Forum: HF, Funk und Felder random wire Antenne, "unzulässige" Drahtlängen, warum?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Funker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich hab gelesen, daß man bei "Randomwire Antennen" manche Längen nicht 
nehmen sollte, weil das schlecht für den TRX wäre.
Kann mir wer sagen warum genau?

gruß

von CW Nix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bestimmt

von Ham (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

sehr hohe oder niedrige Impedanzen - entsprechend auch bei kleinen 
Leistungen am Einspeisepunkt (und woanders) recht hohe Spannungen oder 
Ströme.

"Strom" strahlt ist so ein Spruch der die Realität schon recht gut 
beschreibt - und HF Energie soll möglichst nicht ins Gerät oder 
innerhalb eines Gebäude abgestrahlt werden (EMV).

Auch haben die Komponenten des immer notwendigen Anpaßnetzwerks also 
deren elektrische (Kapazitäten, Induktivitäten)aber auch mechanische 
Größen einen Einfluss darauf welche Antennlängen man tunlichst meiden 
sollte

Wenn du jetzt nur Bahnhof verstehst ist das keine Schande, denn um zu 
verstehen wie sich in der Praxis Antennlängen ergeben und welche eher 
unvorteilhaft sind braucht es schon einiges an erweiterten 
Grundlagenkenntnisse.

Bezüglich zu CWNix solche "Spaßvögel" gibt es leider zuhauf hier im 
Forum - man muss leider damit leben, aber nicht kommentarlos:
Auch CWNix wird sehr wohl verstanden haben was du wissen möchtest - er 
ist einfach nur ein.... !

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funker schrieb:
> Kann mir wer sagen warum genau?

Weil der TX-Teil vom TRX darauf angewiesen ist, dass die Sendeleistung 
Richtung Antenne fließt und dort abgestrahlt wird. Wenn auf Grund der 
Fehlanpassung am Einspeisepunkt die Leistung zurück zum Senderausgang 
reflektiert wird, wird die Senderausgangsstrufe die HF-Leistung nicht 
los und überhitzt. Stärkere Sender besitzen darum oft eine 
Schutzschaltung, die bei schlechtem SWR zu einer Abschaltung führt.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um mit einer Random Wire überhaupt arbeiten zu können, bedarf es eines 
Antennentuners.

Ohne Antennentuner geht sowas nicht. Die Gefahren wurden von den 
Vorpostern beschrieben.

Ein Antennentuner kann ziemlich viele Random-Fälle ausgleichen.
Fehlanpassungen und damit die Folgen, wie sie einige Vorposter 
beschrieben haben, werden damit vermieden.

Jedoch gibt es Antennenabmessungen in Bezug auf Wellenlänge, da kann 
auch der beste Antennentuner nichtsmehr ausgleichen.

Dann tritt die Situation ein, wie zuvor beschrieben.

von Funker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ham schrieb:
> Hallo
>

> Bezüglich zu CWNix solche "Spaßvögel" gibt es leider zuhauf hier im
> Forum - man muss leider damit leben, aber nicht kommentarlos:
> Auch CWNix wird sehr wohl verstanden haben was du wissen möchtest - er
> ist einfach nur ein.... !

Jo, ich bin nicht neu hier.
CWNix kann sich keine Punkte leisten. :D

von Funker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also sind die "Verbotenen Längen" einfach nur im dem Bereich, wo der ATU 
nichts mehr schafft?

von Ham (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Njein.

Man bekommt -aber nicht unbedingt mit den Antennentuner den man gerade 
zur Verfügung hat- eigentlich "alles" Abgestimmt.
Aber schon bei geringen Senderausgangsleistungen können dann Ströme oder 
Spannungen auftreten die einmal für "extreme" Werte bei den 
Tunerkomponenten sorgen und eventuell für sehr hohe Verluste in der 
Antenne verantwortlich sind.
Siehe z.B. was sich schon bei 80m (3,6MHz) bei Magnentloops für Probleme 
und Werte ergeben - wenn du im 160m Band oder sogar den LW Band arbeiten 
möchtest steigen auch mit Drahtantennen, vor allem auf LW die Verluste 
schnell sehr stark.
Die erlaubten 1W ERP (noch aktuell?) im LW "Band" sind für den absoluten 
Großteil der FA - auch mit großen Grundstücken gar nicht so leicht zu 
erreichen.

