Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 230V Motor anschließen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Wasilios K. (wasi)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo User.

Ich hab mir einen Motor zugelegt, da aber der Stecker nicht 
angeschlossen war, sollte ich wissen wo genau ich die Kabel anschließen 
sollte.
Die Daten des Motors habe ich als Anhang Hochgeladen und das Schaubild 
ebenso, angeschlossen ist es nach dem Schaubild Links.
Das Kabel vom Stecker hat ein Rotes und ein Blaues Kabel.


Für Sachdienliche Hinweise wäre ich sehr Glücklich.

Gruß Wasi.

: Verschoben durch Moderator
von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein 230V Kondensatormotor der einen Betriebs und einen 
Anlaufkondensator braucht.
hast du diese beiden Kondensatoren?
Ferner braucht man ggf. noch eine Schaltung, die den Anlaufkondensator 
nach dem Anlaufen abklemmt.
Die beiden Schaltschemas sind wohl für die Laufrichtung.

: Bearbeitet durch User
von Wasi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke fürs verschieben.

Udo S. schrieb:
> Das ist ein 230V Kondensatormotor der einen Betriebs und einen
> Anlaufkondensator braucht.
> hast du diese beiden Kondensatoren?

Hallo Udo,
die beiden Kondensatoren sind am Motor angebracht und schon 
angeschlossen.

> Ferner braucht man ggf. noch eine Schaltung, die den Anlaufkondensator
> nach dem Anlaufen abklemmt.

???
Bin kein Elektriker ;)
Ein An Aus Schalter langt da nicht?

> Die beiden Schaltschemas sind wohl für die Laufrichtung.
Ja genau für Rückwärts und Vorwärst.

Gruß Wasi

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wasilios K. schrieb:
> Das Kabel vom Stecker hat ein Rotes und ein Blaues Kabel.

Das reicht nicht, du brauchst ein 3-adriges Kabel mit Phase, Nulleiter 
und Schutzleiter.
Der Motor muss irgendwo einen Schutzleiteranschluss haben. Phase und 
Nulleiter gehören wie in den Schaltschemas zu sehen ist an U1 und U2.

Wasi schrieb:
> Bin kein Elektriker ;)
Aber du weisst was du tust? 230V kann klein, schwarz, hässlich und tot 
machen!
Lese das: https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCnf_Sicherheitsregeln
und denke erst dreimal nach bevor du etwas machst/anfasst.
Im Zweifel lass das jemanden machen der sich auskennt.
Jeder Hinweis von mir ist ohne Gewähr.

Wasi schrieb:
> Ein An Aus Schalter langt da nicht?

Es kann sein, dass die Abschaltung nach dem Anlaufen schon intern 
erfolgt. Das könnte das Schema mit den 6 Klemmen nahelegen, das weiss 
ich nicht.

von Peter R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal mit einem Übersetzerprogramm nach, was do przodu und was do 
tylu heißt.

von Sparky (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Die beiden Schaltschemas

Autsch...Schemata

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter R. schrieb:
> Schau mal mit einem Übersetzerprogramm nach, was do przodu und was do
> tylu heißt.

Vielleicht Vorwärts/Rückwärts ???

von Stephan (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sparky schrieb:
> Autsch...Schemata
Nö.
In diesen Zeiten der einfachen Sprache ist auch das richtig:
https://www.duden.de/rechtschreibung/Schema

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Es kann sein, dass die Abschaltung nach dem Anlaufen schon intern
> erfolgt.

Der Motor hat einen Fliehkraftschalter.


> Das könnte das Schema mit den 6 Klemmen nahelegen, das weiss
> ich nicht.

Ja, L und N auf U1 und U2, PE muss ans Motorgehäuse.

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wasilios K. (wasi)

>Ich hab mir einen Motor zugelegt, da aber der Stecker nicht
>angeschlossen war, sollte ich wissen wo genau ich die Kabel anschließen
>sollte.

Das steht doch genau auf dem Typenschild. Denn von U1 und U2 sind doch 
zwei Linien nach unten gezogen, welches die Anschlüsse sind.
Zusätzlich mußt Du noch die zwei Brücken von U1 und U2 aus gegen die 
anderen Klemmen schalten, je nachdem, welche Drehrichtung Du haben 
willst.
Ich vermute mal, für eine der beiden Drehrichtungen sind die Brücken 
bereits drin.

>Das Kabel vom Stecker hat ein Rotes und ein Blaues Kabel.

Da der Motor sicherlich ein Metallgehäuse hat, brauchst Du ein 
dreipoliges Kabel mit Schukostecker. Eine Ader kommt nämlich als PE 
(Schutzkontakt) ans Gehäuse.


Udo S. (urschmitt) schrieb:

>Wasi schrieb:
>> Bin kein Elektriker ;)
>Aber du weisst was du tust? 230V kann klein, schwarz, hässlich und tot
>machen!

Du meinst 230kV. 230V alleine machen höchsten tot, und vielleicht auch 
ein bißchen häßlich - mehr nicht.


michael_ (Gast)

>Peter R. schrieb:
>> Schau mal mit einem Übersetzerprogramm nach, was do przodu und was do
>> tylu heißt.

