Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Unbeliebte Ingenieursarbeit gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Zitronenfalter (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich hätte gerne gewusst, welche Ingenieurstätigkeiten es gibt, die nicht 
gerne gemacht werden, aber dennoch gut bezahlt werden. Ich will meinen 
aktuellen Job als Hardwareentwickler beenden und suche nach 
Alternativen, die gut bezahlt werden.

Inbetriebnahme wäre eine Option für mich, aber aktuell wegen Corona 
schwer was zu finden.

MfG

Beitrag #6476987 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
DSGVO Compliance

von Boomer (Gast)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Vertrieb. Wenn man gut verkaufen kann, sind im Durchschnitt mit die 
höchsten Ingenieursgehälter dort zu holen. Die wenigsten Ingenieure 
wollen verkaufen, sondern lieber in Forschung und Entwicklung.

Beitrag #6477002 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Irgend W. (Firma: egal) (irgendwer)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Vertrieb isch guad schrieb im Beitrag #6477002:
> ...verkaufen können, dass können wie wenigsten Ingenieure!
Kein Wunder, die wissen ja in der Regel was für einen unbrauchbaren 
Schrott sie da versuchen jemanden anzudrehen und das ist schwierig zu 
Überspielen. Als erfolgreicher Verkäufer muss man völlig von technischem 
Wissen und vor allem Gewissen befreit sein, sowas hindert nur am 
unbeschwerten lügen/verkaufen.
Ist aber einer der wenigen Bereiche wo man in Deutschland auch ohne 
Handwerkliche Fähigkeiten noch gut Geld verdienen kann.
Die ganzen ehemaligen Ing. Jobs sind in höher entwickelte Länder 
abgewandert und für den verbliebenen Hilfstätigkeiten unterbieten sich 
die ganzen Billig-Batschler die es überall wie Sand am Meer gibt 
gegenseitig.

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zitronenfalter schrieb:
> ich hätte gerne gewusst, welche Ingenieurstätigkeiten es gibt, die nicht
> gerne gemacht werden, aber dennoch gut bezahlt werden. Ich will meinen
> aktuellen Job als Hardwareentwickler beenden und suche nach
> Alternativen, die gut bezahlt werden.

Ganz schlechter Ansatz, aus mehreren Gründen:
-jeder Jeck ist anders, was der eine nicht mag, macht der andere mit 
Freuden
-bezahlt wird nicht nach Beliebtheit sondern nach Grad der Wertschöpfung 
und Qualität der Ausführung - monkeys are paid by peanuts.
-manche Arbeit ist unbeliebt weil kaum Zukunft (bspw.veraltete 
Technologie) Was nutzt dir also bspw. eine Umschulung/-orinetierung auf 
Antennenbau in Grossfunkanlagen in Zeiten der Abschaltung von 
Grossfunkstationen wie MW-Radio.

Unbeliebt sind für viele Fächer, bei denen man permanent überfordert 
ist, bspw fachremd als Quereinsteiger unter arroganten Schnöseln zu 
sitzen.

Teils beliebt, teils unbeliebt sind Themen in der Qualitätskontrolle, 
Normenüberprüfung.

von kenny (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinem Arbeitgeber ist die Suche nach günstigeren Second Source 
Komponenten recht unbeliebt; Stichwort "Component Engineer".

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kenny schrieb:
> Bei meinem Arbeitgeber ist die Suche nach günstigeren Second Source
> Komponenten recht unbeliebt; Stichwort "Component Engineer".

Das ist aber auch eine typische Aufgabe im Bereich Hardwareentwicklung 
aus dem der TO eigentlich will weg.

von Martin P. (billx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Doku schreiben

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin P. schrieb:
> schreiben

Auch ein Teilbereich der Hardwareentwicklung und wird von manchen gern 
gemacht - die die ohnehin allen immer alles ungefragt erklären wollen.

So wie Sheldon: https://youtu.be/33pH6ELDEeI?t=10

Beitrag #6477081 wurde von einem Moderator gelöscht.
von oszi40 (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Zitronenfalter schrieb:
> Ingenieurstätigkeiten es gibt, die nicht
> gerne gemacht werden, aber dennoch gut bezahlt werden.

Es gibt 2 Sorten von offenen Stellen:
Die einen werden zu schlecht bezahlt,die anderen will keiner trotz hohem 
Schmerzensgeld. Kugelfänger in Afghanistan?

von Freddy (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Requirements Engeneering.

