Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Adafruit Si5351 arbeitet nur mit TTL-Oszi


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von joTa (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
habe ein Adafruit Si5351 nachgebaut.
Weil der Atmega in der Anwendung sowieso mit 3,3V läuft, habe ich den 
5V-Kram mit FETs zur Pegelwandlung usw. weggelassen (Schaltplan vom 
Aufbau im Anhang).

Das Bord läuft korrekt, wenn ich statt dem 25-MHz-Quarz einen 
25MHz-TTL-3,3V-Oszi direkt an Pin2 anschließe und Pin3 offen lasse (Si 
lässt sich korrekt ansteuern und gibt die korrekten Frequenzen auf den 
CLK-Ports aus).

Wird aber wie im Anhang zu sehen ein 25MHz-Quarz angeschlossen, bleiben 
die CLK-Anschlüsse tot, d.h., es werden keine Signale ausgegeben.
Der 25-MHz-Quarz entspricht den Datenblattanforderungen zum Si5351 und 
der Oszillator läuft auch mit diesem Quarz.
Trotzdem reagiert der Si nicht auf die Steuersignale.
Was kann die Ursache sein, wenn es mit dem TTL-OSzi funktioniert und mit 
dem Quarz nicht, obwohl der Quarz-Oszi im Si schwingt?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
joTa schrieb:
> Der 25-MHz-Quarz entspricht den Datenblattanforderungen zum Si5351

Datenblatt des Quarzes?

von joTa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.mouser.de/datasheet/2/417/9b-14516.pdf

Fundamental, schwingt der Messung nach auch auf 25MHz.

von joTa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(bei 8,333MHz rum schwingt nichts, falls das relevant ist)

von jo mei (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
joTa schrieb:
> Was kann die Ursache sein, wenn es mit dem TTL-OSzi funktioniert und mit
> dem Quarz nicht, obwohl der Quarz-Oszi im Si schwingt?

Der SI5351 wird wohl für einen Quarz-Betrieb auch Last-
kapazitäten wie jede andere Schaltung an den Quarz-Pins
benötigen.

von joTa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo mei schrieb:
> Der SI5351 wird wohl für einen Quarz-Betrieb auch Last-
> kapazitäten wie jede andere Schaltung an den Quarz-Pins
> benötigen.

Eigentlich ein guter Punkt. Allerdings sagt das Datenblatt auf S.15:
https://www.silabs.com/documents/public/data-sheets/Si5351-B.pdf

Gefordert werden die nicht, beim normalen Adafruit Board werden sie auch 
nicht bestückt (bei den anderen Si5351-Boards, die ich kenne, auch 
nicht).

Lt. Datenblatt darf man sie wenn überhaupt auch nicht größer als 2pF 
wählen. Ob das einen Versuch wert ist?

von jo mei (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
joTa schrieb:
> Lt. Datenblatt darf man sie wenn überhaupt auch nicht größer als 2pF
> wählen. Ob das einen Versuch wert ist?

Wenn du deine eigene Software für den SI5351 benutzt müsstest du
zumindest die internen Lastkapazitäten explizit per Register
setzen dazuschalten.

Eine vorgefertigte Lib müsste das eigentlich selbst korrekt tun.

Aber mit äusseren Lastkapazitäten kann man immer mal spielen
um zu sehen ob sich da was ändert.

Für 25 MHz nach Daumenpeilung 5-15pf.

von joTa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo mei schrieb:
> Für 25 MHz nach Daumenpeilung 5-15pf.

Mit 2x 3,3pF oder wahlweise mit 2x15pF keine Änderung der Symptomatik. 
Der Oszillator läuft nach wie vor mit seinen 25MHz, aber es kommt an den 
Ausgängen nix raus.

von jo mei (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
joTa schrieb:
> Der Oszillator läuft nach wie vor mit seinen 25MHz

Woran erkennst du das?

bzw.

joTa schrieb:
> Fundamental, schwingt der Messung nach auch auf 25MHz.

Wie erfolgt die Messung?

von joTa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo mei schrieb:
> Wie erfolgt die Messung?

Ich halte eine kleine, kapazitive Antenne in die Nähe der Platine und 
sehe die 25MHz als Träger auf dem Display vom SDR. Wenn man den Strom 
vom Si wegnimmt, verschwindet der Träger. Wenn man im laufenden Betrieb 
einen kleinen Schraubendreher oder so an einen der Quarzanschlüsse hält, 
verstimmt sich die Frequenz des Trägers leicht nach unten.

von jo mei (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus dem Manual (Si5351 - AN619.pdf)

>> 3.1.1. XTAL Source
>> If the source for the PLL is a crystal, PLLx_SRC must be set
>> to 0 in register 15. XTAL_CL[1:0] must also be set to
>> match the crystal load capacitance (see register 183).

So wie man das hier liest muss es einen funktionalen Unterschied
geben.

Einfach Quarz oder Quarzoszillator anschliessen muss also nicht
ohne weitere Änderungen funktionieren.

von joTa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aua. Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.