Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Erfahrungen mit Infineon (TLE985x)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ra B. (rafaelk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

meine Erfahrung mit MCU beschränkt sich auf STM8 und STM32.
Jetzt will ich mich in Infineons TLE985x Familie einarbeiten und musste 
feststellen, dass die Dokumentation, Code-Beispiele und sonstige 
Informationen im Internet bei Infineon deutlich begrenzter sind wie bei 
ST.
Nun meine Fragen:

1.)Liegt das nur an meiner Wahrnehmung oder übersehe ich was?
2.)Infineon Controller sind doch weit verbreitet?
3.)Was sind eure Erfahrungen mit Infineon diesbezüglich?
4.)Wie schätzt ihr die Qualität der Infineon Library (für TLE985x) ein?

Über eure Meinungen bin ich dankbar

: Bearbeitet durch User
von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rafael K. schrieb:
> 1.)Liegt das nur an meiner Wahrnehmung

Nein.

> 2.)Infineon Controller sind doch weit verbreitet?

Nein.

> 3.)Was sind eure Erfahrungen mit Infineon diesbezüglich?

Schlecht. Der C166 war zwar brauchbar dokumentiert, hatte aber eine 
kranke innere Struktur.

> 4.)Wie schätzt ihr die Qualität der Infineon Library (für TLE985x) ein?

weitestgehend untested.

Das schöne am TLE985x: Ein absolut proprietärer uC. Wenn Infineon den 
nicht mehr herstellt, darfst du alloes neu designen. Wenn du entdeckst, 
daß es bei der Konkurrenz mit 2 ICs auch billiger geht, senkt Infineon 
nicht einfach die Preise. Du hängst auf Gedeih und Verderb an deren 
Firmenpolitik.

Kein seriöser Kunde lässt sich auf so was ein (die Hersteller versuchen 
es natürlich immer wieder).

von eh auch ein Gast (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vorweg: Ich habe nur Erfahrung mit der XMC-Reihe und den 
Aurix-Controllern.
Aber wenn die TLE985x genauso sind: Lass es, die Dokumentation ist 
mühsam, der Support ebenso. Wenn du keinen dringenden Grund hast die 
TLE... zu verwenden schau lieber zu NXP, die haben die MagniV wie z.B. 
den S12ZVMA der auch einen integrierten Brückentreiber hat oder warte 
auf die S32M wenns ein ARM sein soll.

von eh auch ein Gast (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rafael K. schrieb:
> 1.)Liegt das nur an meiner Wahrnehmung oder übersehe ich was?

Nein, es gibt nur wenig und das Infineon-Forum ist auch nicht sehr 
hilfreich.

Rafael K. schrieb:
> 2.)Infineon Controller sind doch weit verbreitet?

Jein. Im Automobilbereich sind die Aurix schon irgendwie omnipräsent, 
aber das ganze ARM-Zeug von Infineon ist eher wenig genutzt

Rafael K. schrieb:
> 3.)Was sind eure Erfahrungen mit Infineon diesbezüglich?

(Verständliche) Dokumentation ist keine Stärke von Infineon.

Rafael K. schrieb:
> 4.)Wie schätzt ihr die Qualität der Infineon Library (für TLE985x) ein?

Wenn sie so ist, wie die Gratislibraries für den Aurix: Voller lustiger 
Fehler.

von Ra B. (rafaelk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das hört sich nicht gut an.
Gibt es auch positive Erfahrungen bzw. Meinungen?

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rafael K. schrieb:
> das hört sich nicht gut an.
> Gibt es auch positive Erfahrungen bzw. Meinungen?

Infineon kann eine ganze Menge Dinge gut. Leistungshalbleiter z.B.
Aber µC sind anscheinend nicht ihre Stärke. Zumindest habe ich da noch 
nichts gesehen, was mich überzeugt hätte. YMMV.

Anderswo in diesem Forum fand jemand die Cortex-M von Infineon (XMC...) 
ganz toll und lobte vor allem DAVE über den grünen Klee.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Zumindest habe ich da noch
> nichts gesehen, was mich überzeugt hätte.

SAB80C535 - das war noch zu Siemens Zeiten

von Marc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rafael!

Die TLE-Controller von Infineon sind recht neu und für den 
Leistungselektronikmarkt konzipiert. Entwicklungstools dafür scheinen 
noch etwas in den Kinderschuhten zu stecken.

Für allgemeine Anwendungen nutze ich seit Jahren die 
XMC-Mikrocontroller. Infineon stellt für die XMC-Reihe die 
Entwicklungsumgebung DAVE kostenlos zur Verfügung. Insbesondere mit den 
DAVE Apps lassen lassen sich viele Projkete extrem effizient 
realisieren.

Wenn Du dich mit DAVE auskennst, erreichst Du als Entwickler sehr 
schnell die Performance von "Experten", die noch auf Registerevene 
programmieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.