Wenn du Firmen hast die nach V-Model oder Quality Gate Modellen 
entwickeln hat man viel zu tun.
Insbesondere bei neuen Systemen sind Genügend Dokumente zu schreiben und 
nachher auch zu verifizieren.
Dann wird Doors, Sparx Architekt, Jira, etc dein Freund.  Aber um deine 
Firmenprozesse sauber abzubilden muss man kreativ damit umgehen und auch 
bereit sein in Doors sich eigene Auswertungen zu schreiben.

Grundsätzlich ist dies eine solide Arbeit, allerdings wird es meist 
unterschätzt und das Projekt, der Kunde oder die GF haben neue Ideen die 
einen das Leben zur Hölle machen.

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Kugelfänger in Afghanistan?

Im Vergleich zu einem Ingenieur ist ein Soldat (besoldungsgruppen A2 bis 
A7) nicht sonderlich gut bezahlt:

https://www.merkur.de/leben/karriere/gehalt-bundeswehr-verdient-soldat-zr-10024584.html

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Berufsrevolutionär schrieb:
> Im Vergleich zu einem Ingenieur ist ein Soldat (besoldungsgruppen A2 bis
> A7) nicht sonderlich gut bezahlt:

Wenn du einen Vergleich zu einem Ingenieur ziehen willst, dann nicht mit 
"Schütze Arsch", sondern mit einem "Offizier und Gentleman".

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Obsolescence Management

Das ist aber meist nicht Vollzeit.  Kommt auf die Branche und die 
Lieferverpflichtungen an.

Klassifizierer

Reach, Rohs, Iter, Dual Use, EAN 99
Aber auch gilt vermutlich nicht Vollzeit

IT Sicherheit Experte

Kommt immer mehr.  Auch für Kundenanlagen ohne externe Schnittstellen. 
Absicherung von Debug, Update, Jtag, etc. wird zukünftig gefordert sein.

Konfigmanagement

Je nach Branche und änderungswesen echt ein fulltime Job.
Man hängt aber stark an den Prozessen der Firma und wird von dem 
„agilen“ Entwicklern ausgebuuht.
Hat aber durchaus eine Berechtigung um in 10 Jahren zu wissen auf 
welcher Hardware welche Änderung mit welcher Software funktioniert.
Ist aber auch stark Branchen abhängig.
Wird man bei Consumer Elektronik nicht finden.
Eher im Bereich Medizin, wehrtechnik, Transport ( Bahn , Flugzeug)

von Hans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Berufsrevolutionär schrieb:
> Im Vergleich zu einem Ingenieur ist ein Soldat (besoldungsgruppen A2 bis
> A7) nicht sonderlich gut bezahlt:

Ein studierter Offizier bei der BW ist in der Regel nach seinen 12 
Jahren irgendwo als Hauptmann angekommen.
Also A11.  Mit Zulagen und etc. durchaus ok.
Aber auch kein Überflieger Gehalt, da verdient der ein oder andere 
junging schon mehr.

von Rainer S. (enevile) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bibliotheken von ECAD Up to Date halten :)

: Bearbeitet durch User
von Dr. Sommer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muhamed schrieb im Beitrag #6477081:
> Wo kommen eigentlich Lowperformer in der Industrie unter?

in der Entwicklung natürlich. Darunter leiden dann die Verkäufer

Irgend W. schrieb:
> Vertrieb isch guad schrieb:
>> ...verkaufen können, dass können wie wenigsten Ingenieure!
> Kein Wunder, die wissen ja in der Regel was für einen unbrauchbaren
> Schrott sie da versuchen jemanden anzudrehen und das ist schwierig zu
> Überspielen.

von Anarchist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FuSi - Funktionale Sicherheit.
Da hast du dann auch die Lizenz zum Kaspern.
Aber ist es wirklich das was deine Berufung ist?

von leon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit meinem Job?
Ich bin als Absolvent der Regelungstechnik in einem Betrieb gelandet, 
bei dem ich die bisherigen linearen Regler für die Auslieferung der 
Systeme parametrieren darf, was vorher Monteure gemacht haben und was 
oft zu Problemen führt. Nebenbei darf ich auf einer "neuen Plattform" 
ein paar neue Regler ausprobieren. Diese Plattform wird aber erst 
voraussichtlich in vielen Jahren wirklich produktionsreif werden :D

