Forum: PC-Programmierung Visual Code C# GUI-Desinger wie in Visual Studio?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Code (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,
wenn ich in Visual Studio in C# programmiere stellt das grafische 
erstellen einer GUI per Drag&Drop etc. ja kein Problem dar.

Geht das mit Visual Code auch oder muss man dort die GUI programmieren, 
also nicht grafisch erstellen?

von IT-Abteilung (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Code schrieb:
> in C# programmiere

Code schrieb:
> erstellen einer GUI per Drag&Drop

/thread

Code schrieb:
> Geht das mit Visual Code auch oder muss man dort die GUI programmieren,
> also nicht grafisch erstellen?

Willst du nun programmieren und per Maus alles zusammen basteln?
PS: C# != Programmieren

von IT-Abteilung (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Im letzten Satz natürlich "oder" statt "und".

von Dirk K. (merciless)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Code schrieb:
> Guten Tag,
> wenn ich in Visual Studio in C# programmiere stellt das grafische
> erstellen einer GUI per Drag&Drop etc. ja kein Problem dar.
>
> Geht das mit Visual Code auch oder muss man dort die GUI programmieren,
> also nicht grafisch erstellen?
Visual Code ist nur ein Texteditor IMHO.

merciless

von Armin K. (-donald-) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Code schrieb:
> Geht das mit Visual Code auch oder muss man dort die GUI programmieren,
> also nicht grafisch erstellen?

Wie bereits geschrieben VS Code ist ein Text-Editor.
Du kannst natürlich auch dort deinen Code schreiben.

Man kann auch eine GUI nur über Code erstellen, das ist aber hardcore.
Also button auf X/Y setzen, Fenster so-und-so groß, das alles kann man 
auch nur per Code erstellen.
Aber ich glaube, das macht nicht so viel Spaß wie mit der Maus.

von C-Heater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IT-Abteilung schrieb:
> PS: C# != Programmieren

Dann programmier halt weiter in Brainfuck oder Assembler und verschone 
andere mit Deinen Ansichten.

von IT-Abteilung (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
C-Heater schrieb:
> Dann programmier halt weiter in Brainfuck oder Assembler und verschone
> andere mit Deinen Ansichten.

<°)))><

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IT-Abteilung schrieb:

> Willst du nun programmieren und per Maus alles zusammen basteln?
> PS: C# != Programmieren

Unsinn!

1) Natürlich ist es angenehm, nutzlich und effizient, ein GUI mit einem 
"visuellen" Editor bauen zu können.

2) Und: Auch, wenn es den entsprechenden Support gibt, erschöpft sich 
die Programmierung praktisch nie darin. Weil so ein visueller GUI-Editor 
zwar vieles abnehmen kann, was mit der Erzeugung/Manipulation des GUI zu 
tun hat, aber rein garnix, was die eigentliche Funktion des Programms 
betrifft. Die muss man natürlich immer noch selber umsetzen, visueller 
GUI-Editor hin oder her.

von Dirk K. (merciless)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oooooch, hört doch auf, den Troll zu füttern.
Ist ja nichtmal Freitag.

merciless

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Visual C ist das fast das Selbe wie Visual-Basic.

Es ist immer das selbe.

Man erstellt die Benutzeroberfläche, in den man Objekte mit der Maus auf 
der Benutzeroberfläche verteilt . Dann Klickt man (wenn man mag) das 
Objekt DOPPELT an, dann geht ein Fenster auf, man wählt die gewünschte 
Eigenschaft (meist Click oder Change, gibt aber z.t. ganz viele) und 
schreibe den Code der bei dieser Handlung den Users ausgeführt werden 
soll.

Das ganze nennt man Objekt-Orientierte Programmierung = Das Programm 
wartet wenn das "mini-Prg" in der Sub beendet ist.

Im Gegenteil dazu, ist die Programmierung eines Arduino's LINEAR 
(Interrupts mal ausgenommen).

Der Unterschied zwischen C + Basic ist nur die Syntax und einige 
Besonderheiten die jede Programmiersprache hat so hat.

Und da ich Visual-Basic mag, programmiere ich (mit einen Umweg) sogar 
Arduino's damit.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag :

Du kannst übriges zur Laufzeit die Objekte die du mit der Maus auf die 
Benutzeroberfläche geschoben hast, auch erstellen. Allerdings musst du 
dann viele Eigenschaften des Objekt von Hand tippen.

Dim Button1 as new Button.
Button1.top = 10 ' von oben
Button1.left = 10 ' von links
Button1.Width = 100 ' breite
Button1.height = 30 ' höhe
Button1.text = "ich bin ein Button"  ' text der drin ist.

Und dann kannst du beten, das der Text rein passt, und der Button nix 
überlagert.

Und das sind nur die kleinsten Probleme. Glaub mir "Mausschieben" spart 
viel Zeit.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.