Du schon ein UEFI im Rechner. Es wurde aber für XP der 
BIOS-Modus (Legacy-Bios) eingestellt.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Rumms kaputt schrieb:
>> Hab kein uefi.
>
> Vermutlich hast Du schon ein UEFI im Rechner. Es wurde aber für XP der
> BIOS-Modus (Legacy-Bios) eingestellt.

Und wie bekomme ich das heraus?

von herbert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Und wie bekomme ich das heraus?

Bios gucken! Wie du da rein kommst wird beim Start kurz eingeblendet. 
Ansonsten im  Mainboard-Manual schauen. xp kann kein UEFI läuft normaler 
weise im Legacy -Mode.Secure boot deaktivieren.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Und wie bekomme ich das heraus?

Das kannst Du in Ruhe nachsehen, wenn es wieder läuft auf diese Methode 
(Systeminformationen):

https://m.com-magazin.de/tipps-tricks/bios/laeuft-pc-bios-uefi-1036221.html

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte das Problem so ähnlich schon einmal, da mußte W10 alle 
Dateisysteme reparieren auch für WXP.

Nur startet mein W10 nicht mehr korrekt, komme nicht in den Desktop.

Gibt es eine CD/DVD bzw. Stickware die als Life System weiter helfen 
kann?

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Z.Z. Ist nur die W10 Platte angeschlossen und die LED für die 
Festplatten Zugriffe flackert vor sich hin.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Gibt es eine CD/DVD bzw. Stickware die als Life System weiter helfen
> kann?

Natürlich.
Install DVD.
Oder W10 Reperatur Datenträger CD. Hast du noch nicht?

Kannst du aber auf jedem anderen W10 Rechner herstellen.
32 u. 64 Bit beachten.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Z.Z. Ist nur die W10 Platte angeschlossen und die LED für die
> Festplatten Zugriffe flackert vor sich hin.

Das war bei mir auch so und zwar über 3h.

Wenn Du auf diesen Beitrag zurückgehst:
Beitrag "Re: Windows 10 bootet nicht mehr."
- Prozessor 4 Kerne a 2.8GHz
- SSD 120GB
- 12GB RAM
Für das Update mit Festplatte rechne x2 bis x4 für die Zeitansätze.

Win10 macht aber auch eine Reperatur, notfalls auch vom Laufwerk.
Das hängt aber sehr stark von der Größe ab. Wenn da eine Terrabyte 
Platte drin ist mit einer super großen Partition "C:", wünschen wir viel 
Spaß beim Warten.

Wenn Du die drei Daten mit Deinen vergleichst, die hast Du noch nicht 
gepostet, könnte man abschätzen, wie lange das dauert.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
1TB Festplatte
4 Kerne

Mehr Daten habe ich nicht...

Denn er rödelt immer noch...

Die Selbstreparatur läuft immer noch. Grrrrrrr... grrrrrrr...

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Keine weiteren Ideen mehr?

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Keine weiteren Ideen mehr?

Ich trau mich gar nicht zu fragen:
Ein Backup des Zustandes, bevor du den Blupp installiert hast, ist 
vermutlich nicht vorhanden? Sonst hättest du es längst wiederhergestellt 
und wärst fertig.
Auch wenn das jetzt vielleicht so gar nicht nett ist:
Sowas nennt man "lernen durch Schmerz"...

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Das hätte mir auch nicht geholfen...

XP SP3 hat ja die Möglichkeit zu einem bestimmten Punkt zurück zu 
setzen...

So, diese Möglichkeiten Chkdsk auszuführen haben immer nur gezeigt das 
alles in Ordnung ist. Grrrr...

Aber diese Option war wirklich sehr hilfreich: Chkdsk „Laufwerk“: /r

Das war der Bringer!!!

Hier bekam ich gezeigt das Bezüge auf einem Volume existieren!!!

Diese Bezüge habe ich dann gelöscht, Chkdsk lief ohne Probleme durch und 
mein Windows XP ist so wie vorher, kein Datenverlust!!!

Jetzt kommt mein W10 dran...

Meine XP Platte ist vollständig abgetrennt...

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Und diese Bezüge wurden durch W10 verursacht!

von FummelDummRum (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Und diese Bezüge wurden durch W10 verursacht!

Diese Bezüge wurden durch planloses Herumgewürge und unmotivierte 
Ausschalterei des Recjhners verursacht, sonst gar nichts!

Warum wohl funktioniert das bei Millionen von Rechnern klaglos -bei Dir 
aber nicht?

Einfach mal die Pfoten davon lassen, wenn Updates stattfinden!

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
FummelDummRum schrieb:
> Diese Bezüge wurden durch planloses Herumgewürge und unmotivierte
> Ausschalterei des Recjhners verursacht, sonst gar nichts!

NAja.

https://www.wintotal.de/tipp/chkdsk-windows-10/

/F   Mit dem Parameter /F behebt CHKDSK auch Fehler auf dem Datenträger.

/F beinhaltet auch /scan.

/R   Mit dem Parameter /R sucht auf dem Datenträger auch nach 
fehlerhaften Sektoren und versucht diese wiederherzustellen.

/R beinhaltet auch /F.

Einfach gesagt : Sind Fehler auf den Sektoren sollte man mal die 
S.M.A.R.T.-Daten der Festplatte sind genauer ansehen.

Fehler durch "Brutales Ausschalten mit STROM-WEG" führt i.d.R. zu 
"Querverlinkungen" Wo drauf CHKDSK dann die Festplatte mit Sinnlosen 
TEMP-Dateien voll müllt. Einfach gesagt die FAT/Was auch immer Tabelle" 
weiß nicht wo der nächste Sektor ist, wo es weiter geht oder die 
Information wurde nicht in den Sektor gespeichert. Und so was passiert 
einfach, wenn der Rechner am arbeiten ist.

Fehler in einen Sektor hingegen sind eine Sektoren die die Prüfsumme 
nicht überlebt haben. Also für das System als "defekt = KAPUTT" gelten.

Parameter /F war unter DOS /Win 95/98 Standard.  Parameter /R habe ich 
fast NIE benutzt.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich auch nicht, nur hat er den Fehler explizit gefunden!

Mehrfach neu problemlos gebootet!

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
W10 wird gerade wiederhergestellt.

Die W10 Platte ist neu...

Und die XP Platte älter. Daher sehe ich mir auch noch die Smart Werte 
an. :)

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Das hätte mir auch nicht geholfen...

Doch! Hättest du ein Backup, wäre die gesamte Angelegenheit in maximal 
einer Stunde erledigt gewesen. Dann wäre nämlich dein gesamter 
Platten-Inhalt vom Backup auf die Platte kopiert worden und die Platte 
hätte ausgesehen, als wäre nie etwas passiert. So aber musstest du 
tagelang auf das böse Windows schimpfen. Hätte man sich alles sparen 
können...

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Backup ist ja prinzipiell eine gute Sache.

Nur wann, wie...

Täglich, stündlich... Ja, wie denn?

Dann muß man die aktuell spiegeln....

Wie sähe die Lösung aus?

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Windows XP läuft wieder wie geschmiert....

W10 ist immer noch kaputt. So ein scheiß OS!

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Täglich, stündlich... Ja, wie denn?