Beitrag #6477385 wurde von einem Moderator gelöscht.
von leon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es hat sich vieles erst später nach und nach herauskristallisiert. 
Ausserdem hielt ich diesen Job gut um Erfahrung zu sammeln, was ich aber 
auch tatsächlich gemacht habe... auf eigene Faust^^

Beitrag #6477400 wurde von einem Moderator gelöscht.
von leon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FH Volldepp schrieb im Beitrag #6477400:
> leon schrieb:
>> es hat sich vieles erst später nach und nach herauskristallisiert.
>> Ausserdem hielt ich diesen Job gut um Erfahrung zu sammeln, was ich aber
>> auch tatsächlich gemacht habe... auf eigene Faust^^
>
> ja, wenn ich fertig bin wäre mir am liebsten natürlich nichts mit pid
> regler und wurzelortskurve zu machen, sondern mehr nichtlineare
> dynamiken und regelungen^^ da fängt der spaß ja erst an

ja, damit beschäftige ich mich ja auch in meinem Entwicklungsbüro. Aber 
halt immer mit der Frustration im Hinterkopf, dass ich die neuen 
Erkenntnisse noch lange nicht in Serienreife sind und ich mich dann in 
der Fertigung immer mit dem alten Gulasch rumärgern muss^^

von Zitronenfalter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank schon mal für ein paar Vorschläge.

Habt ihr weitere Ideen? Eure genannten Jobs sprechen mich irgendwie 
nicht an.

LG

Beitrag #6477430 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Machlolophus holsti (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitronenfalter schrieb:
> Habt ihr weitere Ideen? Eure genannten Jobs sprechen mich irgendwie
> nicht an.

Was ja in der Natur der sache liegt, wenn man unbeliebte Jobs sucht. Wie 
wäre es wenn Du selbst die Jobportale nach wenig gefragten Positionen 
durchkämmst?!

von Zitronenfalter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Machlolophus holsti schrieb:
> Was ja in der Natur der sache liegt, wenn man unbeliebte Jobs sucht. Wie
> wäre es wenn Du selbst die Jobportale nach wenig gefragten Positionen
> durchkämmst?!

Das habe ich bereits. Welche Stellen wenig gefragt sind, kann ich leider 
nicht beurteilen. Daher habe ich hier gefragt, damit ich ein paar 
Berufsbezeichnungen hier bekomme.

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitronenfalter schrieb:
> Vielen Dank schon mal für ein paar Vorschläge.
>
> Habt ihr weitere Ideen?

Du könntest Zitronen falten.

von Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was auch noch sehr unbeliebt ist:

Fremde Werke anfassen, also fremden Quellcode anschauen und verstehen, 
z. B. Auch das Umschreiben fremden Quellcodes in eine andere Sprache, 
hinzufügen von Funktionen, extrahieren von Funktionen, Evaluieren, 
Erstellen von Tests, Dokumentieren, sind extrem unbeliebt.

Fast immer als mich andere Ingenieure oder Informatiker gefragt haben, 
wie man ihr jeweiliges Problem lösen könnte, habe ich etwas auf Github 
gefunden. Ich nannte das passende Repo und empfahl es anzuschauen und 
anzupassen. Wenn es natürlich um ein Endprodukt geht, muss man es 
schließlich neu schreiben, aber zumindest als Zwischenschritt kann man 
doch den fremden Code testen.

Leiser gab es immer "Gründe", warum das nicht geht:
- Diese Programmiersprache kann ich nicht.
- Das hat jemand anders programmiert, der ganz andere 
Konzepte/Paradigmen anwendet.
- Fremder Quellcode ist zu schwer zu verstehen.
- Da kann ich es auch gleich selbst programmieren. Das geht schneller.
Selbstverständlich ging da nichts schneller. Nach einem Jahr waren sie 
meistens noch am Anfang.

von Machlolophus holsti (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitronenfalter schrieb:
> kann ich leider nicht beurteilen.

Genau das wird dein Problem sein -mangelnde Urteilskraft- lass dich mal 
diesbezüglich über Therapieansätze braten.

von Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Prof Dr Priv Hab Doz Yusuf schrieb im Beitrag #6477430:
> ich glaube ganz schlimm: code reviews und bug fixing. im grunde genommen
> den abfall der anderen aufsammeln.

