Forum: Offtopic Alibaba - Zahlungsmöglichkeiten & Erfahrungswerte


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Liebe Community,
ich möchte mir auf Alibaba.com einen Artikel bestellen:
https://german.alibaba.com/product-detail/wooden-wireless-cube-speaker-mini-size-62053591720.html?spm=a2700.galleryofferlist.0.0.15c05df8w3SWdS

Jetzt gibt es verschiedene Zahlmöglichkeiten:
Kreditkarte (habe ich nicht),
Western Union (geht nur für die Amis),
Apple Pay (habe ich nicht)
Es geht also wohl nur noch TT als Zahlungsmöglichkeit?
Und wenn man weiter klickt:
https://service.alibaba.com/page/knowledge?spm=a2700.md_de_DE.0.0.deca779akwfMeN&pageId=128&category=9207651&knowledge=20328873&language=en#Pay%C2%A0with%C2%A0PC:
sieht man, daß bei TT als Zahlungsvariante wohl immer eine Gebühr 
anfällt.

Wie hoch wäre denn die bei meinen Artikel bzw. gibt es eine Minimum 
Gebühr bei TT als Zahlungsvariante?
Andere Möglichkeiten für die Bezahlung scheint es bei Alibaba wohl nicht 
zu geben?
Weiterhin Shipping costs - wie versendet Alibaba denn bzw. habe ich da 
eine Auswahlmöglichkeit (z.B. ChinaPost)?
Bei einem 8$ Artikel werden ja wohl hoffentlich keine Zollgebühren 
anfallen, aber wenn man die Versandgebühren mitrechnet (was man ja muß), 
liegt man entweder knapp darunter oder eben auch schon darüber?

Wie macht Ihr das denn bei einer privaten Bestellung bei alibaba.com - 
oder ist das doch nur was für gewerbliche Besteller?

: Bearbeitet durch User
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hab gerade gesehen - das Teil gibt es auch auf Amazon:
https://www.amazon.de/gp/offer-listing/B07F7ZG4QB/ref=sr_1_14_olp?quartzVehicle=80-777&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=audio+cube&replacementKeywords=audio&qid=1599820966&sr=8-14&dchild=1
Damit hat sich Alibaba im Prinzip wegen der Zahlungsmöglichkeiten + 
Versandkosten erledigt ... Erfahrungsberichte wären trotzdem nicht 
schlecht.

von Peter R. (pnu)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Hallo Liebe Community,
> ich möchte mir auf Alibaba.com einen Artikel bestellen:
> 
https://german.alibaba.com/product-detail/wooden-wireless-cube-speaker-mini-size-62053591720.html?spm=a2700.galleryofferlist.0.0.15c05df8w3SWdS
>
> Jetzt gibt es verschiedene Zahlmöglichkeiten:
> Kreditkarte (habe ich nicht),
> Western Union (geht nur für die Amis),
> Apple Pay (habe ich nicht)
> Es geht also wohl nur noch TT als Zahlungsmöglichkeit?
> Und wenn man weiter klickt:
> 
https://service.alibaba.com/page/knowledge?spm=a2700.md_de_DE.0.0.deca779akwfMeN&pageId=128&category=9207651&knowledge=20328873&language=en#Pay%C2%A0with%C2%A0PC:
> sieht man, daß bei TT als Zahlungsvariante wohl immer eine Gebühr
> anfällt.
>
> Wie hoch wäre denn die bei meinen Artikel bzw. gibt es eine Minimum
> Gebühr bei TT als Zahlungsvariante?
> Andere Möglichkeiten für die Bezahlung scheint es bei Alibaba wohl nicht
> zu geben?
> Weiterhin Shipping costs - wie versendet Alibaba denn bzw. habe ich da
> eine Auswahlmöglichkeit (z.B. ChinaPost)?
> Bei einem 8$ Artikel werden ja wohl hoffentlich keine Zollgebühren
> anfallen, aber wenn man die Versandgebühren mitrechnet (was man ja muß),
> liegt man entweder knapp darunter oder eben auch schon darüber?
>
> Wie macht Ihr das denn bei einer privaten Bestellung bei alibaba.com -
> oder ist das doch nur was für gewerbliche Besteller?

Noch schöner: Der Verkäufer bestimmt, welche Zahlungsarten er mag.
Bei paypal mal ja, mal mit Zuschlag, mal nein.