Ich mache zum Beispiel von der Systemplatte immer dann ein Backup, 
nachdem ich etwas neues installiert hab, ein Update gemacht hab oder 
sonst etwas wichtiges.
Somit bin ich im Fall der Fälle immer in der Lage, in kürzester Zeit das 
System wiederherzustellen. Überleg dir's mal. Es lohnt sich.

von FummelDummRum (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin D. schrieb:
> Rumms kaputt schrieb:
>> Täglich, stündlich... Ja, wie denn?
>
> Ich mache zum Beispiel von der Systemplatte immer dann ein Backup,
> nachdem ich etwas neues installiert hab, ein Update gemacht hab oder
> sonst etwas wichtiges.

Ich mache ein Backup, BEVOR ich ein Update erlaube oder etwas Neues 
installiere. Erscheint mir vernünftiger.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mache ich auch immer. Aber das W10 beide Platten fast geschrottet 
hat habe ich mir nicht vorstellen können.

2 unterschiedliche OS!!!

von ACDC (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Windows XP läuft wieder wie geschmiert....
>
> W10 ist immer noch kaputt. So ein scheiß OS!

welche CPU?

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> 2 unterschiedliche OS!!!

Das OS ist dem Backup völlig egal.
Was du gesichert hast, kannst du auch wiederherstellen.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Dann muß man die aktuell spiegeln....
>
> Wie sähe die Lösung aus?

echter Raid-Controller und 2 Festplatten.  Dann auf Mirror einstellen. 
Hilft aber nur gegen mechanische Defekte. NICHT gegen Fehler die 
Windows macht und gegen Viren / Trojaner etc.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also nach mehrfachem Abbruch der Boot Prozedur komme ich in...

1 die Wiederherstellung
2 automatische Reparatur wird vorbereitet
3 Diagnose des PCs wird ausgeführt
4 Datenträger werden repariert. Dieser Vorgang kann über eine Stunde 
dauern
5 selbsttätiger Reboot

Und dann flackert unregelmäßig die LED für die Zugriffe auf die HD

Grrrr.

Habe mal zwischendurch ein Life System gebootet. EinEn wichtigen Ordner 
konnte ich wiederfinden.

Da muß es doch eine Lösung geben... Grrrr Fußstampf...

von michael_ (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> W10 ist immer noch kaputt. So ein scheiß OS!

Es wird schon :-)

Ich hatte doch auch so einen W10 genannt, was wegen einer neuen Grafik 
5h gebraucht hat.
Jetzt habe ich das nach einer Woche wieder mal gestartet.
Nur vier "normale " Updates.
Ne 3/4h hat es mit Neu Starten rumgerodelt. Danach noch 1/4h mit 
"Bereinigen". Insgesamt 1 1/2h.
Und nein, die HD ist i.O.
Ist auch nur 80GB groß, davon 45GB belegt.

Wenn dein W10 wieder läuft, stelle die automatische Defragmentierung ab!

von michael_ (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Noch vergessen, es ist ein W10 HP.
Auf dem gleichen Rechner habe ich noch ein W10 Pro.
Da waren die Update in 10min erledigt.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wasserstandsmeldung

Das Blinkmuster der LED hat sich geändert von


————-@-@————-@-@—————   .....

In

-@-@-@-@-@-@-@-@-@-@-@ .....

Der Bildschirm ist nach wie vor Dunkel und bei Bewegung der Maus bewegt 
sich der Mauszeiger.


Was hat das zu bedeuten?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte einen ähnlichen Effekt ein einziges Mal beim  Neustart nach 
dem Update auf Build 2004. Komplett schwarzer Schirm, aber am linken 
Bildrand noch 2 Pixelspalten mit Inhalt. Daran habe ich dann gesehen, 
das die Kiste auf dem Login Bildschirm steht. also blind das Passwort 
eingegeben, Kiste baut den Desktop auf (immer noch nur 2 Pixelspalten 
mit meiner Desktop Farbe).
Also fertig rödeln lassen und dann Alt+F4 eingegeben und blind Enter 
gedrückt zum Runterfahren. Kiste fährt brav runter.
Der nächste Start war, als wäre nie was gewesen - alles wieder da, Kiste 
auf dem neuesten Stand. Ich habe das dann auf meine uralte ATI 
Grafikkarte geschoben.
Übrigens hatte ich zum Migrieren von Daten meine alte XP Platte als 
zweite HDD im System. Das war aber sonst nie ein Problem - nur das ich 
nicht vorhatte, XP jemals wieder davon zu starten.

Obs mit der Onboard Grafik anders gewesen wäre, kann ich nicht sagen.
System hier ist W10 Pro 64-Bit.

: Bearbeitet durch User
von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir auch W10 Prof. 64 Bit

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zusatzinfo

Ich hatte auf der Platte Win7 Prof von DVD installiert und ein paar 
Monate später auf W10 Prof upgraden lassen. Bei dem Upgrade sollte auch 
noch das W7 System erhalten bleiben laut Informationen.


Also eine Win 7 DVD ist vorhanden.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, paar Wochen. Dann wird es rausgelöscht.

Fahr doch mal runter, mit Tipp auf die Powertaste.
Nicht lange drücken.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So eine Scheiße... grrrrrr...

Ich lade mir auf einem anderen Rechner von MS die DVD herunter 4,9 GB...

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und stelle fest das alle meine DVDs nur 4,7 können..... grrrrr....

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, nee, das mit der DVD klappt nicht, wenn man nicht gerade einen 
Double Layer Brenner (und die passenden Medien) hat. Aber ein 8GB USB 
Stick sollte funktionieren. So habe ich ein paar alte W7 Kisten 
upgegraded (blödes Wort).
Dabei sollte man wissen, das man aus dem alten W7 das Setup vom Stick 
startet, weil dann alles von W7 übernommen wird, was geht - also nicht 
vom Stick starten.

Meine W10 Pro Kiste hingegen ist ein refurbished Lenovo, den es günstig 
in Bayern gab - da war W10 schon vorinstalliert.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
upgrader_default.log
######################

