Forum: Haus & Smart Home Tisch Spülmaschine will Salz - Was Wie Wo?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Salzer (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo E-Forum - [verschiebts falls falsch, ist aber allgemein doch 
E-Wäsche]

Hab eine Mini-Spüma bekommen, angeschlossen und da meckert die Salz-LED.

Brauchts in modernen Zeiten mit Wundertabs mit AIO -12 in 1 Funktionen 
wirklich noch Kochsalz? Ich salz ja auch nicht das Wasser wenn ich 
händisch spüle.

Ich sah (noch?) keine Tab- oder Spülmittelklappe - also gibt es 
Einstreu-Timing für Salz wie bei Waschmaschinen und den letzten 
Weichspülgang und so ein Hausfrauwunderkram.

Hab ich das übersehen oder steh ich sonstwie aufm Schlauch?

: Verschoben durch Moderator
von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Salzer schrieb:
> Hab ich das übersehen oder steh ich sonstwie aufm Schlauch?

Du hast die Betriebsanleitung übersehen.
Da gibts ziemlich sicher auch Hinweise wenn du Kombitabs benutzt.

von CK (Gast)


Lesenswert?

Der Salzbehälter bei normalen Spülmaschinen ist am Boden.

Das Salz dient als Kalkschutz.
Bei modernen Spülmaschinen kann man die Wasserhärte und damit den 
Salzverbrauch einstellen, und die Salzwarnung komplett abschalten, falls 
man Tabs mit Salzfunktion verwendet.

Kannst du nicht mit der Angabe des Models bei Google eine Anleitung für 
deine Spülmaschine suchen?

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Wenn du hartes Wasser hast, dann hinterlässt es nach dem Spülen 
hässliche Kalkflecken auf dem Geschirr. Hauptsächlich auf flachen, 
spiegelnden Tellern sieht das unschön aus.

Deshalb haben fast alle Geschirrspülmaschinen einen Salzbehälter um das 
Kalk mittels Sal zu binden.

Wenn dir das Aussehen egal ist, oder du rel. weiches Wasser hast, lass 
einfach das Salz weg.

von Techniker (Gast)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Du hast die Betriebsanleitung übersehen.

Nö. Siehe erste rote Zeile aufm Foto. BA gibts nicht.

CK schrieb:
> Der Salzbehälter bei normalen Spülmaschinen ist am Boden.

Ist eine Mini-Tischspüma, der Korb steht schon auf dem Boden, nichts 
drunter als Ablauf.

CK schrieb:
> und die Salzwarnung komplett abschalten

OK, die Antwort passt, somit LED ignorieren.

Phasenschieber S. schrieb:
> lass einfach das Salz weg.

Japp, probieren geht über studieren. Schreib auch Du nicht zuviel ;)

von Hardy F. (hardyf)


Lesenswert?

Salzer schrieb:
> Hab eine Mini-Spüma bekommen, angeschlossen und da meckert die Salz-LED.

Meine Spülmaschine meckert nur,
wenn ich ihr keinen Gute-Nacht-Kuß gebe... :)

von Techniker (Gast)


Lesenswert?

Nachtrag - nochmals danke an alle, Spülung probiert und alles gut!

von Salz-Techniker (Gast)


Lesenswert?

Hardy F. schrieb:
> Meine Spülmaschine meckert nur,
> wenn ich ihr keinen Gute-Nacht-Kuß gebe... :)

Nice!

von klausb (Gast)


Lesenswert?

Bai einer schmalen NEFF Spülmaschine war der Salzbehälter an der Seite. 
Eine extra Schaufel zum Einfüllen.

von Stefan (Gast)


Lesenswert?