Es gibt auch oft eine Zahlart sofortpay (mit Luxemburg als Sitz). Da 
macht mir Bauchweh, dass ich beim Überweisen das Passwort fürs Einloggen 
UND auch das zweite Passwort eingeben soll, als ob ich selbst einen 
Vorgang in meinem Konto ausführen möchte. Ob diese Daten dann sicher bei 
irgendwem irgendwann ankommen, gespeichert bleiben oder sicher sind ???

m.W. ist die Geringfügigkeitsgrenze beim Zoll derzeit 20€. Aber schau 
selbst nach.

: Bearbeitet durch User
von Thomas F. (igel)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> ich möchte mir auf Alibaba.com einen Artikel bestellen:

Als Privatperson und wenn man nur ein Stück will bestellt man das bei 
AliExpress:

https://de.aliexpress.com/item/4000072025996.html

Bezahlung mit Kreditkarte funktioniert wunderbar.

: Bearbeitet durch User
von Irgend W. (Firma: egal) (irgendwer)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> wie versendet Alibaba

Ali/AliExpress versandet genausowenig irgendwas wie z.B. ebay und 
ähnliche Vermittlungsplattformen.
Die Vermitteln nur den erstkontakt zwichen dir und dem 
Händler/Lieferanten.
Und bei einigen 10000 Händlern die sich dort tummeln gibt es auch 
ungefähr genausoviele Varianten für die Zahlungsabwicklung und die 
Liefermöglichkeiten.

Und wie schon von oben von jemanden geschrieben ist für 
kleinststückzahlen und Privatpersonen eher AliExpress zuständig.
Ali ist eher was wenn du regelmäsig jede Woche zig Tausend Stück von 
irgendwas geliefert haben willst. Da steht ja anicht selten dabei 
wieviele Einheiten/Zeitraum die überhaupt fertigen können usw.

von Peter R. (pnu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Kreditkarte (habe ich nicht),
Aber:
Thomas F. schrieb:
> Bezahlung mit Kreditkarte funktioniert wunderbar.

Robert K. schrieb:
> Western Union (geht nur für die Amis)

Davor wird oft gewarnt, die Sicherheit gegen Betrug scheint gering zu 
sein.

Versandarten gibts oft mehrere, wenn man im Bezahlvorgang weitergeht, 
dort sind die Gebühren angegeben, sie sind v.a, bei Airpost je nach 
Artikel verschieden. Wer einen Artikel schneller als nach 30..60 Tagen 
haben will, kann oft eine andre Verschickungsart wählen, aber dann mit 
teilweise saftigen Zusatzkosten, vor Allem wenn da noch die 
Zollabfertigung enthalten ist.

Ich selbst habe schon einigemal den Zahlvorgang abgebrochen, weil ich 
mit der Zahlweise nicht einverstanden war (z.B. Passwörter nach irgendwo 
bei Zahlung ohne Kreditkarte). Da kamen zwar dumme Rückfragen, aber weil 
diese Zusatzkosten oft erst sichtbar sind, wenn man den Kaufbutton 
betätigt hat, war das nicht vermeidbar.
m.E. kann der Vertrag erst dann gültig sein, wenn auch die Zusatzkosten 
mitgeteilt sind.
solange nicht gezahlt war, bracg der Absender (evtl.nach einer dummen 
Anfrage (wie: "Hi whats the matter with you") und Wartezeit den Vorgang 
ab.

: Bearbeitet durch User
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Erst einmal vielen Dank an alle für die guten Infos :-)
Wen es interessiert, Zollfreibetrag beträgt maximal 22 Euro:
https://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoelle/Zollbefreiungen/Aussertarifliche-Zollbefreiung/Sendungen-mit-geringem-Wert/sendungen-mit-geringem-wert_node.html
Ab 22 Euro ist dann Einfuhrsteuer fällig, wobei unter 5 Euro 
Einfuhrsteuer wohl nichts passiert.
Mit Airpost und schnelleren Versand kann es schnell ein Eigentor werden, 
weil die Versandkosten mitzählen - es wird vom Gesamtpreis ausgegangen, 
Versand kann man nicht abziehen.
Sofortpay habe ich noch nicht gemacht, dafür aber Klarna und da kam bei 
mir auch Bauchweh auf, genau das Gleiche.
Wie ist das mit der Einfuhrsteuer, wenn innerhalb der EU versandt wird - 
Spanien gibt es ja Ali/AliExpress bisweilen auch zur Auswahl?
Könnte ich dann bis 150 Euro gehen ohne Theater mit dem Zoll zu 
bekommen?

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:

> Ab 22 Euro ist dann Einfuhrsteuer fällig, wobei unter 5 Euro
> Einfuhrsteuer wohl nichts passiert.

