Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spice Modelle für LTspice


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,


komme nur an Spice-Modelle ran, die nicht für LT-Spice kompatibel zu 
sein scheinen:

Transistor1:

*ZETEX FMMT558 Spice Model v3.0 Last Revised 20/09/2007
    *
    .MODEL FMMT558 PNP IS=7.84E-14 NF=1 BF=210 IKF=1.8 VAF=349 
ISE=3.35E-14
    + NE=1.69 NR=1 BR=3.4 IKR=0.15 VAR=82 ISC=9.42E-12 NC=1.05 RB=0.5 
RE=0.1
    + RC=0.1 QUASIMOD=1 RCO=54 GAMMA=13e-6 CJC=20.5E-12 MJC=0.38 
VJC=0.44
    + CJE=115E-12 MJE=0.43 VJE=0.85 TF=0.9E-9 TR=18E-5 TRC1=.015 
TRB1=.015
    + TRE1=.015 XTB=1.4
    *$
    *

Transistor2:
* Q2SAR340P PNP BJT model
* PKG: MPT3,Vceo=-400V,Ic=-100mA
* Model Generated by ROHM
* All Rights Reserved
* Commercial Use or
* Resale Restricted
* Date: 2016/05/09
.MODEL Q2SAR340P PNP
+ IS=250.00E-15
+ BF=189.31
+ VAF=257.28
+ IKF=.99998
+ ISE=250.00E-15
+ NE=1.5964
+ BR=.40769
+ VAR=49.368
+ IKR=6.9177
+ ISC=254.60E-15
+ NC=1.0621
+ NK=1.8285
+ RE=.3
+ RB=11.216
+ RC=2.8132
+ CJE=70.394E-12
+ VJE=.803
+ MJE=.37787
+ CJC=48.807E-12
+ VJC=1.4223
+ MJC=.59914
+ TF=9.3420E-9
+ XTF=242.32
+ VTF=56.620
+ ITF=1.8412
+ TR=15.394E-6
+ XTB=1.5000
+ TRE1=0.01


--> Kann mir wer sagen, ob man die einfach umschreiben kann, damit die 
LTspice auch schluckt? Mehr Modelle bekomme ich nicht über die 
Hersteller.


Gruß,
Markus

: Verschoben durch Moderator
von M.A. S. (mse2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sollte kompatibel sein, LTSpice verwendet genau solche Modelle.

von ablak (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> komme nur an Spice-Modelle ran, die nicht für LT-Spice kompatibel zu
> sein scheinen:
Was hast du denn schon versucht?

M.A. S. schrieb:
> Das sollte kompatibel sein
Ja - solange man auf die Formatierung achtet. "+" ist Zeilenfortsetzung 
- normaler Zeilenumbruch wie im ersten Beispiel funktioniert nicht.

Man kann die Werte auch in eine Datei schreiben und mit ".inc 
<dateiname>" einbinden.

von M.A. S. (mse2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ablak schrieb:
> M.A. S. schrieb:
>> Das sollte kompatibel sein
> Ja - solange man auf die Formatierung achtet. "+" ist Zeilenfortsetzung
> - normaler Zeilenumbruch wie im ersten Beispiel funktioniert nicht.
Doch, das funktioniert. Ich habe gerade versuchsweise folgendes getan:
Den oben angegebenen Text

* Q2SAR340P PNP BJT model
* PKG: MPT3,Vceo=-400V,Ic=-100mA
* Model Generated by ROHM
* All Rights Reserved
* Commercial Use or
* Resale Restricted
* Date: 2016/05/09
.MODEL Q2SAR340P PNP
+ IS=250.00E-15
+ BF=189.31
+ VAF=257.28
...

ans Ende meines Files "standard.bjt" kopiert.
Ich kann nun PNP-Transistoren mit diesem Modell versehen, in der 
Auswahlliste stehen rechts die Modell-Quelltexte und dieses Modell sieht 
aus, wie alle anderen auch. M.a.W. es ist trotz der '+' Zeichen 
eingelesen worden, wie alle anderen Modelle auch.

: Bearbeitet durch User
von M.A. S. (mse2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ablak schrieb:
> Ja - solange man auf die Formatierung achtet. "+" ist Zeilenfortsetzung
> - normaler Zeilenumbruch wie im ersten Beispiel funktioniert nicht.

VERZEIHUNG! Ich habe gerade erst gerafft, was Du meintest: Du sagst, es 
geht mit dem '+' als Zeilenwechsel, aber ohne das '+' ginge es nicht.

Sorry, ich hatte Tomaten auf den Augen!

von Matthias K. (matthias_k23)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Pspice reicht wohl eine .model Angabe.
PSpice-Modelle kannst Du für LTSPice umstellen, das klappt fast immer 
mit wenigen Ausnahmen.

