Forum: Markt [VS] 12V Auto-Kompressoren, 220V Betriebsstundenzähler


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tassilo H. (tassilo_h)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die abgebildeten Teile sind zu verschenken.

Die 12V Auto-Kompressoren funktionieren, jedenfalls laufen sie und 
machen Druck, gerade getestet. Einer ist wie abgebildet mit Manometer 
und Zubehör, nur die Polklemmen sind wohl mal vom Kabel abgefallen (kann 
man wieder drancrimpen/löten).

Die Betriebsstundenzähler laufen beide, das sind mechanische Uhren, die 
von einem kleinen 220V-Synchronmotor angetrieben werden. Der Zähler mit 
dem montierten Euro-Kabel ist komplett, bei dem anderen Zähler ist die 
Rückwand lose (fehlende Schrauben für Rückwand und Anschlussklemmen). 
Klammern für die Frontplattenmontage sind nicht dabei.

Alle Teile sind gebraucht, keine Ahnung wie lange (nein, die Zeit auf 
den Uhren stimmt nicht, die wurden bestimmt mal auf Null gedreht).

Abzuholen im Rhein-Erft-Kreis. Versand gegen Porto/Verpackung, jeweils 
als Päckchen (ohne Tracking) für 6 EUR/Paket 6,50. Mehrere/alles 
zusammen als Paket 8 EUR.

Viele Grüße

Tassilo

von Günter R. (galileo14)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tassilo,

den Inflator 160 (komp2) würde ich gerne nehmen. Hast PN.

Gruß Günter

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tassilo H. schrieb:
> Die abgebildeten Teile sind zu verschenken.
>
> Die 12V Auto-Kompressoren funktionieren, jedenfalls laufen sie und
> machen Druck, gerade getestet. Einer ist wie abgebildet mit Manometer
> und Zubehör, nur die Polklemmen sind wohl mal vom Kabel abgefallen (kann
> man wieder drancrimpen/löten).

Schalten die bei einem (einstellbaren?) Druck von allein ab oder muss 
man da selbst abschalten?

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Schalten die bei einem (einstellbaren?) Druck von allein ab

Nee. Die kleinen Motörchen pumpen auch selbst an einem Fahrradreifen 'ne 
Weile, vor allem, wenn man (wie bei guten Straßen-Fahrradreifen üblich) 
ein bisschen "Puste" drauf haben will (600+ kPa).

Hatte mal so'n Ding für die Fahrräder in Gebrauch, irgendwann war die 
ganze Mechanik dann völlig ausgeleiert. Seitdem eine Standluftpumpe, das 
strengt zwar bisschen an, aber geht eindeutig schneller.

Ich vermute, an einem Autoreifen pumpt so'n Teil eine Viertelstunde, 
hab's aber nie ausprobiert.

Die Plastik-Kühlrippenimitate sind auch nur Spaß, die leiten natürlich 
keinerlei Wärme ab. Soll halt nur irgendwie aussehen wie "richtige 
Pumpe". ;-)

(Ich will Tassilos Angebot nicht schlecht reden, sind halt nur meine 
Erfahrungen mit so einem Spielzeug.)

von Tassilo H. (tassilo_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> (Ich will Tassilos Angebot nicht schlecht reden, sind halt nur meine
> Erfahrungen mit so einem Spielzeug.)

Du hast schon recht. Die kommen auch aus einer Zeit, in der an 
automatische Abschaltung nicht zu denken war, jedenfalls nicht bei 
diesen preiswerten Auto-Kompressoren. Daher ja auch zu verschenken. Ich 
habe mittlerweile a) einen richtigen Kompressor und b) einen Einhell 
Akku-Kompressor (eigentlich das gleiche wie hier angeboten, aber mit 
Abschaltung und ohne Kabel). Davor wurde "komp1" tatsächlich 
gelegentlich genutzt, um die Reifen nachzufüllen, jedenfalls wenn an der 
Tanke mal wieder der Reifenfüller nicht da (geklaut) war.

"komp2" Inflator ist übrigens vergeben, bezahlt, und geht morgen oder 
Montag raus.

"komp1" und die Uhren sind noch zu haben.

von Günter R. (galileo14)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tassilo,

der Kompressor ist gestern angekommen,  perfekt verpackt, und er 
funktioniert gut. Habe ihn vorhin mal kurz getestet, einen Reifen von 
2.3 auf 2.5 Bar aufgepumpt, das hat etwas mehr als eine Minute gedauert. 
Ich denke, das ist akzeptabel.

Herzlichen Dank nochmal!

Viele Grüße
Günter

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Günter R. schrieb:
> Reifen von 2.3 auf 2.5 Bar aufgepumpt, das hat etwas mehr als eine
> Minute gedauert

Ja, bei diesen Drücken gehen die Dinger noch. Wie geschrieben, 
Fahrradreifen werden oft mit viel höherem Druck gefahren, und da merkt 
man dann, dass das Kompressionsverhältnis im Zylinder nicht so dolle 
ist: mit jedem Kolbenhub passiert dann nur noch sehr wenig, die Zeit 
wird (gefühlt) exponentiell länger bei steigendem Druck.

Hatte mich auf den ersten Blick auch verwundert, ist aber irgendwie 
logisch.

von Tassilo H. (tassilo_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Rückmeldung!

Die anderen Teile sind noch zu haben...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.