Forum: Haus & Smart Home Kabel für grosse lasten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Robert (Gast)


Lesenswert?

Haben mehrere Kabel, Beispielhaft 6x 2,5mm Kupfer zusammengebunden an 
der Enden die gleichen Eigenschaften für grosse Lasten, wie ein 15mm?

von Ttt (Gast)


Lesenswert?

Nein! Bei den Kabeln geht es um Fläche, korrekt heißt es in deinem 
Beispiel 2,5mm^2.

Stell es dir bei Fliesen im Bad vor: eine Fliese im Bad hat 10x10cm, 
wenn du die doppelte Fläche brauchst (20x20), brauchst du nicht 2 
Fliesen sondern 4 Stück (!). So ist es beim Kabel (rund) auch.

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Ttt schrieb:
> Nein! Bei den Kabeln geht es um Fläche, korrekt heißt es in deinem
> Beispiel 2,5mm^2.
>
> Stell es dir bei Fliesen im Bad vor: eine Fliese im Bad hat 10x10cm,
> wenn du die doppelte Fläche brauchst (20x20), brauchst du nicht 2
> Fliesen sondern 4 Stück (!). So ist es beim Kabel (rund) auch.

Er hat ja von "mehreren" Kabeln geschrieben, also nach oben offen.

Ne schöne Lösung wirds aber definitiv nicht, braucht massig Platz im 
Vergleich zu einer dicken Ader.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Ttt schrieb:
> Stell es dir bei Fliesen im Bad vor: eine Fliese im Bad hat 10x10cm,
> wenn du die doppelte Fläche brauchst (20x20), brauchst du nicht 2
> Fliesen

Wenn man die doppelte Fläche braucht, braucht man schon die doppelte 
Anzahl Fliesen.
Nur ist 20x20 nicht die doppelte Fläche, und für 14x14 bräuchte man 
dennoch mindestens 3 Fliesen (mit Verschnitt).

Ja ja, Sonntag morgends, nach Äpplelwoi im Frühschoppen (in Corona 
allein zu Hause) setzt das Gehirn schon mal aus.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Robert schrieb:
> Haben mehrere Kabel, Beispielhaft 6x 2,5mm Kupfer zusammengebunden
> an der Enden die gleichen Eigenschaften für grosse Lasten, wie ein 15mm?

Zur eigentlichen Frage:

Nein.

.Die Kühlung ist bei mehreren Leitungen besser, man braucht vielleicht 
nicht unbedingt denselben Querschnitt (in Summe) wenn Spannungsabfall 
und Schleifenwiderstand nicht das Problem war.

Es kommt also auf den Einzelfall an. Im Prinzip reicht es aber und geht 
so.

von Magnus M. (magnetus) Benutzerseite


Lesenswert?

Kleiner Tipp am Rande:

Die einzelnen Leitungen elektrisch leitend zu verbinden ist sinnvoller 
als sie zusammen zu binden.

von Robert (Gast)


Lesenswert?

Ok, ich habe noch viel von 2,5mm Kabel zu Hause und wollte mir ein Kauf 
von 15mm (3euro/meter) Kabel sparen. War mir aber nicht sicher sicher, 
ob wenn die z.B. 3m Kupfer unisoliert zusammen gebunden sind (alle 
Leitungen verbunden unisoliert über gesamte Kupferfläche), ob es nicht 
besser ist als nur 2cm Zusammenverbunden am Enden. So wie ich es höre, 
ist es eher umgekehrt besser...

von OldMan (Gast)


Lesenswert?

Robert schrieb:
> Ok, ich habe noch viel von 2,5mm Kabel zu Hause und wollte mir ein Kauf
> von 15mm (3euro/meter) Kabel sparen. War mir aber nicht sicher sicher,
> ob wenn die z.B. 3m Kupfer unisoliert zusammen gebunden sind (alle
> Leitungen verbunden unisoliert über gesamte Kupferfläche), ob es nicht
> besser ist als nur 2cm Zusammenverbunden am Enden. So wie ich es höre,
> ist es eher umgekehrt besser...

Das ist völlig wumpe wie Du die einzelnen Adern zusammen bringst.
Unisoliert sparst Du dir den Platz den die Isolation der einzelnen Adern 
benötigen. Somit wird die unisolierte Variante schlanker.
Die Strombelastbarkeit ist bei der unisolierten Verdrillung geringfügig 
besser, da die Wärme direkt an die Umgebung abgegeben wird und nicht 
durch die Isolation behindert wird.

