Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Relaisansteuerung über AC und DC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Birduser B. (birduser)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag an die Runde,
ich habe folgendes Problem:

Ich möchte ein 12V DC Relais ansteuern. Dies soll sowhl mit AC als auch 
mit DC Spannung von 9V bis 30V möglich werden.

Ich habe bereits einige Schaltungen ausprobiert, aber finde nicht die 
passenden Bauteile.

Ich setzte einen Gleichrichter ein, der die AC-Spannung zu DC-Spannung 
gleichrichtet. Hinter dem Gleichrichter habe ich einen Kondensator, 
welcher die Spannung glätten soll. Dies tut er auch, allerdings macht er 
aus den 30V dann ca. 40V. Diese Spannung ist zu hoch um das Relais 
anzusteuern. Nun wollte ich einen Spannungsregler einsetzten der mir aus 
12 bis 30V sauber anstehende 9V Liefert, um das Relais anzusteuern. 
Hierzu finde ich leider kein passendes Bauteil, da alles Regler die ich 
gefunden habe nur bis Max. 26-30V gehen.
Hat jemand eine Lösung für diese Problem oder eine Idee, wie ich die 
Schaltung anders umsetzen kann?

MfG
Birduser

von Helmut -. (dc3yc)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Zieht das 12V-Relais schon bei 9V an?
Ich würde folgende einfache Schaltung ausprobieren: Einweggleichrichter 
mit kleinem Ladekondensator, danach passender Vorwiderstand und eine 
Z-Diode, zu der parallel das Relais. Vorwiderstand, Leistung der Z-Diode 
und Ladekondensator musst du halt passend dimensionieren.

: Bearbeitet durch User
von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Birduser B. schrieb:
> Ich möchte ein 12V DC Relais ansteuern. Dies soll sowhl mit AC als auch
> mit DC Spannung von 9V bis 30V möglich werden.

Weshalb so ein großer Spannungsbereich, und das für AC und DC?

Welchen Spulenwiderstand hat das Relais?

Sorry, bin erstmal skeptisch. Freitag, frisch angemeldeter User und eine 
etwas merkwürdige Aufgabenstellung;-) Das sind Threads in denen leider 
allzuoft kein, oder kaum noch Feedback vom TO kommt.

: Bearbeitet durch User
von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Viele Relais sind "Allesfresser". Denen ist es egal ob AC oder DC.
Interessant ist aber die effektive Spannung. Darunter geht nichts, 
darüber gibt es Ärger mit Heinz dem Heizer oder Schlimmeres. Sollte aber 
in gewissem Rahmen trotzdem gehen.
Was Du hinter einem Gleich-Riecht-ER misst ist zwar akademisch 
interessant, aber in der Praxis nicht relevant. Richtest Du z.B. Deine 
230V gleich, so kannst Du schnell mal 350V und mehr messen. Eine 
Spannung, mit der Du Deine normalen Leuchtmittel zum Einmal-Flasch-Light 
degradieren würdest. Fazit die effektive Spannung interessiert.
Also bei einem Relais kann man mit etwas mehr, als der angegebenen 
Spannung nur unnötig Wärme erzeugen. Mit etwas weniger erzeugst Du nur 
Unsicherheit.
Es gibt zwar ein paar Tricks, in diesem Bereich, aber da muss man ganz 
genau wissen, was man macht.
Hast Du 30V Wechselspannung, freu Dich, solange da nicht (am Relais) 
explizit 30V DC gefordert werden. Und lass die Finger von einem 
Gleichrichter, wenn er nicht nötig ist. Und spar Dir die Kondensatoren.
Übrigens: Wer Misst misst Mist! Deine mehr als 40V, hinter einem 
Gleichrichter, sind nämlich irgendwie "normal".

von Carsten-Peter C. (carsten-p)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
manchmal kan mann für sehr kleines Geld ein passendes Relais ersteigern.
z.B. ein Eltako Schalt- und Steuerrelais ER12-001-UC.
Das braucht eine Steuerspannung von 8...230V UC. Schau Dir das 
Datenblatt einfach an.
mfg Carsten

von Niemand (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten-Peter C. schrieb:
> Schau Dir das Datenblatt einfach an.

Die Innenschaltung dazu würde ihn sicher viel mehr interessieren!
Und sicher nicht nur ihn, auch wegen der dort fälligen ca. 26,- Euro

https://www.amazon.de/Eltako-ER12-001-8-230V-Schalt-Steuer-Koppelrelais/dp/B000UWD1D6

Im Datenblatt steht dann noch so ein anderer Wert knapp über 40,- Euro!

Was ihn nun wieder geritten hat YYYY ?
von Sebastian S. (amateur)   06.11.2020 15:53

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:

> Viele Relais sind "Allesfresser". Denen ist es egal ob AC oder DC.

Nein, da gibts nur wenige.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Birduser B. schrieb:
> Ich möchte ein 12V DC Relais ansteuern. Dies soll sowhl mit AC als auch
> mit DC Spannung von 9V bis 30V möglich werden.

Eltako UC
https://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/_bedienung/ER12-001_002-UC_22001601-1_internet_dtsch.pdf
na ja fast
Technische Daten
Steuerspannung AC 8..253 V
Steuerspannung DC 10..230 V
Nennschaltleistung16 A/250 V AC

Carsten-Peter C. schrieb:
> z.B. ein Eltako Schalt- und Steuerrelais ER12-001-UC.

upps zu spät

: Bearbeitet durch User
von Dirk J. (dirk-cebu)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Viele Relais sind "Allesfresser"

Es gibt auch viele Nichtswisser.

von Carsten-Peter C. (carsten-p)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> Die Innenschaltung dazu würde ihn sicher viel mehr interessieren!