2020-09-13 04:43:10.708, Info      [InitializeLog] Start...
2020-09-13 04:43:10.708, Info      Cleaning up log in the folder: 
[D:\Windows10Upgrade]...
2020-09-13 04:43:10.708, Info      Log search pattern: 
D:\Windows10Upgrade\compatcheck_*.log
2020-09-13 04:43:10.708, Info 
[CStateManager::LogCommandLineParameters] Command line parameters: 
"D:\Windows10Upgrade\Windows10UpgraderApp.exe"
2020-09-13 04:43:10.708, Info 
[CStateManager::LogCommandLineParameters] Setup Client ID is 
Win10UA:::::
2020-09-13 04:43:10.708, Info      Init Telemetry...
2020-09-13 04:43:10.708, Info      [InitializeTelemetry] Assistant Show 
up time is 2020-09-13 04:43:10:708 (UTC+8)
2020-09-13 04:43:10.708, Info      [InitializeTelemetry] 
wstrExecutablePath = D:\Windows10Upgrade
2020-09-13 04:43:10.708, Info      [InitializeTelemetry] Exe name = 
Windows10UpgraderApp.exe
2020-09-13 04:43:10.771, Info      [WMIHelper::GetRegMachineId]  New an 
reg key HKLM\SOFTWARE\Microsoft\SQMClient.
2020-09-13 04:43:10.771, Warning   [WMIHelper::GetRegMachineId]  Get reg 
value MachineId failed, Error = 2
2020-09-13 04:43:10.771, Info      [WMIHelper::GetRegMachineId]  Try to 
new a GUID as DeviceID and set into reg.
2020-09-13 04:43:10.771, Info      [WMIHelper::GetRegMachineId]  New 
DeviceID is {E8D53D00-4084-4FA4-9E6F-281F94C7D54C}.
2020-09-13 04:43:10.771, Info      [InitializeTelemetry]  Machine Id is: 
{E8D53D00-4084-4FA4-9E6F-281F94C7D54C}
2020-09-13 04:43:10.771, Info      [InitializeTelemetry] Windows 
Version: 6.1 (7600),,producttype=1
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Getting configuration UpgradeClientId 
from config file
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Configuration is retrieved from 
config file: section Default key UpgradeClientId value 
{B553FF38-C770-4D5E-99BB-1331EBC91BE5}
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Get upgrade client id from config 
file
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Getting configuration PartnerId from 
config file
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Configuration is retrieved from 
config file: section Default key PartnerId value 9252
2020-09-13 04:43:10.771, Info      [ClientId::Parse]  start parsing 
client id 
Win10UA:VNL:URL:9252:{B553FF38-C770-4D5E-99BB-1331EBC91BE5}:[6.1.7600]:[ 
1]
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Current executable file path: 
D:\Windows10Upgrade\Windows10UpgraderApp.exe
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Checking file version 
D:\Windows10Upgrade\Windows10UpgraderApp.exe.
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Current version: major 10004 - minor 
23f05917
2020-09-13 04:43:10.771, Info      [ClientId::DumpParseResult] 
m_partnerName is VNL
2020-09-13 04:43:10.771, Info      [ClientId::DumpParseResult] 
m_externalId is {B553FF38-C770-4D5E-99BB-1331EBC91BE5}
2020-09-13 04:43:10.771, Info      [ClientId::DumpParseResult] 
m_description is URL:9252:<1.4.9200.22807>:<1>
2020-09-13 04:43:10.771, Info      [ClientId::DumpParseResult] 
m_versionStr is [6.1.7600]
2020-09-13 04:43:10.771, Info      [ClientId::DumpParseResult] m_archStr 
is [1]
2020-09-13 04:43:10.771, Info      [CStateManager::SetClientId] Set 
ClientId = 
Win10UA:VNL:URL:9252:<1.4.9200.22807>:<1>:{B553FF38-C770-4D5E-99BB-1331E 
BC91BE5}:[6.1.7600]:[1]
2020-09-13 04:43:10.771, Info      [InitializeClientId] Set Client Id : 
Win10UA:VNL:URL:9252:{B553FF38-C770-4D5E-99BB-1331EBC91BE5}:[6.1.7600]:[ 
1]
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Getting configuration 
EnableWelcomePage from config file
2020-09-13 04:43:10.771, Warning   [GetConfigurationByKey] 
File:utility.cpp, Line:270 failed with error code 0x80070002
2020-09-13 04:43:10.771, Warning   [CheckWhetherShowWelcomeOnWin10] 
File:welcomepage.cpp, Line:31 error code 0x80070002 ignored
2020-09-13 04:43:10.771, Info      [CStateManager::InitializeCV] upgrade 
CV = gzF5Of93pU6Svxd9.999
2020-09-13 04:43:10.771, Info      [InitializeTelemetry]  Init Telemetry 
system based on WER APIs
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Current executable file path: 
D:\Windows10Upgrade\Windows10UpgraderApp.exe
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Checking file version 
D:\Windows10Upgrade\Windows10UpgraderApp.exe.
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Current version: major 10004 - minor 
23f05917
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Getting configuration 
EnableWelcomePage from config file
2020-09-13 04:43:10.771, Warning   [GetConfigurationByKey] 
File:utility.cpp, Line:270 failed with error code 0x80070002
2020-09-13 04:43:10.771, Warning   [CheckWhetherShowWelcomeOnWin10] 
File:welcomepage.cpp, Line:31 error code 0x80070002 ignored
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Getting configuration Flight from 
config file
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Configuration is retrieved from 
config file: section Default key Flight value fast
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Completed PerformTaskInternal in 
thread: [264]
2020-09-13 04:43:10.771, Info      Updating UI InitializingApplication
2020-09-13 04:43:10.802, Info      [CUpgraderAppDlg::OnInitDialog] 
Current build number: 7600.
2020-09-13 04:43:10.802, Info      [CUpgraderAppDlg::OnInitDialog] 
Built-in known build number: 18362
2020-09-13 04:43:10.802, Info      [CUpgraderAppDlg::Navigate] system 
default locale: de-DE; resource path: 
D:\Windows10Upgrade\resources\ux\default.htm#_de-DE
2020-09-13 04:43:10.802, Info      Invoke html with url: 
D:\Windows10Upgrade\resources\ux\default.htm#_de-DE
2020-09-13 04:43:10.818, Info      Requested URL: 
file:///D:/Windows10Upgrade/resources/ux/default.htm#_de-DE
2020-09-13 04:43:11.020, Info      Requested URL: about:blank
2020-09-13 04:43:11.067, Info      State manager get called back with 
state InitializingApplication, hr 0x0
2020-09-13 04:43:11.067, Info      State manager originalState 
InitializingApplication, m_State InitializingApplication.
2020-09-13 04:43:11.067, Info      [TelemetryUpgrade::SendData]  Sending 
telemetry not allowed.
2020-09-13 04:43:11.067, Info      Perform async task: state 
InitializingStates
2020-09-13 04:43:11.067, Info      Updating UI InitializingStates
2020-09-13 04:43:11.067, Info      Starting PerformTaskInternal in 
thread: [1240]
2020-09-13 04:43:11.067, Info      Executing action for state 
[InitializingStates]...
2020-09-13 04:43:11.067, Info      [CStateManager::ChangeWindowState] 
Restore the task from system tray
2020-09-13 04:43:11.067, Info      Calling js function to transform 
state InitializingStates: javascript:updateControls(30, "")
2020-09-13 04:43:11.067, Info      State manager get called back with 
state InitializingStates, hr 0x0
2020-09-13 04:43:11.067, Info      Completed PerformTaskInternal in 
thread: [1240]
2020-09-13 04:43:11.067, Warning   [CUpgraderAppDlg::OnUpdateControls] 
File:upgraderappdlg.cpp, Line:452 error code 0x80004005 ignored
2020-09-13 04:43:11.301, Info      [TelemetryUpgrade::SendData]  Sending 
telemetry not allowed.
2020-09-13 04:43:11.301, Info      State manager originalState 
InitializingStates, m_State InitializingStates.
2020-09-13 04:43:11.301, Info      [TelemetryUpgrade::SendData]  Sending 
telemetry not allowed.
2020-09-13 04:43:11.301, Info      Perform async task: state 
CheckingUpgrade
2020-09-13 04:43:11.301, Info      Updating UI CheckingUpgrade
2020-09-13 04:43:11.301, Info      Starting PerformTaskInternal in 
thread: [1308]
2020-09-13 04:43:11.301, Info      Calling js function to transform 
state CheckingUpgrade: javascript:updateControls(40, "")
2020-09-13 04:43:11.301, Info      Executing action for state 
[CheckingUpgrade]...
2020-09-13 04:43:11.301, Info      Current executable file path: 
D:\Windows10Upgrade\Windows10UpgraderApp.exe
2020-09-13 04:43:11.301, Info      Checking file version 
D:\Windows10Upgrade\Windows10UpgraderApp.exe.
2020-09-13 04:43:11.301, Warning   [CUpgraderAppDlg::OnUpdateControls] 
File:upgraderappdlg.cpp, Line:452 error code 0x80004005 ignored
2020-09-13 04:43:11.301, Info      Current version: major 10004 - minor 
23f05917
2020-09-13 04:43:11.301, Info      Getting configuration 
PreproductionVersion from config file
2020-09-13 04:43:11.301, Warning   [GetConfigurationByKey] 
File:utility.cpp, Line:270 failed with error code 0x80070002
2020-09-13 04:43:11.301, Info      Version file url: 
https://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=798213
2020-09-13 04:43:11.301, Info      Temp version file path: 
X:\windows\TEMP\Windows10UpgradeVersion.txt
2020-09-13 04:43:11.301, Warning   Failed to clean url cache entry. 
HRESULT = 0x80070002
2020-09-13 04:43:11.301, Info      Download version file from 
https://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=798213 to 
X:\windows\TEMP\Windows10UpgradeVersion.txt
2020-09-13 04:43:11.426, Warning   [GetLatestVersionString] 
File:selfupgradeaction.cpp, Line:105 failed with error code 0x800C0005
2020-09-13 04:43:11.426, Error     Failed to get the latest version: 
[0x800c0005]
2020-09-13 04:43:11.426, Warning   Failed to execute self upgrade action 
with Hr: [0x800c0005]. As it's not a critical step, ignore the Hr.
2020-09-13 04:43:11.426, Info      State manager get called back with 
state CheckingUpgrade, hr 0x0
2020-09-13 04:43:11.426, Info      [CStateManager::ChangeWindowState] 
Restore the task from system tray
2020-09-13 04:43:11.426, Info      Completed PerformTaskInternal in 
thread: [1308]
2020-09-13 04:43:11.426, Info      State manager originalState 
CheckingUpgrade, m_State CheckingUpgrade.
2020-09-13 04:43:11.426, Info      Getting configuration 
EnableWelcomePage from config file
2020-09-13 04:43:11.426, Warning   [GetConfigurationByKey] 
File:utility.cpp, Line:270 failed with error code 0x80070002
2020-09-13 04:43:11.426, Warning   [CheckWhetherShowWelcomeOnWin10] 
File:welcomepage.cpp, Line:31 error code 0x80070002 ignored
2020-09-13 04:43:11.426, Info      [TelemetryUpgrade::SendData]  Sending 
telemetry not allowed.
2020-09-13 04:43:11.426, Info      Getting configuration NoPostUI from 
config file
2020-09-13 04:43:11.426, Warning   [GetConfigurationByKey] 
File:utility.cpp, Line:270 failed with error code 0x80070002
2020-09-13 04:43:11.426, Warning   [CStateManager::TransformState] 
File:statemanager.cpp, Line:349 error code 0x80070002 ignored
2020-09-13 04:43:11.426, Info      [TelemetryUpgrade::SendData]  Sending 
telemetry not allowed.
2020-09-13 04:43:11.426, Info      Updating UI ShowingEULA
2020-09-13 04:43:11.426, Info      [TelemetryUpgrade::SendData]  Sending 
telemetry not allowed.
2020-09-13 04:43:11.426, Info      Calling js function to transform 
state ShowingEULA: javascript:updateControls(190, "")
2020-09-13 04:43:11.426, Warning   [CUpgraderAppDlg::OnUpdateControls] 
File:upgraderappdlg.cpp, Line:452 error code 0x80004005 ignored
2020-09-13 04:43:48.382, Info 
[CUpgraderAppDlg::MinimizeToSystemTray] Create system tray icon 
succeeded
2020-09-13 04:43:48.382, Info      [TelemetryUpgrade::SendData]  Sending 
telemetry not allowed.
2020-09-13 04:49:02.302, Info      [TelemetryUpgrade::SendData]  Sending 
telemetry not allowed.
2020-09-13 04:49:08.776, Info      [TelemetryUpgrade::SendData]  Sending 
telemetry not allowed.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand hier Ahnung wie die Fehlermeldungen s.o.  zu interpretieren 
und zu beseitigen sind?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Hat jemand hier Ahnung wie die Fehlermeldungen s.o.  zu interpretieren
> und zu beseitigen sind?