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Lesenswert?

ja das muss man schon mal machen. zB Wenn 4*240 mm2 Al nicht ausreichen, 
nimmt man halt 2 Kabel um die Hauptverteilung des Supermarktes an den 
Trafo zu klemmen.
Cu Kabel in solchen Dimensionen sind teuer und man muss sie hüten wie 
einen Augapfel.

Bemerke: Das ist jenseits von EFH Technik.

in den vom OT angeführten Dimensionen ist das Gefrickel und verbraucht 
schlicht zu viel Platz, füllt die Kabelrinne auf,.... am BER hatte man 
mal solche Ideen.

von ACDC (Gast)


Lesenswert?

Das ganze ist nicht zulässig.
Da im Fehlerfall dass eine Leitung kein Kontakt hat die restlichen 
Leiter überlastet werden.

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

ACDC schrieb:
> Das ganze ist nicht zulässig.
> Da im Fehlerfall dass eine Leitung kein Kontakt hat die restlichen
> Leiter überlastet werden.

Dann benutzen die EVU also verbotene Kabel insb. bei den Erdkabeln?

von Pandur S. (jetztnicht)


Lesenswert?

> Haben mehrere Kabel, Beispielhaft 6x 2,5mm Kupfer zusammengebunden an
der Enden die gleichen Eigenschaften für grosse Lasten, wie ein 15mm?

Wir reden von Zugspannung ? In kiloNewton ?

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

ACDC schrieb:
> Das ganze ist nicht zulässig.
> Da im Fehlerfall dass eine Leitung kein Kontakt hat die restlichen
> Leiter überlastet werden.

Das ist Geschwurbel, denn im Fehlerfall mit nur einer Leitung als
16 mm2 und schlechtem Kontakt hättest Du eine schöne Brandlerei!

Es gibt keinen Grund der gegen die Parallelschaltung von
Adern oder Kabeln spricht, außer vielleicht der Durchmesser des
Kabelpaketes und damit der Platzbedarf...

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Robert schrieb:
> Haben mehrere Kabel, Beispielhaft 6x 2,5mm Kupfer zusammengebunden an
> der Enden die gleichen Eigenschaften für grosse Lasten, wie ein 15mm?

Hat man früher in Higfidelen Zeiten mit Lautsprecherkabeln so gemacht. 
Einfach ein 4x2,5mm² zur Box gelegt. War preiswert und entspricht eben 
5mm² anstelle nur 2,5mm² und ist genauso gut wie ein super High End 
Kabel.

von Tim S. (Firma: tsx) (freak_ts) Benutzerseite


Lesenswert?

Pandur S. schrieb:
>> die gleichen Eigenschaften für grosse Lasten, wie ein 15mm?

> Wir reden von Zugspannung ? In kiloNewton ?

LÖL

von wendelsberg (Gast)


Lesenswert?

ACDC schrieb:
> nicht zulässig.

Da isser wieder, der Elektrikerspruch schlechthin.

wendelsberg

von Meckerziege (Gast)


Lesenswert?

ACDC schrieb:
> Das ganze ist nicht zulässig.
> Da im Fehlerfall dass eine Leitung kein Kontakt hat die restlichen
> Leiter überlastet werden.

Du kannst die X Kabel auch zusammen in eine Aderendhülse oder einen 
Kabelschuh pressen. Dann kannst du das vermutlich ziemlich ausschließen

von MaWin 2 (Gast)


Lesenswert?

Armin X. schrieb:
> Einfach ein 4x2,5mm² zur Box gelegt. War preiswert und entspricht eben
> 5mm²

4*2,5 qmm sind bei mir 10 qmm und nicht
5 qmm! Also nochmal zurück ins zweite Schuljahr.

Pandur S. schrieb:
> Wir reden von Zugspannung? In kiloNewton?

Sollen mit dem Kabel etwa große Lasten angehoben werden? Dafür ist 
Kupfer zu weich! Ein Stahlseil böte sich da besser an.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

MaWin 2 schrieb:
> Armin X. schrieb:
>> Einfach ein 4x2,5mm² zur Box gelegt. War preiswert und entspricht eben
>> 5mm²
>
> 4*2,5 qmm sind bei mir 10 qmm und nicht
> 5 qmm! Also nochmal zurück ins zweite Schuljahr.

Denk nochmal gut darüber nach!

von Ichbins (Gast)


Lesenswert?

