Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Defekten NTC ersetzen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jan C. (jan48)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
bei meinen Samsung LCD-Fernseher ist das Netzteil defekt und der einzige 
auffällige Bauelement das ich erkennen kann ist ein durchgebrannter NTC 
mit der Aufschrift "DSC 5D-15". Das Datenblatt zu dem Model habe ich 
gefunden, allerdings bekomme ich den so wohl nicht mehr. Ich bin 
ziemlich neu in dieser Materie und meine Frage ist nun, ob ich auch 
einen möglichst baugleichen NTC eines anderen Herstellers benutzen kann, 
wenn er in den grundlegenden Eigenschaften (v.a. Ohm, Temperatur, Maße) 
gleich ist. Vielleicht hat ja auch jemand einen Tipp, wo ich so etwas 
finde.
Besten Dank schonmal, Jan

von Old P. (Firma: nix) (old-papa)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan C. schrieb:
> Hallo zusammen,
> bei meinen Samsung LCD-Fernseher ist das Netzteil defekt und der einzige
> auffällige Bauelement das ich erkennen kann ist ein durchgebrannter NTC
> mit der Aufschrift "DSC 5D-15". Das Datenblatt zu dem Model habe ich
> gefunden, allerdings bekomme ich den so wohl nicht mehr. Ich bin
> ziemlich neu in dieser Materie und meine Frage ist nun, ob ich auch
> einen möglichst baugleichen NTC eines anderen Herstellers benutzen kann,
> wenn er in den grundlegenden Eigenschaften (v.a. Ohm, Temperatur, Maße)
> gleich ist. Vielleicht hat ja auch jemand einen Tipp, wo ich so etwas
> finde.
> Besten Dank schonmal, Jan

Hmmmm,
so defekt sieht der doch gar nicht aus. Wenn, dann platzen die 
eigentlich auf.
Mach doch mal ein Foto vom ganzen Netzteil.

Old-Papa

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jan C. schrieb:
> der einzige auffällige Bauelement das ich erkennen kann ist ein durchgebrannter 
NTC

Es tut jeder 5 Ohm NTC gleicher 15mm Baugrösse.
http://www.farnell.com/datasheets/1948002.pdf

Aber das ist nicht das einzige Defekte.

Versuche, ein ganzes Nezteil als Ersatz zu bekommen.

von Günni (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Es tut jeder 5 Ohm NTC gleicher 15mm Baugrösse.

Das kann ich so nicht unterschreiben. Der DSC-1D-15 hat bei 25°C einen 
Widerstand von 1 Ohm. Er dient zur Begrenzung des Einschaltstromes, 
nicht zur Temperaturmessung. Im Einschaltaugenblick fließt durch ihn ein 
hoher Strom (laut Datenblatt können das bis zu 7,5 A sein). Die hohe 
Verlustleistung erwärmt den NTC, er wird dadurch niederohmiger und der 
Spannungsabfall an ihm sinkt. (Es fällt - stark vereinfacht dargestellt 
- nur so viel Leistung an ihm ab, dass er so warm ist, dass sein 
Widerstand klein genug bleibt.) Dieser Widerstandstyp muss hohe 
Eingangsströme und entsprechend hohe Leistungsspitzen verkraften können. 
Das schaffen normale NTCs nicht. Die hohen Leistungsspitzen können zu 
inneren Rissen führen, die außen nicht sichtbar sind, aber die Funktion 
dennoch beenden. Feststellen kann man das nur, wenn der Widerstand im 
kalten Zustand deutlich mehr als der Datenblattwert (hier 1 Ohm) ist. 
Ersetzt werden muss er durch einen NTC für Einschaltstrombegrenzung, 
wobei der Kaltwiderstand und der Spitzenstrom übereinstimmen sollten. 
Die sonst so wichtige "B"-Konstante darf dagegen abweichen.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jan C. schrieb:
> Vielleicht hat ja auch jemand einen Tipp, wo ich so etwas
> finde.

Gibts in jedem PC-Netzteil im Netzeingang. Aber wenn der geplatzt ist, 
sind da noch andere Dinge defekt.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günni schrieb:
> Das kann ich so nicht unterschreiben. Der DSC-1D-15 hat bei 25°C einen
> Widerstand von 1 Ohm.

Es handelt sich aber um einen DSC-5D-15,
nicht auf's Bild geguckt vor dem Meckern ?

Beitrag #6472645 wurde vom Autor gelöscht.
von Jan C. (jan48)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten! Gemeckert wurde hier doch gar nicht.

Der NTC aus dem Link von oben scheint bzgl. Widerstand (5 O) und 
Spitzenstrom (6 A) identisch zu sein:
http://www.farnell.com/datasheets/1948002.pdf
Könnte ich den dann also nehmen?

Die zwei Sicherungen neben dem NTC waren auch durch. Könnte das alles
gewesen sein oder ist das Netzteil definitv hinüber?

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan C. schrieb:
> Die zwei Sicherungen neben dem NTC waren auch durch. Könnte das alles
> gewesen sein oder ist das Netzteil definitv hinüber?

Wenn das Netzteil keine weiteren Fehler hat, sollte es auch mit 
überbrücktem NTC laufen, evtl. am Stelltrafo langsam hochgefahren.

