Forum: Haus & Smart Home Erfahrungen mit Rademacher DuoFern (Funk und Smarthome)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christopher J. (christopher_j23)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte mich hier mal umhören ob jemand Funklösungen von Rademacher 
einsetzt und wie so die Erfahrungen damit sind. Hierbei geht es mir 
insbesondere um die UP-Schalter-Funkempfänger-Kombinationen für 
Rollläden, z.B. die Zeitschaltuhr "Troll Comfort DuoFern" (wer auch 
immer sich den Namen ausgedacht hat xD).

Benutzt das jemand standalone bzw. mit Rademacher "Homepilot" oder sogar 
mit einer herstellerunabhängigen Smarthomesteuerung wie OpenHAB? Alles 
was ich dazu bisher gefunden habe ist das hier:
https://smarthome-training.com/de/smart-home-rademacher-erfahrungsbericht/

Dabei sieht das auf den ersten Blick sehr vielversprechend aus 
(JSON-API, etc.).

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christopher J. schrieb:
> Benutzt das jemand standalone bzw. mit Rademacher "Homepilot" oder sogar
> mit einer herstellerunabhängigen Smarthomesteuerung wie OpenHAB?

Hört sich so an
https://community.openhab.org/t/rademacher-homepilot-duofern-via-http-binding/103316

von Christopher J. (christopher_j23)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Habe jetzt noch ein paar neue Infos:
"DuoFern" ist ein proprietäres Funkprotokoll von Rademacher.
Ein Pluspunkt ist, dass es wohl von Haus aus eine Mesh-Funktionalität 
mitbringt, so dass es keine Reichweitenprobleme geben sollte.
Außer DuoFern haben die aber auch noch Z-Wave Produkte im Portfolio, 
z.B. Fenster oder Türkontaktsensoren. Das Gateway ("Homepilot"), welches 
auch die JSON-API zur Verfügung stellt, kann sowohl DuoFern, als auch 
Z-Wave.

Hat denn jemand allgemein Erfahrung mit den Produkten von Rademacher, 
also abseits von "Smarthome"?

von Ronny (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist zwar schon etwas länger offen...
Seit einiger Zeit nutze ich verschiedene Produkte von Rademacher. Es 
läuft alles über eine HomePilot2-Zentrale. Vorteil es hängt nicht im 
WLan sondern nutzt ein eigenes Netz. Das dann zum Nachteil wird wenn man 
es in eine herstellerunabhängige Steuerung einbinden will. Bisher lief 
alles immer zuverlässig. TOP!! Bei mir ist Openhab3 geplant. Weiss im 
Moment aber noch nicht wie ich es umgesetzt bekomme.