Der Regeneriersalzbehäter könnte genau da sein, wo in deinem Bild der 
von dir eingezeichnete rote Pfeil hinzeigt: der graue Deckel an der 
rechten Seite des Spülraumes.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Die Maschinen brauchen das Zeug zur Regeneration ihres 
Ionenaustauschers. Deswegen kauft man keine gebrauchten Spülmaschinen, 
wenn man eine erwischt, die jahrelang ohne Regeneriersalz betrieben 
wurde kann die noch so sauber sein - man braucht eine Ewigkeit bis der 
verkalkte Ionenaustauscher wieder arbeiten möchte.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Salzer schrieb:
> Brauchts in modernen Zeiten mit Wundertabs mit AIO -12 in 1 Funktionen
> wirklich noch Kochsalz?

Ich betreibe meine Spülmaschine (eine Siemens) seit 2 Jahren fast, nur 
mit 21-24 in 1. OHNE Extra Salz.  Bevor sich einer Wundert ich kaufe die 
Tabs als Bruchware. Die letzten waren 500 Stk. für 10 Euro.

Allerdings tue ich die Tabs NIEMALS in das extra Fach sondern lasse 
dafür ein Fach im Geschirrspülkorb frei, wo ich sie rein werfen. Das 
Geschirr ist immer TOP Sauber.

Ach ja, Die Siemens hat ein extra großes Fach für Salz und die 
"Warnlampe" ist immer an. Wayne ;)


Soviel zu den Thema.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Die Maschinen brauchen das Zeug zur Regeneration ihres
> Ionenaustauschers. Deswegen kauft man keine gebrauchten Spülmaschinen,
> wenn man eine erwischt, die jahrelang ohne Regeneriersalz betrieben
> wurde kann die noch so sauber sein - man braucht eine Ewigkeit bis der
> verkalkte Ionenaustauscher wieder arbeiten möchte.

Salz ist in den X-in-1  Tabs ja drin, ergo Null Risiko in meinen Augen.

Was das Reinigen und so angeht. Ich schenke meiner Maschine alle ca. 50 
Spüldurchgänge ein Leerlauf mit einer Flasche Maschinenreniger von 
Calgonit.

Ich habe sie eh geschenkt bekommen, da sie aus einer alten Einbauküche 
war, die nicht mehr schön ist. Hab ihr ein Brett geschenkt damit sie 
nicht so nackt ist, und nun läuft sie wie eine 1.

Sie hat mich halt lieb. Man muss sie auch streicheln. Besonders die 
Dichtungen an der Tür, sonst gibt es irgendwann nasse Füße ;)

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Deshalb haben fast alle Geschirrspülmaschinen einen Salzbehälter um das
> Kalk mittels Sal zu binden.

Schlaumaier schrieb:
> Salz ist in den X-in-1  Tabs ja drin, ergo Null Risiko in meinen Augen.

Ben B. schrieb:
> Die Maschinen brauchen das Zeug zur Regeneration ihres
> Ionenaustauschers.

Salz tut mit Kalk erstmal gar nichts. Wie Ben schon erwähnte, dient das 
Salz für die Regeneration des Ionenaustauschers. Der Ionenaustauscher 
dient wiederum  dazu, das Kalk aus dem Leitungswasser zu entfernen.
Im Ionenaustauscher wird beim Regenerieren das gebundene Ca2+ gegen Na+ 
ausgetauscht.
Im Betrieb geht das Ganze umgekehrt: Hier wird das Ca2+ im Wasser gegen 
das Na+ im Ionenaustauscher getauscht.
Wer kalkarmes Wasser hat, wird evtl. ohne Salz auskommen, aber 
irgendwelches Salz in Tablettenform im Spülwasser ist ausgemachter 
Unsinn.

> Deswegen kauft man keine gebrauchten Spülmaschinen,
> wenn man eine erwischt, die jahrelang ohne Regeneriersalz betrieben
> wurde kann die noch so sauber sein - man braucht eine Ewigkeit bis der
> verkalkte Ionenaustauscher wieder arbeiten möchte.
Das ist auch noch ein Problem. Ab und zu sollte man der Maschine auch 
bei kalkarmen Wasser Salz für die Regeneration des Ionenaustauschers 
gönnen. Gute Maschine dosieren sich das Salz auch korrekt selbst.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Andreas B. schrieb:
> Das ist auch noch ein Problem. Ab und zu sollte man der Maschine auch
> bei kalkarmen Wasser Salz für die Regeneration des Ionenaustauschers
> gönnen.