Matthias S. schrieb:
> Aber wenn der geplatzt ist, sind da noch andere Dinge defekt.

klingt nicht abwegig, leider.

von Michel M. (elec-deniel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Vollständigkeit wegen :-)
https://datasheetspdf.com/pdf-file/1414561/DSCELECTRONICS/DSC-5D-15/1

NTC
DSC - 5D – 15
Rn                            5.0
MAX. STEADYSTATE CURRENT      6.0
THERMAL DISSIPATION CONSTANT  20
THERMAL TIME CONSTANT         75
NORMAL B CONSTANT           3000

Wärme-Kälte-Bild -Suche ?!
https://www.youtube.com/watch?v=yS1atI4Gx3E&feature=emb_logo

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan C. schrieb:
> Die zwei Sicherungen neben dem NTC waren auch durch. Könnte das alles
> gewesen sein oder ist das Netzteil definitv hinüber?

Sicherungen und NTC sind nur Folgefehler. Die eigentliche Ursache wird 
wohl ein durchlegierter Schalttransistor sein.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir die PFC-Stufe genauer an. Meistens geht die hoch und das 
eigentliche Netzteil ist noch in Ordnung.

Was ist das eigentlich für ein Gerät, lohnt sich die Reparatur?

Und Vorsicht beim Rumbasteln, Netzspannung macht klein, schwarz und 
hässlich wenn man nicht weiß was man da tut. Die Kondensatoren auf der 
Platine können unter Umständen auch gefährliche Ladungen über einen 
langen Zeitraum speichern. Ein wenig Erfahrung mit Schaltnetzteilen ist 
da nicht verkehrt.

von Techniker (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jan C. schrieb:
> Hallo zusammen,
> bei meinen Samsung LCD-Fernseher ist das Netzteil defekt und der einzige
> auffällige Bauelement das ich erkennen kann

Hast Du das erkennen gelernt oder gibts auch Messerfahrung?

von Günni (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Es handelt sich aber um einen DSC-5D-15,
> nicht auf's Bild geguckt vor dem Meckern ?
Hatte ich tatsächlich nicht, sondern nur auf die Unterschrift des 
Datenblatts geachtet. Entschuldigung!

von Jan C. (jan48)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir ist jetzt folgendes hängengeblieben:

Ich könnte den DSC NTC durch ein anderes Model ersetzen, vorausgesetzt 
Widerstand und max. Stromstärke stimmen überein. Wahrscheinlich sind 
aber noch weitere Bauteile defekt. Herauszufinden um welche es sich 
handelt ist nicht ganz einfach und wahrscheinlich für einen Anfänger wie 
mich ein hohes Ziel. Mir geht es aber nicht allein um die Reparatur, ich 
würde auch gerne was dabei lernen. Daher würde mich noch interessieren:

1. Welche Möglichkeiten habe ich noch bei der Fehlersuche? Wie würdet 
ihr vorgehen? Ich habe auch nochmal ein Foto des gesamten Netzteils 
angehängt. Einen Schaltplan hätte ich auch, verstehe ihn aber kaum.
2. Im oben geposteten Video spricht er von "Lastwiderstände messen". 
Woran erkenne ich die?
3. Er scheint diese Widerstände im eingelöteten Zustand zu messen. Macht 
das Sinn?
4. Was genau ist Wärme-Kälte-Bild Methode? Ich sehe dass er im Video mit 
einem Gerät hantiert, verstehe es aber nicht.

Vielen Dank!

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Angehängte Dateien:
  • preview image for nt.jpg
    nt.jpg
    131 KB, 100 Downloads

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
1. im roten Kreis zuerst sicherheitshalber auf Spannungsfreiheit
   (unwahrscheinlich, aber sicher ist sicher)

2. im roten Kreis auf Durchgang

3. die Bauteile (FETs der PFC-Stufe) in den gelben Kreisen auf Durchgang

4. von Pin "mitte" zu Pin "links" müsste eine Diode messbar sein

Irgendwo 0 Ohm wären schlecht.

: Bearbeitet durch User
von hinz (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der Schaltplan des NT.

von Jan C. (jan48)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> 1. im roten Kreis zuerst sicherheitshalber auf Spannungsfreiheit
>    (unwahrscheinlich, aber sicher ist sicher)
>
> 2. im roten Kreis auf Durchgang
>
> 3. die Bauteile (FETs der PFC-Stufe) in den gelben Kreisen auf Durchgang
>
> 4. von Pin "mitte" zu Pin "links" müsste eine Diode messbar sein
>
> Irgendwo 0 Ohm wären schlecht.

Die beiden Teile haben Durchgang.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die beiden Teile haben Durchgang.
Raus damit. Wird nur eines messbar defekt sein, trotzdem besser beide 
tauschen.

Wenn die draußen sind:

1. Kein Kurzschluß im roten Kreis?

2. Prüf den Gleichrichter, alle vier Dioden messen!

3. Kurzschluß bei gelb auf der Platine ist dann weg?

3. Welche Messwerte hast Du bei den gelb markierten Teilen
   zwischen den äußeren Pins auf der Platine?

Bete ein wenig, daß die Treiberstufe dieser PFC-FETs heil geblieben ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.