Forum: Fahrzeugelektronik Funkfernbedienung Blinkeransteuerung über Masse schalten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stojan S. (stojan)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich habe eine  Funkfernbedienung  nachgerüstet und würde gerne die 
Blinkeransteuerung mit nutzen.

Die geht aus dem Steuergerät der Funkfernbedienung mit +12v heraus.


Bei dem Fahrzeug  wird die Blinkeransteuerung leider über Masse 
gesteuert , s. Anhang


Ich wollte bzw hab ein normales Arbeitsrelai 12v  genommen und den 
Schaltausgang (30) gegen Massegeschaltet (87)  vor der Klemme des 
Warnblinkschalters LB49-15 . s.Anhang

Leider sind die Schaltfrequenzen nicht immer korrekt und ab und an wird 
ein Signal übersprungen.

Kann es sein das dass Relais eine gewisse Schaltleistung benötige , die 
ich aber bei einer Negativ  Last nicht habe ?


Was kann ich machen ?
Optokoppler ? SSR?


Bin ein Industriemechaniker und mein Wissen ist am Ende 😀


Grüße

von Matthias B. (turboholics)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi! Stell mal bitte noch den Schaltplan der Fernbedienung ein. Normal 
kann man wählen, ob Blinkersteuerung über plus oder Masse erfolgen soll.

VG

von Stojan S. (stojan)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias B. schrieb:
> Hi! Stell mal bitte noch den Schaltplan der Fernbedienung ein. Normal
> kann man wählen, ob Blinkersteuerung über plus oder Masse erfolgen soll.
>
> VG

Hi.

Danke für deine Antwort, hab nichts rauslesen können

von Ralf X. (ralf0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stojan S. schrieb:
> Hallo.
> Ich habe eine  Funkfernbedienung  nachgerüstet und würde gerne die
> Blinkeransteuerung mit nutzen.
>
> Die geht aus dem Steuergerät der Funkfernbedienung mit +12v heraus.
>
>
> Bei dem Fahrzeug  wird die Blinkeransteuerung leider über Masse
> gesteuert , s. Anhang
>
>
> Ich wollte bzw hab ein normales Arbeitsrelai 12v  genommen und den
> Schaltausgang (30) gegen Massegeschaltet (87)  vor der Klemme des
> Warnblinkschalters LB49-15 . s.Anhang
>
> Leider sind die Schaltfrequenzen nicht immer korrekt und ab und an wird
> ein Signal übersprungen.
>
> Kann es sein das dass Relais eine gewisse Schaltleistung benötige , die
> ich aber bei einer Negativ  Last nicht habe ?
>
>
> Was kann ich machen ?
> Optokoppler ? SSR?
>
>
> Bin ein Industriemechaniker und mein Wissen ist am Ende 😀
>
>
> Grüße

Sorry, als erstes solltest Du die Sache etwas genauer schildern, damit 
es Aussenstehende verstehen können.
Ich nehme an, dass Du eine Funkzentralverriegelung nachrüsten möchtest?

Dann solltest Du mindestens die Marke und Typ der Nachrüst-FB nennen.

Ausgänge der meisten Nachrüst-FB sind nicht dafür gedacht, Leistung zu 
schalten.
Und eine Relaisspule IST in diesem Fall an sich immer eine Last im 
entsprechendem Sinn.

Die allermeisten Nachrüst-FB sind aber eh darauf ausgelegt, z.B. auf Vcc 
oder Masse eingestellt oder angeschlossen angeschlossen zu werden.
Nicht nur zur Blinkeransteuerung.

von Peter Trans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf Steht doch alles da...

