Forum: Haus & Smart Home Wallbox - RCD Typ B hinter Typ A ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Heinz R. (heijz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Plane gerade die Installation einer Heidelberg-Wallbox


Zitat aus 
https://wallbox.heidelberg.com/wp-content/uploads/2020/03/Heidelberg_Wallbox_Eco_Sicherheit_DEU_00.pdf


"● DC-Fehlerstromerkennung
Das Ladesystem verfügt über eine 6 mA DC-Fehler‐
stromerkennung. Bei einem Fehlerstrom von größer
gleich 6 mA DC schaltet sich das Ladesystem ab. Hin‐
weise hierzu entnehmen Sie dem Kapitel Diagnose. "

"● AC-Fehlerstromerkennung
Das Ladesystem verfügt, als Komfortfunktion, über ei‐
ne integrierte AC-Fehlerstromerkennung. Diese Feh‐
lerstromerkennung schaltet das Ladesystem spätes‐
tens beim Auftreten eines Fehlerstromes von größer
als 30 mA AC ab. Hinweise hierzu entnehmen Sie dem
Kapitel Diagnose."

--> Somit ist wohl ein RCD Typ B verbaut?

In der Anleitung geht es weiter mit

"Ungeachtet dieser Komfortfunktion muss dem Lade‐
system bei Bedarf ein kurzzeitverzögerter RCD vor‐
geschaltet werden. Die AC-Fehlerstromerkennung ist
kein RCD Ersatz"


Aber laut diverser Quellen wie z.B. hier:
https://www.doepke.de/uploads/media/doepke_5900267_baustromtypb_inf_web_de.pdf

Ist das Vorschalten eines Typ A vor einen Typ B gar nicht zulässig?

Was mache ich jetzt?

von RCD (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na halt nen kurzzeitverzögert en RCD davor. Von Typ B steht dort nichts. 
Also reicht Typ A.

von TestX (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist kein RCD drinnen! Heutzutage wird eine aktive 
Fehlerstromerkennung (Shunt Messung) verbaut, da dies wesentlich 
günstiger ist.

Vor deiner Wallbox reicht ein normaler, separatere!!! RCD Typ A. 
Kurzzeitverzögert muss der nicht sein. Im Fehlerfall fliegt der halt 
raus bevor die Wallbox softwareseitig abschaltet. Im privaten Umfeld ist 
dies völlig akzeptabel. Nur bei größeren bzw. öffentlichen 
Installationen ist das kontraproduktiv.

von Michael O. (michael_o)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn eine Ladestation hinter einem RCD Type A hängt, und einen 
Gleichstrom durch einen defekt auf einer oder mehreren Phasen fließt, 
geht der Kern des FI Schutzschalters schon bei recht kleinen Strömen in 
die Sättigung. Damit wird der Schutz für alle anderen Verbraucher 
unwirksam, die Kinder im Planschbecken, Mama mit dem Föhn im Badezimmer 
oder der Sohn der auf der Heizung sitz und an der Lampe schraubt stehen 
damit auf der Darwin Award Liste um mehrere Stufen weiter oben.

mfG
Michael

von Heinz R. (heijz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TestX schrieb:
> Vor deiner Wallbox reicht ein normaler, separatere!!! RCD Typ A.
> Kurzzeitverzögert muss der nicht sein. Im Fehlerfall fliegt der halt
> raus bevor die Wallbox softwareseitig abschaltet.

Genau so hatte ich es bislang auch gesehen - der Typ A sitzt im 
Hauptverteiler, schützt dann wenn z.B. Regen in die Wallbox eindringt, 
irgendwas an der Leitung passiert usw

Mich hat halt der Satz hier verunsichert:
"Fehlerstromschutzschalter des Typs B dürfen nicht hinter 
Fehlerstromschutzschaltern des Typs A installiert werden"

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ladestation_(Elektrofahrzeug)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.