Forum: www.mikrocontroller.net Beispielhafte Forenregeln


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Fast track to /dev/null (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

von Hans (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Qualität ja, aber es bringt weniger Klicks für den Betreiber

von Fast track to /dev/null (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Für die Qualität ja, aber es bringt weniger Klicks für den Betreiber

Naja auch ein Betreiber hat einen Charakter und ein Rückgrat und 
spätestens wenn getrolle mehr als 50% des Traffics generiert sollt man 
schon aus humanistischen Gründen den Stecker ziehen.

von Baumfäller (Gast)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Für dieses Problem gibt es keine Lösung. Wer meint, dass Bevormundung 
oder Überwachung eine Lösung ist, soll das meinen. Wenn ich mal 
registriert schreiben MUSS, dann wars das mit den Foren. Dann ziehe ich 
auch hier den Stecker.

von Hans (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
>Naja auch ein Betreiber hat einen Charakter und ein Rückgrat

Mit ausnahmslos jedem den ich bisher getroffen hatte im RL und sich mit 
dem Bereich Elektronik beschäftigt hatte nur Spot für das Forum übrig. 
Der Ruf ist nicht gerade der Beste. Das kann also kein Grund sein.
Ich bin in einem Forum angemeldet, wo man Adresse und Telefonnr 
hinterlassen muss und in meiner ganzen Zeit habe ich noch nie ein solch 
gesittetes Forum und Verhalten erlebt.

von Hans (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
>Dann ziehe ich auch hier den Stecker.

Welche wertvollen Beiträge hast du hier geschrieben als das man dich 
hier bräuchte?

von Wollvieh W. (wollvieh)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade bei Heise schießt einem ja ständig irgendwer von einem Wachturm 
in den Hinterkopf. Wie man an der Mehrheit der Kommentare dort sieht, 
trägt das aber gar nichts zur Qualität bei.

Noch krasser dort ist ja, daß viele redaktionelle Artikel 
Falschbehauptungen enthalten, die im Kommentarbereich gelöscht werden. 
Bestes Beispiel war die bewußte Lüge einer Heise-Autorin, daß Corona 
eine Hysterie wäre und man damit aufhören müßte.

Während in den Kommentaren die Formulierung "das waren Leute über die 
man nicht mehr sprechen darf" wegen "rassistischer Äußerungen" gelöscht 
und der Verwender gesperrt wird.

Und da spreche ich noch nichtmal von Telepolis, dessen Autoren ja 
mehrheitlich außerhalb der realen Welt stehen.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> in meiner ganzen Zeit habe ich noch nie ein solch
> gesittetes Forum und Verhalten erlebt.

Heise? ;-)

von Hr. Hermann (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Baumfäller schrieb:

> Für dieses Problem gibt es keine Lösung. Wer meint, dass Bevormundung
> oder Überwachung eine Lösung ist, soll das meinen. Wenn ich mal
> registriert schreiben MUSS, dann wars das mit den Foren. Dann ziehe ich
> auch hier den Stecker.

Bin mir sicher, dass Sie niemand vermissen wird.Bon Voyage.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Ich bin in einem Forum angemeldet, wo man Adresse und Telefonnr
> hinterlassen muss und in meiner ganzen Zeit habe ich noch nie ein solch
> gesittetes Forum und Verhalten erlebt.

Wss lässt Dich annehmen, anonymisierte Zitate seien gesittet?

Hans schrieb:
> Welche wertvollen Beiträge hast du hier geschrieben als das man dich
> hier bräuchte?

Warum hältst Du das für einen sinnvollen Diskussionsbeitrag in diesem 
Thread?

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
20 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Ich bin in einem Forum angemeldet, wo man Adresse und Telefonnr
> hinterlassen muss und in meiner ganzen Zeit habe ich noch nie ein solch
> gesittetes Forum und Verhalten erlebt.
Und das schreibt dann einer, der hier im Forum, wo er seine Adresse 
und Telefonnummer nicht hinterlegen muss, in einem anderen Thread mit 
2 Nutzernamen unterwegs ist. Das ist bitter...

Ich sags mal so: wer die hiesigen simplen Nutzungsbedingungen nicht 
kapiert, der kapiert auch die ausführlichen von Heise nicht. Der Sinn 
und Zweck dahinter ist der selbe.

