Forum: Haus & Smart Home Aussenbewegungsmelder Gira Tectiv - ständiges Schalten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markus N. (mar70)


Lesenswert?

Hallo Zusammen,

kämpfe seit ein paar Tagen mit einem Aussenbewegungsmelder Gira Tectiv.
Unabhängig von Empfindlichkeitseinstellung und wirklicher Detektion 
schaltet er unvermittelt ständig ein und und nach dem Zeitablauf wieder 
aus, sobald die Helligkeitsschwelle unterschritten ist.

Hier ein paar Details dazu:
- Wurde vor 3 Jahren montiert
- Ist an der Südseite befestigt und regelmäßiger Sonneneinstrahlung 
ausgesetzt
- Befindet sich ca. 40cm unter einem 34W LED Strahler, den er schaltet. 
(Hat aber anfangs funktioniert)
- Ist über einen Taster angeschlossen, damit man ihn wahlweise zum 
Automatikbetrieb für ca. 2h auf DauerEIN, doer DauerAUS schalten kann.
- Abkleben mit schwarzem Isolierband hat Nichts geändert, ausser dass 
die Helligkeitsschwelle permanent unterschritten war.

Nun zu meinen Fragen, bei denen ich mich über Unterstützung freuen 
würde:
- Weiss Jemand, ob Gira dieses Modell aus dem Programm genommen hat, da 
es inzwischen weder auf deren Homepage, noch im Handel zu finden ist?
- Hat Jemand schon diesen Fehler repariert?
- Kennt Ihr ein alternatives Produkt (aussen, >200Grad Erfassung, 
Tasterkonfiguration, einstellbare Empfindlichkeitsschwelle)?

Viele Grüße aus Nürnberg,
Markus

von Wolfgang (Gast)


Lesenswert?

Markus N. schrieb:
> - Kennt Ihr ein alternatives Produkt (aussen, >200Grad Erfassung,
> Tasterkonfiguration, einstellbare Empfindlichkeitsschwelle)?

Frag doch mal bei Gira.
Die verkaufen dir sicher gerne einen Cube.

Vielleicht können die dir auch gleich erklären, was mit deinem Tectiv 
schief läuft.

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Markus N. schrieb:
> kämpfe seit ein paar Tagen mit einem Aussenbewegungsmelder Gira Tectiv.
> Unabhängig von Empfindlichkeitseinstellung und wirklicher Detektion
> schaltet er unvermittelt ständig ein und und nach dem Zeitablauf wieder
> aus, sobald die Helligkeitsschwelle unterschritten ist.

Die Satzbildung ist sehr uneindeutig, ich gehe aber davon aus, dass der 
BM den "Fehler" nur bei Dunkelheit macht?
Und was ist unter unvermittelt und ständig zu verstehen?
Eins von beiden kann an sich nur sein.

Als erstes würde ich (in so einem Fall) mal nach Krabbeltierchen 
schauen.
Oder schauen, ob etwas anderes im Erfassungsbereich rumwackelt.
Ich selber hatte auch schon den Fall, dass eine in der Windschutzscheibe 
eines PKW gespiegelte flackernde Strassenbeleuchtung einen BW 
aktivierte.

Als erstes also äusere Ursachen überprüfen, ansonsten danach abbauen und 
unter klaren Testbedingungen prüfen, ob da auch Fehlreaktionen zu 
beobachten sind.

Wenn Du aber direkt tauschen möchstes. warum nicht gegen irgend einen 
anderen?
Passt der Gira Tectiv dermassen als gestaltendes Element zur 
Hausarchitektur? :-)

von Markus N. (mar70)


Lesenswert?

Hier ein Update:

Der BW schaltet bei Dunkelheit ständig ein und aus.
Bewegliche Teile im Erfassungsbereich wurden entfernt.
Durch Abkleben mit schwarzem Isolierband sollte eigentlich 
Lichtstrahlung abgeschottet werden, aber das Problem blieb.
Optisch ist der Tectiv zwar sehr schön, aber zur Problemlösung könnte 
ich mir auch einen anderen BM vorstellen, der halt technisch ebenbürtig 
ist:
(Außenmelder, >200Grad Erfassung,
Tasterkonfiguration, einstellbare Empfindlichkeitsschwelle).

von Jan L. (ranzcopter)


Lesenswert?