Meckerziege schrieb:
> Du kannst die X Kabel auch zusammen in eine Aderendhülse oder einen
> Kabelschuh pressen. Dann kannst du das vermutlich ziemlich ausschließen

Das ist vorallem dann fehleranfällig, wenn mehrere Adern verpresst 
werden und eine/mehrere in der Mitte liegen. Die rutschen dann leicht 
heraus.
Ich würde sowas eher verlöten und das Ende gegen abbrechen sichern.

von Tek (Gast)


Lesenswert?

Das Problem ist nicht das Abbrechen einer Leitung sondern wenn eine 
Leitung beschädigt wird und einen Kurzschluss hat. Dann fließt der 
gesamte Kurzschlussstrom auf der beschädigten Leitung abgesichert ist 
aber für den Gesamtquerschnitt.

Zulässig ist das also nur wenn jede Leitung für sich abhängig vom 
Leitungsquerschnitt abgesichert wird.


Ralf X. schrieb:
> Dann benutzen die EVU also verbotene Kabel insb. bei den Erdkabeln?

Nein die sichern aber jedes Kabel für sich ab.

von MaWin 2 (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> Denk nochmal gut darüber nach!

Das brauche ich nicht. Es genügt wenn man rechnen kann!
Wenn du es nachgerechnet hast und immer noch anderer Meinung bist, dann 
erläutere das doch mal näher. Du bist hier nämlich bekannt, als jemand 
der einfach nur knappe Antworten, ohne Begründung abgibt.

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Tek schrieb:
> Das Problem ist nicht das Abbrechen einer Leitung sondern wenn eine
> Leitung beschädigt wird und einen Kurzschluss hat. Dann fließt der
> gesamte Kurzschlussstrom auf der beschädigten Leitung abgesichert ist
> aber für den Gesamtquerschnitt.
>
> Zulässig ist das also nur wenn jede Leitung für sich abhängig vom
> Leitungsquerschnitt abgesichert wird.
>
>
> Ralf X. schrieb:
>> Dann benutzen die EVU also verbotene Kabel insb. bei den Erdkabeln?
>
> Nein die sichern aber jedes Kabel für sich ab.

Hast Du die Kommentare des TO wirklich gelesen und verstanden?

Robert schrieb:
> War mir aber nicht sicher sicher,
> ob wenn die z.B. 3m Kupfer unisoliert zusammen gebunden sind (alle
> Leitungen verbunden unisoliert über gesamte Kupferfläche), ob es nicht
> besser ist als nur 2cm Zusammenverbunden am Enden.

Bei dicken Erdkabeln für die AC-Hochspannungsübertragung besteht der 
"Kern" aus ggf. hunderten einzelnen Adern, die per Isolierlack 
gegeneinander isoliert sind, um den Skineffekt zu minimieren.
In den Endmuffen sind die Adern selbstveständlich alle miteinander 
verschweisst und nur das gesamte Kabel einmal abgesichert.
Bei den Verbindungsmuffen auf Strecke kommen zwei Techniken zum Einsatz, 
einerseits die Einzelverbindung der Adern mit Einzelisolierung, 
andererseits die Komplettverlötung/-Verschweissung mit deutlicher 
Querschnittsaufweitung.

von Tek (Gast)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Hast Du die Kommentare des TO wirklich gelesen und verstanden?

Habe ich, der Beitrag bezog sich auch auf die die geantwortet haben das 
es egal ist wie die Leitungen verbunden werden oder vorgeschlagen haben 
die einzelnen Leitungen mit Aderendhülsen zu verbinden

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Tek schrieb:
> Ralf X. schrieb:
>> Hast Du die Kommentare des TO wirklich gelesen und verstanden?
>
> Habe ich, der Beitrag bezog sich auch auf die die geantwortet haben das
> es egal ist wie die Leitungen verbunden werden oder vorgeschlagen haben
> die einzelnen Leitungen mit Aderendhülsen zu verbinden

Dann solltest Du aber auch deutlich machen, WEM Du antwortest, zitiert 
hast Du nur mich.
Leider wird oft einfach alles vermischt, wobei ich micht selber davon 
auch nicht völlig freisprechen kann.
Oft ist es völlig uneindeutig, was jemand mit z.B. Ader, Leitung/Leiter 
und Kabel gerade meint.
Aber dann sollte man als Leser ggf. einfach mal nachfragen, statt etwas 
ggf. falsches zu "vermuten".