Ich persönlich finde das durchaus interessant. Man lernt dabei die 
anderen Denkweisen und Lösungswege kennen. Fehler und Sicherheitslücken 
suchen ist doch sehr vielfältig. Das ist halt wie ein Überraschungsei.

von Daumenbreit (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FH Volldepp schrieb im Beitrag #6476987:
> Gibt doch heute keinen Mangel mehr. Alles ist vollgepumpt mit
> Absolventen.

Wenn es anders wäre, hätten die Ing-Verleiher auch schon fast alle 
schließen müssen, da keiner freiwillig prekär arbeitet. Der VDI und die 
beste Bundesregierung aller Zeiten haben damit erfolgreich vollgepumpt.

Beitrag #6477487 wurde von einem Moderator gelöscht.
von rick_vs (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
also ich sehe es so, dass die ganzen Ingenieur-Jobs, die wenig mit 
Entwicklungsarbeit und dem zu tun haben, was man so an der Uni lernt, am 
begehrtesten sind und daher schwer zu bekommen. Meckern tun dann genau 
die Leute, die das Studium nicht aus fachlicher Überzeugung sondern aus 
anderen Gründen auf sich genommen haben und für die kein Platz mehr 
ist.... aber das ist meine Meinung

Beitrag #6477490 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn ich noch nie Zitronen gefaltet habe, finde ich den Ansatz:
Egal was, auch wenn ich Sch***e vergolden soll, Hauptsache es wird gut 
bezahlt, eher mittelprächtig.

Vielleicht solltest Du nach usa auswandern, da betet man bekanntlich den 
Greenback an. Also nur Gleichgesinnte rundum.

von Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rick_vs schrieb:
> also ich sehe es so, dass die ganzen Ingenieur-Jobs, die wenig mit
> Entwicklungsarbeit und dem zu tun haben, was man so an der Uni lernt, am
> begehrtesten sind und daher schwer zu bekommen.

Ja, das fällt mir auch irgendwie auf. Vor allem scheinen diese nicht 
entwicklungszentrierten Jobs auch immer mehr zu werden: Compliance, 
Review, Projektmanagement, Koordination. Ich habe immer den Eindruck, 
auf eine Zeile Code kommen 10 h 
Videokonferenz/Meeting/Abstimmung/Powerpoint. Bevor überhaupt der Editor 
geöffnet wird und mal etwas ausprobiert wird, wird zunächst über die 
Notwendigkeit und Lösbarkeit debattiert. Manchmal könnte man in 30 min. 
etwas probieren, umsetzen und fertig. Oft wird aber 3 h ergebnislos 
darüber geredet. Dabei werden Randthemen angeschnitten, die oft gar 
keine Relevanz haben.

von Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vertrieb isch guad schrieb im Beitrag #6477002:
> stimmt. Im Vertrieb will keiner weil die alle schiß ham vor menschne zu
> stehen und mit menschen zu reden. da kriegen die direekt ne
> panikattacke.
> vertrieb isch halt am anfang wenig geehalt aber des geht dann ohne eende
> hoch.
> da gehen locker über 100k...  man muss halt au sich verkaufe könnet und
> des könnet wie wenigschten ingeieure!

nur 100k? Nicht bei Bitconnääääääääääct!

von Tilo R. (joey5337) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> DSGVO Compliance
a) ist das wirklich so unbeliebt?
b) ist das wirklich so gut bezahlt?

Kommt mir beides komisch vor.

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tilo R. schrieb:
> Stefan H. schrieb:
>> DSGVO Compliance
>
> a) ist das wirklich so unbeliebt?

Ja.

> b) ist das wirklich so gut bezahlt?