: Bearbeitet durch Moderator
von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

von Dietmar S. (didi2)


Bewertung
15 lesenswert
nicht lesenswert
Fast track to /dev/null schrieb:
> 
https://www.heise.de/hintergrund/In-eigener-Sache-Aktualisierte-Nutzungsbedingungen-fuer-heise-online-und-Foren-4947138.html
>
> Auch gut für hier.

In den Forumregeln kann stehen was will, wenn die Nutzer sich nicht 
daran halten. Ich habe 12 Jahre lang ein Forum mit hoher Nutzerzahl 
betrieben. Die Trolle melden sich einfach immer wieder neu an. Was 
wirklich hilft ist höfliche Kommunikation und einige weitere Maßnahmen 
und Forumfunktionen, die fertige Forumsoftware in der Regel nicht 
bietet. Kommunikation ist leider aufgrund der Menge alleine nur schwer 
zu leisten und weitere Moderatoren hielten sich nicht immer an meine 
Vorgaben, was neuen Ärger verursachte.

Am Ende ging ich so vor:

- Erst Kommunikation mit Textbausteinen, die ich bei Bedarf schnell in 
einen persönlicheren Schreibstil bringen konnte. Der Nutzer konnte 
daraufhin erst wieder Schreiben wen er ein Bestätigungsfeld angeklickt 
hat

- Half das nach mehreren Verstößen nicht, wurde dem Nutzer dauerhaft die 
Schreibberechtigung entzogen. Das heißt, meldete er sich neu an, wurden 
alle Beiträge ungeachtet des Inhalts wieder gelöscht. Schließlich hat er 
ja keine Schreibberechtigung. Das ist natürlich frustrierend für den 
Troll und hilft ungemein. Er hat keine Lust mehr. Die Vorgehensweise 
wurde dem Nutzer bei der Sperrung natürlich kommuniziert.

- Der nun dauerhaft gesperrte Nutzer hatte im Forum einen speziellen 
Bereich mit Informationen, den er weiterhin besuchen konnte. Dort stand 
dass er durchaus eine zweite Chance bekommen kann, wenn er sich per 
E-Mail an den Betreiber (in diesem Falle mich) wendet. Und dass er dann 
Antwort bekommt, wenn er in einem vernünftigen Ton schreibt. Dies hat 
fast ausnahmslos geklappt. Sogar der der schlimmste Troll aller Zeiten, 
der das Forum jahrelang terrorisierte, kam plötzlich angekrochen, 
entschuldigte sich und schrieb im Forum tatsächlich vernünftige 
Beiträge.

Das Ganze bedeutete natürlich erst mal viel Programmierarbeit. Denn ohne 
geeignete Automatismen ist diese Menge an Kommunikation einfach nicht zu 
bewältigen.

In diesem Forum halte ich das aber alles nicht für notwendig. Ich 
schätze diese Freiheit hier. Es gibt es in kaum mehr einem Forum, dass 
man ohne Registrierung schreiben kann. Ich schick das mal ab, hagelt 
bestimmt wieder eine Menge Negative...

von Beobachter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit nicht jeder auf den oben vorgeschlagenen Link klicken muss, um 
sich bei Heise erst alle einzelnen Punkte mühsam und zeitraubend 
durchlesen zu müssen, habe ich den entscheidenden Satz unter Punkt 15 
einfach von Heise rauskopiert:

15. Sie können von Ihnen verfasste Beiträge innerhalb eines Zeitraums 
von einer Stunde nach Erstellung bearbeiten und nach Ablauf von zwei 
Jahren löschen.

Warum nicht gleich so?

von Dietmar S. (didi2)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Beobachter schrieb:
> Damit nicht jeder...

Du hast mit Deinem Post gerade verhindert, dass ich meine Schreibfehler 
noch berichtigen konnte ;)

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Beobachter schrieb:
> 15. Sie können von Ihnen verfasste Beiträge innerhalb eines Zeitraums
> von einer Stunde nach Erstellung bearbeiten und nach Ablauf von zwei
> Jahren löschen.