Markus N. schrieb:
> Hier ein Update:
>
> Der BW schaltet bei Dunkelheit ständig ein und aus.

unser Tectiv 220 hat auch jahrelang funktioniert - bis er plötzlich das 
gleiche gemacht hat wie deiner - erratische Schalterei. Abkleben bis 
runter auf "Sehschlitz" etc. hat auch keinerlei Besserung gebracht.
Die Krönung: Wir hatten ein identisches Gerät noch "auf Lager", 
gleichzeitig gekauft aber nie genutzt. Also ausgetauscht - und der 
"neue" hat sich exakt so unbrauchbar verhalten wie der alte. 
Möglicherweise ein Alterungsfehler?
Jedenfalls hatte ich dann erstmal "provisorisch" einen €10 Chinamelder 
montiert - und der läuft nun seit 4 Jahren, glaube ich...

Hatte irgendwie nie den Nerv, die Dinger zu öffnen, um da mal zu schauen 
- werde ich jetzt aber mal machen. Die "Steuerung" über Tastschalter war 
halt doch ab und zu ganz praktisch...

> Bewegliche Teile im Erfassungsbereich wurden entfernt.
> Durch Abkleben mit schwarzem Isolierband sollte eigentlich
> Lichtstrahlung abgeschottet werden, aber das Problem blieb.
> Optisch ist der Tectiv zwar sehr schön, aber zur Problemlösung könnte
> ich mir auch einen anderen BM vorstellen, der halt technisch ebenbürtig
> ist:
> (Außenmelder, >200Grad Erfassung,
> Tasterkonfiguration, einstellbare Empfindlichkeitsschwelle).

von Chris K. (kathe)


Lesenswert?

Ich habe eine Steinel Mini bei dem das gleiche Fehlerbild war.
Es war nicht der mini sensor sondern nur ein Kondensator im Netzteil 
welches im Lampengehäuse verbaut ist gealtert. Getauscht läuft wieder.
Gewählt hatte ich den damals wegen der 360° Erkennung.

Mittlerweile gibt es vom Hersteller das Glas auch nicht mehr, aber zum 
Glück gibt es ja diverse Händler auf e...
Ich liebe halt diesen Lampenstyle und leider hat Steinel nichts mehr 
"schönes" in ihrem Programm zu einem vernünftigen Preis mit 
Bewegungsmelder und 360° erkennung.

Ich weiss jetzt nicht genau wie das GIRA macht aber den Bildern im 
Internet nach ist da auch viel Luft im Gehäuse das vielleicht auch von 
"Kleinen Tierchen"  gerne als Behausung angenommen wird.

Vielleicht ist auch in der grauen Basisplatte auch ein Sparnetzteil mit 
einem gealterten Elko eingebaut wie bei mir.

von Markus N. (mar70)


Lesenswert?

Themenersteller:
Habe mich nun etwas vorgearbeitet und beide Platinen vorliegen.
Schädlinge konnte ich keine vorfinden.
Im Netzteil wird eine 220nF Folienkondensator verwendet.
Im Gegensatz zu Elkos hatte ich bei Folienkondensatoren noch nicht 
gehört, dass diese empfindlich sind im Hinblick auf Alterung.

von Holger (Gast)


Lesenswert?

Markus N. schrieb:

> Im Netzteil wird eine 220nF Folienkondensator verwendet.
> Im Gegensatz zu Elkos hatte ich bei Folienkondensatoren noch nicht
> gehört, dass diese empfindlich sind im Hinblick auf Alterung.

Wenn das für dich neu ist, dann such mal im Internet nach 
"kondensatornetzteil kapazitätsverlust".

Falls du ein Messgerät hast, den Kondensator auslöten und seine 
Kapazität messen. Ein Ersatzkondensator muss aber auf jeden Fall vom Typ 
X1 oder X2 sein.

von Markus N. (mar70)


Lesenswert?