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

MaWin 2 schrieb:
>> Denk nochmal gut darüber nach!
>
> Das brauche ich nicht. Es genügt wenn man rechnen kann!

Er hat aber recht. Ich hatte vorhin auch schon überlegt darauf 
hinzuweisen.
Wenn du 4Leitungen für einen Lautsprecher zur Verfügun hast, gehen 2 an 
den +Stecker und 2 an den -Stecker. Macht Querschnitt einer Leitung mal 
2 im ganzen. Und  nicht mal 4.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

J. T. schrieb:
> Er hat aber recht.

Alte Petze!

von Trollwächter (Gast)


Lesenswert?

Achtung Trollalarm !!!!!!!!!!!
Kabel zusammen gebunden, was soll das sein??????

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Robert schrieb:

> Haben mehrere Kabel, Beispielhaft 6x 2,5mm Kupfer zusammengebunden an
> der Enden die gleichen Eigenschaften für grosse Lasten, wie ein 15mm?

Wenn Du 7 Leitungen nimmst, hast Du einen annähernd runden Querschnitt
mit etwa dem dreifachen Durchmesser. Wenn Du dann jeden Meter ein
Stück Schrumpschlauch draufschiebst, kannst Du die Leitung besser
händeln.

: Bearbeitet durch User
von ACDC (Gast)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Bei dicken Erdkabeln

Und sind die 15qmm ein dickes Erdkabel in einer Installation der 
Versorger, die wissen was sie tun?

Oder sind die 15qmm nur Pfusch im Privatbereich um die Reste von 2,5qmm 
zu verwerten?

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

ACDC schrieb:
> Ralf X. schrieb:
>> Bei dicken Erdkabeln
>
> Und sind die 15qmm ein dickes Erdkabel in einer Installation der
> Versorger, die wissen was sie tun?

Woher soll ich das wissen?
Wenn es Dich interessiert, frag den TO.

> Oder sind die 15qmm nur Pfusch im Privatbereich um die Reste von 2,5qmm
> zu verwerten?

Woher soll ich das wissen?
Wenn es Dich interessiert, frag den TO.

Sonst noch Fragen an mich?

von ACDC (Gast)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Sonst noch Fragen an mich?

Warum liest und verstehst du nicht worum es geht?

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

ACDC schrieb:
> Ralf X. schrieb:
>> Sonst noch Fragen an mich?
>
> Warum liest und verstehst du nicht worum es geht?

Was ist "ES", um das es "WEM" (DIR?) geht?

von ACDC (Gast)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> ACDC schrieb:
>> Ralf X. schrieb:
>>> Sonst noch Fragen an mich?
>>
>> Warum liest und verstehst du nicht worum es geht?
>
> Was ist "ES", um das es "WEM" (DIR?) geht?

TROLLALARM!!!!

BITTE LÖSCHEN!!!

von my2ct (Gast)


Lesenswert?

Ttt schrieb:
> Stell es dir bei Fliesen im Bad vor: eine Fliese im Bad hat 10x10cm,
> wenn du die doppelte Fläche brauchst (20x20), brauchst du nicht 2
> Fliesen sondern 4 Stück (!). So ist es beim Kabel (rund) auch.

Solch Unfug sollte Kindern spätestens in der 7. Klasse ausgetrieben 
werden.
2 x 2 ≠ 2
Das Doppelte von 100 cm² ist immer noch 200 cm² und nicht 400 cm²

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

MaWin 2 schrieb:
> hinz schrieb:
>> Denk nochmal gut darüber nach!
>
> Das brauche ich nicht. Es genügt wenn man rechnen kann!
> Wenn du es nachgerechnet hast und immer noch anderer Meinung bist, dann
> erläutere das doch mal näher. Du bist hier nämlich bekannt, als jemand
> der einfach nur knappe Antworten, ohne Begründung abgibt.

Man merkt doch gleich, dass es nur ein Pseudo-MaWin ist!

;-)

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

ACDC schrieb:
> Warum liest und verstehst du nicht worum es geht?

Der wahre Wissenschaftler ignoriert alles, was nicht in sein Weltbild 
passt.

von ACDC (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> J. T. schrieb:
>> Er hat aber recht.
>
> Alte Petze!

Percy N. schrieb:
> ACDC schrieb:
>> Warum liest und verstehst du nicht worum es geht?
>
> Der wahre Wissenschaftler ignoriert alles, was nicht in sein Weltbild
> passt.

Der wahre Troll liest so lange bis es passt!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.