Auch hier konnten früher Beiträge verändert oder gelöscht werden, auf 
die bereits geantwortet wurde.

von MaWin (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Fast track to /dev/null schrieb:
> 
https://www.heise.de/hintergrund/In-eigener-Sache-Aktualisierte-Nutzungsbedingungen-fuer-heise-online-und-Foren-4947138.html
>
> Auch gut für hier.

Hmm, ich lese Pflichten  höre aber nichts von Rechten, also Pflichten 
seitens Heise darin.

z.B. Recht auf Auflistung aller Beitrage die man geschrieben hat, Recht 
auf Löschen, Recht auf Urheberschaft d.j. Verbot der Weiterverbreitung, 
Recht auf Abwehren wenn man persönlich angegriffen wird, Recht nicht mit 
unsäglicher Werbung die nahe beim Beitrag auftaucht in Verbindung 
gebracht zu werden, Recht auf Richtigstellung wenn Falsches behauptet 
wird, Recht auf Auskunft nach dem Grund wenn etwas gelöscht wurde...

Bei Pflichten sind sie schnell, von Rechten wollen sie nichts hören.

von Beobachter (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dietmar S. schrieb:
> Du hast mit Deinem Post gerade verhindert, dass ich meine Schreibfehler
> noch berichtigen konnte ;)

Tut mir leid. Da hätte ich besser drauf achten müssen und den Post ein 
Sekündchen früher abballern sollen. Statt 12:59 Uhr besser 12:58 Uhr. 
Mein Fehler 😐

von Dietmar S. (didi2)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Beobachter schrieb:
> Dietmar S. schrieb:
>> Du hast mit Deinem Post gerade verhindert, dass ich meine Schreibfehler
>> noch berichtigen konnte ;)
>
> Tut mir leid. Da hätte ich besser drauf achten müssen und den Post ein
> Sekündchen früher abballern sollen. Statt 12:59 Uhr besser 12:58 Uhr.
> Mein Fehler 😐

Hab doch ein Zwinker-Smiley dahintergesetzt!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
(prx) A. K. schrieb:
> Auch hier konnten früher Beiträge verändert oder gelöscht werden, auf
> die bereits geantwortet wurde.

Danke, es reicht bei Weitem, dass es problemlos möglich ist, Zitate zu 
redigieren. Der hier teilweise praktizierte Diskussionsstil und 
insbesondere die Zitierpraxis sollten es leider mittlerweile nahelegen, 
dies zu unterbinden.
Es ist erbärmlich, was sich insoweit hier bisweilen abspielt.

Und leider sieht auch die Moderation nicht immer ein Problrm darin, 
Beiträge zu löschen und die zitierenden Antworten stehen zu lassen.

: Bearbeitet durch User
von Pork (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Fast track to /dev/null schrieb:
> Hans schrieb:
>> Für die Qualität ja, aber es bringt weniger Klicks für den Betreiber
>
> Naja auch ein Betreiber hat einen Charakter und ein Rückgrat und
> spätestens wenn getrolle mehr als 50% des Traffics generiert sollt man
> schon aus humanistischen Gründen den Stecker ziehen.

Wenn das Getrolle durch den Traffic Geld einbringt bleibt alles beim 
Alten.

Deshalb wäre ein ADblocker sinnvoll. Zumindest als Troll. Ich hab einen 
aktiv. ;)

von Wollvieh W. (wollvieh)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es überhaupt noch Menschen unter 40 oder 50, die Foren benutzen? 
Die jüngeren sind doch alle bei Facebook, Instagram oder der sonstigen 
App des Tages.

Das Problem bei der Registrierung ist ja, daß man einen ziemlich großen 
Aufwand treiben muß, um vielleicht nur einen Randbereich seines Alltags 
diskutieren zu können.

Wenn mein Klappspaten klemmt und ich mich dazu extra in einem 
Klappspatenforum anmelden muß, dann wird der angelegte Benutzer so eine 
1-Beitrags-Benutzer-Leiche. Weil ich einfach nie wieder in meinem Leben 
eine Frage oder gar einen Rat zum Thema Klappspaten haben werde.