Themenersteller:
Habe mal etwas auf der Platine herumgepiepst.
- Könnt Ihr Euch vorstellen, dass man den Bremskondensator auf 
Primärseite ganz weglässt und mit der Netzspannung gleich auf den 
Gleichrichter geht?
Der erwähnte 220n Kondensator ist am Ausgang vom Gleichrichter (u22K250 
B9). Wenn das so wäre, hätte ich hier was von 400 Volt gerne gelesen
- Klar es ist die saubere Lösung den Kondensator auszulöten und dann zu 
messen. Doch das ist sehr fummelig. Auch auf einer Seite ein Beinchen 
abknipsen und dann messen ist nicht so einfach, wegen der kurzen 
Beinchen. Macht es Sinn im eingelöteten Zustand zu messen?

von Chris K. (kathe)


Lesenswert?

Auslöten und messen. Ist höchstwahrscheinlich defekt.
Oder einfach tasuchen. X1 oder X2 muss es aber sein.

https://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/cpowsup.htm

von Eppelein V. (eppelein)


Lesenswert?

GIRA Tectiv BWM sind der größte Mist.
Das ist auch bei Gira selbst erkannt worden!

Hatte diesbzgl. schon mit GIRA Gespräche geführt. Weiter wurde mir 
mitgeteilt, daß keine Tectiv mehr produziert wie ausgeliefert werden.

Diese  ESYLUX Bewegungsmelder 280 Grad RC 280i wurden schon zig Male 
verbaut.
Mein BWM - Typ schlechthin.

MfG
Eppelein

: Bearbeitet durch User
von Markus N. (mar70)


Lesenswert?

Themenersteller:
Hier ein Update.
Der Kondensator wurde ausgelötet und durchgemessen. Er war ok.
Jetzt geht es darum nach einem Ersatz Ausschau zu halten.
Nach meinem ersten Eindruck sind Bewegungsmelder mit Unterkriechschutz 
und der Möglichkeit über einen Taster zwischen auto/ein/aus umzuschalten 
recht rar am Markt. Falls Jemand einen Tipp hat, sehr gerne.

von Chris K. (kathe)


Lesenswert?

Ist da noch ein Elko ?  Cg siehe link.
Bei mir war der Elko platt.

von Markus N. (mar70)


Lesenswert?

Chris K. schrieb:
> Ist da noch ein Elko ?  Cg siehe link.
> Bei mir war der Elko platt.

Auf der Netzteilplatine gibt es keinen Elko. Dagegen auf der 
Elektronikplatine sind einige.
@ Chris.K:  War Deine Reparatur bei einem Gira Tectiv?

von Chris K. (kathe)


Lesenswert?


: Bearbeitet durch User
von Markus N. (mar70)


Lesenswert?

Themenersteller:
Danke für den weitern Tipp mit den Elkos.
Auf der Elektronikplatine sind genau 10 Elkos. Die alle auszulöten, 
messen, wieder einlöten ist eine größere Aktion bei der 
durchkontaktierten Platine für mich. Bin gerade in Versuchung das 
Aufzuschieben. Optisch sehen die Elkos alle harmlos aus. Sind Alles 85°C 
Typen.

: Bearbeitet durch User
von Werner (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
mein BWM hat nun das gleiche Fehlerbild. Ist auch ein Tectiv von Gira.
Ist schon etwas Zeit vergangen, aber konnte der Fehler gefunden werden? 
Wäre dankbar für eine eventuelle Lösung.

von Markus N. (mar70)


Lesenswert?

Hallo, habe den Fehler leider nicht gefunden. Ist noch alles in einem 
Karton auf der Werkbank für schlechte Zeiten. Die Versuche mit den 
Kondensatoren hatte ich durchgeführt. Leider ohne Erfolg. Zum Austausch 
habe ich dann einen EasyLux gekauft. Dieser funktioniert an sich, nur 
die Schalterfunktion ist nicht mit dem Tectiv und damit meiner 
Installation kompatibel. Wenn hier einem mal der große Durchbruch 
gelingt: Lasst es uns bitte wissen. Gruß. Markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.