Dafür gibts das Internet:
https://www.addictivetips.com/windows-tips/fix-windows-10-update-error-0x80070002/

Und nach 0x800C0005 und 0x80004005 genauso mal suchen. Dabei ist 
vermutlich der 0x800c0005 der ärgerlichste.
Z.B.
https://wikifixes.com/errors/0x/0x800c0005/
die dir allerdings vermutlich irgendwas verkaufen wollen. Aber einfach 
mal weitergoogeln.

Generell scheint deine Kiste sich mit Updateproblemen rumzuschlagen, die 
sie nicht lösen kann.

: Bearbeitet durch User
von Nop (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Hat jemand hier Ahnung wie die Fehlermeldungen s.o. zu
> interpretieren und zu beseitigen sind?

Beseitigen: Windows 10 runterwerfen wäre die einfachste und 
nachhaltigste Lösung.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Einen wichtigen Ordner konnte ich retten.

Aber noch zwei Programme sind installiert worden bei denen ich keinerlei 
Ahnung habe ob und wo sie etwas hinterlasssen haben.

Die haette ich auch noch gerne gerettet.

Danach habe ich noch das Problem das ich erst w7 wieder installieren 
muss und danach das upgrade. Direkt W10 geht wahrscheinlich nicht da ich 
nur den Key fuer W7 besitze. Oder ist der identisch mit dem W10 Key?

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, du kannst W10 sauber installieren und mit dem W7 Key aktivieren.

Rumms kaputt schrieb:
> Hat jemand hier Ahnung wie die Fehlermeldungen s.o.  zu interpretieren
> und zu beseitigen sind?

Nee, macht keinen Sinn.
Trink lieber ein Bier, das beruhigt.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Und mach nicht wieder den Fehler, alles auf eine große HD zu 
installieren.
Eine System HD mit 120GB reicht völlig.
Bei mir sind 45GB belegt.
Da ist ein MS-Office dabei und die üblichen Schnulli Bild- und 
Musikprogramme.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuer Win XP habe ich ein 500 GB Platte und die ist fast voll.

Dann lief mir diese 1 TB Platte ueber den Weg. Schnapp. Windows 7 
preiswert gekauft, installiert und ich war happy. Dann die Nachricht W7 
wird ab Januar 2020 nicht mehr unterstuetzt. Dann auf
W10 hochgeruestet, funktioniert. Updates, kein Problem. In der Presse 
konnte man ja auch so viele negative Fehlerbeschreibungen lesen. War bis 
jetzt auch nicht davon betroffen. Bis jetzt eben, dann schlug der Teufel 
zu. Schlimmer als alle Computerviren zusammen.

Nur habe ich ein Programm was W10 erfordert. Kann man updates zu 100 % 
wirklich verhindern?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Kann man updates zu 100 %
> wirklich verhindern?