Wenn dann auch noch keiner der Angemeldeten mein Klappspatenmodell kennt 
oder mir als Neuling nicht antworten will, führt das zu 
1-Beitrags-Benutzer-und-Thread-Leichen. Oder noch schlimmer, der 
Benutzer versucht, mit Nachfragen dennoch Antworten zu erhalten und/oder 
thematisiert seine Frustration.

Dann hat man ein Forum mit ausschließlich ordentlich angemeldeten 
Benutzern, aber seitenweise Threads voller klappspatenfreier Diskussion.

Ähnlich wie bei Motortalk, wo jede Frage zu einer Reparatur an den 
Scheibenwischern oder am Zigarettenanzünder mit Seiten voller 
Sicherheitshinweise und Moralpredigten beantwortet wird. :)

(Wobei hier auch ein Trend zu beobachten ist, geplante 
Hochenergiebasteleien oberhalb von Taschenrechnersolarzellen als 
gefährliche Hybris zu verdammen.)

Hans schrieb:

> Mit ausnahmslos jedem den ich bisher getroffen hatte im RL und sich mit
> dem Bereich Elektronik beschäftigt hatte nur Spot für das Forum übrig.

Deshalb gibt es ja jetzt die Corona-Kontaktbeschränkungen, damit diese 
Irritationen aus der realen Welt nicht mehr vorkommen. :)

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Wollvieh W. schrieb:
> Gibt es überhaupt noch Menschen unter 40 oder 50, die Foren benutzen?

Wenn man die Hausaufgabe bei Twitter nicht beantwortet bekommt. ;-)

Beitrag #6464251 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6464259 wurde von einem Moderator gelöscht.
von DoS (Gast)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Baumfäller schrieb:
> Für dieses Problem gibt es keine Lösung. Wer meint, dass
> Bevormundung oder Überwachung eine Lösung ist, soll das meinen. Wenn ich
> mal registriert schreiben MUSS, dann wars das mit den Foren. Dann ziehe
> ich auch hier den Stecker.

Na ja, eigentlich reichen vier Sätze:
1. Schreibe nichts, was Du in der Realität dem Menschen/den betroffenen 
Menschen nicht auch ins Gesicht sagen würdest.
2. Behandle Dein Gegenüber, wie Du selbst auch behandelt werden willst.
3. Lasse Deinen Frust nicht an Unbeteiligten aus.
4. Ziehe in Betracht, dass Dein Gegenüber auch recht haben kann.

Jemanden zu helfen macht Freude die anhält. Jemanden zu verletzen bringt 
einen kurzen Kick.

von Beobachter (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wollvieh W. schrieb:
> dann wird der angelegte Benutzer so eine 1-Beitrags-Benutzer-Leiche.
> Weil ich einfach nie wieder in meinem Leben eine Frage oder gar einen
> Rat zum Thema Klappspaten haben werde.

Wenn du anschließend zu einer toten Beitragsleiche wirst, ist das nicht 
weiter schlimm. Dafür hast du aber auch etwas Gutes getan. Denn alle 
anderen Klappspaten- User, die das gleiche Problem mit ihrem Klappspaten 
haben, können sich jetzt für alle Zeiten über dieses Problem informieren 
und anschließend lösen. Das ist ja gerade der Sinn eines Forums.
Selbst wenn du in 100 Jahren wirklich zu einer echten toten Leiche 
wirst, bleibt der Lösungsvorschlag zu deinem Klappspatenproblem trotzdem 
erhalten.

von Fast track to /dev/null (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
DoS schrieb:

> 1. Schreibe nichts, was Du in der Realität dem Menschen/den betroffenen
> Menschen nicht auch ins Gesicht sagen würdest.
> 2. Behandle Dein Gegenüber, wie Du selbst auch behandelt werden willst.
> 3. Lasse Deinen Frust nicht an Unbeteiligten aus.
> 4. Ziehe in Betracht, dass Dein Gegenüber auch recht haben kann.

Es gibt genug Trolle die halten sich an diese vier Regeln beim Trollen.

> Jemanden zu helfen macht Freude die anhält. Jemanden zu verletzen bringt
> einen kurzen Kick.