OK werde ich mal machen. Ist vielleicht nach 2 Jahren keine schlechte 
Idee obwohl wir ein sehr weiches Wasser haben.

Das ist so weich das nach 3 Tagen fast jeder Fisch im Aquarium stirbt 
wenn man kein KH-Generator nutzt. LEIDER Getestet.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

> wir ein sehr weiches Wasser haben
Hier in meiner Gegend fehlt nicht viel
und man braucht einen Helm beim Duschen.

:(

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Das ist so weich das nach 3 Tagen fast jeder Fisch im Aquarium stirbt
> wenn man kein KH-Generator nutzt. LEIDER Getestet.

Ich besitze eine Miele Spülmaschine die ihren Dienst schon seit 15 
Jahren ohne jegliches Salz tut.

Unser Wasser hier ist so weich, dass du es auch ohne Zähne schlucken 
kannst  ;-)

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Hier in meiner Gegend fehlt nicht viel
> und man braucht einen Helm beim Duschen.

Klingt nach Freiburg im Breisgau. Da hab ich mal Urlaub gemacht. Das 
Wasser kam milchig aus der Leitung und Mama brauchte kein Haarspray. 
Allerdings hab ich in den 4 Wochen mehr Haarshampoo verbraucht als sonst 
im ganzen Jahr. Und es fühlte sich immer noch hart an.

Geschmeckt hat es auch nicht. :(  Unser Wasser ist so gut, das sogar die 
Brauerei damit Werbung macht. ;)

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

> Klingt nach Freiburg im Breisgau. [..]
Nicht ganz, aber genau das kenne ich und es muß einen Grund haben
wieso keine zwei Kilometer entfernt ein Kalkstein-Tagebau ist.

> Unser Wasser ist so gut, das sogar die
> Brauerei damit Werbung macht.
Vielleicht ist einfach nur abgestanden oder das örtliche Klärwerk wurde 
versehentlich angebohrt, wer weiß das schon... ;)

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:

> Die Maschinen brauchen das Zeug zur Regeneration ihres
> Ionenaustauschers. Deswegen kauft man keine gebrauchten Spülmaschinen,
> wenn man eine erwischt, die jahrelang ohne Regeneriersalz betrieben
> wurde kann die noch so sauber sein - man braucht eine Ewigkeit bis der
> verkalkte Ionenaustauscher wieder arbeiten möchte.

Auch, wenn das Hauswasser praktisch keinen Kalk enthält?

von Elektrofurz (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Auch, wenn das Hauswasser praktisch keinen Kalk enthält?

Ja, wegen den Schmutzteilchen. Ab Minute 2:40 wird das erklärt:

https://youtu.be/e2X-gwfX4aA

von HildeK (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Auch, wenn das Hauswasser praktisch keinen Kalk enthält?

Es enthält immer Kalk. Sonst bekommst du beim Hände waschen die Seife 
nicht mehr von den Fingern weg. Unter 5°dH wird es schon lästig.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

HildeK schrieb:
> Unter 5°dH wird es schon lästig.

Und tödlich für die meisten Fische. :)

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Auch, wenn das Hauswasser praktisch keinen Kalk enthält?
Dann ist es kein Hauswasser, sondern entsalztes Wasser. Früher oder 
später läuft Dir jeder Ionenaustauscher voll. Der Faktor (Ca-Gehalt) 
zwischen harten und sehr weichen Wasser beträgt etwa 30. Dann braucht es 
halt 30x so lange wie bei extrem harten Wasser.

Elektrofurz schrieb:
> Ja, wegen den Schmutzteilchen.
Die bekommst Du mit regenerieren aber auch nicht raus.