Es gibt Leute, die das behaupten, aber ich zweifle, ob es geht und auch, 
ob es sinnvoll ist. Hast du den PC denn jetzt mal von der Windows 10 ISO 
starten können? Es sollte dann nämlich ein 'Upgrade' bzw. eine 
Installation von Windows 10 klappen.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, Windows zu installieren ist ja nicht schwierig.

Aber dann sind ja alle Daten weg. Ich versuche immer noch nicht invasiv 
zu reparieren.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, Windows zu installieren ist ja nicht schwierig.

Aber dann sind ja alle Daten weg. Ich versuche immer noch nicht invasiv 
zu reparieren.

Diese aktuelle Problem zeigt nur die Hochnaesigkeit und Borniertheit 
gegenueber den zahlenden Kunden.

Korrkte SW Entwicklung geht anders!

Damit hat sich MS in das eigene Knie geschossen.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Aber dann sind ja alle Daten weg.

Nö, das kannst du dann einstellen.

Rumms kaputt schrieb:
> Korrkte SW Entwicklung geht anders!
Naja, du kannst ja mal probieren, ein BS zu bauen, was auch mit den 
wildesten Kombinationen von Hard- und Software immer einwandfrei 
klarkommt. (plopp Bootmanager? Never heard of..., XP auf einer Platte 
daneben - Schnapsidee)
Viel Glück.
>
> Damit hat sich MS in das eigene Knie geschossen.
Wie gesagt, Millionen von Leuten (z.B. auch ich) sind zufriedene User. 
Es ist klar, das die Leute mit Problemen im Internet lauter sind, als 
die ohne. Man liest also viel von Problemen, aber eben nichts von denen 
ohne.

: Bearbeitet durch User
von Nop (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:

> Damit hat sich MS in das eigene Knie geschossen.

Eigentlich nicht, nur in Dein Knie - und das hat für MS keine 
Konsequenzen, solange Du keine draus ziehst.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das stimmt allerdings.

Trotzdem darf es nicht passieren das der pc irgendetwas macht ohne 
weitere Informationen zu geben.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nop schrieb:
> Rumms kaputt schrieb:
>
>> Damit hat sich MS in das eigene Knie geschossen.
>
> Eigentlich nicht, nur in Dein Knie - und das hat für MS keine
> Konsequenzen, solange Du keine draus ziehst.

Na, wuerde ich so nicht sagen. Wenn wir (grosser Konzern) denen die rote 
Karte zeigen, dann koennen die zumachen!

von Nop (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:

> Na, wuerde ich so nicht sagen. Wenn wir (grosser Konzern) denen die rote
> Karte zeigen, dann koennen die zumachen!

Das schon, nur müßte man das halt auch tun. Ein unzufriedener Kunde, der 
dem Produkt aber treu bleibt, ist ein zufriedener Kunde.

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Nop schrieb:
>> Rumms kaputt schrieb:
>>
>>> Damit hat sich MS in das eigene Knie geschossen.
>>
>> Eigentlich nicht, nur in Dein Knie - und das hat für MS keine
>> Konsequenzen, solange Du keine draus ziehst.
>
> Na, wuerde ich so nicht sagen. Wenn wir (grosser Konzern) denen die rote
> Karte zeigen, dann koennen die zumachen!

Fassen wir mal zusammen:
Du hattest einige Probleme, die (meiner Meinung nach) hauptsächlich 
durch wildes und planloses probieren entstanden und dann noch 
verschlimmert wurden. Aus diesem Grund willst du als kleines Licht einen 
"grossen Konzern" überreden, komplett auf MS zu verzichten. Das wäre die 
einzige Möglichkeit, von MS überhaupt bemerkt zu werden. Als 
Mückenstich. Viel Spass bei dem Versuch.
Also willst du als unzufriedener Kunde den Laden "MS" dicht machen?
Selten so gelacht ;-)

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nop schrieb:
> Rumms kaputt schrieb:
>
>> Na, wuerde ich so nicht sagen. Wenn wir (grosser Konzern) denen die rote
>> Karte zeigen, dann koennen die zumachen!

Das hat sogar 2 mal funktioniert bei Windows.  Und zwar ME + VISTA. Bei 
Windows waren so unbeliebt das MS was geändert hat. Aber 10 ist schön, 
klicke bunti, nervt nicht mit Regeln, und stürzt kaum ab. Und die 
Spyware in Windows läuft meist stabil.

Ach ja, beim TO leider nicht. Deshalb die Fehler der Tracking-Meldung. 
Was mich vermuten lässt, er hat mal eine "Anti-Windows-Spyware" Software 
laufen lassen, wo das neue Update nun gegen rennt.

Ach und meine Persönliche Meinung zu Win 7.  Auf die Unterstützung von 
MS geben ich "ein Haufen braune Biomasse".  Mit ist die Unterstützung 
der Sicherheitssoftware und der Hersteller von Software wichtig.  Und 
bei einen Marktanteil von > 40 % werden die ein Teufel tun, und die 
einstellen.

Ergo. Win-7 bleibt.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> bei einen Marktanteil von > 40 % werden die ein Teufel tun, und die
> einstellen.
>
> Ergo. Win-7 bleibt.

Im August waren es 22% weltweit (Statista).

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Mit ist die Unterstützung der Sicherheitssoftware

Virenscanner?

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Schlaumaier schrieb:
>> Mit ist die Unterstützung der Sicherheitssoftware
>
> Virenscanner?

Ist ein kleiner Teil der Sicherheitssoftware. Der wichtigster Teil der 
Sicherheitssoftware ist eine gute Firewall. Und mein Kasperky hat sogar 
ein schönes Plugi für mein Firefox. Und das Teil ist das, was öfters mal 
anschlägt. Meist wenn ein Link durch Werbeanbieter verseucht ist.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag :

Und wenn Kasperky Win 7 nicht mehr unterstützt, dann hänge ich ein 
Raspberry  Linuxrechner als Sicherheitsrouter  Gateway dazwischen.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Aber dann sind ja alle Daten weg.

Damit solltest Du wenigstens erkannt haben, warum man ein Backup anlegt. 
Besser spät als nie.

Wenn W10 nicht mehr läuft, dann schließe die Disk an einen andern PC an. 
Da Du die Disk neu installieren willst, machen 2 Kopien der Daten auf 
separate Datenträger, denn erst ab der zweiten ist auch eine Sicherung.

Oder Du legst sie beiseite und machst auf ner neuen SSD die 
Installation. Lege auch getrennte Partitionen für System und Daten an, 
das vereinfacht die Sicherung.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wasserstandsmeldung

Ich konnte das System erfolgreich auf den Installationszeitpunkt 
zuruecksetzen, sagt das System.

Das ist eine erfreuliche Nachricht.


Nun reboot. Laeuft schon einige Zeit.


Fuer mich schon zu lange.

von Nop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte ja schon längst mal ein Knoppix reingebootet, die Daten auf 
eine externe Platte gesichert und dann Windows 10 plattgemacht.

von Zeno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Ich hatte auch einen Bootmanager und es hat mit Xp Vista W7 gut
> funktioniert.
> Die Partitionen wurden gegenseitig versteckt.
> Dürfen gegenseitig nicht sichtbar sein. Außer einer reinen
> Datenpartition.

War der Bootmanager Boot-US? Der kann Partitionen auch echt verstecken, 
dann werden sie von keinem System mehr erkannt. Ich benutze den und 
hatte bisher keine Probleme damit.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, haette ich auch gemacht. Normalerweise. Nur habe ich noch Daten 
drauf die ich noch benoetige aber nicht weiss wo sie sich befinden.


