Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Funken bei Step Down Regler vermeiden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bernd (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

wenn ich meinen Stepp Down Regler an den Akku anschließe, dann gibt's 
ordentlich einen Funken. Klar, die Kondensatoren am Eingang des Stepp 
Down Reglers verursachen einen Kurzschluss, bis sie geladen sind.

Ein Kollege meinte nun, dass hier ein Mosfet als Schalter die Lösung 
wäre.
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?attachments/mosfet-schalter-jpg.2939/

Stimmt das wirklich?

Rahmenbedingung: Ein Stepp down Regler regelt einen 7S LiPo auf 24V 
runter. Das ist der Regler
https://www.amazon.de/gp/product/B07RGWJHPZ/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o05_s00?ie=UTF8&psc=1

Der Regler hat zwar einen Schalter, aber der gibt nur den Ausgang 
"frei". Hat mit den Kondensatoren am Eingang nichts zu tun.

Wäre klasse, wenn jemand mehr dazu weis.

Danke und Grüße, Bernd

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:

> wenn ich meinen Stepp Down Regler an den Akku anschließe, dann gibt's
> ordentlich einen Funken.

Dann solltest Du beim anschliessen nicht so zittern.

von hinz (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Ein Kollege meinte nun, dass hier ein Mosfet als Schalter die Lösung
> wäre.

Eine Möglichkeit ist das, es gibt auch andere.

von jo mei (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> es gibt auch andere.

Die kennst du aber nicht, und wenn du sie kennen würdest,
würdest du sie nicht verraten.

Ich weiss was, aber ich sag's dir nicht. Ällabääätsch sozusagen.

von Thomas K. (ek13)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
...Please make sure 3v diffence between in and out.

Nur nebenbei, der Stepp down Regler ist nicht geeignet für dein 
Vorhaben.

von Bernd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke schon mal für die Abtworten.

@HArald W. was wären denn die Alternativen? Bzw, Stichwörter unter denen 
man googlen könnte?

Grüße, Bernd

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Hi,
>
> danke schon mal für die Abtworten.
>
> @HArald W. was wären denn die Alternativen? Bzw, Stichwörter unter denen
> man googlen könnte?

Relais? Wobei Du den Einwand von Thomas beachten solltest.

von Bernd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Bernd schrieb:
>> Hi,
>>
>> danke schon mal für die Abtworten.
>>
>> @HArald W. was wären denn die Alternativen? Bzw, Stichwörter unter denen
>> man googlen könnte?
>
> Relais? Wobei Du den Einwand von Thomas beachten solltest.

Jup, hab ich gesehen und auch vor dem Kauf gelesen. Tut aber wie 
gewünscht. Wenn Ue runter geht, geht Ua ebenfalls runter. Mehr nicht. 3V 
Differenz zwischen Ue und Ua o. ä. ist nicht festzustellen.

von Dirk F (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> was wären denn die Alternativen

Steckverbindung durchtrennen und mit einem Widerstand 10 Ohm verbinden.
Beim Ersten Kontakt laden sich die Cs über den R auf.
Dann komplett reinstecken, so dass R überbrückt wird.

von donvido (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk F schrieb:
> Steckverbindung durchtrennen und mit einem Widerstand 10 Ohm verbinden.
> Beim Ersten Kontakt laden sich die Cs über den R auf.
> Dann komplett reinstecken, so dass R überbrückt wird.

https://www.amazon.de/XT90-S-Anti-Spark-Stecker-Buchse-Ladeger%C3%A4t/dp/B075198RLV

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von donvido (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Bernd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Donvido, so einfach kann es sein :-) Danke!

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk F schrieb:

>> was wären denn die Alternativen
>
> Steckverbindung durchtrennen und mit einem Widerstand 10 Ohm verbinden.
> Beim Ersten Kontakt laden sich die Cs über den R auf.

Sowas benutzt man eigentlich nur bei Hochspannung oder beim Einschalten
von grossen Ringkerntrafos an 230VAC. Mir ist irgendwie nicht klar,
wieso beim Einschalten ein grosser Funken entstehen soll.

von Thomas K. (ek13)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Mir ist irgendwie nicht klar,
> wieso beim Einschalten ein grosser Funken entstehen soll.

Schließe einen voll aufgeladenen Elko 10000/30V einfach mal kurz, so 
ähnlich verhält sich das hier beim anstecken an den 7s Lipo😉

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Ein Kollege meinte nun, dass hier ein Mosfet als Schalter die Lösung
> wäre.
> 
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?attachments/mosfet-schalter-jpg.2939/
>
> Stimmt das wirklich?

Mit der Schaltung vermeidest du nur, dass du den Funken siehst. Wenn du 
glück hast, i.e. der ESR deines Kondensators groß genug und die 
Kapazität klein genug ist, übersteht der FET das auch mehrfach.

Du könntest besser den Step-Down-Regler über einen Vorwiderstand 
anschließen und wenn der Kondensator aufgeladen ist, den Widerstand mit 
einem FET überbrücken.

von Thomas K. (ek13)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
>
> Mit der Schaltung vermeidest du nur, dass du den Funken siehst. Wenn du
> glück hast, i.e. der ESR deines Kondensators groß genug und die
> Kapazität klein genug ist, übersteht der FET das auch mehrfach.

Würde ich nicht sagen, dieser Mosfet Schalter ist durch den hochohmigen 
Spannungsteiler am Gate und durch die Gate- Kapazität, ein brauchbarer 
„Soft-Start“ bzw. eine Strombegrenzung beim einschalten.
Ist auch ein gängiger Brauch im Elektro Flug- Modellbau.

: Bearbeitet durch User
von Chris (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist doch: Warum stört dich der Funken? Arbeitst du in 
explosionsgefährdeten Umgebungen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.