Deswegen können ja die Trolle nicht vom Forum lassen und müssen sich in 
kurzen Abständen einen Kick setzen. Siehe Liftboy, der seine 
weltfriedenstiftenden Aktionen gleich per Handy ins Forum streamen 
musste um seinen Spiegel an Glückshormonen hoch zu halten.

von MeierKurt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wollvieh W. schrieb:
> Gibt es überhaupt noch Menschen unter 40 oder 50, die Foren
> benutzen?
> Die jüngeren sind doch alle bei Facebook, Instagram oder der sonstigen
> App des Tages.
>
Mag sein (glaub ich eigentlich nicht, aber egal), aber was hat das jetzt 
mit dem Thema zu tun?

> Das Problem bei der Registrierung ist ja, daß man einen ziemlich großen
> Aufwand treiben muß, um vielleicht nur einen Randbereich seines Alltags
> diskutieren zu können.
>
Nö. eigentlich nicht. Registrieren, Registriemail bestätigen, und gut 
ist.

> Wenn mein Klappspaten klemmt und ich mich dazu extra in einem
> Klappspatenforum anmelden muß, dann wird der angelegte Benutzer so eine
> 1-Beitrags-Benutzer-Leiche. Weil ich einfach nie wieder in meinem Leben
> eine Frage oder gar einen Rat zum Thema Klappspaten haben werde.
>
Der Forenbetreiber ansich zählt auch gern Leichen mit in seiner 
Statistik.
Oder er machts wie Freemailer: Nach bestimmer Inaktivität-Zeit Mail, 
dass Account demnext gelöscht wird.

> Wenn dann auch noch keiner der Angemeldeten mein Klappspatenmodell kennt
> oder mir als Neuling nicht antworten will, führt das zu
> 1-Beitrags-Benutzer-und-Thread-Leichen. Oder noch schlimmer, der
> Benutzer versucht, mit Nachfragen dennoch Antworten zu erhalten und/oder
> thematisiert seine Frustration.
>
Was ist daran schlimm? Sehe ich nicht. Weder hat ein Frager Anrecht auf 
brauchbare Antworten (solange er nix dafür zahlt sowieso) noch stört es 
irgendwie. Ja, mir ist es auch schon passiert, dass ich ein Problem 
hatte und im Netz dann nicht auf Antworten, sonsern höchstens auf 
weitere Leute mit dem gleichen Problem gestossen bin.

> Dann hat man ein Forum mit ausschließlich ordentlich angemeldeten
> Benutzern, aber seitenweise Threads voller klappspatenfreier Diskussion.
>
ja. Und? Eine Diskussion, an der mehrere teilnehmen, hat für die 
Teilnehmer durchaus irgendeinen Zweck. Vielleicht nicht den von dir 
gewünschten und auch nicht über das gewünschte Thema. Ja. Und?

> Ähnlich wie bei Motortalk, wo jede Frage zu einer Reparatur an den
> Scheibenwischern oder am Zigarettenanzünder mit Seiten voller
> Sicherheitshinweise und Moralpredigten beantwortet wird. :)
>
Die Leute sorgen sich halt um den Frager, der ja nunmal nicht immer 
besonders intelligent rüberkommen könnte.
Es gibt da einen unsagbar großen Trick: Nicht aufregen - ignorieren. 
Müssen die meisten lernen.

> (Wobei hier auch ein Trend zu beobachten ist, geplante
> Hochenergiebasteleien oberhalb von Taschenrechnersolarzellen als
> gefährliche Hybris zu verdammen.)
>
Also ich finde sowas manchmal unterhaltend. Und wenn nicht - die 
Befreiung ist nur einen Klick entfernt. Grobmotorisch veranlagte Naturen 
würden das wohl eher "Stecker ziehen" nennen.

> Hans schrieb:
>
>> Mit ausnahmslos jedem den ich bisher getroffen hatte im RL und sich mit
>> dem Bereich Elektronik beschäftigt hatte nur Spot für das Forum übrig.
>
> Deshalb gibt es ja jetzt die Corona-Kontaktbeschränkungen, damit diese
> Irritationen aus der realen Welt nicht mehr vorkommen. :)

Naja, also "sich mit Elektronik beschäftigt..." - das ist ein weites 
Feld. Und wer Spot übrig hat - hat zuweilen nichts anderes im Angebot.