Das ist der Knackpunkt.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeno schrieb:
> michael_ schrieb:
>> Ich hatte auch einen Bootmanager und es hat mit Xp Vista W7 gut
>> funktioniert.
>> Die Partitionen wurden gegenseitig versteckt.
>> Dürfen gegenseitig nicht sichtbar sein. Außer einer reinen
>> Datenpartition.
>
> War der Bootmanager Boot-US? Der kann Partitionen auch echt verstecken,
> dann werden sie von keinem System mehr erkannt. Ich benutze den und
> hatte bisher keine Probleme damit.

Ne, dastt war der Plop!

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nur Windows Bordmittel benutzt.

Das System W10 bootet ja, sonst koennte ich ja die Systemreparatur nicht 
durchfuehren koennen.

Es kommt nur nicht der Desktop zum Vorschein!

von Nop (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Ja, haette ich auch gemacht. Normalerweise. Nur habe ich noch
> Daten drauf die ich noch benoetige aber nicht weiss wo sie sich
> befinden.

Und wie findest Du die mit Win 10? Suchfunktion des Dateimanagers? Das 
kannste auch unter Knoppix haben, funktioniert wahrscheinlich sogar 
besser.

Ansonsten sind sie im Zweifel im Benutzerverzeichnis unter Appdata 
irgendwo.

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Ich habe nur Windows Bordmittel benutzt.

Der Blubb ist ein Windows Bordmittel?

Rumms kaputt schrieb:
> Es kommt nur nicht der Desktop zum Vorschein!

Ich dachte, du hast alles wiederherstellen können und er läuft schon 
eine Weile? Was denn nun?

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das Windows laeuft noch nicht. Der Desktop fehlt.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin D. schrieb:
> Ich dachte, du hast alles wiederherstellen können und er läuft schon
> eine Weile? Was denn nun?

Lass mich mal raten.

Windows hat ein Wiederherstellungspunkt gehabt, damit was herum 
gespielt, und dann gesagt "Fertig ;) Alles wiederhergestellt, mach 
Neustart"

Und nun läuft der Neustart eine ganz lange weile. ;)

Die Systemwiderherstellung ist für mich die allerletzte Möglichkeit 
bevor ich ein Backup einspiele. Nach meiner Erfahrung macht die mehr 
Mist als gut ist. Und sie löst nur Standart-Probleme die man mit 3 
Klicks auch ohne den Mist hinbekommt.

Und bevor ich die mache, mache ich noch ein EXTERNES Backup. Also ein 
Backup-Prg was ich von CD/DVD/Stick starte.

Unter Win-95 hatte ich ein Prg. was jeden Tag die Registry-Dateien 
kopiert hat. Sollte ich wenn ich Win-10 habe, vielleicht mal suchen ;)

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Nein, das Windows laeuft noch nicht. Der Desktop fehlt.

Wenn der Taskmanager läuft starte den Desktop von Hand. Einfach 
Explorer.exe eingeben.  Mache ich hin und wieder wenn der Deskop 
abgestürzt ist, durch irgend ein Mist-Prg.

Der Fehler tritt oft auf wenn im Autostart (RUN + RUNONCE) ein Programm 
ist, was schrottig gecodet ist, und abkackt. Besonders wenn diese Prg. 
mit Hardware reden.

Also nicht beeindrucken lassen von den was du siehst sondern  STRG - ALT 
(Nicht ALTGR) + ENTF. drücken. Der Taskmanager ist viel früher da als 
der Desktop. Der ist nicht einmal fertig wenn man ihn sieht, sondern 
erst 1-2 Minuten später (je nach System)

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Und bevor ich die mache, mache ich noch ein EXTERNES Backup. Also ein
> Backup-Prg was ich von CD/DVD/Stick starte.

Das hatte ich ihm auch schon gesagt.
Seine Antwort: "Ein Backup hätte mir auch nichts geholfen."

Was soll man da noch sagen?

von Zeno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Ne, dastt war der Plop!

Ne hatte eigentlich michael gefragt

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin D. schrieb:
> Das hatte ich ihm auch schon gesagt.
> Seine Antwort: "Ein Backup hätte mir auch nichts geholfen."

Stimmt. Aber dann hätte ich Zugriff auf meine DATEN gehabt. Was im 
Klartext heißt, selbst wenn ich Windows (egal welche Version) neu 
aufgesetzt hätte und alle Prg. neu installieren müsste, hätte ich 
einfach dann das Backup angeschlossen (eingelinkt als extra Platte) und 
gemütlich die geistigen Ergüsse herüber kopiert.

Habe ich 2 x so gemacht, weil ein Freund mir ein so Viren verseuchten 
Rechner hingestellt hat, das ich den Ergebnis der Rettungs-CD nicht mehr 
getraut habe. Bevor ich so eine Kiste anpackt ist ein EXTERNES Backup 
(nix unter Windows) Pflicht.

Deshalb überrede ich jeden den ich kenne zu einer 256 GB SSD. Bringt 
viel Power und kleine Backups ;)

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Zeno schrieb:
> Rumms kaputt schrieb:
>> Ne, dastt war der Plop!
>
> Ne hatte eigentlich michael gefragt

Ja, wir hatten uns da schon mal ausgetauscht.
Echtes verstecken geht nur in der Kaufversion.
Ob es geholfen hätte?
Ich wollte das nicht mehr. HD sind preiswert und es wird das jeweilige 
BS in den Schacht geschoben.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neue Wasserstandsmeldung

Jetzt bekomme ich im abgesicherten Modus beim Hochlauf folgende Meldung:


LogonUI.exe - Systemfehler

Das System hat in dieser Anwendung den Ueberlauf eines stapelbasierten 
Puffers ermittelt. ........

von Nop (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Boote Dir mal memtest86 von USB und mach erstmal nen Speichertest, ob 
Deine Hardware überhaupt OK ist:

https://www.memtest86.com/downloads/memtest86-usb.zip

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windows 10 hat meinen Rechner voellig unter seiner Kontrolle.

Selbst booten von DVD geht nicht mehr. Dazu muss ich wohl das Netzkabel 
ziehen und einige Zeit vor dem Wiedereinschalten verstreichen lassen.

So eine Frechheit von MS!

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Memtest86+ v4.10 laeuft jetzt

von Nop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:

> Selbst booten von DVD geht nicht mehr.

Das wird im Bios eingestellt, Stichwort Bootreihenfolge. Bei Asus-Mobos 
kannste auch mit F8 beim Booten das Bootmenü erreichen.

> Dazu muss ich wohl das Netzkabel
> ziehen und einige Zeit vor dem Wiedereinschalten verstreichen lassen.

Das wird aber einige Jahre brauchen - bis die Batterie des Bios alle 
ist.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine CD war defekt, wie bereits geschrieben laeuft der Memtest86 vo cd 
ultimate boot....

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Meine CD war defekt

...aber erstmal auf MS schimpfen. Man mag ja zu denen stehen wie man 
will, aber an ALLEM haben die auch nicht Schuld :-)

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, wie zu erwarten war ist der Memtest fehlerfrei durchgelaufen. 0 
Errors!