Vielleicht sollte man zu dem Thema auch mal einen Wiki-Artikel 
erstellen, damit nicht jede Woche von neuem das kochende Wasser erfunden 
wird.

Einfuhrumsatzsteuer fällt ab 22 Euro an, Zoll ab 150 Euro. Für die 
meisten Elektronikteile liegt der Zolltarif bei 0%. Bei Geräten sieht 
das anders aus, da können nochmal einige Prozent dazukommen.

Gebühren unter fünf Euro treibt das Zollamt nicht ein. Dein Spediteur 
aber schon, d.h. falls die Verzollung über DHL, FedEx oder TNT läuft 
können die ggf auch kleinere Beiträge kassieren.


> Sofortpay habe ich noch nicht gemacht, dafür aber Klarna und da kam bei
> mir auch Bauchweh auf, genau das Gleiche.

Diese Verfahren, bei denen Du Deine Bank-Zugangsdaten einem Dritten 
gibts, sind alle umstritten. Am sichersten ist eine Kreditkarte 
(Mastercard, VISA), die gibt es bei vielen Banken relativ günstig. Oder 
halt Paypal. Das ist für Verkäufer ungünstig, der Käufer hat wenig 
Risiken.


> Wie ist das mit der Einfuhrsteuer, wenn innerhalb der EU versandt wird -

Bei Warenverkehr innerhalb der EU fällt keine Einfuhrumsatzsteuer an. 
Exakt das ist der Sinn der EU, dafür wurde sie gegründet.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
> Vielleicht sollte man zu dem Thema auch mal einen Wiki-Artikel
> erstellen, damit nicht jede Woche von neuem das kochende Wasser erfunden
> wird.
da stimme ich zu.
Ich habe allerdings 'Alibaba' als Suchbegriff eingegeben und praktisch 
nichts gefunden - deshalb mein voreiliger neuer Thread.

Soul E. schrieb:
> Diese Verfahren, bei denen Du Deine Bank-Zugangsdaten einem Dritten
> gibts, sind alle umstritten. Am sichersten ist eine Kreditkarte
> (Mastercard, VISA), die gibt es bei vielen Banken relativ günstig.
Kreditkarte macht nur Sinn, wenn man die Geldsumme auf der Kreditsumme 
auf einen geringen Betrag begrenzen kann - das ist aber nicht mit jeder 
Kreditkarte möglich; bei einigen wenigen geht es.
Ansonsten ist eine Kreditkarte ein Sicherheitsrisiko, weil die Daten 
abgefischt werden können - ich habe schon vor Jahren in irgendwelchen 
Foren gelesen was Sache ist ... so nach dem Motto: hier Jungs, 
Kreditkartennummer xxx,usw. - bedient Euch, viel Spaß damit.
Da kommen dann schon Bedenken auf.
So oft bestelle ich ja nicht online und bei Bezahlung kocht leider jeder 
Verkäufer seine eigene Suppe ... Kreditkarte, mal sehen.

Soul E. schrieb:
> Bei Warenverkehr innerhalb der EU fällt keine Einfuhrumsatzsteuer an.
> Exakt das ist der Sinn der EU, dafür wurde sie gegründet.
Danke für diese Info, das hilft mir weiter :-)

: Bearbeitet durch User
von Peter B. (elektrober01)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Alibaba wird ja super gehyped.
So ganz trau ich diesem Shop jedoch noch nicht.
Was habt ihr so Erfahrungen mit Alibaba gemacht?

von Fred P. (pruckelfred)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter B. schrieb:
> Was habt ihr so Erfahrungen mit Alibaba gemacht?

Garkeine, weil Alibaba sich an Gewerbekunden mit großen Mengen richtet.
Für Kleinmengen betreibt Alibaba seinen Aliexpress.com, da habe ich 
schon sehr viel gekauft.

Chinaüblich sind die Produktbeschreibungen gerne mal sehr abenteuerlich, 
ein paar wenige Shops legen es auch drauf an, Dussel zu finden. Über die 
Zeit und Menge habe ich ein Gefühl entwickelt, was ich besser lassen 
sollte.

Den Betreiber Alibaba halte ich für vertrauenswürdig, Zahlungen mache 
ich durchweg per Visa-Card.

von Kybernetiker X. (kybernetiker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf alibaba habe ich einmal etwas bestellt. Funktioniert prinzipiell 
genauso wie auf aliexpress. Nur ist die Kommunikation langwieriger und 
Billigversand war nicht möglich.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.