Dem Schaltbild wird aber + geschaltet, nicht -

von Ralf X. (ralf0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stojan S. schrieb:
> Matthias B. schrieb:
>> Hi! Stell mal bitte noch den Schaltplan der Fernbedienung ein. Normal
>> kann man wählen, ob Blinkersteuerung über plus oder Masse erfolgen soll.
>>
>> VG
>
> Hi.
>
> Danke für deine Antwort, hab nichts rauslesen können

Ops, eine absolute primiv-Anlage, dafür mit Leistungsausgang für Blinker 
R & L separat.
Den Überblick, wo Du da jede Seite einzeln(!) ansteuern kannst, habe ich 
auf dem aktuell kleinen Monitor noch nicht (die drei Logikschaltungen 
pro Seite beachten!), die Ansteuerung der Warnblinkanlage ist (in diesem 
Fall) aber ganz verkehrt.

: Bearbeitet durch User
von Ralf X. (ralf0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Trans schrieb:
> Ralf Steht doch alles da...
>
> Dem Schaltbild wird aber + geschaltet, nicht -

Der Hazard-Schaltung steht ein Dauersignal zu und kein Blinksignal 
DIESES Funk-FB-Moduls. :-)
Völlig klar, dass da die unterschiedlichsten Blinkerausgaben kommen.

von Ralf X. (ralf0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  von Stojan S.

Um in diesem Fahrzeug die Signalisierung der FB über die Blinker zu 
nutzen, würde ICH pro Seite jeden(!) Blinker direkt über eine Diode mit 
einem der Blinkerausgänge des FB-Moduls verbinden.
Das ist aber absolut ohne Garantie, da man nicht weiss, wie die 
Logikmodule des Fahrzeugs tatsächlich darauf reagieren und z.B. ggf. 
z.B. den Fehlerspeicher aktivieren.

von Stojan S. (stojan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und danke für die vielen Antworten.

Die FFB ist eine Jom/Inca Pro.

Sie ist schon eingebaut und funktioniert top bis auf die 
Blinkeransteuerung !

Die Blinkeransteuerung ist beir der FFB  positiv geschalten und ist 
nicht änderbar.

Warnblinkschalter war für mich am einfachsten, hätte auch noch den 
Lenkstock Schalter s. anhang
Aber das ist gleich und ich wollte mir ein Kabel sparen 😀

Aber da die Blinker und die Beleuchtung über Logikmodule verarbeitet 
werden ist dies nicht ganz einfach....

Ich denke alle 6 Blinker einzeln anzuschließen mit einer Diode wäre evtl 
erfolgreich aber mir leider zuviel Aufwand 🙈


@ralf x. Ja genau hier ist der Fehler , das hab ich nicht gesehen....

Nun gut dann benötige ich jetzt noch ein 12v zeitrelai wo ich evtl ca 3 
sek das Relais ansteuern kann....

Oder gibt es noch andere Ideen ?


Habe schon 12v lastunabhängige Blinkerrelais gesehen die einstellbar 
sind....



Schönen Abend

von Ralf X. (ralf0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stojan S. schrieb:
> Nun gut dann benötige ich jetzt noch ein 12v zeitrelai wo ich evtl ca 3
> sek das Relais ansteuern kann....
>
> Oder gibt es noch andere Ideen ?
>
> Habe schon 12v lastunabhängige Blinkerrelais gesehen die einstellbar
> sind....

Natürlich erscheint es jetzt so, als wäre es das einfachste, mit einem 
Zeitrelais an den Schaltkontakt der Warnblinkschalter zu gehen, muss 
aber nicht eindeutig sein.
Da jom.de die Bedienungsanleitung nicht online gestellt hat und ich 
nicht danach anderweitig suchen möchte:
Mit welchen Blinksignalen soll die Anlage denn die beiden Aktionen Zu 
und Auf signalisieren?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stojan S. schrieb:
> Nun gut dann benötige ich jetzt noch ein 12v zeitrelai wo ich evtl ca 3
> sek das Relais ansteuern kann....

So isses. Aus den Ausgängen des Receivers kommen direkt Blinksignale 
raus, die du verlängern musst, um den Warnblinker eine gewisse Zeit 
anzusteuern. Da die Ausgänge viel Strom vertragen, könnte evtl. eine 
Schaltung aus Diode und Elko ein Relais lange genug halten - ohne gleich 
ein ganzes Zeitrelais zu verbauen. Oder man nimmt einen MOSFet parallel 
zum Warnblinkschalter, der so gut wie keinen Ansteuerstrom benötigt.

