Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug suche Bausatz Fahrradschuppen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von asd (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will mir einen Fahrradschuppen in den Vorgarten stellen, ca. 
250x220x200cm (BxTxH), und mit einer Doppel-Schiebetür wie bei einem 
Kleiderschrank damit man auf beiden Seiten gleich gut ran kommt.
So etwas scheint es nicht in fertig zu geben. So komplett selber bauen 
(egal ob komplett Holz oder Metall-Ständer mit Holzverkleidung) ist für 
mich etwas zu kompliziert. Bin eher ein Elektroniker.
Gestern hab ich in der Neubausiedlung so einen Fahrrad-"Carport" (ohne 
Tür, aber mit Seitenwänden) gesehen und mir gedacht diese Metallteile 
wären doch die richtigen Legosteine sich einen Fahrradschuppen zu bauen. 
Die 4 Ständer würde ich noch einbetoniert bekommen (mit Hilfe der 
Verwandtschaft), die restlichen Teile müssen nur passend ausgesucht 
werden damit die Maße passen. Spart viel Zeit jede einzelne Verbindung 
von Bauteilen planen zu müssen.
Leider bin ich bei der google Bildersuche nicht weiter gekommen. Welche 
Firmen stellen solche Metallteile her, und vor allem: Verkaufen sie auch 
an privat? Habt ihr da Tipps für mich?

Vielen Dank.

von Peter Engelbarts (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wende Dich an einen Zimmermann oder Schlosser in Deiner Nachbarschaft. 
Die bauen so etwas. Einfach anrufen und kommen lassen.

von Experte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hat ein Bauschlosser gebaut, das ist nichts fertiges.

Der Schlosser macht eine Plan, nach Deinen Angaben oder nach denen des 
Architekts, sägt sich die Stücke aus fertigen Normprofilen raus, 
schweißt die Platten an, und bringst das Zeug anschließend in die 
Verzinkerei. Danach kommt er mit dem Material zu Dir und baut das auf.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
asd schrieb:
> Gestern hab ich in der Neubausiedlung so einen Fahrrad-"Carport" (ohne
> Tür, aber mit Seitenwänden) gesehen

Dann geh doch mal in diese Neubausiedlung und frage freundlich beim 
Eigentümer nach.
Sieht mir aber nicht nach Großserie aus, viel zu massiv. Ich tippe eher 
auf ein Einzelstück einer Schlosserei.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss es denn unbedingt verzinktes Metall sein?

Mit diesen Dingern kann man auch sehr schöne Konstrukte erstellen:
https://www.bauhaus.info/zaunpfosten/plus-wpc-zaunpfosten/p/25771983

Dazu auch noch WPC-Bretter, sieht sehr schön aus.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
asd schrieb:
> mit einer Doppel-Schiebetür

Frag den Schlosser und mach ein gutes Fundament wenn es nicht später 
irgendwo klemmen soll. Wahrscheinlich wäre es sinnvoll, die Pfosten auch 
unterhalb des Bodens zu verbinden(wenn es länger maßgenau bleiben soll).

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
asd schrieb:
> Welche
> Firmen stellen solche Metallteile her, und vor allem: Verkaufen sie auch
> an privat? Habt ihr da Tipps für mich?

villeicht

für PN melde dich an
welche Postleitzahl wäre deine Gegend?

von Ralf X. (ralf0815)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Phasenschieber S. schrieb:
> Muss es denn unbedingt verzinktes Metall sein?
>
> Mit diesen Dingern kann man auch sehr schöne Konstrukte erstellen:
> https://www.bauhaus.info/zaunpfosten/plus-wpc-zaunpfosten/p/25771983
>
> Dazu auch noch WPC-Bretter, sieht sehr schön aus.

Für den Preis von vier solcher "Vollpfosten" gibt es schon einen kpl. 
Carport aus kesseldruckimprenierten Holz und 
Kunststoffwelldacheindeckung inkl. Montagematerial und Aufbauanleitung.
(Natürlich ohne Rinne und Bodenanker)
Auch feuerverzinkte 3 mm Vierkantrohre von z.B. 80 x 80 mm mit der 
zigfachen Stabilität und Haltbarkeit gibt es als Meterware deutlich 
billiger als diese Plastikpfosten.
Frage ist an sich einfach nur, was der TO investieren und welche 
Qualität der TO möchte.
Was er da fotographiert hat, ist eine handwerkliche Profiarbeit.

von Ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Zeit die du mit fotografieren verbracht hast, hättest du auch 
einfach klingen können...
Ansonsten wurde es ja schon gesagt: Sieht recht nach Arbeit eines 
Metallbauers aus.
Was wiederum heißt: So ziemlich jeder Metallbauer kann dir so etwas 
bauen.

von asd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wende Dich an einen Zimmermann oder Schlosser in Deiner Nachbarschaft.
> Die bauen so etwas.

