Forum: PC Hard- und Software LTE Router über Akku betreiben


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Camper (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

meine Freundin ist vorigen Monat umgezogen und wollte kein zwei Jahres 
Vertrag für festen Internet holen. Jetzt habe ich ihr einen LTE Router 
mit Datentarif installiert. Es funktioniert auch soweit gut.

Jetzt frage ich mich, ob wir den Router über einen Akku in unserem VW T4 
betreiben können? Somit hätten wir immer Unser Internet bei uns.

Gibt es hierfür einschränkungen auser, dass ich einen passenden 
Anschlusskabel und Akku benötige?

Danke und Schönen Gruß

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Manche bauen sich fürs mobile WLAN einfach ein altes Handy fest ins 
Auto, versorgt vom Bordstrom. Da kann dann auch gleich eine Warn-App mit 
drauf.

von M. P. (phpmysqlfreak)


Lesenswert?

Camper schrieb:
> Jetzt frage ich mich, ob wir den Router über einen Akku in unserem VW T4
> betreiben können? Somit hätten wir immer Unser Internet bei uns.
>
> Gibt es hierfür einschränkungen auser, dass ich einen passenden
> Anschlusskabel und Akku benötige?

Was sagt denn der Vertrag zu dem Datentarif?

Bei vodafone gibts z. B. für den Gigacube einen hauptsächlich örtlichen 
Bezug. - Bei einem normalen Handy-Tarif dafür spricht sonst nichts 
weiter dagegen.
Ich hab 'ne Multi-Card von meinem O2-free Tarif mit 20GB Gesamtvolumen 
in meinem Huawei-LTE Hotspot, per µUSB ladbar.

von Weris (Gast)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Manche bauen sich fürs mobile WLAN einfach ein altes Handy fest ins
> Auto, versorgt vom Bordstrom. Da kann dann auch gleich eine Warn-App mit
> drauf.

Wieso beantwortest eine nicht gestellte Frage?

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Weris schrieb:
> Wieso beantwortest eine nicht gestellte Frage?

Weil im Gegensatz zu deinem Kommentar die Antwort immerhin teilweise zum 
Thema passt.

von Camper (Gast)


Lesenswert?

@prx: Ich habe auch überlegt ein altes Smartphone zu nehmen, aber doch 
für einen LTE Router entschieden. Dies hat im Haus einige vorteile.

@M.P.: Das ist ein Mobilfunktarif ohne Ortsbindung. Ich nutze ihn eben 
im LTE Router.

Ich nutze dazu einen: P-Link TL-MR6400 V4

Vielleicht sollte ich doch in richtung altes Smartphone für die Camping 
Ausflüge nutzen.

von georg (Gast)


Lesenswert?

Camper schrieb:
> ob wir den Router über einen Akku in unserem VW T4
> betreiben können?

Der hat doch schon einen Akku, du musst nur irgendwie sicherstellen, 
dass der Router nicht die Startbatterie komplett entlädt. Für einen 
Nicht-Elektronik-Bastler vielleicht schwierig, aber andrerseits musst du 
einen extra Akku ja auch aufladen (und er wird immer dann leer sein wenn 
du ihn brauchst).

Abgesehen davon gibt es auch fertige Mobilrouter:
https://www.connect.de/vergleich/lte-router-mobil-vergleich-test-3198561.html

Georg

von Camper (Gast)


Lesenswert?

Danke Georg,

Ja ich bin kein Elektronik Bastler. Der Router wurde auch für den 
Stationären Betrieb angeschafft. Erst im nachhinein kam mir die Idee, 
mit Mobilem Internet.

Also ohne weiteres ist es nicht Praktikabel. Danke an die Hilfreichen 
Antworten und Denkanstöße.

Von mir aus kann hier zu.

von gibt es fertig (Gast)


Lesenswert?

Moin,

so etwas gibt es doch fertig, z.B. von Huawei. Da muß man nichts 
basteln.

Und bei Bedarf läßt sich der Interne Akku auch noch über USB nachladen.

von Εrnst B. (ernst)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Camper schrieb:
> Ich nutze dazu einen: TP-Link TL-MR6400 V4

--> 9V…12V @ 1A sind gefragt.

