Forum: PC Hard- und Software Trotz nidriger Metric kein Internet


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von festo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich verzweifle.
Ich habe hier eine Fujitsu Netbook mit integriertem LTE Modem.
Wenn ich mich über diesen LTE Modem ins Internet einwähle funktioniert 
dies solange ich kein Lankabel zu irgendeinen Netzwerk einstecke.
Ich habe versucht die Metric des LTE Modem  niedrig einzustellen aber 
ohne Erfolg.

Es leuft WIN 10 drauf.
Was kann ich tun dieses Problem zu lösen

von Egon D. (egon_d)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
festo schrieb:

> Ich habe hier eine Fujitsu Netbook mit integriertem
> LTE Modem. Wenn ich mich über diesen LTE Modem ins
> Internet einwähle funktioniert dies solange ich kein
> Lankabel zu irgendeinen Netzwerk einstecke.
> Ich habe versucht die Metric des LTE Modem  niedrig
> einzustellen aber ohne Erfolg.

Falsche Default-Route?

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Notebooks ist dieses Verhalten beabsichtigt, d.h. Funk-Interfaces 
schalten automatisch ab, wenn LAN einschaltet, und umgekehrt. Das ist 
meist auch sinnvoll.

Kann man u.U. im BIOS oder Treiber konfigurieren.

: Bearbeitet durch User
von festo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(prx) A. K. schrieb:
> Bei Notebooks ist dieses Verhalten beabsichtigt, d.h.
> Funk-Interfaces
> schalten automatisch ab, wenn LAN einschaltet, und umgekehrt. Das ist
> meist auch sinnvoll.
>
> Kann man u.U. im BIOS oder Treiber konfigurieren.

Es handelt sich um EM7455 Modem. Kennt hier jemand die richtige 
Einstellung für meine Zwecke?

von Hmmm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sagt netstat -rn, wenn das Problem da ist?

von festo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn ich die Metric Manuel herabsetze, unterbricht trotzdem die 
Verbindung, wenn ich das Lankabel einstecke.

von aswe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sagt denn "route print" für das Ziel 0.0.0.0 (aka default route)?
Wenn da nur eine ist, ist die Metrik egal...

Metrik "niedrig Einstellen" ist jetzt auch keine belastbare aussage. 
Wenn das Ethernet eben "noch niedriger" ist bekommt es dennoch den 
Vorzug.

Um was für ein Ethernet geht es denn eigentlich?
 - Feste IP? --> Gateway leer lassen
 - Dyn. IP? --> Gateway aus der DHCP-Konfiguration raus

von festo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aswe schrieb:
> Was sagt denn "route print" für das Ziel 0.0.0.0 (aka default route)?

Es ist nur eine da. ich verstehe nicht warum die Verbindung unter 
Netzwerk aktiv angezeigt wird aber kein internet mehr da ist.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mal nach dem Gerätetyp und dem Verhalten im Internet gesucht? Das Gerät 
geheim zu halten ist sowieso keine gute Strategie beim Versuch 
öffentlicher Problembehebung.

Bei meinem ollen HP 8440p sorgt eine Einstellung im BIOS dafür, dass 
Funk bei aktivem LAN deaktiviert ist.

: Bearbeitet durch User
von Martin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Das ist normal mit Windows. Gleiches passiert bei WLAN und LAN 
gleichzeitig: er schaltet dann von WLAN auf LAN um.


Martin

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich im BIOS die Umschaltautomatik deaktiviere, kann ich im trotz 
Windows 10 gleichzeitig LAN und WLAN betreiben, es werden dann auch 
beide Routen angezeigt. Mit aktivierter Umschaltautomatik geht das 
nicht. Das ist allerdings gerätespezifisch. Von aktuellen Lenovos weiss 
ich, dass die ähnlich arbeiten.

: Bearbeitet durch User
von festo_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich um ein Notebook LIFEBOOK E449

Martin schrieb:
> Hallo.
>
> Das ist normal mit Windows. Gleiches passiert bei WLAN und LAN
> gleichzeitig: er schaltet dann von WLAN auf LAN um.
>
> Martin

Das muss ich aber unbedingt ausschalten. So ist das Ding für die Tonne.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal da nach: gpedit.msc
=> Computerkonfiguration
=> Administrative Vorlagen
=> Netzwerk
=> Windows-Verbindungs-Manager
=> Anzahl gleichzeitiger Verbindungen ... minimieren

Ansonsten gibts auch Adapter, die das im Treiber steuern. Wenn du 
niemanden findest, der exakt den gleichen Treiber nutzt, wirst du wohl 
oder übel selber nachsehen müssen: Geräte-Manager starten, Adapter 
auswählen, Doppelklick, Details.

