Forum: Compiler & IDEs Sourcetrail & AVR & ARM


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
benutz hier jemand Sourcetrail mit AVR oder ARM prozessoren?

Ich bin durch Zufall auf Sourcetrail gestoßen und wollte erst einmal 
fragen ob das für C gut funktioniert.
Ich dachte ich frage mal lieber bevor ich mich da stundenlang mit 
beschäftige und dann merke das es nichts taugt.
Wenn es sehr gut arbeitet, dann interessiere ich gerne viele Stunden.

Aktuell nutze ich Emblitz und Codeblocks mit dem GCC dahinter.
Als zusätzliche Software habe ich noch eine alte Version (15 Jahre alt) 
von DAC (development assistance for C). Das ist sowas wie Sourcetrail.

Also hat jemand Erfahrung mit Sourcetrail?

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde sagen, es ist wie immer.

Wenn jemand etwas Neues mit "graphischer Unterstützung" sucht, kann er 
es probieren.

Wer mit seinen Werkzeugen optimal klar kommt, für den ist es nur viel 
zusätzliche Klick Arbeit.

Welcher Typ bist Du?

Hättest Du vermutlich in 4 Stunden selbst herausgefunden.
Sagen kann dir das vermutlich so oder so keiner.

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:

> Also hat jemand Erfahrung mit Sourcetrail?

Ich nicht. Was macht das?

Ich würde angesichts meiner inzwischen fast 40-jährigen 
Programmiererfahrung und der Tatsache, dass mir in all der Zeit 
"sourcetrail" nie untergekommen ist und ich es auch nie vermißt habe mal 
getrost davon ausgehen: man braucht es auch nicht.

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr scheint ja super perfekte Programmierer zu sein. Macht keine Fehler, 
kennt euch noch in 5 Jahren im Code aus und habt fremden Code nach 5 
Minuten verstanden.
Mein Respekt!

Ich gehöre nicht dazu, ich brauche dafür Tools die mir dabei helfen.
Neben den statischen Code check ( compiler, lint,...) gibt es halt noch 
so nette Programme die noch einen Schritt weiter gehen und einem zeigen 
wer was wo wie benutzt.
So was nutze ich nun seit 21 Jahren und bin halt nun über Sourcetrail 
gestolpert.
Und jetzt wollte ich eigentlich nur wissen ob das jemand einsetzt und 
wie die Erfahrung damit so ist.

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit hast Du doch die Frage beantwortet, dass es sinnvoll für dich ist.

Viel Erfolg und gute Erfahrung!

Mir reichten bei fremden Programmen bis jetzt die Header Dateien und 
wenn es zu unübersichtlich wird, ein Zettel und ein Stift.

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte das mal ausprobiert. Wenn man täglich mit neuer unbekannter 
Sofware >100000 Zeilen hantieren muss, mag das hilfreich sein.

Für alle paar Jahre mal ist es wie mit allen solchen tools: bis man sich 
da wieder eingearbeitet hat, hat man die fremde Software auch so 
verstanden.

Oliver

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hört sich nicht schlecht an, habe ich bisher nicht genutzt. Die 
Editoren/IDE bieten mittlerweile viel Hilfe um schnell zu Deklarationen 
zu springen oder als Vorschau anzuzeigen. Oder im Debugger den callstack 
anzeigen, da steht die Wahrheit.
Solche Tools waren früher sehr teuer, das hier scheint nur Spenden haben 
zu wollen?

von Philip S. (phs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Hi,
> benutz hier jemand Sourcetrail mit AVR oder ARM prozessoren?
[...]
> Ich bin durch Zufall auf Sourcetrail gestoßen und wollte erst einmal
> fragen ob das für C gut funktioniert.
[...]
> Also hat jemand Erfahrung mit Sourcetrail?

Ich habe SourceTrail für meine STM32 C++ Projekte ausprobiert und nutze 
es hin und wieder.

Es hat auf Anhieb funktioniert und kam problemlos sowohl mit C als auch 
mit C++ Template Code zurecht. Das initiale Setup war weitestgehend 
selbsterklärend und innerhalb sehr kurzer Zeit erledigt.

Als einzelner Hobby-Anwender fehlt mir der Vergleich zu kommerziellen 
Tools. Für ähnliche Zwecke habe ich bislang die Code Navigation von 
Netbeans, Eclipse u. Visual Studio Code verwendet. Im Vergleich dazu 
finde ich SourceTrail deutlich besser. Mit "besser" meiner ich: Findet 
alle Referenzen, was bei den anderen genannten Tools für C++ Templates 
nicht selbstverständlich ist.

Nachteil in meinen Augen: Es ist ein separates Werkzeug mit eigener GUI.

Insgesamt kann ich nur empfehlen es auszuprobieren, v.a. auch weil die 
Einstiegshürde extrem niedrig ist.

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Installiert ist es schon mal.
Habe jetzt nur die Beispiele getestet und auf den ersten Blick ist es 
noch besser wie das Tool (DAC ca. 1000€) was ich jetzt Einsetze. Gut das 
ist auch von mir seit 15 Jahren nicht aktualisiert.