: Bearbeitet durch User
von Lothar K. (megastatic)


Lesenswert?

http://www.elektronikinfo.de/diverses/spuelmaschinentabs.htm

Durchlesen - Nachdenken - Salz einfüllen

Zitat:
3in1-Tabs sind aufgebaut wie die oben beschriebenen 2in1-Tabs, enthalten 
jedoch zusätzlich eine "Salzfunktion". Dabei handelt es sich aber 
keineswegs um Kochsalz zum Regenerieren des in der Spülmaschine 
vorhandenen Wasserenthärters. Erreicht wird die Entkalkung durch Zugabe 
von chemischen Wasserenthärtern. Es handelt sich dabei um Phosphate, die 
man wegen der durch sie hervorgerufenen Überdüngung der Gewässer in den 
60er Jahren aus den Waschmitteln für Kleidung verbannte. Da man die 
Phosphatmenge nicht entsprechend der vorhandenen Wasserhärte dosieren 
kann, handelt es sich um wahre Phosphatbomben.

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Lothar K. schrieb:
> Erreicht wird die Entkalkung durch Zugabe
> von chemischen Wasserenthärtern.
Ok, das ist schon etwas anderes.

Lothar K. schrieb:
> Es handelt sich dabei um Phosphate, die
> man wegen der durch sie hervorgerufenen Überdüngung der Gewässer in den
> 60er Jahren aus den Waschmitteln für Kleidung verbannte. Da man die
> Phosphatmenge nicht entsprechend der vorhandenen Wasserhärte dosieren
> kann, handelt es sich um wahre Phosphatbomben.
Die wiederum durch ihren Düngungseffekt und folgenden Algenwachstum zum 
Fischsterben in den Gewässern führt.
Die Phosphate in Waschmitteln wurden in den späten 70er nicht umsonst 
verboten. Warum man sie jetzt wieder bei den Spülmaschinen einführt, 
kann nur durch eifrige Lobbytätigkeit verursacht worden sein.
Zusammengefasst: Böse!

von Hubert M. (hm-electric)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Was das Reinigen und so angeht. Ich schenke meiner Maschine alle ca. 50
> Spüldurchgänge ein Leerlauf mit einer Flasche Maschinenreniger von
> Calgonit.

Gab es Maschinenreiniger vor 5 Jahren? Für mich ist das nur 
Geldmacherei.
Wenn ich meine Spülmaschine nach dem Spülvorgang aufmache, glänzt es 
innen.
Ich sehe da kein Grund einen Maschinenreiniger zu benutzen. Und wenn es 
doch mal da innen Dreckig sein sollte, dann werfe ich in die leere 
Maschine einen Tab rein, und lasse sie laufen. Dreimal dürft ihr Raten, 
was sie dann macht.

Ben B. schrieb:
> Die Maschinen brauchen das Zeug zur Regeneration ihres
> Ionenaustauschers. Deswegen kauft man keine gebrauchten Spülmaschinen,
> wenn man eine erwischt, die jahrelang ohne Regeneriersalz betrieben
> wurde kann die noch so sauber sein - man braucht eine Ewigkeit bis der
> verkalkte Ionenaustauscher wieder arbeiten möchte.

Lol. In einem ähnlichen Thread, hab ich das auch schonmal gesagt. Dafür 
hat man mich gesteinigt, und es als "Blödsinn" abgetan. Und als ich dann 
noch sagte, dass ich deswegen Maschinen ausgetauscht habe, wurde mir 
unterstellt, dass ich Umsatz generieren wollte...

von Tom (Gast)


Lesenswert?

Außerdem sind Tabs für Minispülmaschinen überdosiert. Ich würde da 
klasssich Salz, Klarspüler und Reinigungspulver verwenden.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Hubert M. schrieb:
> Gab es Maschinenreiniger vor 5 Jahren?

JA meine kleine Tischspülmaschine hat das Zeug auch bekommen.

Hubert M. schrieb:
> Für mich ist das nur Geldmacherei.

Glaube ich nicht.