Nein.

von klausi (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tilo R. schrieb:
> Stefan H. schrieb:
> DSGVO Compliance
>
> a) ist das wirklich so unbeliebt?
> b) ist das wirklich so gut bezahlt?
>
> Kommt mir beides komisch vor.
Ist  auch komisch, aber vor allem mühsam.
Senf D. schrieb:
> Tilo R. schrieb:
> Stefan H. schrieb:
> DSGVO Compliance
>
> a) ist das wirklich so unbeliebt?
>
> Ja.
Korrekt. Relativ langweilige Materie, kann aber teilweise auch spannend 
sein; Datenanalysen, Nachforschungen..
> b) ist das wirklich so gut bezahlt?
>
> Nein.
Doch. War mal "Application Manager/Owner" d.h. Systemverantwortlicher 
für solche Compliance Systeme, in der IT. Hatte wenig selbst entwickelt, 
da hatte ich Mitarbeiter bzw. Softwarelieferanten dafür.  Ging eher 
drum, zu koordinieren und mit Juristen zu verhandeln,  welche fachlichen 
Changes ins nächste Release kommen. Sehr zähe Materie!

klausi

von Implodierer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boomer schrieb:
> Vertrieb. Wenn man gut verkaufen kann, sind im Durchschnitt mit die
> höchsten Ingenieursgehälter dort zu holen.

Vertrieb. Wenn man nicht gut ist, sind das die ärmsten Schweine unter 
den Ingenieuren.

von Boomer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Implodierer schrieb:
> Boomer schrieb:
>> Vertrieb. Wenn man gut verkaufen kann, sind im Durchschnitt mit die
>> höchsten Ingenieursgehälter dort zu holen.
>
> Vertrieb. Wenn man nicht gut ist, sind das die ärmsten Schweine unter
> den Ingenieuren.

Richtig. Ist man nicht gut, gibt es keine Provision und wenn man sich 
nicht verbessert, fliegt man meist raus.

Auch unbeliebt sind Bürokratenjobs. Ingenieure, die fast nur noch mit 
Excel und Formularen hantieren. Bürokratische Geschäftsprozesse im 
Konzern Schritt für Schritt durch arbeiten und Listen abhaken. Hat mit 
dem Ingenieursberuf nicht mehr viel zu tun, dafür oft weniger Stress als 
in der Entwicklung und keinen Erfolgsdruck wie im Vertrieb.

von Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Implodierer schrieb:
> Vertrieb. Wenn man nicht gut ist, sind das die ärmsten Schweine unter
> den Ingenieuren.

Man kann das aber lernen, z. B. indem man die Vertriebsoffensive von 
Dirk Kreuter besucht sowie auf diversen Network-Marketing-Events, z. B. 
Pulse Empire, Crowd1 oder LuLaRoe.

Die Tricks sind relative simple:
- Macht der dritten Person: Freunde dich mit Entscheidungsträgern privat 
an. Lade diese dann zu einem Event in deine Firma ein. Dein 
Vertriebschef closed den dann. Du sitzt nur als Vertrauensanker daneben, 
damit sich das Opfer wohlfühlt.
- Stelle Fragen: Wo sehen Sie sich / Ihr Unternehmen in 5 Jahren? 
Angenommen ich könnte Ihnen dabei helfen dieses Ziel zu erreichen, was 
wären Sie bereit dafür zu tun?
- NLP-Geschwafel sehr dezent und unauffällig einbauen:
  - Hypnoabschlusstechnik
  - Alternative Frage
  - Ja-Straße
- Hundestrategie anwenden!
- 3 Farben der Persönlichkeit beachten!

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> Hypnoabschlusstechnik
>   - Alternative Frage
>   - Ja-Straße
> - Hundestrategie anwenden!
> - 3 Farben der Persönlichkeit beachten!

Die Voodoo-Puppe mit den Nadeln nicht vergessen!

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Senf D. schrieb:
> Berufsrevolutionär schrieb:
>> Im Vergleich zu einem Ingenieur ist ein Soldat (besoldungsgruppen A2 bis
>> A7) nicht sonderlich gut bezahlt:
>
> Wenn du einen Vergleich zu einem Ingenieur ziehen willst, dann nicht mit
> "Schütze Arsch", sondern mit einem "Offizier und Gentleman".

Ursprünglich wird aber ein Vergleich zur Dienststellung "Kugelfang" 
verlangt und die wird nicht mit  Offizieren oder anderen Personen mit 
langjähriger Spezialausbildung besetzt. Offiziere zählen dann eher die 
Kugeln und verschliessenen Kugelfänger (bodycount).