Ich frag mich ja immer: Corona als universeller Grund einer Versagung - 
ok, aber was wenn Corona noch eine Zeit bleibt und irgendwann vorbei 
ist?
Haben es dann die Menschen verlernt, sich Ausreden zu überlegen?

von MeierKurt (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
DoS schrieb:
> Baumfäller schrieb:
>> Für dieses Problem gibt es keine Lösung. Wer meint, dass
>> Bevormundung oder Überwachung eine Lösung ist, soll das meinen. Wenn ich
>> mal registriert schreiben MUSS, dann wars das mit den Foren. Dann ziehe
>> ich auch hier den Stecker.
>
> Na ja, eigentlich reichen vier Sätze:
> 1. Schreibe nichts, was Du in der Realität dem Menschen/den betroffenen
> Menschen nicht auch ins Gesicht sagen würdest.

Kommt auf die Situation an, wenn das Gegebnüber im RL sich das 
Schimpfwort verdient hat, dann bekommt er das.
Beim Posten kann ich mir immer noch überlegen, ob ich "Veröffentlichen" 
klicke und den ganzen sich anschliessenden Zirkus mitmachen möchte. Ich 
verrat dir was: Meist habe ich da keine Lust drauf, schon aus 
Aufwandsgründen.
Es ist also so ohne Weiteres nicht vergleichbar.

> 2. Behandle Dein Gegenüber, wie Du selbst auch behandelt werden willst.

Vorsicht, ich bin hart im Nehmen.
Mit Kant kommst du im SM-Studio nicht weit.
Ok,käme vielleicht aufn Versuch an. Aber nicht heute.
Meine Witze sind im RL derber als im Netz und hier sowieso.

> 3. Lasse Deinen Frust nicht an Unbeteiligten aus.

Wer Beteiligter ist, bestimme ich. Also wird der Punkt nie zutreffen.
Und falls eine Wurst seinen Frust an mir auslassen will - nur zu, aber 
bitte nicht verlangen, dass ich mitspiele.

> 4. Ziehe in Betracht, dass Dein Gegenüber auch recht haben kann.
>
Nur wenn das Gegenüber in Betracht zieht, dass ich Recht habe - des 
Konjunktivs bedarf es dabei nicht.

> Jemanden zu helfen macht Freude die anhält. Jemanden zu verletzen bringt
> einen kurzen Kick.

Zuviel Freude macht morsch im Hirn. Jemand zu verletzen bringt gar 
nichts - ausser, er hats verdient.

Im Ernst jetzt mal: Ich helfe nicht "jemanden" (das ist höchstens der 
Nachbar, der wieder nicht mit seiner programmierbaren Luxusschaltuhr für 
seinen Springbrunnen klarkommt) - ich bringe zuweilen paar Infos, die 
ich zu einem bestimmten Thema habe - ob es ihm nützt, muss der Frager 
entscheiden. Das geschieht mehr aus dem Gedanken heraus, etwas 
zurückzugeben, weil ich in Foren selbst schon eine Menge gelernt habe 
(ohne selber fragen zu müssen).

Und nein: Ich habe noch nie Smileys gesetzt und werde das auch zukünftig 
nicht tun. So halte ich den Interpretationsraum offen - weil ich das so 
will.
Ok, für jene, dienen der Humor eher Feind als Freund ist, ist es nicht 
leicht. Im Netz wie im RL.
Das fällt unter "Fremdes Leid" und ist in der Schublade "komplett 
uninteressant" verortet.

Beitrag #6464368 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6464390 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6464449 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6464465 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6464525 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6464570 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Fred F. (feuerstein7)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es damit, anstatt Politikverbot wird ein Germanistikverbot 
eingeführt.

von ACDC (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Baumfäller schrieb:
> Wenn ich mal
> registriert schreiben MUSS, dann wars das mit den Foren. Dann ziehe ich
> auch hier den Stecker.

