Forum: Offtopic Mikrowelle schaltet bei Umluftbetrieb ungewollt Mikrowelle zu!


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alex K. (der_laie)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

meine klassische Mikrowelle mit Umluft (kein Inverter) "Aldi Ambiano 4 
in 1" Modell 95006 spinnt nach 3 Jahren:

Das Phänomen ist, dass sich nun bei reinem Umluftbetrieb/Heissluft die 
Mikrowelle zuschaltet! ( Das Display zeigt Umluft an, wie gewohnt ) Es 
sind kurze Intervalle wie Stufe 1 von 7 der Mikrowelle. Das gibt dann 
Funkenschlag an der Aluschale, welche ich nur per Umluft beheizen 
möchte.
Mikrowelle alleine funktioniert normal.
Ich habe jetzt die Stecker vom Magnetron abgezogen,- so kann ich 
wenigsten das Teil derzeit als Mini Backofen verwenden, was mir 
wichtiger ist.

Kann da ein Relais hängen? Oder kann man an der Steuerelektronik etwas 
rücksetzen? Optisch sind die Platinen sauber und von außen keine 
Auffälligkeiten an den Relais.
Und: Wie lange sollte man warten, bis der Hochspannungskondensator 
entladen ist? (Gezogener Netzstecker natürlich)

Bin für jeden sachlichen Tipp dankbar!

von Ralf X. (ralf0815)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Alex K. schrieb:
> Kann da ein Relais hängen?

Bei Deinen guten Bildern kann ich kein Relais entdecken, das hängen 
könnte.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du das Magnetron abziehst, wird der Kondensator auf etwa 3kV DC 
aufgeladen und soweit ich weiß gibts keinen Entladewiderstand. Sprich 
der wird sehr lange eine gefährlich hohe Spannung halten. Ich werde Dir 
da keinen Zeitraum nennen, sowas muß man mit geeigneten Methoden messen 
oder sicherstellen, daß der Kondensator zuverlässig entladen wird.

Wenn man schon sowas macht ist es besser, die Primärwicklung des 
Hochspannungstrafos für das Magnetron abzuklemmen, da liegen "nur" 
230Vac an, die nach dem Stecker ziehen verschwunden sind und dann wird 
auch der Kondensator nicht mehr geladen.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Wenn man schon sowas macht ist es besser, die Primärwicklung des
> Hochspannungstrafos für das Magnetron abzuklemmen, da liegen "nur"
> 230Vac an, die nach dem Stecker ziehen verschwunden sind und dann wird
> auch der Kondensator nicht mehr geladen.
das will er offenbar mittels abgezogenen Netzstecker versuchen.

Alex K. schrieb:
> Und: Wie lange sollte man warten, bis der Hochspannungskondensator
> entladen ist? (Gezogener Netzstecker natürlich)
das kannst Du selbst berechnen anhand der Entladekurve des Kondensators 
und den aufgedruckten Werten - mathematisch lösbar.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.