> Ein studierter Offizier bei der BW ist in der Regel nach seinen 12
> Jahren irgendwo als Hauptmann angekommen.
> Also A11.  Mit Zulagen und etc. durchaus ok.
 Damit hat er aber auch "das Ende der Fahnenstange" erreicht, es wird 
oft vergessen, das die wenigstens bis zum Erreichen des Rentenalters 
ihren Dienst tun, sondern das für viele spätestens mit Mitte 40 Schluß 
mit Uniform ist.

von Lucky Luke (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Berufsrevolutionär schrieb:
> Ursprünglich wird aber ein Vergleich zur Dienststellung "Kugelfang"
> verlangt und die wird nicht mit  Offizieren oder anderen Personen mit
> langjähriger Spezialausbildung besetzt. Offiziere zählen dann eher die
> Kugeln und verschliessenen Kugelfänger (bodycount).

In der Wehrmacht hatten die höheren Dienstgrade i.d.R. keine wesentlich 
höhere Überlebensrate als die Landser. Dies war ein Ausdruck der sehr 
hohen Kohärenz der Einheiten. In Armeen mit Zuständen wie Du sie 
beschreibst ist die Kampfkraft entsprechend miserabel.

von Christoph Z. (christophz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitronenfalter schrieb:
> ich hätte gerne gewusst, welche Ingenieurstätigkeiten es gibt, die nicht
> gerne gemacht werden, aber dennoch gut bezahlt werden.

Du kannst für andere Leute in Sitzungen hocken. Gibt wohl genug 
Ingenieure die gerne einen Stellvertreter schicken würden :-)

von Rudi Radlos (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitronenfalter schrieb:
> die nicht gerne gemacht werden, aber dennoch gut bezahlt werden

Umstrukturieren? Der externe Prügelknabe stellt fest, dass "ALLES" 
umstrukturiert werden muss und verschwindet dann wieder...

Beitrag #6479775 wurde von einem Moderator gelöscht.
von ChezzPlaya (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Easy...

Gehe zu einem OEM und schreib den ganzen Tag Lastenhefte bzw. bastel an 
PowerPoint Folien herum.

Ist meistens gut bezahlt und mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du 
einer dieser verblödeten Proleten hier im Forum.

: Wiederhergestellt durch Moderator
von SklavenhändlerFürDummeIngos (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgend W. schrieb:
> Kein Wunder, die wissen ja in der Regel was für einen unbrauchbaren
> Schrott sie da versuchen jemanden anzudrehen

Den unbrauchbaren Schrott, den so Schrott-Ingos wie du beim OEM, zu dem 
wir sie verleihen, zusammenentwickelt haben. Bin ich froh, als richtiger 
Vertriebler mit der Verleihung von euch Lohnsklaven mein Geld zu 
verdienen. Muss los, unsere Weihnachtsfeier im tschechischen Saunaclub 
fängt gleich an.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ChezzPlaya schrieb:
> Easy...
>
> Gehe zu einem OEM und schreib den ganzen Tag Lastenhefte bzw. bastel an
> PowerPoint Folien herum.
>
> Ist meistens gut bezahlt und mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du
> einer dieser verblödeten Proleten hier im Forum.

Ich hoffe, damit bin ich nicht gemeint.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitronenfalter schrieb:
> ich hätte gerne gewusst, welche Ingenieurstätigkeiten es gibt, die nicht
> gerne gemacht werden, aber dennoch gut bezahlt werden.

Im Konzern immer alle Regeln einhalten und viel Papier produzieren und 
dann wird ein Projekt oder ein Gerät doch nicht gebaut!
Stoische Laborarbeiten die auch ein Techniker machen kann!

Trotzdem werden auf solche Stellen zu oft Ings. gesucht, manchmal sogar 
Dr. Ings.

von Michael K. (miccha)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh doch in den Service, dann kannst du sehen was deine ehemaligen 
Kollegen Tag täglich verbocken. Dann hast du Erfahrung und weist auf was 
es wirklich ankommt bei einem Produkt. Nach ner Zeit stellst du fest der 
warme Sesselpubser- Platz in der Entwicklung war doch gar nicht schlecht 
und gehst zurück in deine alte Tätigkeit...

von soso... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Berufsrevolutionär schrieb:
> bezahlt wird nicht nach Beliebtheit sondern nach Grad der Wertschöpfung

Deswegen bekommt der Entwickler die Brotkrumen und der Verkäufer, dessen 
planlose und enorm schädlichen Versprechen der Entwickler dann irgendwie 
in einer Nacht und Nebel Aktion da reinhacken muss, bekommt die fette 
Kohle.