Genau :)
1+

von Hr. Hermann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ACDC schrieb:
> Baumfäller schrieb:
>> Wenn ich mal
>> registriert schreiben MUSS, dann wars das mit den Foren. Dann ziehe ich
>> auch hier den Stecker.
>
> Genau :)
> 1+

Wenn Sie (Et al.) ebenfalls gehen, dann sehe ich eine positive Zukunft 
für dieser Forum. Bon Voyage.

von ACDC (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hr. Hermann schrieb:
> ACDC schrieb:
>> Baumfäller schrieb:
>>> Wenn ich mal
>>> registriert schreiben MUSS, dann wars das mit den Foren. Dann ziehe ich
>>> auch hier den Stecker.
>>
>> Genau :)
>> 1+
>
> Wenn Sie (Et al.) ebenfalls gehen, dann sehe ich eine positive Zukunft
> für dieser Forum. Bon Voyage.

Der Anti GAST.....

von Toby P. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Bei Pflichten sind sie schnell, von Rechten wollen sie nichts hören.

und das alles kostenlos?
Mich wundert es eher dass die Betreiber ihre Klientel nicht offen 
hassen.

Eine anspruchsvolles Rudel an teilweise unhöflichen Typen die nicht mal 
in der Lage sind selbst abstrakteste Themen einigermaßen anständig zu 
diskutieren.

Alles soll umsonst sein, natürlich dürfen Sie sich frei austoben (alles 
andere wäre ja "Zensur") und was der Betreiber an rechtlichen Problemen 
bekommt interessiert Sie nur einen Dreck.


Auf den Niedergang der Medien haben Sie nur die Antwort "sich was neues 
einfallen zu lassen" während Sie selber gerade mal in der Lage sind ihre 
Jahrzehnte alte Meinung immer wieder abzulassen.

Andere Denkweisen werden denunziert, Coronazi /Covidiot, 
Klimaleugner/Klimakirche, rechter/linker Verschwörer und das Denken 
verläuft in Bahnen die einen an dem sapiens im Gattungsbegriff mehr als 
zweifeln lassen.


Der heise Kindergarten ist da einer der härtesten. Da lese ich nur die 
ganz rot markierten Sachen. Neben endlosem dummschrott stehen da meist 
die Perlen.

von guido (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fast track to /dev/null schrieb:
> 
https://www.heise.de/hintergrund/In-eigener-Sache-Aktualisierte-Nutzungsbedingungen-fuer-heise-online-und-Foren-4947138.html
>
> Auch gut für hier.

Aber mal ehrlich, so ein kleiner Schuss Anarchie und Freiheit macht 
dieses Forum doch erst zu dem, was es ist.

Ich würde eher kritisieren, dass viele User keine Reaktionen auf 
Beiträge zeigen, die verstecktes oder offen asoziales Verhalten an den 
Tag legen.
Und das hat vielleicht auch mit der Erziehung bzw. psychologisch 
ausgedrückt mit der Bindungsqualität an wichtige Bezugspersonen in der 
Kindheit der User zu tun. Neue Forenregeln ändern daran nichts.

Ich würde eher für eine offene Sensibilisierung der User für ein gutes 
virtuelles Miteinander im Netz und in diesem Forum plädieren. Das gilt 
aus meiner Sicht auch für den einen oder anderen Mod, wobei hier auch 
sehr fähige Mods unterwegs sind.

von MWS (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Fast track to /dev/null schrieb:
> Auch gut für hier.

Interessant, dass ausgerechnet immer die grössten Jammertanten und 
MC.net-Forumsbemeckerer ausgerechnet hier schreiben. LOL

von Baumfäller (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Welche wertvollen Beiträge hast du hier geschrieben als das man dich
> hier bräuchte?

Die Frage gebe ich doch glatt mal zurück

von Toby P. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Interessant, dass ausgerechnet immer die grössten Jammertanten und
> MC.net-Forumsbemeckerer ausgerechnet hier schreiben. LOL

Hat ja nicht lange gedauert. Dieser Beitrag ist substanzlos, 
beleidigend, verallgemeinernd und ohne Sinn und Verstand. Aber der Autor 
hat mal was abgelassen, Bravo.

Baumfäller schrieb:
> Hans schrieb:
>> Welche wertvollen Beiträge hast du hier geschrieben als das man dich
>> hier bräuchte?
>
> Die Frage gebe ich doch glatt mal zurück

Das ist in nichts anders, beides. Wie seid ihr alle so auf den Hund 
gekommen?

Beitrag #6470498 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6471228 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.