>Vielleicht Vorwärts/Rückwärts ???

Mein polnischer Freund Google Translate sagt mir auch:
Nach vorne
Rückwärts

: Bearbeitet durch User
von Sparky (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> Nö.
> In diesen Zeiten der einfachen Sprache ist auch das richtig:
> https://www.duden.de/rechtschreibung/Schema

Nö, du bist genauso....

guckst du hier: https://www.duden.de/rechtschreibung/Schemata

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sparky (Gast) schrieb:

>Stephan schrieb:
>> Nö.
>> In diesen Zeiten der einfachen Sprache ist auch das richtig:
>> https://www.duden.de/rechtschreibung/Schema

>Nö, du bist genauso....

>guckst du hier: https://www.duden.de/rechtschreibung/Schemata

Was hast Du jetzt damit bewiesen?

von F. F. (foldi)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Die beiden Anschlussarten haben nichts mit der Laufrichtung zu tun.
Links ist das als Reihenschlussmotor angeschlossen und rechts als 
Nebenschlussmotor.

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
do przodu --> vorwaerts
do tylu --> rueckwaerts

Quelle https://de.pons.com

wendelsberg

von hinz (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Die beiden Anschlussarten haben nichts mit der Laufrichtung zu
> tun.
> Links ist das als Reihenschlussmotor angeschlossen und rechts als
> Nebenschlussmotor.

Es handelt sich aber um einen Kondensatormotor.

von Wasilios K. (wasi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Wasilios K. schrieb:
>> Das Kabel vom Stecker hat ein Rotes und ein Blaues Kabel.
>
> Das reicht nicht, du brauchst ein 3-adriges Kabel mit Phase, Nulleiter
> und Schutzleiter.
Leider wurde mir nur ein 2 Adriges Kabel mitgeliefert.
Hab aber noch 3 Adrige Kabel hier rumliegen.

> Der Motor muss irgendwo einen Schutzleiteranschluss haben. Phase und
> Nulleiter gehören wie in den Schaltschemas zu sehen ist an U1 und U2.
>
Schutzleiteranschluß ist am Gehäuse vorhanden, U1 und U2, verstanden
> Wasi schrieb:
>> Bin kein Elektriker ;)
> Aber du weisst was du tust? 230V kann klein, schwarz, hässlich und tot
> machen!
> Lese das: https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCnf_Sicherheitsregeln
> und denke erst dreimal nach bevor du etwas machst/anfasst.
Ich hab schonmal einen Motor 230V/380V angeschlossen, da war aber eine
super Anleitung dabei.

> Im Zweifel lass das jemanden machen der sich auskennt.
> Jeder Hinweis von mir ist ohne Gewähr.
>
> Wasi schrieb:
>> Ein An Aus Schalter langt da nicht?
>
> Es kann sein, dass die Abschaltung nach dem Anlaufen schon intern
> erfolgt. Das könnte das Schema mit den 6 Klemmen nahelegen, das weiss
> ich nicht.
Ok.

von Wasilios K. (wasi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
So, hab in jetzt angeschlossen und mal laufen lassen.
Funktioniert prima.
L und N auf U1 und U2 und dann noch die Schutzleitung am Gehäuse.

Danke für eure Hilfe

von Antwort (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wasilios K. schrieb:

>> Im Zweifel lass das jemanden machen der sich auskennt.
>> Jeder Hinweis von mir ist ohne Gewähr.
>>
>> Wasi schrieb:
>>> Ein An Aus Schalter langt da nicht?
>>
>> Es kann sein, dass die Abschaltung nach dem Anlaufen schon intern
>> erfolgt. Das könnte das Schema mit den 6 Klemmen nahelegen, das weiss
>> ich nicht.
> Ok.

Gar nichts OK- Mach ja kein Scheiß, - entschuldige die derbe Sprache - 
ich hab schon in jungen Jahren eine Maschine geschrottet und weiß was 
Sache ist - nicht billig!

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wasilios K. schrieb:
> Danke für eure Hilfe

Einen Motorschutzschalter brauchst du trotzdem.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:

> Einen Motorschutzschalter brauchst du trotzdem.

Mein Vertikutierer hatte auch keinen und der hatte
eine ähnliche Leistung.

von Gschdudierda (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> Was hast Du jetzt damit bewiesen?

Gewisse Unterschiede zw. wollen und müssen (und sogar können).

Er will hochkorrekte Rechtschreibung des Plurals von Schema.
Niemand muß den Begehr teilen. (Das kann er nicht verstehen.)

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Mein Vertikutierer hatte auch keinen und der hatte
> eine ähnliche Leistung.

Aha!
Je größer die Leistung um so weniger Schutzschalter.
Aber hast Recht, das haben die schlauen Leute nur zum ärgern der 
Monteure erfunden.
Ein völlig nutzloses Bauteil.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:

> Ein völlig nutzloses Bauteil.

Bei Wechselstrommotoren sind Motorschutzschalter zumindest unüblich.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Wasilios K. schrieb:
>> Danke für eure Hilfe
>
> Einen Motorschutzschalter brauchst du trotzdem.

Und eine Versicherung gegen strunzdumme Kommentare.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.