Forum: Offtopic Tier1: Reklamtionen vom EMS alle abgelehnt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von GoT (Gast)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich bin kein Reklamationsexperte, hätte trotzdem verstanden wie ich das 
Verhalten eines unseres EMSlers deuten kann.

Wer sich im Automotiv Umwelt bewegt (wahrscheinlich ist das in jedem 
Business so), weiß, dass die OEMs nicht funktionierende Teile zum 
Hersteller schicken und einen 8D Bericht einfordern.

Bei einigen Reklamationen gibt es berechtigten Grund, bei einigen nicht.

Bei den berechtigten Baugruppen, haben wir ein defektes Bauteil 
ausfindig gemacht und schicken die komplette Baugruppe zu unserem EMSler 
zur Reklamation.

Dieser lehnt die Reklamation ab und verweist darauf, dass die Teile als 
i.O. bei Ihnen raus gegangen sind und sie keine Analyse durchführen 
werden.
Bei so einem Verhalten kommt man doch gar nicht weiter.


Selbst als wir eine Leitungsunterbrechung (zwischen Leiterbahn und 
Steckverbinder) festgestellt hatten, wurde diese abgelehnt. Mit dem 
hindeuten endlich ein Multimeter in die Hand zu nehmen, ist Bewegung in 
diese Analyse gekommen.

Wie sind eure Erfahrungen?

VG GoT

: Verschoben durch Moderator
von Max M. (jens2001)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
FREITAG!!!

von Bernd G. (Firma: Bannerträger des Fortschritts) (berndg)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
> Dieser lehnt die Reklamation ab und verweist darauf, dass die Teile als
> i.O. bei Ihnen raus gegangen sind und sie keine Analyse durchführen
> werden.

Das mache ich auch immer so, besonders ggü der Automobilbranche.

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
OEM...
EMS...
GoT...
i.O....
VG...

O.M.G.

von Roland E. (roland0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haw! Haw!...

Die Freitagstrolle werden auch immer trolliger.

Einfach mal in das QMHandbuch guggen. Dort steht alles drin, falls die 
eigene Ausbildung/Birne mal Pause macht.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GoT schrieb:
> Wie sind eure Erfahrungen?
Besser.

> hätte trotzdem verstanden wie ich das Verhalten eines unseres EMSlers
> deuten kann.
Was liefert dir dein Fertiger? Nur bestückte und "auf Sicht" 
kontrollierte Leiterplatten? Oder habt ihr einen (Funktions-)Test 
spezifiziert und bezahlt ihr auch den Aufwand für diesen Test?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Aus meiner Erfahrung machen nur Leute die sonst absolut keine 
Fähigkeiten haben, Dinge wie 8D Berichte, Lean-Irgendwas, Gemba-Walk, 
Godos usw.

Das ist was für Konfirmationsanzugträger die sich mit Bullshit-Bingo 
wichtig machen müssen. Weil die sonst nichts können. Hat aber den 
Vorteil, dass man die sofort erkennt, wenn die ein Wort davon in den 
Mund nehmen. Dann weiß man schon: Lächeln und nicken.

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (dachs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Das ist was für Konfirmationsanzugträger...

Jetzt passiert, was ich nie glaubte:

+1

Matthias

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
GoT schrieb:

> Bei so einem Verhalten kommt man doch gar nicht weiter.

Was sieht denn Euer Liefervertrag vor? Nach wieviel Stunden muss eine 
Erstbegutachtung erfolgt sein? Nach wieviel Tagen muss der 8D-Report 
vorliegen? Das wird Euer Einkauf und Eure Lieferantenentwicklung mit dem 
Unterlieferanten vertraglich vereinbart haben.

Das was da steht kannst Du einfordern. Notfalls schreibt den Brief dazu 
Eure Rechtsabteilung. Alles andere ist Nettigkeit.

Wenn Ihr natürlich bei einer Consumer-Bude bestücken lasst, die nicht 
einmal eine ISO/TS 16949-Zertifizierung hat, dann dürft Ihr Euch Eurem 
Kunden gegenüber wahrscheinlich warm anziehen...


Cyblord -. schrieb:

> Das ist was für Konfirmationsanzugträger die sich mit Bullshit-Bingo
> wichtig machen müssen.

Exakt darum geht's hier. Dazu hat man üblicherweile eine 
Qualitätssicherung und eine Lieferantenentwicklung mit ebensolchen 
Typen, die vor ihrem Aufbaustudium Wirtschaftsingenieur noch irgendwie 
mit Mühe und Not den Elektrotechnik-Bachelor geschafft haben und jetzt 
Anzug tragen dürfen. Dann reicht es aus, deren technischem Halbwissen 
bei Bedarf auf die Sprünge zu helfen, und dann kann man sich wieder 
seiner normalen Entwicklungstätigkeit zuwenden.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.