Kenn das exakte Model jetzt nicht, aber wenn das interne Netzteil-Design 
in etwa wie bei anderen TP-Links ist: Einige Volt mehr oder weniger 
stören nicht.

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Εrnst B. schrieb:
> --> 9V…12V @ 1A sind gefragt.

Der Router frisst einfach zu viel Strom aus den Akkus. Daher wäre die 
bessere Wahl ein Smartphone oder sowas wie Alcatel (150 Mbps, Wifi 
Hotspot, 4G LTE cat4).

von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

> frisst einfach zu viel Strom

Man sollte nicht vergessen, dass Dein WLAN dann von den Handys wie ein 
übliches WLAN erkannt werden wird. Folglich werden Eure Handys auch alle 
unnützen, großen Updates darüber ziehen was reichlich Datenrate kosten 
könnte!

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Mindestens bei Android kann man automatische Updates abstellen.

von Εrnst B. (ernst)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Der Router frisst einfach zu viel Strom aus den Akkus.

Ausprobieren. Die 9W sind ja Maximalwert, wie bei DSL-Routern usw. wird 
der tatsächliche Verbrauch weit darunter liegen, und mit der genutzten 
Bandbreite schwanken.

Ich würde das Teil (1…2…Risiko!) direkt am Bordnetz betreiben, 
entsprechendes Zigarettenanzünder->5.5mm-Kabel fliegt bestimmt irgendwo 
'rum oder kostet nicht die Welt.
Muss halt dran denken, dass Teil nur im Stand eingesteckt zu lassen, 
dann fallen die ganzen Bordspannungs-Gemeinheiten ("Starthilfe von 
24V-LKW...") weg.

Ansonsten: Ein Gerät wie 
https://www.amazon.de/Goobay-53439-Universal-Schaltnetzteil-Adapterstecker/dp/B000VFJAPU/ 
sollte in keinem VW T4 fehlen :)

von 100Ω W. (tr0ll) Benutzerseite


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Mindestens bei Android kann man automatische Updates abstellen.

Und bei iOS kann man den low-data-mode aktivieren.
https://support.apple.com/en-en/HT210596

von Rolf M. (rmagnus)


Lesenswert?

Ich habe letztens wegen Problemen mit dem Hausanschluss von der Telekom 
einen LTE-Router als Übergangslösung bekommen. Da ist ein Akku schon 
eingebaut, und man kann ihn über eine Powerbank laden (hat einen 
µUSB-Anschluss). Der eingebaute Akku hält allerdings nicht allzu lange 
durch.

von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Mindestens bei Android kann man automatische Updates abstellen.

...wenn man Bescheid weiß. Eine Mailboxsynchronisierung kann auch noch 
einige 100 MB brauchen. Here-Navigation Deutschland-Karte: aktualisieren 
"nur" 1,2 GB ...  kann man machen wenn der Vertrag es hergibt.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

oszi40 schrieb:
> Here-Navigation Deutschland-Karte: aktualisieren
> "nur" 1,2 GB ...

Auch das ist einstellbar. Es hilft nicht nur in diesem Fall, wenn man 
ungefähr weiss, was man tut. Wer sich ein WLANs ins Auto schnallt, 
sollte halt ein paar Dinge beachten.

Der genutzte Provider sollte freilich jenseits vom Limit nicht einfach 
brav und teuer eine Erweiterung des Pakets abbuchen, sondern den Traffic 
zum Rinnsal werden lassen.

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

100Ω W. schrieb:
> Und bei iOS kann man den low-data-mode aktivieren.
> https://support.apple.com/en-en/HT210596

Bei Windows 10 kann viel Traffik anfallen. Ein Rechner mit Win 10 war 
drei Monate nicht online und zog daher 20GB (gemäß Traffik-Counter des 
Routers) auf einmal.

Εrnst B. schrieb:
> Ausprobieren. Die 9W sind ja Maximalwert,

Wenn der Akku 55Ah haben sollte, dann wäre dieser in zwei Tagen so gut 
wie leer.

von 100Ω W. (tr0ll) Benutzerseite


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Bei Windows 10 kann viel Traffik anfallen. Ein Rechner mit Win 10 war
> drei Monate nicht online und zog daher 20GB (gemäß Traffik-Counter des
> Routers) auf einmal.