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alleine dafuer wie man in den abgesicherten Modus kommen kann sollte man 
MS kreuzweise....

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dann nimm eine Reperaturdatenträger CD und mach das von außen!
Ist sowieso besser.

Beitrag #6403774 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fast fertig...

XP laeuft wieder gut

W10 neu aufgesetzt...

Hibernate in die Tonne gekloppt...

Ein klein wenig Datenverlust ist aber geblieben...

Vielleicht kann ich es noch rekonstruieren...

Was muss ch noch unbedingt machen damit W10 zuverlaessig laeuft?

Und wie bekomme ich die Datensammelwut des OS am schnellsten in den 
Griff?

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Und wie bekomme ich die Datensammelwut des OS am schnellsten in den
> Griff?

Das ginge nur, wenn Du gar nicht geboren worden wärest.

Die Kompromisslösung wäre, dass Du den Rechner nie mit dem Internet 
verbindest.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Nop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:

> Und wie bekomme ich die Datensammelwut des OS am schnellsten in den
> Griff?

Gar nicht, das ist per design so und wird sich bei jedem Update oder 
auch spontan ohnehin wieder zurückstellen. Wenn Du das nicht willst, 
dann wirst Du Alternativen zu Windows 10 in Betracht ziehen müssen.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und updates abschalten bringt nichts?

von Codo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Und updates abschalten bringt nichts?

Geht nicht, du kannst sie nur pausieren.

von Thomas S. (doschi_)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Und wie bekomme ich die Datensammelwut des OS am schnellsten in den
> Griff?

1) https://www.andysblog.de/windows-10-telemetrie-dienst-deaktivieren
   dort: "Update 06.02.2019"
2)  Tracking-Server z.B. mit hosts-Datei blockieren:
   https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_90a2.htm
3) Pihole installieren.  (z.B. 
https://www.kuketz-blog.de/pi-hole-schwarzes-loch-fuer-werbung-raspberry-pi-teil1/ 
)

Allgemein:
https://www.kuketz-blog.de/windows-10-dem-kontrollverlust-entgegenwirken/

von Nop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Und updates abschalten bringt nichts?

Geht bei den meisten Ausgaben nicht und brächte Dir außerdem ein System 
mit Sicherheitslücken.

Außerdem, wie das arabische Sprichwort sagt: Egal wie sehr Du einen Esel 
prügelst, es wird doch nie ein Rennpferd draus.

Wenn Du auf Datenschutz Wert legst, ist ein als Spyware entworfenes OS 
eben die verkehrte Wahl.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Fast fertig...
>
> XP laeuft wieder gut

Wieso? Lief doch vor Tagen schon?

> W10 neu aufgesetzt...
>
> Hibernate in die Tonne gekloppt...

Erklär mal deine grobschlächtigen Maßnahmen!

> Ein klein wenig Datenverlust ist aber geblieben...
>
> Vielleicht kann ich es noch rekonstruieren...

Hast du auch mal von außen repariert, mit einer CD von außen?
Hatte ich dir vorgeschlagen!
Und was ist mit Neuinstallation, wo die Daten erhalten bleiben?
Natürlich nicht mit der orig. HD.

> Was muss ch noch unbedingt machen damit W10 zuverlaessig laeuft?

Lass es allein auf einer Platte.
Ohne bootlader!
W10 mag das nicht.

> Und wie bekomme ich die Datensammelwut des OS am schnellsten in den
> Griff?

Zerhacke da zuerst dein Smartphone.
Der Liebe Gott hat dir vielleicht ein Zeichen gesendet, sich von WIN zu 
verabschieden.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Rumms kaputt schrieb:
>> Fast fertig...
>>
>> XP laeuft wieder gut
>
> Wieso? Lief doch vor Tagen schon?
>
Stimmt, nur noch mal so nebenbei erwaehnt.

>> W10 neu aufgesetzt...
>>
>> Hibernate in die Tonne gekloppt...
>
> Erklär mal deine grobschlächtigen Maßnahmen!
>

Das ist nicht grobschlaechtig sondern sinnvoll.

Bei uns im Konzern hat es nur Probleme bereitet und wurde daher generell 
disabled.

>> Ein klein wenig Datenverlust ist aber geblieben...
>>
>> Vielleicht kann ich es noch rekonstruieren...
>
Nein, das ist sinnlose Zeitverschwendung.

> Hast du auch mal von außen repariert, mit einer CD von außen?

Ja, hat aber nicht funktioniert.

> Hatte ich dir vorgeschlagen!
> Und was ist mit Neuinstallation, wo die Daten erhalten bleiben?

Hat auch nicht funktioniert.

> Natürlich nicht mit der orig. HD.
>
>> Was muss ch noch unbedingt machen damit W10 zuverlaessig laeuft?
>
> Lass es allein auf einer Platte.
> Ohne bootlader!

Schrieb ich bereits, der ist nicht mehr vorhanden.

> W10 mag das nicht.

Stimmt, W10 will den kompletten Rechner fuer sich allein.

>
>> Und wie bekomme ich die Datensammelwut des OS am schnellsten in den
>> Griff?
>
> Zerhacke da zuerst dein Smartphone.
> Der Liebe Gott hat dir vielleicht ein Zeichen gesendet, sich von WIN zu
> verabschieden.

Das ist ein Problem, beruflich benoetige ich es noch.

von Codo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Das ist nicht grobschlaechtig sondern sinnvoll.
..
> Nein, das ist sinnlose Zeitverschwendung.
..
> Ja, hat aber nicht funktioniert.
..
> Hat auch nicht funktioniert.

Ist dir schon mal aufgefallen, daß ALLES, was bei anderen funktioniert, 
ausgerechnet bei dir nicht funktioniert?
Ich würde mir an deiner Stelle mal Gedanken machen...

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha?!?

von Nop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> michael_ schrieb:
>> Der Liebe Gott hat dir vielleicht ein Zeichen gesendet, sich von WIN zu
>> verabschieden.
>
> Das ist ein Problem, beruflich benoetige ich es noch.

In der Firma schon, aber das ist der Job der IT, sich um sowas zu 
kümmern. Zuhause nicht, weil der AG selbst für Homeoffice einen Laptop 
stellt. Schon weil man nicht will, daß sich schlampig administrierte 
Privatrechner im Firmennetz tummeln.

Selbständige sind natürlich gearscht, aber die hätten auch ein Backup 
der Daten vorrätig, statt tagelang mit wirren Aktionen herumzupfuschen, 
schon weil Datenverlust ernsthaften Ärger mit dem Finanzamt gäbe.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nop schrieb:
> Rumms kaputt schrieb:
>> michael_ schrieb:
>>> Der Liebe Gott hat dir vielleicht ein Zeichen gesendet, sich von WIN zu
>>> verabschieden.
>>
>> Das ist ein Problem, beruflich benoetige ich es noch.
>
> In der Firma schon, aber das ist der Job der IT, sich um sowas zu
> kümmern.

Und Du meinst das es dann zu 100,00 % fehlerfrei funktioniert?

Du bist wohl ein Spassvogel!

> Zuhause nicht, weil der AG selbst für Homeoffice einen Laptop
> stellt. Schon weil man nicht will, daß sich schlampig administrierte
> Privatrechner im Firmennetz tummeln.

Stimmt.