Fakt ist. Die Maschine riecht besser, und der Siff an den Dichtungen und 
im Abfluss = Der Bereich wo die Grobfilter drin, sind ist einfach 
sauberer und das Wasser stinkt nicht.

Keine Ahnung ob es auch in den Schläuchen sauberer wird. Ein preiswertes 
Endoskop steht auf der "Haben will" Liste aber nicht so weit oben. ;)

Davon abgesehen, ich zahle für 2 Flaschen (a pro Reinigung) 2-3 Euro. 
Das ist sie mir wert. Und sie duftet danach so schön nach Zitrone. ;)

von Glaube (Gast)


Lesenswert?

Ist wieder unfassbar, was hier für ein Mumpitz geschreiben wird. Die 
Herstellen bauen nicht ohne Grund den teuren Ionentauscher ein. Und der 
ist ohne Salz praktisch ohne Funktion. Kalk zertört Schläuche, Pumpen, 
Dichtungen, die Heizung und mindert die Leistung der Tenside.

Aber es gibt immer wieder Intelligenzbolzen, die meinen, sie wären 
schlauer als die Maschinenhersteller. "Es gibt doch Tabs mit Salz! Warum 
hat denen das noch keiner gesagt? Die sind doch glatt so blöde, und 
bauen da Ionentauscher ein!"

Mann mann mann. Man muss ja nicht unbedingt Ahnung von von Chemie haben. 
Aber ein wenig gesunder Menschenverstand hilft manchmal auch.

Und NEIN, Dein Wasser ist nicht "ganz besonderes" Wasser das keinen Kalk 
enthält. Sonst würden dir die Rohre unterm Arsch wegrosten. Auch 
Ionentauscher werden "gedrosselt" auf min. 5°dH.

Das korrekte Vorgehen: Wasserhärte messen, Maschine ggf. einstellen, und
 SALZ REIN KIPPEN

von Glaube (Gast)


Lesenswert?

Ach ja, Maschinenreiniger sind auch OK um Kalk- und Fettreste zu 
entfernen.

Einfach mal die Wassertasche anschauen. Da ist so viel Fett und Pampe 
drin, das ist echt ekelhaft.

von Guido B. (guido-b)


Lesenswert?

Hubert M. schrieb:
> Gab es Maschinenreiniger vor 5 Jahren? Für mich ist das nur
> Geldmacherei.
> Wenn ich meine Spülmaschine nach dem Spülvorgang aufmache, glänzt es
> innen.
> Ich sehe da kein Grund einen Maschinenreiniger zu benutzen. Und wenn es
> doch mal da innen Dreckig sein sollte, dann werfe ich in die leere
> Maschine einen Tab rein, und lasse sie laufen. Dreimal dürft ihr Raten,
> was sie dann macht.

Alleinstehend? Die Holde spült nur bei 40 °C, sonst leiden die
(spülmaschinenfesten) Gläser zu arg. Dann bilden sich bei unserem
sehr harten Wasser aber Kalkseifen im Ausgang und verstopfen
schlussendlich den Abflussschlauch. Ab und zu ein Durchlauf nur mit
dem Maschinenreiniger bei 70 °C wird da hoffentlich helfen.

von Matthias L. (limbachnet)


Lesenswert?

Hubert M. schrieb:
> Gab es Maschinenreiniger vor 5 Jahren? Für mich ist das nur
> Geldmacherei.
> Wenn ich meine Spülmaschine nach dem Spülvorgang aufmache, glänzt es
> innen.
> Ich sehe da kein Grund einen Maschinenreiniger zu benutzen.

Es zwingt dich ja auch niemand...

Ich hab' mal vor ein paar Jahren in der Büro-Teeküche den Geschirrspüler 
recht uappetitlich vorgefunden. Und ich bin eigentlich nicht besonders 
empfindlich, aber nach 2 Wochen Stillstand wollten da wohl irgendwelche 
außerirdischen Lebensformen einziehen. Da dachte ich wie du: Normales 
Spülpulver rein, 70°-Waschgang einstellen, das wird schon ales killen - 
weit gefehlt. Also noch einen zweiten Durchgang, aber auch danach war 
die Maschine innen nicht wirklich sauber.