: Bearbeitet durch User
von festo_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(prx) A. K. schrieb:
> Schau mal da nach: gpedit.msc
> => Computerkonfiguration
> => Administrative Vorlagen
> => Netzwerk
> => Windows-Verbindungs-Manager
> => Anzahl gleichzeitiger Verbindungen ... minimieren

Vielen Dank für den Tipp.
Auch diese Einstellung hat keine Auswirkung.


>
> Ansonsten gibts auch Adapter, die das im Treiber steuern. Wenn du
> niemanden findest, der exakt den gleichen Treiber nutzt, wirst du wohl
> oder übel selber nachsehen müssen: Geräte-Manager starten, Adapter
> auswählen, Doppelklick, Details.

Hier finde ich nix was auf den Effekt hinweist.

Wie kann das sein?:-(

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Das ist normal mit Windows.

Quatschkopf! Windws kann sehr wohl mit mehreren Netzwerkanschlüssen 
umgehen, es braucht aber einen Benutzer, der das sinnvoll konfigurieren 
kann.

festo_ schrieb:
> (prx) A. K. schrieb:
>> => Anzahl gleichzeitiger Verbindungen ... minimieren

> Auch diese Einstellung hat keine Auswirkung.

Klar, weil sie nichts mit dem Problem zu tun hat.

Der Ansatz, überhaupt der Sache näher zu kommen:
Hmmm schrieb:
> Was sagt netstat -rn.

Stelle das einmal mit nur WLAN (=Rindernet spielt)
und dann mit zusätzlich LAN-Kabel dran hier rein.

von festo (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:

> Stelle das einmal mit nur WLAN (=Rindernet spielt)
> und dann mit zusätzlich LAN-Kabel dran hier rein.

Hier mit Wlan und Lan

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
festo schrieb:
> Hier mit Wlan und Lan

Da fehlt die Variante nur WLAN, wo es funktioniert.
10.x.x.x Netze, was sagt der Firmenadmin zu Deinem Problem?

Auf jeden Fall sehe ich dort zwei Routen auf zwei Gateways, vermute 
also, dass beide Netzwerkschnittstellen aktiv sind.

Also mal manuell Routen löschen bzw. setzen:
1
Route delete 0.0.0.0 Mask 0.0.0.0 10.99.99.8
so, dass es nur eine nach 0.0.0.0 gibt, und zwar die richtige.

Natürlich ist die nach dem nächsten Rechnerstart wieder da, aber das 
kann man mit einer Batchdatei per Mausklick lösen.

von Irgend W. (Firma: egal) (irgendwer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
festo schrieb:
> Ich habe versucht die Metric des LTE Modem  niedrig einzustellen aber
> ohne Erfolg.
Bei mir funktioniert das nur umgekehrt.
Die andere Karte auf einen hohen Wert. Z.B. 9999 einstellen und die fürs 
Internet auf Auto belassen.

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mehr als ein Default-Gateway ist oft Unfug. Allein schon, weil man mit 
Metriken zwar steuern kann, wo das Paket rausgeht. Man legt damit aber 
nicht notwendigerweise fest, über welches Interface die Antwort wieder 
zurück kommt. Denn das wird woanders entschieden. Und wenn die Antwort 
auf dem anderen Interface reinkommt, kann es interessant werden.

Es kann Netzkonfigurationen geben, in denen sich durch die Wahl des 
Wegen implizit auch der Rückweg ergibt. Beispielsweise wenn sich über 
das WAN Interface per NAT eine andere effektive Absenderadresse ergibt 
(um dann vielleicht bei IPv6 zu scheitern). Oder wenn die Metriken 
netzweit austariert werden (da kann ein Routing-Protokoll helfen). Aber 
das müsste man dann näher betrachten und es kann etwas anspruchsvoll 
werden.

Wenn WLAN/WAN-Interfaces auf Notebooks umschaltend arbeiten, also 
entweder WLAN/WAN oder LAN genutzt wird, nicht aber beides, entfällt das 
Problem.

Wenn tatsächlich beide Interfaces aktiv sind und auch beide genutzt 
werden sollen, dann wäre es für eine weitere Diskussion zunächst 
wichtig, Netzstruktur und konkrete Anforderung darzustellen.

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.