LTSpice möchte das du einen Subcircuit aufrufst, und von diesem dann das 
.model. Vlt funzt das auch anders, keine Ahnung.
LTSpice möchte ausserdemm dass du die .model mit einem ".ends" 
abschliesst um es von andereren abzugrenzen.
Wichtig ist auch dass die Netzknoten (bzw hier die Pins 1 2 3) angeben 
werden. Diese fehlen in deinem Beispiel.
Das sieht dann so aus
   .SUBCKT ZXTP19060_mod 1 2 3
    Q1 1 2 3 Transistor
   .MODEL Transistor PNP
Das ganze bedeutet:
Die Transe Q1 ist als Subcrcuit  über PIN1 bis 3 verbunden mit deinem 
Circuit aus dem .asc-file . Dahinter kommt im Subcircuit das eigentliche 
Sim-Model eines PNP-Trans. mit den Parametern ..+ +..+.

Im Bsp kann man ein PNP-Transistor
ZXTP19060CFF oder den
ZXTP19060_mod aufrufen bei welchen im .asc file die Stromverstärkung als 
Parameter angegeben werden kann.

*ZETEX ZXTP19060CFF Spice Model v1.0 Last Revised 11/09/07
* ! ZXTP19060   → Herstellermodel
* ! ZXTP19060_mod → modifiziertes Model, {BF_ZXTP19060} aus x.asc, list 
... übergeben
*   Static Forward Current Transfer Ratio
*  MIN  TYP  MAX  Test Condition
*hFE  200  350  500  IC= -100mA, VCE = -2V
*hFE  160  280  -  IC= -1A, VCE = -2V
*hFE  30  50  -  IC= -4A, VCE = -2V
*
*
*********************************************
.SUBCKT ZXTP19060 1 2 3
Q1 1 2 3 Transistor
*
.MODEL Transistor PNP
+IS=6E-13 NF=1 BF=385 VAF=55.2 ISE=1.3E-13 IKF=3.8
+NE=1.45 BR=43 VAR=10.4 ISC=1.3E-13 NC=1.18 RC=0.0045 RB=0.15 RE=0.009
+CJC=98E-12 MJC=0.42 VJC=0.66 CJE=360E-12 MJE=0.5 VJE=0.95 TF=0.53E-9
+TR=21E-9 XTB=1.4 QUASIMOD=1 RCO=0.7 GAMMA=7.5E-10 TRC1=.003 TRB1=.003
+TRE1=.003
*
*$
*
.ends
*********************************************
.SUBCKT ZXTP19060_mod 1 2 3
Q1 1 2 3 Transistor
*
.MODEL Transistor PNP
+IS=6E-13 NF=1 BF={BF_ZXTP19060} VAF=55.2 ISE=1.3E-13 IKF=3.8
+NE=1.45 BR=43 VAR=10.4 ISC=1.3E-13 NC=1.18 RC=0.0045 RB=0.15 RE=0.009
+CJC=98E-12 MJC=0.42 VJC=0.66 CJE=360E-12 MJE=0.5 VJE=0.95 TF=0.53E-9
+TR=21E-9 XTB=1.4 QUASIMOD=1 RCO=0.7 GAMMA=7.5E-10 TRC1=.003 TRB1=.003
+TRE1=.003
*
*$
*
.ends

von ablak (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias K. schrieb:

> LTSpice möchte das du einen Subcircuit aufrufst, und von diesem dann das
> .model. Vlt funzt das auch anders, keine Ahnung.
> LTSpice möchte ausserdemm dass du die .model mit einem ".ends"
Wie kommst du denn darauf?

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich trage das immer in die standard.bjt ein, auch wenn es allgemein 
nicht empfohlen wird, weil man dann die Simulation mit diesem Bauteil 
schlecht weitergeben kann. Muss aber jeder für sich selber entscheiden.
Sieht dann so aus für den FMMT558 und äquivalent dazu auch für den 
Q2SAR340P. Es ist die selbe Syntax, nur sollte man Klammern setzen und 
alles in die selbe Zeile schreiben. Oder mehrzeilig mit dem '+' als 
Fortsetzungszeichen.
Ich weiß jetzt nicht, wie es die Forensoftware darstellen wird ...
1
.MODEL FMMT558 PNP (IS=7.84E-14 NF=1 BF=210 IKF=1.8 VAF=349 ISE=3.35E-14 NE=1.69 NR=1 BR=3.4 IKR=0.15 VAR=82 ISC=9.42E-12 NC=1.05 RB=0.5 RE=0.1 RC=0.1 QUASIMOD=1 RCO=54 GAMMA=13e-6 CJC=20.5E-12 MJC=0.38 VJC=0.44 CJE=115E-12 MJE=0.43 VJE=0.85 TF=0.9E-9 TR=18E-5 TRC1=.015 TRB1=.015 TRE1=.015 XTB=1.4 mfg=Zetex)

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Ich weiß jetzt nicht, wie es die Forensoftware darstellen wird ...

Jetzt weiß ich es, früher war es mal anders, mit horizontalem 
Scrollbalken.
Wurde wohl verschlimmbessert ...

von Matthias K. (matthias_k23)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ablak schrieb:
> Matthias K. schrieb:
>
>> LTSpice möchte das du einen Subcircuit aufrufst, und von diesem dann das
>> .model. Vlt funzt das auch anders, keine Ahnung.
>> LTSpice möchte ausserdemm dass du die .model mit einem ".ends"
> Wie kommst du denn darauf?