Ein dritter Durchgang, diesmal mit Maschinenreiniger, hinterließ die 
Maschine innen blitzblank, also, das Zeug funktioniert schon wirklich. 
Zu Hause wird der Spüler nicht so siffig, da brauche ich den 
Spezialreiniger auch nicht.

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Lesenswert?

Hardy F. schrieb:
> Meine Spülmaschine meckert nur,
> wenn ich ihr keinen Gute-Nacht-Kuß gebe... :)

Die 50er Jahre haben angerufen. Sie wollen ihr Geschlechterrollenbild 
zurückhaben.

von Arno (Gast)


Lesenswert?

Tom schrieb:
> Außerdem sind Tabs für Minispülmaschinen überdosiert. Ich würde da
> klasssich Salz, Klarspüler und Reinigungspulver verwenden.

So halte ich das auch. Denn das kann ich separat so dosieren, wie es die 
Maschine braucht, statt genug "Wasserenthärter" für Wasserhärte 3 mit 
meinem Spülwasser Härte 1 in den Ausguss zu kippen.

Alle paar Monate mal "Kochwäsche" und den Sumpf mit Sieben mechanisch 
reinigen und das läuft. Gut, die Maschine läuft auch nur 1x-2x pro 
Woche.

MfG, Arno

von Matthias L. (limbachnet)


Lesenswert?

Sebastian L. schrieb:
> Die 50er Jahre haben angerufen. Sie wollen ihr Geschlechterrollenbild
> zurückhaben.

Zum Geschlecht hat Hardy sich mit keiner Silbe geäußert... ;-)

von Turbo (Gast)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
>> Unter 5°dH wird es schon lästig.
>
> Und tödlich für die meisten Fische. :)
Ach was. Die Wasserhärte vieler tropischer Flüsse liegt weit unter 1°dH.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Arno schrieb:
>> Außerdem sind Tabs für Minispülmaschinen überdosiert. Ich würde da
>> klasssich Salz, Klarspüler und Reinigungspulver verwenden.
>
> So halte ich das auch. Denn das kann ich separat so dosieren, wie es die
> Maschine braucht, statt genug "Wasserenthärter" für Wasserhärte 3 mit
> meinem Spülwasser Härte 1 in den Ausguss zu kippen.

Vor einer Weile wurde im FS ein Test von Geschirrspülmitteln gezeigt, 
wer den gesehen hat, will mit dem Zeug am besten garnichts mehr zu tun 
haben, verheerend. Tabs halte auch ich für groben Unfug, hier gibt es 
getrennte Chemie, Hausmarke von Netto.

Und die etwas über ein Jahr alte Constructa mit A+++ spart Strom und 
Wasser, leider wird das Geschirr nicht sauber, Ökoquatsch. Die fährt 
immer in der höchsten Stufe "Intensiv und Hygiene plus" um das Ergebnis 
zu bekommen, was der 25 Jahre alte Vorgänger lieferte.

Ich habe den FS-Bericht damals aufgenommen und etwas komprimiert, sind 
aber immer noch gut 170Mb als mpg2:
https://krakenfiles.com/view/f146c905b2/file.html
oder
https://1fichier.com/?t5f08znpz22pxhkoasm8

von Sandfrog (Gast)


Lesenswert?

Tom schrieb:
> Außerdem sind Tabs für Minispülmaschinen überdosiert.

Quatsch, Tischspühlmaschinen haben den gleichen Wasser verbrauch wie die 
großen, ~6l dementsprechend ist es nicht überdosiert wird ja auf die 
Wassermenge Dosiert und nicht auf die menge des zu erwartenden Drecks, 
nur Ökologisch etwas unsinnig, finde es eh etwas verwunderlich das der 
TO noch ein Salzfach in seiner hat normalerweise haben die neueren das 
nicht mehr wofür auch ist in den Tabs(>4in1) ausreichend vorhanden 
genauso wie Klarspüler und der ganze andere Quatsch, da braucht man 
definitiv nix mehr extra rein machen, das Salz fach braucht man im 
Prinzip nur wenn man Salz/Klarspüler/Reiniger selber dosieren möchte.