Mit nur 100W HF Leistungen Spannungen von einigen 1000V oder Ströme im 
deutlichen 2 Stelligen Bereich (HF Ströme!) mit den "richtigen" Antennen 
und dann notwendigen Anpaßwerten zu erreichen ist nicht besonders 
schwierig - dementsprechend müssen aber dann auch die Komponenten 
ausgelegt sein - groß, teuer, einzelanfertigung und trotzdem wenig 
abgestrahlte Leistung und viel teure Elektrowärme.

Ham

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funker schrieb:
> Also sind die "Verbotenen Längen" einfach nur im dem Bereich, wo der ATU
> nichts mehr schafft?

Grob gesehen, kann man das so sagen.

Bei Random wire weiss der ATU nie was ihn erwartet. Es empfiehlt sich 
sowieso erstmal mit geringer Leistung das Gebilde abzustimmen.

Der Arbeitsbereich eines ATU ist je nach Konstrukt begrenzt.
Meiner Erfahrung nach, sind alle Antennen die eine hochohmige, sprich 
Spannungsbauch, Speisung benötigen, problematisch.

von Stefan M. (derwisch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funker schrieb:
> Also sind die "Verbotenen Längen" einfach nur im dem Bereich, wo der ATU
> nichts mehr schafft?

Sofern denn ein ATU überhaupt vorhanden ist.
Ist ja auch keine Selbstverständlichkeit.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan M. schrieb:
> Sofern denn ein ATU überhaupt vorhanden ist.
> Ist ja auch keine Selbstverständlichkeit.

Eine Random Wire Antenne ohne ATU an einen TRX anzuschliessen ist 
grobfahrlässig und wird mindestens mit augenblicklicher Zerstörung der 
Endstufe bestraft.

von Kilo S. (kilo_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phasenschieber S. schrieb:
> Eine Random Wire Antenne ohne ATU an einen TRX anzuschliessen ist
> grobfahrlässig und wird mindestens mit augenblicklicher Zerstörung der
> Endstufe bestraft.

Nö.
Mein Yaesu sagt einfach nur High SWR und die schutzschaltung unterbricht 
den sendevorgang.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kilo S. schrieb:
> Mein Yaesu sagt einfach nur High SWR und die schutzschaltung unterbricht
> den sendevorgang.

Jo klar, aber wir unterhalten uns über den Betrieb einer Random Antenne!

Du machst ja dann mit der abgeschalteten Endstufe keinen Betrieb!

von Kilo S. (kilo_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phasenschieber S. schrieb:
> Jo klar, aber wir unterhalten uns über den Betrieb einer Random Antenne!

Ja, und?

Phasenschieber S. schrieb:
> Du machst ja dann mit der abgeschalteten Endstufe keinen Betrieb!

Natürlich nicht.

Es ging mir um die Tatsache das ein TRX nicht unbedingt kaputt gehen 
muss nur weil man ihn ohne Tuner an ein Random Wire anschließt.

Klar gibts noch ältere Geräte wo das passiert weil sie zb. Keine 
Schutzschaltung haben. Aber bei den "Aktuelleren" wird das eher nicht 
vorkommen.

Wobei knappe 20 Jahre für einen TRX auch schon recht alt ist.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kilo S. schrieb:
> Es ging mir um die Tatsache das ein TRX nicht unbedingt kaputt gehen
> muss nur weil man ihn ohne Tuner an ein Random Wire anschließt.

Ich weiss jetzt garnicht, was du eigentlich sagen möchtest.
Dass es TRX mit Protection gibt, weiss so ziemlich jeder Funkamateur.

Der Punkt wo der Hund das Wasser lässt ist doch, dass man nicht einfach 
eine Random Ant. an einen TRX anschliesst, auch dann nicht, wenn die 
Endstufe eine Schutzschaltung besitzt. Das ist völliger Käse. Wer sowas 
macht, handelt grobfahrlässig.

Es beginnt uninteressant zu werden, weshalb ich hier aussteige.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.