Ralf X. schrieb:
> Mit welchen Blinksignalen soll die Anlage denn die beiden Aktionen Zu
> und Auf signalisieren?

Unterschiedlich? Das würde nur mit einer Logik gehen, die die Ausgänge 
des Empfängers auf zwei unterschiedliche Zeiten umsetzt - vermutlich 
übersteigt das im Moment die Möglichkeiten.

: Bearbeitet durch User
von Stojan S. (stojan)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf X. schrieb:
> Stojan S. schrieb:
>> Nun gut dann benötige ich jetzt noch ein 12v zeitrelai wo ich evtl ca 3
>> sek das Relais ansteuern kann....
>>
>> Oder gibt es noch andere Ideen ?
>>
>> Habe schon 12v lastunabhängige Blinkerrelais gesehen die einstellbar
>> sind....
>
> Natürlich erscheint es jetzt so, als wäre es das einfachste, mit einem
> Zeitrelais an den Schaltkontakt der Warnblinkschalter zu gehen, muss
> aber nicht eindeutig sein.
> Da jom.de die Bedienungsanleitung nicht online gestellt hat und ich
> nicht danach anderweitig suchen möchte:
> Mit welchen Blinksignalen soll die Anlage denn die beiden Aktionen Zu
> und Auf signalisieren?

Anleitung als PDF anbei....

Die Anlage  schaltet 2 bzw 3 impulse auf die Blinkeransteuerung.

Findest ein Zeitrelais auf den Warnblinkschalter nicht als passende 
Idee?

Dachte das ich das Signal einfach 2sek durchschalte...

Bin für alles offen...

von Stojan S. (stojan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Stojan S. schrieb:
>> Nun gut dann benötige ich jetzt noch ein 12v zeitrelai wo ich evtl ca 3
>> sek das Relais ansteuern kann....
>
> So isses. Aus den Ausgängen des Receivers kommen direkt Blinksignale
> raus, die du verlängern musst, um den Warnblinker eine gewisse Zeit
> anzusteuern. Da die Ausgänge viel Strom vertragen, könnte evtl. eine
> Schaltung aus Diode und Elko ein Relais lange genug halten - ohne gleich
> ein ganzes Zeitrelais zu verbauen. Oder man nimmt einen MOSFet parallel
> zum Warnblinkschalter, der so gut wie keinen Ansteuerstrom benötigt.
>
> Ralf X. schrieb:
>> Mit welchen Blinksignalen soll die Anlage denn die beiden Aktionen Zu
>> und Auf signalisieren?
>
> Unterschiedlich? Das würde nur mit einer Logik gehen, die die Ausgänge
> des Empfängers auf zwei unterschiedliche Zeiten umsetzt - vermutlich
> übersteigt das im Moment die Möglichkeiten.



Hört sich auch interessant an...

Wie könnte ich das umsetzten mit einem Elko und Diode....?
Kleine Schaltung/ plan ?
MOSfet übersteigt jetzt mein Wissen eindeutig....


Das mit den unterschiedlichen Blinksignalen beim auf und zusperren ist 
für mich nicht umsetztbar

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stojan S. schrieb:
> Wie könnte ich das umsetzten mit einem Elko und Diode....?

+ vom RX   1N5401/BY299 etc.
O-----------|>|-----+--------+
                  + |        |
                   ---       Z  Relais
                   ---       Z  Spule
 Masse              |        Z
                    |        |
O-------------------+--------+
Die Grösse des Elkos kann ich dir nicht genau sagen, denn das hängt 
davon ab, wieviel Strom die Relaisspule zieht. Ich denke mal, das 
1000µF-2200µF passen sollten.
Die Kontakte des Relais schalten wie gehabt den Warnblinkerschalter.