Erbarmungswürdig inkompetente Führungskräfte bekommen das rundum sorglos 
Paket und sind einfach nicht loszuwerden, weil sie bis zu den Knien im 
Hintern des Chefs stecken und diejenigen die Probleme klar benennen und 
auch mal nein sagen, wenn die Wunschvorstellungen der GF nur in der 
Katastrophe enden können, werden entsorgt.

Hat man erst eine bestimmte Stelle auf der Kariereleiter durchbrochen, 
scheint es keinen Weg mehr nach unten zu geben, egal auf wie viel 
Selbstüberschätzung und Küngelei das ganze Selbstherrlichkeitskonstrukt 
aufgebaut ist.
Solange man nur 'Führungsverantwortung' im Lebenslauf schreiben kann, 
ist man DER heiße Kandidat für den nächsten Führungsposten.
Auch wenn die 4 Jobs davor gezeigt haben das man es ganz einfach nicht 
draufhat.

@TO:
Qualitätsmanagement, Sicherheitsing., Kaffekränzchen im Normungsgremium 
etc.pp.
Je weiter Du vom Werkzeug weg bist um so höher wird das Gehalt.

von H. B. (communicator9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Zeit suchen viele Firmen und benannte Stellen wegen der Umstellung 
auf die MDR Leute im Bereich "Regulatory Affairs" 
"Qualitätsmanagement/Auditor" "Risikomanagement" "Clinical Affairs" und 
Testingenieure (Sicherheitstests, Biologische Beurteilung, EMV, usw.)

Da es davon aber nur wenige fähige Leute gibt, wird in diesen Bereichen 
ganz gut gezahlt.

Ist auch ein gutes Sprungbrett in die Selbstständigkeit.

von lächler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit Agile Team Coach?
Anderen beim Diskutieren über belanglose Themen zuhören, belanglose 
Vorschläge machen und sich worst case totlangweilen.

Beitrag #6486444 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Boomer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lächler schrieb:
> Wie wäre es mit Agile Team Coach?
> Anderen beim Diskutieren über belanglose Themen zuhören, belanglose
> Vorschläge machen und sich worst case totlangweilen.

Damit kann man sich sogar Selbständig machen und richtig abkassieren. 
Man führt agile Prozesse in Unternehmen ein und betreut die Teams. Man 
gibt den Scrum Master und coacht Product Owner. Nicht in technischen 
Dingen, sondern in agilen Abläufen. Der Vorteil ist, man muss nichts 
greifbares produzieren. Keinen Code, keine Hardware, sondern das ist 
Aufgabe des Teams. Wichtig ist, sich gut verkaufen zu können. 
Branchenwechsel sind einfach machbar. Ob Autokonzern, Zulieferer, 
Energiekonzern oder Pharma, was genau die Projektmitglieder fachlich 
machen, ist nicht Aufgabe des Scrum Masters. Somit läuft er nicht in die 
Spezialisierungsfalle.

Eine Stufe noch weniger greifbarer ist Business Coaching und Mediation. 
Ein externer Streitschleichter bei zwischenmenschlichen Konflikten im 
Unternehmen. Dieser hört sich als unparteiischer Dritter die Probleme an 
und gibt daraufhin Ratschläge. Dabei wird mit ein paar typischen Mustern 
gearbeitet, häufig eine Sammlung aus vorherigen Mediationen.

von VerstehtInselbegabteEntwicklerNicht (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Boomer schrieb:
> Wichtig ist, sich gut verkaufen zu können.

Der Ratschlag bringt besonders in diesem Forum extrem wenigen Leuten 
etwas, weil sich die wenigsten hier gut verkaufen können.

Schau dir mal die Interviews von Elon Musk an. Der stottert und 
wiederholt sich ständig, aber die Medien machen etwas großartiges aus 
allem was er anfasst und versuchen ihn sogar cool aussehen zu lassen. 
Weil er sich verkaufen kann? Überhaupt nicht. Einfach weil er Dinge 
macht die andere für unmöglich gehalten haben und ein Top Entwickler 
ist. Jetzt kannst du im BWL Forum empfehlen einfach nur ein Hochbegabter 
wie Musk zu werden, wäre etwa so sinnvoll wie dein Post hier.

von Weasel P. (philipp_s576)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
VerstehtInselbegabteEntwicklerNicht schrieb:
> Schau dir mal die Interviews von Elon Musk an. Der stottert und
> wiederholt sich ständig, aber die Medien machen etwas großartiges aus
> allem was er anfasst und versuchen ihn sogar cool aussehen zu lassen.
> Weil er sich verkaufen kann? Überhaupt nicht. Einfach weil er Dinge
> macht die andere für unmöglich gehalten haben und ein Top Entwickler
> ist.

