Forum: FPGA, VHDL & Co. Zusammenfassung FPGA


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von lmaxlck (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemand bitte in zwei drei einfachen Sätzen sagen was ein FPGA 
ist und wo man ihn einsetzt? Werden darauf veränderliche logische Gatter 
realisiert ?

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist alles erklärt:

> https://bfy.tw/OOUy

von C. A. Rotwang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lmaxlck schrieb:
> Kann mir jemand bitte in zwei drei einfachen Sätzen sagen was ein FPGA
> ist und wo man ihn einsetzt?

Nein, solche Sätze müssen lang sein, dann sind sie aber nicht einfach.
Wenn du es deutsch brauchst dann liess in der FPGA - ist aber nicht 
unbedingt leichtverdaulich, weil typisch WP weder stringent noch 
pädagogisch aufbereitet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Field_Programmable_Gate_Array

Gut aufbereitet ist dagegen das Zynq-book. Das kaut allerdings gleich 
alles bis zum SoC durch:
http://www.zynqbook.com/

Auf deutsch und nicht kostenlos wäre dieses, was auch die professionelle 
produktentwicklung einschliesst:
ISBN: 3-446-21288-4

von Gustl B. (-gb-)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck dir mal so eine Produktübersicht an, da steht dabei was verbaut 
ist:
https://www.xilinx.com/support/documentation/data_sheets/ds180_7Series_Overview.pdf

In Zynqs sind dann noch normale Prozessoren und so mit dabei, also ein 
ARM SoC mit FPGA in einem Bauteil.

lmaxlck schrieb:
> Werden darauf veränderliche logische Gatter
> realisiert ?

Das FPGA verhält sich so, als seien dort veränderliche logische Gatter 
verbaut. Aber das ist natürlich nicht der Fall. Ein FPGA ist ein Chip 
der nicht verändert wird. Es wird nur das Verhalten geändert. Das 
geschieht auch nicht durch echte logische Gatter, sondern durch LUTs. 
Bei der Konfiguration werden werte in die LUTs geschrieben. Danach kann 
man so eine LUT wie eine logische Schaltung verwenden. Man kann die LUT 
aber auch als Speicher verwenden.

von Josef G. (bome) (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde es so sagen:

Eine Ansammlung von ungeheuer vielen Gattern und Flipflops,
und ganz ungeheuer vielen Verbindungsleitungen zwischen ihnen.
Die Verbindungsleitungen lassen sich durch Programmieren
durchgängig schalten oder deaktivieren. Bei den Gattern handelt
es sich um Wahrheitstabellen, deren Inhalt und damit deren Funtion
ebenfalls programmierbar ist, meist haben sie vier oder sechs
Eingänge. Mit einem FPGA kann man eine komplexe logische
Schaltung realisieren, ohne etwas löten zu müssen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.