Forum: Platinen Motherboard reparatur


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Fasaso H. (fasaso)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

Ich habe gerade meinen PC zusammengebaut, als mir aufgefallen ist, dass 
der BIOS Flashback Knopf meines ASUS Motherboards Strix X570-F 
abgebrochen ist. Ich habe mich zuerst an ASUS gewendet und gefragt wie 
viel der Austausch des Knopfes kosten würde. ASUS konnte mir sagen, dass 
es maximal 3 Wochen dauern würde, um es zu reparieren, aber sie konnten 
nicht sagen wie viel es Kosten würde. Da ich vermute, dass am Ende die 
Reparatur doch eher teuer werden könnte, habe ich mich dazu 
entschlossen, diese selber zu machen. Ich habe den gleichen Taster für 
0.50 Cent gekauft, so gut so weit. Nun wollte ich den alten Schalter 
ausloten aber das Lötzinn wird einfach nicht flüssig. Ich denke, es 
liegt am mehrschichtigen PCB das Motherboard. Nun frage ich mich, wie 
ich diesen Knopf am besten austausche, habt ihr da schon Erfahrungen 
oder Anregungen?

Freundliche Grüsse

: Bearbeitet durch User
von 100Ω W. (tr0ll) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du das Pinout vin dem Taster kennst köntest du doch praobieren 
Kabel an den kaputten Taster zu löten und den neuen Taster woanders 
unterzubringen.

von Fasaso H. (fasaso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100Ω W. schrieb:
> Wenn du das Pinout vin dem Taster kennst köntest du doch praobieren
> Kabel an den kaputten Taster zu löten und den neuen Taster woanders
> unterzubringen.

Ich habe das Motherboard mal testweise angeschaltet, so wie es scheint, 
ist der Knopf so verklemmt, dass das Motherboard dauerhaft im Flashback 
Modus ist.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Als Erstes solltest Du den alten Taster vorsichtig mit dem 
Seitenschneider o.ä. abtrennen, so dass nur noch die einzelnen Pins in 
der Leiterplatte stecken. Dann kannst Du die Pins einzeln auslöten. 
Wichtig ist dabei vor allem eine hinreichend breite und möglichst kurze 
Lötspitze, um die Wärmeeinleitung in die Leiterplatte zu optimieren. Die 
Lötkolbentemperatur darf dabei ruhig 400!C betragen. Ggf. kann es auch 
noch helfen, die Leiterplatte mit der Heißluftpistole (ca. 120°C) ein 
bis zwei Minuten lang vorzuwärmen.

von Fritz Fischer (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Taster zerstückeln. Die einzelne Pins mit zufügen von bleihaltigen Zinn 
erwärmen, am Pin ziehen bis raus ist. Dann das Loch freisaugen. Keine 
Garantie ob es geht. Aber nach dem Zerstückeln ist derKontakt auch schon 
offen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.