Hallo, ich habe mal eine Schaltung gebaut, um eine Flanke bei 230V AC zu 
erkennen. Ich kann mir vorstellen, das es das ER12 so ähnlich macht.
Anstatt D2 und D3 würde dann ein Brückengleichrichter verbaut werden.
mfg Carsten

von Birduser B. (birduser)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal für die vielen Antworten und die rege Diskusionsrunde.

Der Hintergrund ist der, dass ich eine Relaisplatine selbst bauen 
möchte, die gewissen Maße einhalten muss. Der große Spannungsbereich ist 
ganz einfach zu erklären:
Das Relais lässt sich in einem Spannungsbereich von 12- 30V Ansteuern. 
Die Spannung darf nicht höher sein als diese da es sonst außerhalb der 
Spezifikation liegt und somit keine Gewährleisdtung mehr vorliegt.

von Birduser B. (birduser)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Variante habe ich so ähnlich schon probiert. Das Problem ist, den 
passenden Widerstand zu definieren, da Die Spannung ja variirt.Somit 
würde ich bei einer niedrigeren Spannung, sagen wir mal beispielhalber 
13V mit einem zu hohen Vorwiderstand unter die benötigten 12V kommen. 
Der selbe Widerstand wäre aber wiederm passend für z.B. 24V. Daher ist 
es schwirig einen Vorwiderstand zu verwenden um die Spannung runter zu 
ziehen.

von Birduser B. (birduser)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Das Eltako Relais habe ich auch schon gesehen, ist aber leider baulich 
nicht geeignet und auch zu tuer. Allerdings wäre es wirklich 
interessant, die Schaltung des Relais mal vorliegen zu haben.

MfG

von ek13 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brückengleichrichter --> Step-Down Platine* --> 5V DC Relais

* XL7015 DC-DC Converter Step-down Power Supply Module 5V-80V Wide 
Voltage

von Joachim B. (jar)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Birduser B. schrieb:
> Das Eltako Relais habe ich auch schon gesehen, ist aber leider baulich
> nicht geeignet und auch zu tuer

immer diese Salamitaktik, sowas gehört nach #1 in den 
Anforderungskatalog!
Solche Threads sind einfach nur dumm und zeigen den mangelnden 
Kenntnisstand oder die Respektlosigkeit vom Fragenden.

Aber so bauen wir ja heute Parkhäuser (Worms)
https://www.ardmediathek.de/ndr/video/extra-3/realer-irrsinn-das-knifflige-parkhaus-in-worms/ndr-fernsehen/Y3JpZDovL25kci5kZS9iNTk5NzNiNS1jZWJkLTRhNjEtYjM5ZC0wZjc3ZmU3OGM1ZWI/

Bushaltestellen
https://www.youtube.com/watch?v=KlXjs5ktHHc

und Flughäfen......

upps!

Birduser B. schrieb:
> Diese Variante habe ich so ähnlich schon probiert. Das Problem ist, den
> passenden Widerstand zu definieren, da Die Spannung ja variirt
Birduser B. schrieb:
> Das Relais lässt sich in einem Spannungsbereich von 12- 30V Ansteuern.
Birduser B. schrieb:
> sagen wir mal beispielhalber
> 13V mit einem zu hohen Vorwiderstand unter die benötigten 12V kommen.

wo ist dein Problem?
Für AC schaltet man erst mal einen Brückengleichrichter vor, der lässt 
auch DC passieren, kostet natürlich rund 1,4V an den Dioden! Die muss 
man berücksichtigen, danach einen 7805 passender Leistung und ein 5V 
Relais.

Nun ist es egal ob 8V oder 30V oder DC oder AC kommt!
Sollte die untere Grenze immer sicher 8V sein und wegen der Dioden zu 
tief liegen für den 7805 hilft immer noch ein low drop Regler!

Aber die Leistungsberechnung vom Regler ist für 30V auch keine 
Raketenwissenschaft!

nur die erste Forderung war Unfug
Birduser B. schrieb:
> Ich möchte ein 12V DC Relais ansteuern

wenn du mit 8V als unterste Grenze und AC/DC kommst!

: Bearbeitet durch User
von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Birduser B. schrieb:
> Der große Spannungsbereich ist
> ganz einfach zu erklären:

Das ist keine Erklärung weshalb der Spannungsbereich diesen Umfang haben 
soll, und auch noch für AC und DC ausgelegt werden soll. Du beschreibst 
lediglich was dein (geheimes) Relais verträgt....

> Das Relais lässt sich in einem Spannungsbereich von 12- 30V
> Ansteuern.

Du gehst nicht konkret auf Fragen ein und benötigst 3 Tage um überhaupt 
mal zu reagieren. Sehr unhöflich.


Joachim B. schrieb:
> immer diese Salamitaktik, sowas gehört nach #1 in den
> Anforderungskatalog!
> Solche Threads sind einfach nur dumm und zeigen den mangelnden
> Kenntnisstand oder die Respektlosigkeit vom Fragenden.

👍

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Birduser B. schrieb:
> Hat jemand eine Lösung für diese Problem

Nimm ein 5V Relais und einem step down Schaltregler.

Oder noch besser, lass den Unsinn mit dem universellen Stromversorgung 
sein.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Nimm ein 5V Relais...

...oder ein SSR.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.