Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Trafo sek. Wicklungen verbinden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas S. (tom_63)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forengemeinde,
in der Zielschaltung gibt es einen Trafo mit 2 galvanisch getrennten 
Wicklungen. Eine mit 30V, eine mit 10V. diese speisen auf einer Platine 
den Lastkreis (30V) und die Timerschaltung (10V). Es sind 2 
Brückengleichrichter aus Dioden aufgebaut, für jeweils die 30V und die 
10V (Timer).

Nun habe ich ein Netzeil mit 3 Ausgangsspannungen und dem Gemeinsamen.

Frage ist: wenn ich nun jeweils ein Anschluss zusammen führe, und am 
Gwemeinsamen anschliesse, und die beiden anderen zu den jeweiligen 
Ausgängen anstecke. Funktioniert dass ? - Oder fliegen mir die 
Gleichrichter oder der Trafo um die Ohren?

Schaltung zum besseren Verständnis anbei.

Hab was vergessen. - Die beiden GND's der Gleichrichter sind verbunden.

: Bearbeitet durch User
von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nun habe ich ein Netzeil mit 3 Ausgangsspannungen und dem Gemeinsamen.

Was für ein Netzteil? Wie in Deinem "Schalplan"?
Und warum willst Du plötzlich damit anfangen?

>Hab was vergessen. - Die beiden GND's der Gleichrichter sind verbunden.

Das laß mal lieber bleiben. Nicht umsonst waren da galvanisch getrennte 
Sekundärwicklungen drin.

: Bearbeitet durch User
von Thomas S. (tom_63)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ganze ist hier nur Testaufbau. Ich will nur am Tisch die Funktion 
testen. Später kommt es wieder da hin, wo es hin gehört. Nur hab ich 
keinen 2. Trafo mit 9V, aber mein Netzteil hat mehrere Anzapfungen vom 
Trafo rausgeführt.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Frage ist:

Wieso schreibst du so wirres Zeug ?

Thomas S. schrieb:
> Schaltung zum besseren Verständnis anbei.

und zeichnest so einen wirren Plan ?

Die Antwort kann bei der Verwirrung nur lauten:

Vorsicht, das geht so nicht.

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das Ganze ist hier nur Testaufbau. Ich will nur am Tisch die Funktion
>testen. Später kommt es wieder da hin, wo es hin gehört. Nur hab ich
>keinen 2. Trafo mit 9V, aber mein Netzteil hat mehrere Anzapfungen vom
>Trafo rausgeführt.

Ist egal. Wenn Dein Trafo keine getrennten Wicklungen hat wie in Deinem 
Plan, dann macht es bummm bei zusammengeschalteten Massen ....

von flo do (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. phantasierte im Beitrag #6412743:
> Trafo mit 2 galvanisch getrennten Wicklungen

Dazu grade diese (von genanntem stark abweichende) Zeichnung.

(Darauf Trafo mit Mittenanzapfung, folglich einer galvanischen
(gleichspannungs-sensitiven) Verbindung der zwei Wicklungsteile.)


Ist das (obwohl offenbar just in diesem Bereich Wissensmangel
besteht) "nur" die Folge eines fehlenden passenden Trafosymbols?

Kurz: Wie kam es dazu (und wie sieht die reale Schaltung aus)?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.