Nein, weil er reich ist und Dinge macht die viel Staub aufwirbeln.
Er hatte einfach nur Glück im Richtigen Moment Paypal zu gründen. Jetzt 
hat er genug Geld um andere dafür zu bezahlen seine wilden Ideen zu 
verwirklichen.

von VerstehtInselbegabteEntwicklerNicht (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Weasel P. schrieb:
> Nein, weil er reich ist

Er war vorher nicht reich, sondern ist es geworden, weil er so ein guter 
Entwickler und kluger Kopf ist. Self made. Wäre es nicht PayPal 
geworden, dann etwas anderes. Das war kein Zufallstreffer. Wo sind denn 
Thiel und Co die bei PayPal auch dabei waren? Musk ist gerade als 
zweitreichster Mann der Erde an Gates vorbei gezogen. Wenn du nicht 
zufällig der Amazon Gründer bist, solltest du diese Leistung nicht 
versuchen zu schmälern.  Tesla, Space X oder jetzt gerade in Medien 
Starlink sprechen eine eindeutige Sprache:

"Offensichtlich geht es schneller Satelliten ins All zu schießen (und 
weltweit breitflächig schnelles Internet anzubieten) als einen 
Kabelgraben im Münsterland zu verlegen."

Weasel P. schrieb:
> seine wilden Ideen zu verwirklichen.

Es sind gar nicht seine Ideen. Er setzt laut eigener Aussage nur um was 
die SciFi Hollywood Filme der 70er und 80er ihm gezeigt haben.

von BWL Bitch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für mich sind ings schon lange nichts mehr wert. sie generieren meine 
profite und lassen den aktienkurs steigen. damit ist meine beförderung 
gesichert

von AVR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VerstehtInselbegabteEntwicklerNicht schrieb:
> Schau dir mal die Interviews von Elon Musk an. Der stottert und
> wiederholt sich ständig, aber die Medien machen etwas großartiges aus
> allem was er anfasst und versuchen ihn sogar cool aussehen zu lassen.

Wäre dir ein Aalglatter Bursche, der toll reden kann, aber nur heiße 
Luft produziert lieber?

Dann stottert er halt. Nach und?

von Trickser (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR schrieb im Beitrag #6487191:
> VerstehtInselbegabteEntwicklerNicht schrieb:
>> Schau dir mal die Interviews von Elon Musk an. Der stottert und
>> wiederholt sich ständig, aber die Medien machen etwas großartiges aus
>> allem was er anfasst und versuchen ihn sogar cool aussehen zu lassen.
>
> Wäre dir ein Aalglatter Bursche, der toll reden kann, aber nur heiße
> Luft produziert lieber?
>
> Dann stottert er halt. Nach und?

als twink zu gebrauchen

von VerstehtInselbegabteEntwicklerNicht (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR schrieb im Beitrag #6487191:
> Wäre dir ein Aalglatter Bursche, der toll reden kann, aber nur heiße
> Luft produziert lieber?
>
> Dann stottert er halt. Nach und?

Habe ich nicht gesagt. Es ging aber darum dass Boomer so tut als ob es 
super simpel wäre sich gut verkaufen zu können. Das ist wie 
Verhandlungsgeschick etwas was sehr viele Menschen inklusive großartigen 
Entwicklern nie gelernt haben. Siehe Wozniak und wie er als 
Entwicklungsmastermind geprellt wurde von Steve Jobs. Hast du schon mal 
einen stotternden Marktschreier, Versicherungsvertreter oder 
Projektleiter gesehen? Solche Jobs erfordern schon wegen dem wichtigen 
ersten Eindruck andere Fähigkeiten, aber sind nicht minder wichtig als 
was Entwickler im Kämmerlein treiben. Kein Geld, keine Entwicklung.

von SysIngMue (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VerstehtInselbegabteEntwicklerNicht schrieb:
> Boomer

Wer solches Vokabular benutzt, kann nicht sonderlich intelligent sein. 
Da wird es im Vorstellungsgespräch eben schwierig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.