Wie gesagt, vlt funzt das auch anders, keine Ahnung.
ansonsten try and error
So habe ich keine Probleme mit dem einbinden von PSpice .model(len) und 
TINA Netzfiles und mit .ends grenze ich wohl Modellparameter des einen 
PNP von einem weiteren PNP ab sonst würde das Programm mit den zuletzt 
gelesen Parameter die des erteren PNP überschreiben

von ablak (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias K. schrieb:

> Wie gesagt, vlt funzt das auch anders, keine Ahnung.
> ansonsten try and error
Hab ich schon - ohne error.

> So habe ich keine Probleme mit dem einbinden von PSpice .model(len) und
> TINA Netzfiles und mit .ends grenze ich wohl Modellparameter des einen
> PNP von einem weiteren PNP ab sonst würde das Programm mit den zuletzt
> gelesen Parameter die des erteren PNP überschreiben
Das Alles ist vollkommen unötiger Voodoo.

von Matthias K. (matthias_k23)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt weiss ich wieder warum ich das so machte.
Auf die Standard.bjt hatte ich bei meinem Arbeitsrechner früher keine 
Schreibrechte (!!, ja solche Firmen gibt s), Ich konnte nicht mal die 
Bauteile in AUTOGENERATED zurückspielen.
Mindestens alle 90Tage startete ich eine Ticketorgie damit ein Admin mir 
LTSpice updatete, nach 2 Jahren hatte der mal die Nase voll und dann 
ging das auch wie bei dir beschrieben.
In der Zwischenzeit hatte ich mir angewöhnt alle Files in mein 
Arbeitsverzeichnis zu haben inklusive der so bearbeiteten model-files.
Und bin von dieser Firma wegfluktuiert ...

Natürlich hätte ich auch ein beschreibares Verzeichnis für LTSpice bei 
der Installation wählen können. Wer mir aber keine Rechte auf mein 
Windows verzeichnis gibt für den mache ich Dienst nach Vorschrift.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias K. schrieb:
> Natürlich hätte ich auch ein beschreibares Verzeichnis für LTSpice bei
> der Installation wählen können.

War das nicht so bei Version IV? Da wurde alles im 
Installationsverzeichnis abgelegt.
Ich meine, dass die aktuelle Version XVII per default unter 'Eigene 
Dateien' ein Datenverzeichnis anlegt mit den Bibliotheken.

von ablak (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias K. schrieb:
> Auf die Standard.bjt hatte ich bei meinem Arbeitsrechner früher keine
> Schreibrechte
Wenn man dann auch noch eine einfache, auf die Bezeichnung 
eingeschränkte Auswahlliste haben möchte, so ist dass ein valider Grund 
.model in .subckt/.ends zu verpacken. Anders geht es nämlich nicht, wie 
ich mich dunkel erinnere ;)
Beitrag "Re: Problem beim Einbinden einer kompletten Bibliothek in LTSpice"

von Matthias K. (matthias_k23)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> War das nicht so bei Version IV? Da wurde alles im
> Installationsverzeichnis abgelegt.

Ja dies ist gut möglich das sie dies geändert haben.
Wir sind dennoch bei dem "Verpacken" von .model in .subckt/.ends 
geblieben und diese Files dann dort auch zu hinterlegen wo denn auch die 
Projekt-Simulationsfiles gespeichert. Deswegen damit beim Review oder 
weiterbearbeiten eines Schaltungsteiles ein anderer Kollege nicht den 
Modellen hinterhertelefonieren muss.
Das gleiche gilt für die AUTOGENERATED Bauteile. Auf meinem 
Privatrechner ist das ja ok, aber wenn ein Kollege die dann braucht ist 
das immer aufhaltend ...

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias K. schrieb:
> HildeK schrieb:
> War das nicht so bei Version IV? Da wurde alles im
> Installationsverzeichnis abgelegt.
>
> Ja dies ist gut möglich das sie dies geändert haben.
> Wir sind dennoch bei dem "Verpacken" von .model in .subckt/.ends
> geblieben und diese Files dann dort auch zu hinterlegen wo denn auch die
> Projekt-Simulationsfiles gespeichert. Deswegen damit beim Review oder
> weiterbearbeiten eines Schaltungsteiles ein anderer Kollege nicht den
> Modellen hinterhertelefonieren muss. Das gleiche gilt für die
> AUTOGENERATED Bauteile. Auf meinem Privatrechner ist das ja ok, aber
> wenn ein Kollege die dann braucht ist das immer aufhaltend ...

Das eine hat mit dem anderen gar nix zu tun. Ein verpacken ist nicht 
notwendig, mit .inc lassen sich auch Modelle importieren.
Kann das sein, dass du ein X prefix für das Spice Bauteil nutzt? Dann 
sucht er nämlich, soweit ich weiß nach subckts. Bei prefix Q sucht er 
nach Transistor Modellen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.