Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Highside-Switch gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan  . (phreakshow)


Lesenswert?

Hi zusammen.

Bisher habe ich einen SI2302 zusammen mit einem SI2303 verwendet, um 12V 
von meinem Mikrocontroller aus zu schalten. Nun möchte ich 24V schalten 
und gleichzeitig den Platzbedarf der Schaltung verkleinern.

An sich brauche ich dafür einen Smart-Switch wie den BTS4140. Aber die 
FETs bisher waren im SOT23 Gehäuse, und der BTS ist im Vergleich dazu 
riesig. Ich brauche keine PWM und maximal 100mA. Gibt es da wirklich 
nichts in ähnlicher Gehäusegröße oder suche ich nur falsch (mouser, 
Filter auf Strom und Spannung)?

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
> der BTS ist im Vergleich dazu riesig.

Dann nimm doch einen Doppel-MOSFET in SOT-23/6, oder noch kleiner.

von Franko P. (sgssn)


Lesenswert?

Hi
wie wärs mit dem ISP452?
Gerhard

von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
> Nun möchte ich 24V schalten

Schaltbild her!

Der P-FET kann 30 Volt UDS, aber nur 20V UGS.
Der N-FET kann 20 Volt - das sollte sich mit ein paar Widerständen und / 
oder ggfs. einer Z-Diode lösen lassen.

von Bauform B. (bauformb)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
> An sich brauche ich dafür einen Smart-Switch wie den BTS4140. Aber die
> FETs bisher waren im SOT23 Gehäuse, und der BTS ist im Vergleich dazu
> riesig.
> Gibt es da wirklich nichts in ähnlicher Gehäusegröße oder suche
> ich nur falsch?

Da gibt's wirklich wenig Auswahl. Von einem Smart-Switch erwartet man, 
dass er unkaputtbar ist. Das braucht bei 24V einen ziemlich großen Chip 
und Abwärme will man auch weg bringen, also ist SOT-23 einfach zu klein.

Die Lösung mit 2 FETs ist ja nun das Gegenteil von unkaputtbar, also 
käme ein FPF2700 (oder 2701, 2702) in Frage. Das ist so ein Mittelding 
zwischen 2 FETs und Smart-Switch, dafür ist er nur 3x3mm groß.

Ein einstellbarer Linearregler mit Enable sollte auch funktionieren. Die 
Ausgangsspannung muss auf >24V einstellbar sein und man müsste testen, 
wie er sich verhält, wenn man den Feedback- (Adjust-) Pin auf Masse 
legt. Der MIC2951-03YMM ist zum Beispiel 3x4.9mm groß und hat normale 
Pins, im Gegensatz zum FPF2700.

P.S.: Micrel heißt jetzt Microchip

: Bearbeitet durch User
von Uwe D. (monkye)


Lesenswert?

Oder BTS432 - der kann bis 63V 9A schalten. Es gibt sehr viele fertige 
Lösungen mit sehr viel "Drum-herum-Schutz", da ist selber basteln viel 
umständlicher....

von Axel S. (a-za-z0-9)


Lesenswert?

Uwe D. schrieb:
> Oder BTS432 - der kann bis 63V 9A schalten

Thread nicht gelesen? Nicht mal den Eröffnungspost? Der TE kennt die 
diversen BTS'e. Aber sie sind ihm zu groß. Mechanisch und elektrisch.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Bauform B. schrieb:
> Da gibt's wirklich wenig Auswahl.

Es gibt eine Menge komplementâr Doppel-Digitaltransistoren wie 
PUMD3/UMD3, die schalten 50V mit 100mA ohne Gefahr eine UGSmax zu 
überschreiten, allerdings 24V/10k bringen etwas wenig Basisstrom, 
erfordern eine Stromverstarkung von 42. Es gibt aber sicher einen Chip 
mit 4k7 Basiswiderstand, bin nur zu faul den zu suchen.

von Uwe D. (monkye)


Lesenswert?

Axel S. schrieb:
> Uwe D. schrieb:
>> Oder BTS432 - der kann bis 63V 9A schalten
>
> Thread nicht gelesen? Nicht mal den Eröffnungspost? Der TE kennt die
> diversen BTS'e. Aber sie sind ihm zu groß. Mechanisch und elektrisch.

Huch, ja - da habe ich gepennt....

von Uwe D. (monkye)


Lesenswert?

Uwe D. schrieb:
> Axel S. schrieb:
>> Uwe D. schrieb:
>>> Oder BTS432 - der kann bis 63V 9A schalten
>>
>> Thread nicht gelesen? Nicht mal den Eröffnungspost? Der TE kennt die
>> diversen BTS'e. Aber sie sind ihm zu groß. Mechanisch und elektrisch.
>
> Huch, ja - da habe ich gepennt....

Franko P. schrieb:
> Hi
> wie wärs mit dem ISP452?
> Gerhard

Aber der Vorschlag kam ja schon - 
https://www.reichelt.de/spezial-schaltregler-1-fach-5--34-v-sot-223-isp-452-p189081.html

BTS4140N - 
https://au.rs-online.com/web/p/intelligent-power-switches/8275322/

Oder von Infineon BSP452

von Bauform B. (bauformb)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

He, Moment, brauchst du evt. mehrere davon? Zwei oder vier Schalter in 
einem Gehäuse mit reichlich Smart als Bonus: TPS2H000B oder TPS4H000B 
oder ...A sind auch relativ klein.

von Stefan  . (phreakshow)


Lesenswert?

