Forum: Haus & Smart Home Rolltormotor defekt?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe an der Garage ein elektrisches Rolltor, dass seit 8 Jahren 
seinen Dienst tut. Die Steuerung ist diese hier:

https://www.becker-antriebe.com/fileadmin/user_upload/Downloads/Tore/Steuerungen/Steuerungen_Archiv/Beck-O-Tronic_5.pdf

Der Motor müsste dieser sein, finde leider hier auch nicht mehr Angaben 
dazu (Wohl Gleichstrom).

https://www.becker-antriebe.com/produkte.html?tx_hmbeckerproducts_showproduct%5Bproduct%5D=175&cHash=e3d443158864a6ee6ee5dcf73ab2102c

Seid ein paar Monaten habe ich beim Öffnen ein leichtes Summen (klingt 
wie ein 50Hz Brumm) bemerkt, so ca 500ms, da dachte ich mir noch nichts 
dabei.

Vor Wochen ist das Summen deutlich länger geworden. Und nun letzten 
Samstag hat es ganze 5 Sekunden gesummt bevor der Motor an ging.

Ich weiss - eure Glaskugel und meine leider auch sagen jetzt C1 in der 
Steuerung ist trocken. Daher sind hier Spekulationen erwünscht, 
vielleicht hatte ja wer ein ähnliches Problem.

Was ich dazu noch sagen kann ist folgendes. Das Problem tritt immer beim 
ersten Öffnen über Nacht auf. Man kann das Summen nicht reproduzieren, 
es folgt wieder am nächsten Tag.

Hauptproblem ist jetzt, das Tor ist über 6m breit und 2.5m hoch. Um den 
Panzer abzunehmen haben wir damals 4 Leute gebraucht und auch das war 
ein Akt. Daher möchte ich ungern den Motor tauschen müssen.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp G. schrieb:
> Der Motor müsste dieser sein, finde leider hier auch nicht mehr Angaben
> dazu (Wohl Gleichstrom).

Nö, Kondensatormotor. Und der namensgebende Kondensator wird wohl 
Kapazität verloren haben.

von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Philipp G. schrieb:
>> Der Motor müsste dieser sein, finde leider hier auch nicht mehr Angaben
>> dazu (Wohl Gleichstrom).
>
> Nö, Kondensatormotor. Und der namensgebende Kondensator wird wohl
> Kapazität verloren haben.

Der Anlaufkondensator? Hoffentlich sagst Du mir jetzt nicht, dass dieser 
IM Motor sitzt.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp G. schrieb:

> Der Anlaufkondensator? Hoffentlich sagst Du mir jetzt nicht, dass dieser
> IM Motor sitzt.

Nicht unbedingt IM, aber meist ziemlich dicht AM.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp G. schrieb:
> hinz schrieb:
>> Philipp G. schrieb:
>>> Der Motor müsste dieser sein, finde leider hier auch nicht mehr Angaben
>>> dazu (Wohl Gleichstrom).
>>
>> Nö, Kondensatormotor. Und der namensgebende Kondensator wird wohl
>> Kapazität verloren haben.
>
> Der Anlaufkondensator? Hoffentlich sagst Du mir jetzt nicht, dass dieser
> IM Motor sitzt.

Kein Anlauf, sondern ein Betriebskondensator. Aber genau diese schlechte 
Nachricht.


Allerdings ist mit unklar weshalb der Panzer raus muss um an den 
Wellenmotor zu kommen.

von Ralf X. (ralf0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Allerdings ist mit unklar weshalb der Panzer raus muss um an den
> Wellenmotor zu kommen.

Wenn nur 25 cm zur nächsten Wand sind, kannst Du keinen 70 cm Rohrmotor 
aus der eingebauten Welle ziehen. :-)

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf X. schrieb:
> hinz schrieb:
>> Allerdings ist mit unklar weshalb der Panzer raus muss um an den
>> Wellenmotor zu kommen.
>
> Wenn nur 25 cm zur nächsten Wand sind, kannst Du keinen 70 cm Rohrmotor
> aus der eingebauten Welle ziehen. :-)

Welle komplett ausbauen, bei runtergelassenem Panzer.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf X. schrieb:

> Wenn nur 25 cm zur nächsten Wand sind, kannst Du keinen 70 cm Rohrmotor
> aus der eingebauten Welle ziehen. :-)

Ein Mann und eine Hilti schaffen das. :-)
Gibts denn seitlich am Motor eine Art Klemmbrett?
Dann mach mal ein Foto davon.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Rolltor kann auch noch eine elektrische Bremse haben.
Die wird bestromt zum Öffnen. Wenn das nicht mehr zuverlässig 
funktioniert könnte das auch eine Ursache sein.

: Bearbeitet durch User
von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie oft von Dir guter Punkt.

Seitlich ist sowas verbaut:

https://www.meurer-shop.de/tor-antriebe/alulux-weller/abrollsicherung-137-nm-rollltor

Könnte natürlich auch mechanischen Widerstand leisten, erklärt aber 
nicht warum es immer über Nacht passiert.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp G. schrieb:
> Wie oft von Dir guter Punkt.
>
> Seitlich ist sowas verbaut:
>
> 
https://www.meurer-shop.de/tor-antriebe/alulux-weller/abrollsicherung-137-nm-rollltor
>
> Könnte natürlich auch mechanischen Widerstand leisten, erklärt aber
> nicht warum es immer über Nacht passiert.

Wenn die auch an der Steuerung angeschlossen ist, dann gäbs eine 
Fehlermeldung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.