Das man noch einen Editor hat ist halb so wild, meistens nutzt man dann 
nur den und nur zum kompilieren und debuggen nimmt man die anderen. Oder 
hat ein make System dafür.

Auch ein Programm mit nur 500 Zeilen kann man unübersichtlich machen 
oder da steckt so viel dahinter das man schon nach Monaten suchen kann.
Aber die super Programmierer haben auch mit Millionen Zeilen kein 
Problem unter VI.

Wenn man privat fremden Code ansieht ist das immer was anderes als wenn 
ein Kunde einem so was vorsetzt. Da kann man schlecht sagen alles mist 
da steige ich nicht durch.
Und bei meinem eigenen Code ist so etwas auch eine Hilfe.

von pittiplatsch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> meiner inzwischen fast 40-jährigen Programmiererfahrung

Vor fuenfzig Jahren gab es zum "durchblickenden" Editieren xcoral.
Das war, um in groesseren Sourcecodeverhauen einen Ueberblick
zu bekommen, schon recht hilfreich.
Den xcoral Sourcecode sollte man auch heute noch irgendwo aufstoebern
koennen. Braucht halt X und mwm wenn ich mich dunkel entsinne.

Der Editor davon, war aber eben nur "Standard" und nicht
das was taeglich benutzen wollte.

von Mate Rigo (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Man benötigt ein Compile Commands JSON File, damit Sourcetrail 
nachvollziehen kann wie das Sourcecode gebaut wird. Siehe hier: 
https://clang.llvm.org/docs/JSONCompilationDatabase.html

Entweder kann es das Build System selbst generieren, wie etwa Cmake oder 
waf.io es kann, oder man muss es irgendwie mitschneiden.
Siehe Beispiele hier: 
https://sarcasm.github.io/notes/dev/compilation-database.html

Unter Linux empfehle ich einfach Bear: https://github.com/rizsotto/Bear
Für Windows funktioniert compiledb, wenn make beim bauen zur Verwendung 
kommt: https://github.com/nickdiego/compiledb

Eclipse CDT zb. generiert Makefiles und ruft dann make auf, also sollte 
compiledb auf Windows funktionieren.

Wichtig ist, dass ein Compiler benutzt wird, was Sourcetrail versteht, 
weil es muss die Define Flags und alles mögliche verstehen, was per 
optionen dem Compiler weitergereicht werden.

Mit TI's hauseigenem arm-cgt geht es deswegen nicht so toll.
Mit gcc und llvm/clang sollte es keine Probleme geben.

Ansonsten ist so ein Compile Commands JSON File eine tolle Sache, wenn 
es zur Hand ist kann man gleich mit Cppcheck + Clang-tidy den Sourcecode 
für verschiedene Fehler überprüfen.

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe keine Probleme auch ohne Programm Unterstützung unter 2 
Editoren alles neu anzulegen. Ist zwar etwas umständlich aber man macht 
das pro Code ja nur einmal.

So schlimme Definition hab ich nicht bei mir drin. Code ausblenden durch 
defines ist das wichtigste was der können muss, das machen leider heute 
immer noch nicht alle richtig.

Morgen geht es mal an ein kleines avr Projekt, dann sehe ich ja wie gut 
Sourcetrail so ist.

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ich habe getestet!

Negativ:
Als Editor /IDE unbrauchbar, weil es kein Editor ist.
Somit für mich als alltägliches Tool durchgefallen.
Ich denke das selbst wenn Sourcetrail unter anderen Editoren so als 
Zusatz läuft (geht wohl mit einigen), das es nicht hilft bei der 
täglichen Entwicklung. Die meisten Editoren können mir auch ohne 
Zusatzhilfe sagen wo eine Variable defininert ist und wo die im Code 
benutzt wird.

Positiv:
Um in fremden Code sich zurecht zufinden ist Sourcetrail sehr gut.
Dafür werde ich es auf jedenfall einsetzen.


Für den alltäglichen gebrauch (C-Code) werde ich bei DAC bleiben.
Um grössere Projekte von Kunden oder aus dem Netz kennen zulernen werde 
ich versuchen Sourcetrail einsetzen. Ob es da dann auch das leistet was 
es soll wird sich leider erst dann zeigen. Aber mit dem Projekt (18 
Dateien) was ich zum testen benutzt hatte sah das schon recht gut aus.

Was ich auf die schnelle nicht hinbekommen habe ist das die ganzen 
Prozessor Register richtig aufgelöst wurden. Somit hatte ich über 300 
Fehler, die aber nicht weiter störten.

Schade das hier mir keiner gleich gesagt hatte "Das ist kein EDITOR".
Dann hätte ich mir das testen vielleicht gespart.

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Schade das hier mir keiner gleich gesagt hatte "Das ist kein EDITOR".
> Dann hätte ich mir das testen vielleicht gespart.

Konnte ja niemand wissen, daß du nicht lesen kannst. Schreib das das 
nächste mal einfach dazu.

Oliver

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So was überließ man schnell, wenn man gleichzeitig mehr auf die Bilder 
achtet und die ganzen Texte sieht was und wie das alles kann.
Da ist so eine Info das man nur ansehen kann schnell mal überlesen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.