: Bearbeitet durch User
von Stojan S. (stojan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Stojan S. schrieb:
>> Wie könnte ich das umsetzten mit einem Elko und Diode....?
>
>
> 
> + vom RX   1N5401/BY299 etc.
> O-----------|>|-----+--------+
>                   + |        |
>                    ---       Z  Relais
>                    ---       Z  Spule
>  Masse              |        Z
>                     |        |
> O-------------------+--------+
> 
> Die Grösse des Elkos kann ich dir nicht genau sagen, denn das hängt
> davon ab, wieviel Strom die Relaisspule zieht. Ich denke mal, das
> 1000µF-2200µF passen sollten.
> Die Kontakte des Relais schalten wie gehabt den Warnblinkerschalter.

Hi.

Da ich weder Diode noch Elko da habe , diese auch erst besorgen müsste , 
mir das etwas zuviel Bastelei ist und ich es nicht checke 🙈

Lieber Herrgott nimm mir alles nur nicht meine ausreden
🤣




Bin ich auf das hier gekommen

Ebay-Artikel Nr. 122900093568


Sollte für mei en Zweck dienen

von Ralf X. (ralf0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stojan S. schrieb:
> Anleitung als PDF anbei....
>
> Die Anlage  schaltet 2 bzw 3 impulse auf die Blinkeransteuerung.
>
> Findest ein Zeitrelais auf den Warnblinkschalter nicht als passende
> Idee?
>
> Dachte das ich das Signal einfach 2sek durchschalte...

Die Kurz-PDF sagt darüber nichts aus und ich kenne unterschiedlichste 
Blinksignale und/oder längeres Dauerlicht von ZV-FB.
Als Richtungsanzeiger oder Warnanlage ist lt. StVzO eine  Frequenz von 
1,5 Hz ± 0,5 Hz vorgeschrieben.
Nun stellt sich die Frage, wie die Blinkfrequenz(en?) Deiner FB mit der 
normalen Blinkfrequenz Deines Fahrzeugs harmoniert.

Der Versuch mit dem Zeitrelais zur temporären Brückung des 
Warnlichtschalters über die FB KANN je nach Einstellung erfolgreich 
sein, eine eindeutige Signalisierung zu bekommen, muss es aber nicht.
Das musst Du bei lediglich 2 oder 3 Impulsen zur Unterscheidung einfach 
austesten, wenn Du keine Möglichkeit hast, die exakten Frequenzen (und 
die Ansprechzeit des Warnblinkers) zu messen.

: Bearbeitet durch User
von Stojan S. (stojan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich bestelle jetzt Mal das Zeitrelais und spiele etwas herum...


Und Danke vielmals für eure Hilfe !!!

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stojan S. schrieb:
> Ja ich bestelle jetzt Mal das Zeitrelais und spiele etwas herum...

Die Beschreibung des Dings ist etwas wage, aber ich denke, das sollte 
klappen. Mein Micra blinkt einmal beim Abschliessen und zweimal beim 
Öffnen - wenn das Zeitrelais retriggerbar ist, kriegt man das vllt. hier 
auch hin. Das hängt aber von der Logik des FFB Empfängers ab. Zum Glück 
ist der 555 ein recht robuster Baustein, der auch im Kfz-Bordnetz ohne 
besondere Massnahmen überleben könnte.

Allerdings hat dieses Zeitrelais nun überhaupt nix mit Arduino zu tun. 
Da gehen 12V rein und es wird mit 12V betrieben, der Arduino im Titel 
ist also lediglich Bauernfängerei.

von Stojan S. (stojan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Stojan S. schrieb:
>> Ja ich bestelle jetzt Mal das Zeitrelais und spiele etwas herum...
>
> Die Beschreibung des Dings ist etwas wage, aber ich denke, das sollte
> klappen. Mein Micra blinkt einmal beim Abschliessen und zweimal beim
> Öffnen - wenn das Zeitrelais retriggerbar ist, kriegt man das vllt. hier
> auch hin. Das hängt aber von der Logik des FFB Empfängers ab. Zum Glück
> ist der 555 ein recht robuster Baustein, der auch im Kfz-Bordnetz ohne
> besondere Massnahmen überleben könnte.
>
> Allerdings hat dieses Zeitrelais nun überhaupt nix mit Arduino zu tun.
> Da gehen 12V rein und es wird mit 12V betrieben, der Arduino im Titel
> ist also lediglich Bauernfängerei.


