Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Lautstärke langsam lauter wie bei Röhrenradio


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mausbaer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe mir auf dem Flohmarkt ein altes SABA - Röhrenradio WL 346 
gekauft, ohne Röhren und auch nur mit MW/LW/KW also eigentlich nicht 
mehr brauchbar, da diese Frequenzen kaum mehr ausgestrahlt werden und 
die Röhren bekommt man wahrscheinlich auch nicht mehr. Mir gefiel aber 
das Gehäuse und dachte mir, da baust du einen alten Ghettoblaster ein. 
Gesagt getan. Nur ist es nun so, dass wenn ich das Radio einschalte, 
natürlich sofort Ton aus den Lautsprechern kommt. Kennt vielleicht 
jemand von Euch eine kleine elektronische Schaltung, mit der man das 
ansteigen der Lautstärke wie beim Einschalten eines alten Röhrenradios 
simulieren kann?
Freue mich auf Eure Antworen.

von Ach Du grüne Neune (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen NPN-Transistor als Kollektorschaltung und versorge damit die 
NF-Vorstufe vom Radio. Über ein RC-Glied (10k und 1000uF) wird die Basis 
langsam hochgefahren.

von Hans-Joachim M. (mausbaer)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ach Du grüne Neune,

vielen Dank für Deine Anregung. Leider ist das Radio mit einem BA5406 
ausgerüstet und hat somit keine NF-Vorstufe. Könnte man evtuell auch 
dieses Endstufen-IC langsam mit der Versorgungsspannung hochfahren?

von Max H. (nilsp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie aufwändig darf es denn sein?

von User (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wäre es mit eine I²C Potentiometer in Signalpfad und einem 
AtTiny/PIC12Fxx um das anzusteuern.
https://www.ti.com/lit/ds/symlink/tpl0401a-10-q1.pdf

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Früher(tm) bei den ersten Fernsehern mit Fernbedienung wurde Lautstärke 
über einen Mosfet gesteuert, der als Poti im Signalpfad lag.

Am Gate ein MKT-Kondensator und ein hochohmiger Vorwiderstand um den 
Kondensator zu laden.

Beitrag #6419114 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mausbaer schrieb:
> mit der man das
> ansteigen der Lautstärke wie beim Einschalten eines alten Röhrenradios
> simulieren kann?

Hi,
dann müsstest Du auch das Brummen simulieren.
Erst macht es "Bong", wenn der Elko geladen wird. Dann ist das Brummen 
relativ leise und nimmt dann nach ca. 45 Sekunden zu, wenn Röhren 
angeheizt Anodenstrom ziehen.
Das wäre stilecht.
Tip:
Das IC hat an Pin 6 eine Muting Vorrichtung. Wie wärs damit?

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Mohandes H. (Firma: مهندس) (mohandes)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mausbaer schrieb:
> auf dem Flohmarkt ein altes SABA - Röhrenradio WL 346 gekauft, ohne
> Röhren und auch nur mit MW/LW/KW

Das Saba WL 346 ist ja ein wunderschönes Radio. Sind denn noch die 
Trafos drin (Netz- & Ausgangstrafo)? Dann könntest Du eine z.B. EL84 als 
Ausgangsröhre nehmen, Schaltung etwas modifizieren und hättest dann den 
echten Röhrensound samt Einschaltverzögerung.

Hier:
http://www.jogis-roehrenbude.de/Verstaerker/EL84.htm
Beispiele wie man eine EL84-Endstufe ganz einfach aufbauen kann. Im Netz 
gibt es noch viele weitere.

Zu schade um es zu verbasteln so ein Saba. Wenigstens äußerlich solltest 
Du es im Originalzustand belassen.

von Hans-Joachim M. (mausbaer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nilsp: So wenig Aufwand wie möglich. Der Vorschlag von "Ach Du grüne 
Neune" wäre nicht schlecht, versuche mal ob`s am IC mit einem etwas 
stärkeren Transistor auch funktioniert. Wenn nicht, probier ich mal die 
Version von "karl2go".

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.