Forum: PC Hard- und Software Datenrate PCIe 2.0 berechnen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Torben S. (Firma: privat) (torben_25)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in diesem Wikipedia-Beitrag (https://de.wikipedia.org/wiki/Megatransfer) 
wird die Datenübertragungsrate von PCIe 2.0 berechnet. Der Autor setzt 
die Transferrate mit der Schrittgeschwindigkeit gleich. Das leuchtet mir 
sogar ein. Was ich allerdings nicht verstehe: Wieso in der Formel der 
Ausdruck 8Bit/10Bit auftaucht.

Müsste die Formel nicht laut Shannon-Hartley-Gesetz wie folgt lauten:

C= Transferrate  8 Bit  16 Lanes

?

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Formeln überleben die Formatierungsoptionen des Forums nicht immer.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Torben S. schrieb:
> Was ich allerdings nicht verstehe: Wieso in der Formel der Ausdruck
> 8Bit/10Bit auftaucht.

Steht doch drüber. 10 übertragene Bits transportieren 8 Nutzbits.
https://de.wikipedia.org/wiki/8b10b-Code

: Bearbeitet durch User
von Torben S. (Firma: privat) (torben_25)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja 8/10 sind doch aber 0,8. Ich stehe aufm Schlauch. Es werden doch 
keine 0.8 Bits übertragen.

von Achim S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torben S. schrieb:
> Es werden doch keine 0.8 Bits übertragen

nö. aber es werden Vielfache von 10 Bit übertragen, von denen jeweils 
immer nur 8 Bit Nutzinfo enthalten

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
NB: Eine UART überträgt bei 8N1 auch 8 Nutzbits in 10 übertragenen Bits. 
Das hat zwar nichts mit 8b10b gemein, rechnet sich aber genauso.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torben S. schrieb:
> Ja 8/10 sind doch aber 0,8. Ich stehe aufm Schlauch. Es werden doch
> keine 0.8 Bits übertragen.

Das kleinste vollständig übertragbare Datenhäppchen beträgt 10 Bit 
brutto bzw. 8 Bit netto. Das ist wie im echten Leben, wo es für viele 
Dinge auch keine beliebigen Verpackungseinheiten gibt.

Allerdings ist der 8b10b-Code noch sehr leicht nachvollziehbar, da jeder 
Schritt ein "Brutto-Bit" überträgt. Auch z.B. bei normalen 
UART/EIA232-Daten werden 8 Nutzdatenbits auf mindestens 10 
Leitungsdatenbits abgebildet, was ebenfalls 0,8 ist.

Bei einigen UWB-CDMA-Verfahren wird sogar weniger ein Bit pro Symbol auf 
Leitungsebene übertragen, d.h. z.B. 0,25 Bit, was auf den ersten Blick 
ziemlich widersprüchlich aussieht.

von Torben S. (Firma: privat) (torben_25)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, ich habe es kapiert!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.