Forum: /dev/null Corona Warn App "sauber" halten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markus (Gast)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Man hört ja immer wieder das es zu einer Installationspflicht dieser 
Corona Warn App kommen könnte bzw. das man zu bestimmten Orten nur noch 
mit dieser App (die dann natürlich keinen Corona-Kontakt anzeigen muss) 
Zugang bekommen könnte.

Soweit ich das verstanden habe, werden hier per BT Kontakte zu anderen 
Smartphones aufgezeichnet. Wenn ein Besitzer positiv getestet wird und 
er (oder das Labor) diese der App mitteilt, werden alle anderen 
Smartphones die mit diesem "Opfer"-Handy in der BT-Reichweite waren, als 
Risiko gewertet. Soweit richtig?

Sollte so eine Pflicht irgendwann mal kommen, wäre es dann nicht einfach 
denkbar, dass man sein Handy auf dem die Warn-App installiert ist, in 
einer HF-dichten Hülle tragen könnte um so die Kontaktaufnahme zu 
anderen Handys in der Umgebung zu verhindern? Dann hätte man doch immer 
einen "sauberen" Status in der App?! Natürlich kann man dann auch nicht 
mehr auf diesem Telefon angerufen werden wenn man es HF-dicht verpackt, 
aber rein als Vorzeigegerät um Einlass bei xyz zu bekommen, dürfte es 
doch ausreichen. Für richtige Telefonate und Erreichbarkeit kann man ja 
noch ein Zweittelefon (ohne Corona App) dabei haben.


Gruß

: Gesperrt durch Moderator
von Geh weg (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> rein als Vorzeigegerät um Einlass bei xyz zu bekommen

Solche Gestalten sind der Grund für den derzeitigen Lockdown. Schön 
feiern gehen, wen kümmert schon das Elend anderer...

von Nichtverzweifelter (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Weiss man beiläufig schon, wer nun amerikanischer Präsident geworden 
ist?

von Markus (Gast)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Geh weg schrieb:
> wen kümmert schon das Elend anderer...

GENAU! Wenn DU meinst Panik zu schieben, dann hindert dich niemand daran 
dich in deiner Bude zu verrammeln oder draußen im ABC-Schutzanzug 
rumzurennen! Für deine Gesundheit bist nämlich nur DU allein 
verantwortlich und kein anderer! Wenn Du dich infiziert hast, dann ist 
das einfach dein persönliches Pech, hast Dich halt nicht wirklich 
richtig geschützt in dem Moment. Also schiebe deine Krankheit nicht 
andere Leute in die Schuhe!

von Horst G. (horst_g532)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiß, gibt es in D noch keine Pflicht,

a) ein Smartphone zu besitzen und
b) dieses immer mit sich zu führen, nie zu verleihen, und in einem 
permanent geladenen und betriebsbereiten Zustand zu halten.

Sollte der Gesetzgeber eine Corona-App-Pflicht einführen, müssten auch 
die oberen Punkte adressiert werden – ich freue mich schon auf mein 
neues, vom Staat bzw. Steuerzahler finanziertes Smartphone dafür! (Wird 
eben ggf. eingeklagt)

Sollten nur einzelne, privatwirtschaftliche Unternehmen mir den Zutritt 
verwehren wollen, ist fraglich, ob die sich zu den o. a. Punkten auch 
noch zum Zeitraum festgelegt haben, über den die App auf meinem Handy 
installiert und aktiv gewesen sein muss. Falls Nein, wird diese eben 
schnell vor Ort installiert; falls Ja, suche ich mir ein anderes 
gewinnorientiertes Unternehmen, dem ich meine hart verdienten 
Ersparnisse zukommen lassen kann.

Wo ist das Problem?

von sid (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Man hört ja immer wieder das es zu einer Installationspflicht dieser
> Corona Warn App kommen könnte

Super, dann muss mir erstmal der Scherge der sich das ausdenkt n neues 
Telefon kaufen,
denn meines haben die Entwickler als "zu Alt" eingestuft ...

'sid

von Nichtverzweifelter (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hach, die Corona-App, bei der man seinen ggf. positiven Laborbefund 
SELBER und noch dazu FREIWILLIG eingeben darf, ähh, kann, ääh, soll...

Die APP, die sich wirklich alle installieren. Alle.

Wo sich doch wirklich alle Bürger Smartphones leisten können, leisten 
wollen, benutzen können, jajaaaa...

Vor allem die "Alten", die ja soooo technikaffin sind. Und stets das 
neueste Smartphone besitzen.

Weil sich ja soooviele, nein, ALLE ständig und immer wieder testen 
lassen.

Weil sich testen lassen ja so schmerzfrei, lustig, spassig, jederzeit 
möglich, überall verfügbar ist und ohne zu befürchtende Folgen bleibt.