Ja ich probiere es Mal.

Ja bei dem Jom Ding ist es genau so...

von Stojan S. (stojan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Heute kamen endlich die Zeitrelais aus China.


Leider gibt es ein Problem, das Relai braucht eine Dauerspannung um die 
Zeit ablaufen zu lassen....

Aus der FFB kommen 2 bzw 3 kurze Impulse,

Wie kann ich die Impulse etwas verlängern ?

Oder was kann ich noch machen ?


Danke .

Grüße

von Stojan S. (stojan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stojan S. schrieb:
> Leider gibt es ein Problem, das Relai braucht eine Dauerspannung um die
> Zeit ablaufen zu lassen....

Liegt da ein Schaltplan bei? Oder kannst du mal Fotos der Vorder- und 
Rückseite machen? Im Allgemeinen reicht es nämlich, das Dings auf 
retriggerbar umzubauen. Sonst hättest du gleich die Schaltung von oben 
bauen können, die verlängert die Impulse ja auch.
Beitrag "Re: Funkfernbedienung Blinkeransteuerung über Masse schalten"

: Bearbeitet durch User
von Stojan S. (stojan)



Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey . Danke für die Antwort...

Hab leider nur zwei Bilder.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, nee, das Relais kannst du so gar nicht benutzen, du benötigst einen 
extra Trigger Eingang.
Entweder baust du es um oder du baust die Schaltung von oben, oder 
kaufst so etwas hier:
Ebay-Artikel Nr. 274494705411
Solltest mal schauen, ob es das auch in Europa bekommst, sonst dauert es 
etwas länger.

von Stojan S. (stojan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay.

Wenn ich zwischen Pin 6&7 auf Masse eine Diode einlöte  müsste es doch 
gehen ?

So wie in dem Artikel, habe ich das richtig verstanden?

http://www.ne555.at/2014/index.php/timer-ic-ne555/grundschaltungen/43-nachriggerbares-monoflop


Danke

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stojan S. schrieb:
> So wie in dem Artikel, habe ich das richtig verstanden?

Nö, die Diode müsste von 6,7 zurück auf Pin 2. Den Taster aus der 
Schaltung könntest du durch ein Miniaturrelaiskontakt ersetzen, dessen 
Spule vom Funkempfängerausgang geschaltet wird. Dazu brauchst du noch 
besagtes Miniaturrelais für 12V.

von Stojan S. (stojan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Okay ich glaub ich Kauf was komplettes.

Es muss natürlich retriggerbar sein ?

Was ist mit dem ?
Ebay-Artikel Nr. 184260886189

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stojan S. schrieb:
> Was ist mit dem ?

Nicht geeignet. Vergleiche doch bitte mit dem von mir geposteten, so 
eines sollte es sein. Du kannst doch nichts mit USB im Auto gebrauchen, 
das sollte dir aber klar sein.

von Stojan S. (stojan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Ich finde leider nichts in D und EU.


Ich kaufe das von dir verlinkte.


Was sind das noch für zwei Anschlüsse
SVCC und SIG

von Stojan S. (stojan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stojan S. schrieb:
> Was sind das noch für zwei Anschlüsse
> SVCC und SIG

VCC sind die ständig anliegenden 12V zur Speisung des Moduls. SIG ist 
der Triggereingang. SVCC heisst vermutlich 5VCC und sind zur 5V 
Speisung. Im Moment weiss ich nicht, ob die nötig oder optional sind.

: Bearbeitet durch User
von Stojan S. (stojan)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab was gefunden

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.