Dafür gibt es die getaktete Verbindung.
https://support.microsoft.com/de-de/windows/getaktete-verbindungen-in-windows-10-7b33928f-a144-b265-97b6-f2e95a87c408

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

100Ω W. schrieb:
> Dafür gibt es die getaktete Verbindung.
> 
https://support.microsoft.com/de-de/windows/getaktete-verbindungen-in-windows-10-7b33928f-a144-b265-97b6-f2e95a87c408

Das bringt schon eine deutliche Verbesserung. Den Link konnte ich 
bereits  weitergeben.

: Bearbeitet durch User
von Marx W. (Gast)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Εrnst B. schrieb:
>> --> 9V…12V @ 1A sind gefragt.
>
> Der Router frisst einfach zu viel Strom aus den Akkus.
Hmm, Zweit-Akku, oder sich halt auch ein Solaranlage für den Camper 
zulegen.
Zur Not halt einen größeren Akku statt der originalen Starterbatterie 
verbauen.
> Daher wäre die
> bessere Wahl ein Smartphone oder sowas wie Alcatel (150 Mbps, Wifi
> Hotspot, 4G LTE cat4).
Ja!

von Marx W. (Gast)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Εrnst B. schrieb:
>> Ausprobieren. Die 9W sind ja Maximalwert,
Naja!
> Wenn der Akku 55Ah haben sollte, dann wäre dieser in zwei Tagen so gut
> wie leer.
Eher Tot!
Was so ein Bleiakku mal garned gern wegsteckt sind Tiefentladungen!

von Rolf M. (rmagnus)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Mindestens bei Android kann man automatische Updates abstellen.

Naja… das funktioniert nur so halbwegs. Viele Apps setzen sich offenbar 
einfach darüber hinweg und daten sich trotzdem up. Das merkt man nur in 
der Regel nicht. Man muss nur mal Kaspersky installieren, aber die 
kostenlose Version. Die Bezahlversion scannt neue Apps automatisch im 
Hintergrund, aber die kostenlose Version fragt jedesmal erst nach, und 
man muss den Scan von Hand starten. Das führt dazu, dass sie selbst bei 
deaktivierten automatischen Updates dauernd nachfragt, ob sie jetzt 
wieder fünf neue Apps scannen soll.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Rolf M. schrieb:
> Das führt dazu, dass sie selbst bei
> deaktivierten automatischen Updates dauernd nachfragt, ob sie jetzt
> wieder fünf neue Apps scannen soll.

Was die Frage aufwirft, woran Kaspersky etwas als "neu" erkennt.

: Bearbeitet durch User
von René H. (mumpel)


Lesenswert?

Es gibt doch spezielle Router für den Fahrzeugeinbau. Die ziehen nur 
Strom wenn das Fahrzeug eingeschaltet ist.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

René H. schrieb:
> Es gibt doch spezielle Router für den Fahrzeugeinbau. Die ziehen nur
> Strom wenn das Fahrzeug eingeschaltet ist.

Das hilft dem TO hier nicht weiter, da der Router benötigt wird, wenn 
das Fahrzeug steht und "campert".

: Bearbeitet durch User
von Pa E. (eingelegt)


Lesenswert?

Hallo,


Ich habe selbst ein TP‑Link M7350  mit einem FreeNet Unlimt Vertrag in 
meinem Auto.

Der Router hat einen Akku  laufzeit 2 h ca.

Geladen werden kann der Router über eine Powerbank oder auch über das 
Bordnetz vom PKW.

Unlimt Vertrag 30 Euro Monat
Router  1 x 60 Euro


Gruß

Eingelegt

von Günter Lenz (Gast)


Lesenswert?

von Camper schrieb:
>ob wir den Router über einen Akku in unserem VW T4
>betreiben können?

Kannst du machen, aber wenn du woanders hinfährst
funktioniert es nicht. Wollte ich auch schon mal
machen, aber der Router will nur sein Heimatfunkmast
haben, woanders hat er sich geweigert eine Verbindung
herzustellen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.