Weil es ja schon gar kein anderes Thema gibt, das einem vorgekaut wird, 
wirklich keines. Kurz vorher wars der Klimawandel, der Kliiiiiimawandel 
und das gestörte Kind da...

von Nop (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht doch nicht um Corona. Das ist nur der Vorwand, um lückenlose 
Bewegungsprofile von jedem zu allen Zwecken anzulegen.

von Markus (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Horst, mit deinen Punkten gehe ich voll mit, aber die Entscheidung 
unserer selbstherrlichen Politiker sind nicht immer nachvollziehbar.

Da dürfen Restaurants oder Museen mit super Hygienekonzepten und 
Lufttauscher/Filtern nicht öffnen, Kirchen aber schon, denn da traut 
sich das Virus wohl nicht rein, oder liegt es doch an "C" in CDU das 
Kirchen öffnen dürfen? Und unsere Schüler im vollen ÖPNV können ja 
angeblich auch nie zu Übertragern werden usw.... Du siehst, ich denke 
mal die Geschichte mit der Corona-Warn App ist noch nicht am Ende und es 
könnte ja durchaus sein, dass diese mal als "Ausweis" für irgendwelche 
Zugangsbeschränkungen dienen könnte.

Über das staatlich finanzierte neue iPhone freue ich mich dann natürlich 
auch! Aber auch das würde ich dann HF-dicht (zumindest aber in der 
Reichweite so beschränkt) lagern, dass da keine andere möglicherweise 
"infizierte" BT-Bake anpingen kann.

von Rote T. (tomate)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
So ne Coronapanik ist doch schon perfekt, um Europa zu chinafizieren. 
Wahrscheinlich laufen die Schäfli hierzulande auch noch brav hinterher, 
man hat ja schönes gratis Eifone bekommen...
Die wählen ja auch immer brav CDU, sind ja auch gar nicht korrupt....
Zumindest bei den Amis gibts dann wahrscheinlich irgendwann Bürgerkrieg, 
zumindest wenn der Orange verliert und der Senile den Chinesen zu sehr 
in den A kriecht.....

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Alles Quatsch.

Seit das Corona-Zeug aktiv ist, gehe ich in keine öffentliche 
Veranstaltung, Restaurant, Schwimmbad etc. Und einkaufen (außer 
Lebensmittel) mache ich eh seit einigen Jahren im Internet. Ich hasse 
ein 5-10 Euro für Parkgebühren raus zu werfen, besonders wenn das was 
ich will der Laden eh nicht hat.

Der Grund warum ich in kein Restaurant etc gehe ist einfach.

Ich muss 2 Wochen in Quarantäne weil der Typ neben mir der Meinung war, 
er müsste nach Malle fahren und dort alles Knutschen was nicht bei 3 auf 
den Baum ist.

Sorry aber wegen so Idioten will ich nicht in Hausarrest.  Also 
minimiere ich mein Risiko dafür in den ich nur noch zum Einkaufen //Arzt 
// Amt gehe und ansonsten zu Hause gehe. Home-Office mache ich ja eh.

Also brauche ich keine Regierungs-Spy-Ware die wie man liest sowieso nix 
taugt.

Ich trage Maske wo ein sein soll das reicht. Eine APP brauche ich nicht. 
Wenn die Zwang wird (Was nicht passieren wird) zahlt der Staat mein 2. 
Handy oder ich krame mein Nokia 5800 wieder raus.

Ach und noch so ein Witz.

Vor Corona wurde ich als Asozial angesehen weil ich "Pfötchen geben" und 
"knudeln" hasse (jeweils aktuelle weibliche Beziehung ausgenommen). 
Jetzt bin ich sehr Sozial und "denke an meine Mitmenschen". Obwohl sich 
mein Verhalten 0,nix geändert hat.

/Ironie_an  Irgendwie hat Corona auch sein gutes /Ironie_aus

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nichtverzweifelter schrieb:
> Weil sich testen lassen ja so schmerzfrei, lustig, spassig, jederzeit
> möglich, überall verfügbar ist und ohne zu befürchtende Folgen bleibt.

Wenn der der den Test durchführt, es richtig macht ist es unangenehm 
aber wirklich schmerzfrei.

Ich weiß das, weil die 3 Stück im Krankenhaus mit mir gemacht haben. 
ALLE NEGATIV.  Der Grund war halt das die bei jeden "angehenden" 
Patienten ein machen und ich wurde 3 x dies Jahr behandelt im KH am 
Herzen.

Und nach Aussage des Arztes wäre ich fast Ex gegangen, weil die Ader im 
Herzen nur noch 0,6 mm dick war. Der Witz an der Sache ist, die 
"Mini-OP" wurde wegen Corona verschoben. Ergo ich hatte viel Schwein.

von Theor (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
[ironie]
Diskutiert wird auch die Einführung von Masken mit so großer Porenweite, 
dass Tröpfchen garantiert durchkommen, mit denen aber dennoch der 
Eindruck erweckt wird, eine wirksame Maske zu tragen. Damit man etwa bei 
Kaufland, Aldi, Lidl, Edeka etc. unbehelligt reinkommt und trotzdem jede 
etwa mögliche Infektion auch sicher mitnehmen kann.
[/ironie]

Kurz: Eine bescheuerte Idee, wenn ich das mal so drastisch ausdrücken 
darf.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.