Während der nächsten Krise in der Baubranche vielleicht. Derzeit hier in 
der Gegend alles ausgebucht.

> Der Schlosser macht eine Plan, nach Deinen Angaben oder nach denen des
> Architekts, sägt sich die Stücke aus fertigen Normprofilen raus,
> schweißt die Platten an, und bringst das Zeug anschließend in die
> Verzinkerei.

Das mit der Verzinkerei ist das Problem. Mein Vater hat ein 
Elektroden-Schweißgerät, also ein paar kleine Teile an ein Rohr 
schweißen ginge noch, aber dann ist es nicht Wetterfest. Aber der ist 70 
und muss mir schon beim einbetonieren der Pfosten helfen (selber kann 
ich sowas nicht) - den will ich nicht mehr belasten als es sein muss.

> Dann geh doch mal in diese Neubausiedlung und frage freundlich beim
> Eigentümer nach.

Kann ich probieren aber ich gehe davon aus dass das alles vom Bauträger 
kommt, der Käufer also vermutlich nicht weiß welche Firma genau diese 
Konstuktion gebaut hat.


> Muss es denn unbedingt verzinktes Metall sein?
> Mit diesen Dingern kann man auch sehr schöne Konstrukte erstellen:
> https://www.bauhaus.info/zaunpfosten/plus-wpc-zaunpfosten/p/25771983

Hmm... an sich hatte ich Fotos von dem Teil gemacht weil bei den 
Holz-Carports die Ständer und Träger immer so wuchtig wirken, weil es 
bei Holz etwas mehr Querschnitt sein muss. Diese Teile wirken ja noch 
wuchtiger (+ es ist Plastik. Muss nicht sein).

> kpl. Carport aus kesseldruckimprenierten Holz und
> Kunststoffwelldacheindeckung inkl. Montagematerial und Aufbauanleitung.

Das wäre auch noch eine Möglichkeit. Dass ich mir die Wände und die 
Türen an so einen Carport-Bausatz dran schraube.
Ich will neben Fahrrädern (da bräuchte man nicht unbedingt Wände) auch 
noch temporär einen Kinderwagen unterbringen, deswegen der erhöhte 
Schutz gegen Spritzwasser bei windigem Regenwetter.

> Auch feuerverzinkte 3 mm Vierkantrohre von z.B. 80 x 80 mm mit der
> zigfachen Stabilität und Haltbarkeit gibt es als Meterware

Langsam überlege ich mir 4 solche Teile auf Punktfundamente zu setzen 
und den Rest mit Holz zu verschrauben. Entweder wird es was vernünftiges 
oder nicht.
So ein Bausatz sieht ja an sich gar nicht so schlecht aus (eine Tür 
fehlt), aber soll auch schon >2000 Euro kosten?
https://www.zweiradgarage.de/produkte/bikeport-l/


Sagte ich Schiebetüren? So eine Doppel-Drehtür die fast über die ganze 
Breite geht passt an sich auch. Wenn nur die Bewertungen nicht ganz so 
schlecht wären. Kann man für 700 Euro tatsächlich keine bessere Qualität 
erwarten? (Boden brauche ich keinen. Ist Pflaster drunter)
https://www.amazon.de/Gartenpirat-Ger%C3%A4tehaus-Flachdach-Typ-1-Gartenhaus/dp/B00AZXY6XE


> Frage ist an sich einfach nur, was der TO investieren und welche
> Qualität der TO möchte.

Luxus oder etwas "Spezielles" damit der Nachbar staunt muss es nicht 
werden.
Aber das was ich im Baumarkt bei den Gartenhäusern gesehen habe hat mich 
jetzt nicht begeistert.
Es kostet so viel wie es kostet damit es vernünftig aussieht...


> welche Postleitzahl wäre deine Gegend?

Erlangen/Nürnberg. Also Nordbayern.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
asd schrieb:
> Erlangen/Nürnberg. Also Nordbayern.

ok also wäre mein Tipp zu weit weg und du magst dich auch nicht anmelden 
damit man dir den Link schicken kann, denn Werbung ist hier nicht so 
gerne gesehen, weil kostenpflichtig!

Joachim B. schrieb:
> für PN melde dich an

ach warum schreibe ich überhaupt?

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.