> Selbständige sind natürlich gearscht, aber die hätten auch ein Backup
> der Daten vorrätig, statt tagelang mit wirren Aktionen herumzupfuschen,

Das ist deine Meinung.

> schon weil Datenverlust ernsthaften Ärger mit dem Finanzamt gäbe.

Bloedsinn.

Was meinst Du wohl was in der Realitaet alles so stillschweigend 
verschwindet?

von Nop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:

> Und Du meinst das es dann zu 100,00 % fehlerfrei funktioniert?

Natürlich nicht, aber das ist deren Job. Der Rechner wird ggf. einfach 
mit einem vorkonfigurierten Image überspielt und fertig. Relevante Daten 
haben auf den Clients sowieso nichts verloren, sondern sind 
ausschließlich auf den Servern, die im zentralen Backup der IT enthalten 
sind. Damit hätten Profis das Problem in unter einer Stunde gelöst.

>> Selbständige sind natürlich gearscht, aber die hätten auch ein Backup
>> der Daten vorrätig, statt tagelang mit wirren Aktionen herumzupfuschen,
>
> Das ist deine Meinung.

Selbständige ohne Backup stehen mit einem Fuß bereits im Ruin. Isso.

> Was meinst Du wohl was in der Realitaet alles so stillschweigend
> verschwindet?

Wenn man so groß ist, daß man an relevanten Stellen schwarze Koffer 
platzieren kann, dann kann man alles verschwinden lassen. Der kleine 
Selbständige kann das nicht und wird bei einer Überprüfung nicht mit der 
Gnade des Finanzamts rechnen können.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, habe mir gerade mit Macrium Reflect ein Rescue Medium angefertigt 
und die Platte mit Windows XP SP3 geclont.

Es lief fehlerfrei ab. aber als ich von dem Backup booten wollte kam ein 
Bluescreen.

Originalplatte SAS
Backupplatte USB Medium

Ist das normal?

von Codo (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Ist das normal?

Bei dir bin ich mittlerweile geneigt zu sagen JA
Bei allen anderen, die diese Frage stellen würden: NEIN

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woran koennte es denn liegen?

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ein Bluescreen hat auch sein Vorteil. Man bekommt eine Ahnung woran es 
liegt.

1.) Ist der Bluescreen unter Win-10 o. XP.

2.) Was ist die Meldung.  Text und Code. Sind die 1. 3 Zeilen.

Ohne Infos hat man keine Möglichkeit ein zu helfen.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nur die windows xp Platte mit einigen logische Laufwerken 
geklont. 500 GB gross.

Kann es sein das hier der Unterschied zwischen einem SAS Laufwerk und 
einer USB Platte hier zuschlaegt?

Die Platte mit Windows 10 habe ich noch nicht angeruehrt, da 1 TB gross. 
Da muss ich mir noch ein Medium besorgen. Das dauert aber noch.

von Thomas S. (tom_63)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich gebe mal meinen Senf dazu.
Ich hab bei mir Multi-Boot mit 'Boot-US' laufen. Alle Systempartitionen 
sind bei mir auf der 'erste' Platte'. Somit gibt es mehrere 'PRIMÄRE' 
Partitionen (bis zu 4). Bootet nun ein System, sind die anderen 
'PRIMÄREN' Partitionen unsichtbar.
So funtioniert dies bei mir seit Jahren. Im Multi-Boot sind XP, Win 7 
und Linux. Datenpartitionen sind 'Logikal' Partitionen in einer 
'Erweiterten' Partition. Und diese kann ich für alle Systeme sichtbar 
machen, oder wie auch immer.

: Bearbeitet durch User
von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Multiboot gibt es bei mir nie mehr! Habe ich auch nicht mehr.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Originalplatte SAS
> Backupplatte USB Medium
>
> Ist das normal?

Ja, das ist normal.

Win XP startet erst mal den ersten Teil des Bootloader (wenige kByte) 
und da wird noch kein Treiber benötigt. Der zweite Teil benötigt den 
Treiber, der ja bereits installiert wurde und verwendet diesen dann 
immer. Der SAS-Treiber kann nicht mit dem USB-Stick fortfahren.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank fuer die Info. :)

Dann muss ich in meinem Fundus mal nachsehen ob ich noch eine SAS Platte 
finde.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich wollte mal schnell das Backup testen ob es auch funktioniert. 
Mist. Das hatte ich mir einfacher vorgestellt. Schade.

von B. P. (skorpionx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Administrator in DOS:
Also der richtiger Weg ist zuerst alles mit: DISM.exe /Online
/Cleanup-image /Restorehealth
erfrischen und dann mit: sfc /scannow

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Es lief fehlerfrei ab. aber als ich von dem Backup booten wollte kam ein
> Bluescreen.
>
> Originalplatte SAS
> Backupplatte USB Medium

Danke für die Salamischeibe mit SAS!
Wolltest du von USB aus das XP starten?

Geht sicher erst mal nicht.

Bei XP macht man da zuerst bootcfg /rebuild.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Für XP noch eine Alternative:
https://barts-pe-builder.de.softonic.com/

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Rumms kaputt schrieb:
>> Originalplatte SAS
>> Backupplatte USB Medium
>
> Danke für die Salamischeibe mit SAS!
> Wolltest du von USB aus das XP starten?
>
Ja
> Geht sicher erst mal nicht.
>
> Bei XP macht man da zuerst bootcfg /rebuild.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> michael_ schrieb:
>> Rumms kaputt schrieb:
>>> Originalplatte SAS
>>> Backupplatte USB Medium
>>
>> Danke für die Salamischeibe mit SAS!
>> Wolltest du von USB aus das XP starten?
>>
> Ja
>> Geht sicher erst mal nicht.
>>
>> Bei XP macht man da zuerst bootcfg /rebuild.

Auch wenn die Platte geclont wird?

von Peter D. (peda)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Multiboot gibt es bei mir nie mehr!

Wozu auch.
Heutzutage legt man das XP einfach in eine VM, wenn man es denn 
unbedingt noch zu brauchen meint.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
>>> Bei XP macht man da zuerst bootcfg /rebuild.
>
> Auch wenn die Platte geclont wird?

HD und Partitionen haben eine ID.
Win merkt das und meckert.

https://www.boot-us.de/tips_w06.htm

Es gibt noch mehr Haken beim kopieren.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Rumms kaputt schrieb:
>> michael_ schrieb:
>>> Rumms kaputt schrieb:
>>>> Originalplatte SAS
>>>> Backupplatte USB Medium
>>>
>>> Danke für die Salamischeibe mit SAS!

Sorry, mein Fehler. Mein Mainboard unterstützt kein SAS, sondern nur 
SATA.

>>> Wolltest du von USB aus das XP starten?
>>>
>> Ja
>>> Geht sicher erst mal nicht.
>>>
>>> Bei XP macht man da zuerst bootcfg /rebuild.
>
> Auch wenn die Platte geclont wird?

von Codo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rumms kaputt schrieb:
> Mein Mainboard unterstützt kein SAS, sondern nur SATA.

Die nächste Salamischeibe :-)

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Appetit.

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SATA aendert an dem Grundproblem nichts. Das fuer SAS geschriebene, gilt 
weiterhin.

von Rumms kaputt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> SATA aendert an dem Grundproblem nichts. Das fuer SAS
> geschriebene, gilt
> weiterhin.

Ich muss mir jetzt ein paar neue Festplatten zulegen....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.