Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik NiMh Akku + Netzteil


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jörg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen. Ich bin durch Google auf dieses Forum gestoßen und was 
ich bisher gelesen habe finde ich mega spannend, auch wenn die meisten 
Themen meinen Elekronik-Bildungsstand weit überschreiten. Ich habe eine 
Frage: Ich habe einen 7,2V 4500mA NiMh Akkupack bestellt, habe aber kein 
Ladegerät. Von einem alten NiCd Akkupack habe ich ein normales Netzteil 
ohne weitere Elektronik, das 7,2V Gleichspannung und 500mA liefert. Als 
unwissender würde ich jetzt sagen, dass ich das Netzteil 10h an den NiMh 
Akku hängen kann, so dass er geladen ist. Liege ich da völlig falsch? - 
Mir ist klar dass der Akku sicherlich mit einem intelligenten Ladegerät 
besser beraten wäre, aber die Anschaffung erscheint mir als 
unverhältnismäßig für meine Zwecke wenn es auch passabel mit dem 
Netzteil ginge.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg schrieb:
> dass ich das Netzteil 10h an den NiMh Akku hängen kann, so dass er
> geladen ist.

Richtig.

Dein Netzteil für den alten 7.2V Akku ist nämlich kein Netzteil, sondern 
ein Ladegerät. Es liefert keine feste 7.2V als Spannungsquelle sondern 
vor allem 500mA als Stromquelle und im Leerlauf eine höhere Spannung, 
bei Belastung eine deutlich niedrigere. Das wird durch einen etwas 
anderen Trafoaufbau erreicht. Zusätzlich ist natürlich noch eine 
Gleichrichtung per Diode und eventuell eine Ladekontrolle per LED drin.

Es geht also nicht mit jedem Steckernetzteiltrafo, aber mit dem wird es 
gehen. Das Ladegerät würde aber kaputt gehen, wenn man beispielsweise 
nur einen 4.8V/4.5Ah Akku anschliesst.

von ohne Account (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
NiMh und NiCad sind spannungskompatibel, bei NiMh gibt es keinen 
Memoryeffekt.
NiMh vertragen keine Überladung, der Ladestrom sollte nicht zu hoch 
sein.
Ich würde die Zellen des AkkuPacks abgreifen und dann einzeln laden; die 
richtigen Ladegeräte sind preiswert im Handel zu erwerben.

von batman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg schrieb:
> Als
> unwissender würde ich jetzt sagen, dass ich das Netzteil 10h an den NiMh
> Akku hängen kann, so dass er geladen ist.

Funktioniert immer ganz gut, wenn der Akku grundsätzlich vor dem Laden 
leer ist. Ansonsten Akkukiller.

von batman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts noch den IMAX B6 AC? Preiswert und lädt alles außer nen Tesla.

von Karl B. (gustav)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Funktioniert immer ganz gut, wenn der Akku grundsätzlich vor dem Laden
> leer ist. Ansonsten Akkukiller.

Hi,
erst entladen, dann laden. Die Akkulader haben meistens auch eine 
Entladefunktion.
In den Menüs gibt's da noch mehr. Zum Beispiel:Zyklen, 
Ladeschluss-Spannung definieren, etc. pp.
Was man bei NiMHs falsch machen kann:
Das -DeltaU nicht erfassen. Das macht das Ladegerätprogramm für NiMHs 
auch.
Unbedingt entladen braucht man die NiMHs vor dem Laden aber nicht.
Ob ein NiCd Lader für NiMHs geeignet ist, sollte mit einem Fragezeichen 
versehen werden.
Also ich mach es nicht. NiCds in NiCD Lader, und die NiMHs in das Gerät 
mit dem Programm für NiMHs.

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl B. schrieb:
> Die Akkulader haben meistens auch eine Entladefunktion.

Wenn die Entladefunktion erst bei 0.90V stoppt, besser die Finger davon 
lassen. Für NiNH sollte die Entladung nicht unter 1.00V laufen.

von Karl B. (gustav)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Für NiMH sollte die Entladung nicht unter 1.00V laufen.

Hi,
"default" kann auf Wunschwert eingestellt werden via Menü.

ciao
gustav

von batman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei der Wert ziemlich Wurscht ist, weil nur für einen kurzen Moment 
und belastungsbedingt besteht. S. Entladekurve NiMH.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.