Meine Rollos sind mit dem RolloTron DuoFern nachgerüstet. Zur Zeit 
betreibe ich 10 RolloTron 1200, 1400 und 1800. 1400+1800 sind 
laufruhiger und bieten im Standalone-Betrieb mehr Möglichkeiten. Für 
eine Steuerung über den HomePilot reichen aber die 1200er aus.
Für die Außenmarkisen setze ich zur Steuerung DuoFern Rohrmotor-Aktor 
9471-1 von Rademacher ein. Mit Rohrmotor selbst nachgerüstet. Ist die 
preiswertere Variante als von Rademacher die teuren Duofern-Rohrmotoren 
zu verwenden. Funktionsumfang ist gleich. Mit dem selben Rohrmotoraktor 
werden noch Dachfensterrollos von Velux angesteuert. Auch hier läuft das 
Zusammenspiel reibungslos und zuverlässig.
Mit einem Mehrfachwandtaster 230V (DuoFern Mehrfachwandtaster 230V 
9494-2) steuere ich ein Lampe und nutze die andern zwei Belegungen um 
per Funk die Fensterrollo auf dem einen Channel und die Dachfensterrollo 
auf dem dritten Channel zu betreiben. Es dauert einen kleinen Moment 
(ca. 2-3 Sek.) bis nach dem Druck per Funkübertragung eine Reaktion von 
den Rollos erfolgt. Daran kann man sich gewönnen.
Als weitere Testkandidaten habe ich mir noch einen Mehrfachwandtaster 
per Batterie besorgt. Vorteil: den Schalter kann man beliebig 
platzieren. Das war es auch schon. Die Verarbeitung ist 
rademachertypisch sehr gut. Jedoch die Halteclips der Befestigung zu 
klein, zu wenig ... Es ist jetzt schon mehrmals passiert das beim 
Betätigen die Schalterabdeckung aus der UP-Dose gefallen ist. Manchmal 
fällt gleich die ganze Elektronik hinterher. Die Schaltzeiten waren 
gefüllt utopisch lang. Kann man das bei der Rollobedienung noch 
verschmerzen, wirkt das beim Licht an/aus fatal. Taste Licht ein ... 
2-3Sek. Dann wird es hell. Da habe ich mit von der Geschwindigkeit im 
Funknetzwerk mehr erhofft. Noch schlechter wird das mit einem Dimmer. Da 
ist die Sonne eher wieder aufgegangen, bis das Licht an ist ;-)
Als Dimmer für die Badbeleuchtung habe ich den DuoFern Universaldimmer 
9476-1 besorgt. Dieser sollte einen dimmbaren Trafo mit dimmbaren Leds 
beschalten. Kurzum, ich habe den wieder ausgebaut, weil die Familie 
rebelliert hat und einen normalen Taster lieber wieder wollte. Der 
Dimmer hat viele Konfigurationsmöglichkeiten und Feature, aber ich habe 
ihn in der oben beschriebenen Config nicht ordentlich zum Laufen 
gebracht. Weder die Autolasterkennung hat funktioniert, noch eine 
Änderung bei den Parametern für das Feintunning. Aber der Dimmer bekommt 
noch ein neues Aufgabenfeld... Als Fazit hier: Der Mehrpreis gegenüber 
anderen Dimmern hat sich nicht gelohnt, weil ich bisher nicht den 
erweiterten Funktionsumfang des Dimmers nutzen konnte. Meine anderen 
0815-Dimmer haben nur 1/3 gekosten und dimmen wie sie sollen...
Zufriedener bin ich mit dem DuoFern Bewegungsmelder (Innen) 9484, 
welcher auch gleich einen Funkschalter für das Licht oder was er auch 
sonst schalten soll, hat. Der tut zuverlässig seinen Dienst. Besonders 
positiv hier zu erwähnen ist man kann die Empfindlichkeit des Melders 
anpassen kann. Auch hier vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten. Bis 
hin zum stummen Einbruchsmelder kann das Gerät angepasst werden. 
Besonders toll... Treppenhausfunktion - das Licht blinkt bevor es aus 
geht. Das kann übrigens auch der Dimmer.
Und zu guter Letzt habe ich noch Testweise die neues 
Heizkörperstellventil in der Verion2 und einen Raumthermostat Version2 
zum testen besorgt. Auch diese erledigen ihren Job sehr zuverlässig. 
Auch hier vielfältige Möglichkeiten der Programmierung... 
Heizkörperventil (nur Version2) kann mit einem Raumthermostat (Version2) 
gekoppelt werden. Dann steuert ein Gerät weitere Ventile. Nice.
Generell möchte ich sagen, dass bisher alle Rademacher Geräte sehr 
hochwertig verarbeitet sind. Die Verbindung bisher immer zuverlässig 
arbeitete. Der Funktionsumfang bei den meisten Geräten enorm ist und 
sich viele Sachen realisieren lassen. Aber dafür die Geräte auch sehr 
hochpreisig sind.
Am Homepilot kann man 100 Geräte anmelden. Jedoch an die meisten Geräte 
kann man noch zusätzliche Geräte (meistens max 20 weitere pro Gerät) 
anmelden. Diese werden dann vom "Mastergerät" gesteuert. Sodas die 
100er-Grenze theoretisch ist.

In Planung ist noch der Umweltsensor von Rademacher, um meinen HomePilot 
mit den lokalen Wetterdaten zu steuern.
Weitere Geräte werde ich noch testen. Erwarte da aber ein gutes 
Zusammenspiel. Gerade beim DuoFern Fenster-/Türkontakt 9431, damit 
dieser bei geöffneter Terrassentür nicht das Rollo runterfährt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.