Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hilfe bei Widerstandsbestimmung benötigt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kühl Körper (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich repariere gerade alte Geräte / Netzteile und benötige Hilfe bei der 
Bestimmung eines Widerstandswertes: Ich habe ihn ausgelötet und 
gemessen: 0,466 M-Ohm sagt das Multimeter.

Und nun bin ich unschlüssig, denn ich habe keinen Bauplan des Netzteils, 
kann also den Soll-Wert nicht irgendwo ablesen. Und die farbigen Ringe 
auf dem Widerstand bringen mich nicht weiter, denn ich erkenne 
"Gelb-Lila-Gelb-Gold-Braun". Aber das sind nicht 0,466 M-Ohm, oder?.... 
?!?

Ich habe mal Bilder vom Kandidaten verlinkt ... habe ich mich verguckt? 
Auf den Fotos sieht man den braunen Ring ganz rechts kaum, aber da ist 
einer ;-)

https://www.bilder-upload.eu/bild-4b1271-1604958385.jpg.html
https://www.bilder-upload.eu/bild-1d2bd8-1604958421.jpg.html

Was seht Ihr für einen Wert anhand der Ringe?

: Verschoben durch Moderator
von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kühl Körper schrieb:
> "Gelb-Lila-Gelb-Gold-Braun". Aber das sind nicht 0,466 M-Ohm, oder?....

Doch.

47 und 4 Nullen ? 470k = 0.47M

Gold ist die Toleranz,

braun eventuell die Maximalspannung aber ich sehe nur ein braunes 
Gehäuse.

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
470 kOhm... stimmt doch.

von karadur (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
470k  passt doch

von Franko P. (sgssn)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
die Farben sind nicht gut zu erkennen. Aber nach deinen Angaben würde 
doch ein 470k-Widerstand hinkommen. Gold ist dann die Toleranz +-5%
Gruß

von Kühl Körper (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke erstmal für die Antworten. Aber was ich nicht verstehe: 
"Gelb-Lila-Gelb-Gold-Braun" sind im Internet (bei so einer 
Widerstandsrechner_Seite) nur 47,4 Ohm.

Das passt nicht zum gemessenen Wert von 0,466 MOhm = 466 kOhm. Dazu 
müsste der vierte Ring orange und nicht Gold sein, oder? Sorry für die 
Fotos, aber besser wollte meine Kamera nicht ... aber der vierte Ring 
ist doch golden, oder?

von return (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil das Berechnungsprogramm den braunen Ring als Zahlenwert 
interpretiert. Probiers mal ohne den braunen Ring.

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
It must be true, it's on the internet!

Gesunden Menschenverstand einschalten! Gelb lila gelb = 470000 Ohm = 
470kOhm.
Gold = +/-5%

Gemessen: 466k --> alles ist schlüssig.

Weitere Ringe bezeichnen manchmal Temperaturkoeffizienten u.s.w... Es 
gibt Widerstände mit Zahlen, 3 Ringen, 4 Ringen, 5 Ringen...

von Peter D. (peda)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kühl Körper schrieb:
> "Gelb-Lila-Gelb-Gold-Braun"

"Gelb-Lila-Gelb" = 470k, paßt doch perfekt.

Der Ring auf der Kappe ist der TK: braun = 100ppm.

: Bearbeitet durch User
von HildeK (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kühl Körper schrieb:
> Sorry für die
> Fotos, aber besser wollte meine Kamera nicht

Zumindest kann ich auf den Fotos keinen fünften Ring erkennen.
Der goldene Ring hat so viel Abstand von den drei ersten, dass er als 
Zusatzinfo (5%) gewertet wird und nicht als Multiplikator.

Bei den Abständen ist das doch einfach, bei dem im meinem Bild eher 
nicht mehr. Glücklicherweise gibt es einen Toleranzring in Gelb nicht.
Der hat übrigens 402Ω.

von Kühl Körper (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok,

danke für die Hilfe (Man lernt nie aus). Dann sind es 470 Kiloohm und 
der Wert stimmt ja mit dem gemessenen überein. Ich habe gedacht, es 
seien 5 Ringe, aber dann sind es nur vier Ringe und dann passt es ja.

Vielen Dank an alle für die schnelle Hilfe!

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Bei den Abständen ist das doch einfach, bei dem im meinem Bild eher
> nicht mehr.

Der letzte Ring ist oft etwas breiter.

von HildeK (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Der letzte Ring ist oft etwas breiter.

Ja, bei anderen Herstellern dann der erste Ringe 😀 - oder auch gar nicht 
breiter. Beim nächsten Bild kann man evtl. einen größeren Abstand des 
Toleranzrings erahnen, aus der Breite der Ringe kann man eher nichts 
schließen ...

Seit mir die 1% mit den Ringen in die Hände gefallen sind, habe ich es 
aufgegeben und messe eben ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.