Woah, kurz nicht reingeschaut und schon viele Antworten.
Danke euch erstmal, ich guck mir das gleich an.

von Clemens L. (c_l)


Lesenswert?

Bauform B. schrieb:
> brauchst du evt. mehrere davon?

Es gibt auch den TPS1H000-Q1 für Singles, mit 8 Pins.

von Stefan  . (phreakshow)


Lesenswert?

Den BTS4140 hate ich ja ins Rennen geschickt, aber der ist schon 
ziemlich groß. TPS2 und 1 auch. Ich brauche tatsächlich nur einen 
einzigen Kanal.

Am besten gefällt mir bisher die Lösung mit zwei Transistoren in einem 
Gehäuse, wie zB der PUMD3 bzw allgemein das SOT23/6 Gehäuse.

Der vorgeschlagene Linearregler wird aber ein bisschen Spannung für sich 
selbst schlucken? Also zB 500mV und 100mA, was dann 50mW Verlust 
bedeutet. Wenn ich da einen im SOT23 finde, dann wäre das auch eine 
Option.

von Eberhard H. (sepic) Benutzerseite


Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
> Der vorgeschlagene Linearregler wird aber ein bisschen Spannung für sich
> selbst schlucken? Also zB 500mV und 100mA, was dann 50mW Verlust
> bedeutet. Wenn ich da einen im SOT23 finde, dann wäre das auch eine
> Option.

LDO MIC5233YM5 im SOT-23-5 sollte klappen.

Wie bereits vorgeschlagen: ADJ auf GND legen, damit der Ausgang bei 
Enable = High voll durchschaltet. Dropout typisch 270 mV @100 mA.

Am Ausgang wird ein geeigneter Kondensator nötig sein (Details im 
Datenblatt).

von Harald (Gast)


Lesenswert?

Wie wäre es mit dem IC-DP (heißt wirklich so) von iC-Haus. Gibt es sogar 
bei Reichelt

https://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/A200/IC-DP_ENG_TDS.pdf

Strombegrenzt, 24V tauglich.

von Harald (Gast)


Lesenswert?

P.S. leider nicht 3.3V tauglich bzw. nur mit zusätzlichem Transistor, 
wenn 5V zur Verfügung stehen.

von Stefan  . (phreakshow)


Lesenswert?

Geil, der sieht gut aus. Kleines Gehäuse, alles drin, 5V hab ich am 
GPIO, Strom reicht auch und die Spannung kann er ebenfalls. Danke.

von Harald (Gast)


Lesenswert?

Was auch noch gut geht, wenn man einen 24V Ausgang mit geringer 
Belastung aber Kurschlussfestigkeit braucht: LP2951 (gibts im 3x3mm SON 
Package von TI), FB Pin auf GND, SENSE und VTAP bleiben offen. Mit dem 
Shutdown kann den Ausgang jetzt schalten, es gibt sogar den 
ERROR-Ausgang, falls man eine Diagnose benötigt. Funktioniert ohne 
jegliche Außenbeschaltung. Durch das „fehlende“ Feedback wird die 
Eingangsspannung abzüglich LDO Offset durchgeschaltet.
VORTEIL gegenüber dem IC-DP: Massig 2nd Source und günstiger (Wobei das 
SON Package vermutlich nicht alle im Programm haben)
NACHTEIL höherer Ausgangswiderstand, dürfte irgendwann deutlich warm 
werden.

von Harald (Gast)


Lesenswert?

Ansonsten ist doch auch der TPS1H000, der oben schon vorgeschlagen 
wurde, ein feines Teil. Kannte die TPS Highside Switches, dieses 
Familienmitglied war mir aber neu. 3x3mm - SOT23 braucht tendenziell war 
Platz.

von Roland E. (roland0815)


Lesenswert?

Als High-Side-Switch mit Luxus nehme ich den AOZ1306. Zu kriegen bei 
Digikey. Kann 24V bis 7A. Einstellbare Strombegrenzung und 
Schaltgeschwindigkeit. SO8 ist jetzt nicht sooo groß.

von Mehmet K. (mkmk)


Lesenswert?

Roland E. schrieb:
> AOZ1306

AOZ1360

von Roland E. (roland0815)


Lesenswert?

Mehmet K. schrieb:
> Roland E. schrieb:
>> AOZ1306
>
> AOZ1360

Ups, ja. Fipptehler.

von M. K. (Gast)


Lesenswert?

Uwe D. schrieb:
> Oder BTS432

Da darf man aber nicht auf Kapazitäten mit schalten, sonst gehen die 
Infineon HS Switche gleich auf Störung.
Da gibts auch welche mit Stromspiegel, der ist aber so abartig langsam, 
das der Switch schon lange auf Störung ist, bevor man da reagieren kann.

Ich bin auf eine simple Pfet Lösung gegangen, weil es bei >60V sehr 
übersichtlich bei den intgrierten HS-Switch Lösungen wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.