Das zweite ist das man einfach zuviel Salz hinterher im Abwasser hat was 
dann Ökologisch auch nicht so Optimal ist, ich glaub vom "Markt Magazin" 
auf NDR gab es dazu mal nen Bericht wie unsinnig das ganze ist.

Ich tippe ehr drauf das diese ganzen extra Geschichten ehr noch verbaut 
werden weil es alle gewöhnt sind dieses extra einzufüllen und wenn das 
nicht mehr vorhanden ist einfach nur rummeckern, werde ständig drauf 
hingewiesen das bei mir der Klarspüler fehlt, hab noch nie welchen rein 
gemacht irgend wann kneif ich einfach mal die LED ab warum auch ist in 
den Tabs und es wird trotzdem alles sauber und Fleckenfrei ;).

p.s. hab ne TSG-708

von René F. (therfd)


Lesenswert?

Sandfrog schrieb:
> TSG-708

Besaß ich ebenfalls, war ne Katastrophe das Teil, nicht mal die Standard 
Ikea Teller haben reingepasst, bzw. der Korb konnte nicht mehr 
reingeschoben werden, die Notlösung war dann, die Teller einzuräumen 
ohne den Korb herauszuziehen.

Das Gerät hat übrigens nie extra Salz gesehen, die Tabs waren immer 
ausreichend, trotz extrem harten Wassers. Das Spülergebnis war aber sehr 
gut, die neue AEG in unserer Mietwohnung schneidet da deutlich 
schlechter ab.

von Sandfrog (Gast)


Lesenswert?

Das hast recht der Korb könnte besser sein, bei mir passen die Teller, 
hab mir einige Ablagen mit dem 3D-Drucker gemacht, z.b. der Tassenhalter 
ist zu klein für Becher ..., aber dafür war der Preis gut hab 150€ bei 
der Amazone gezahlt, dafür kann man Abstriche machen, von der 
Waschleistung ist der Top kann jedenfalls nicht meckern.

Hab die Domol ECO Tabs (ohne Benzotriazohl)die gehen gut ohne Salz und 
Klarspüler hab hier auch nur 4,8dH das ist schon recht wenig.

von Matthias L. (limbachnet)


Lesenswert?

Frage in die Runde - haben die Mini-Teile vielleicht gar keine 
Wassertasche, sondern laufen mit unvorbearbeitetem Leitungswasser? Hab' 
so ein Teil noch nie näher betrachtet...

von Hardy F. (hardyf)


Lesenswert?

Sebastian L. schrieb:
> Hardy F. schrieb:
>> Meine Spülmaschine meckert nur,
>> wenn ich ihr keinen Gute-Nacht-Kuß gebe... :)
>
> Die 50er Jahre haben angerufen. Sie wollen ihr Geschlechterrollenbild
> zurückhaben.

Welches man dir seit den '68ern aberzogen hat ...

Die allseits sichtbaren Resultate sind ja mittlerweile unübersehbar.

Die zig "Geschlechter" fühlen sich als Singles ohne "Rollenbilder" 
inklusive ihrer Spülmaschine in der extra für sie entworfenen
Unterbringungseinrichtung - Singlewohnung genannt - so wohl, das z. B. 
Kinder aufziehen (frühere Rolle der Frau, Papa arbeitet derweil für 
seine Familie) als sowas von altertümlich befunden wird.

Die von dir genannten "Geschlechterrollenbilder" werden übrigens aktuell 
wieder importiert...

Die 68er beklatschen das jetzt wegen seiner Buntheit.

von Stefan M. (derwisch)


Lesenswert?

Hardy F. schrieb:
> so wohl, das z. B.
> Kinder aufziehen (frühere Rolle der Frau, Papa arbeitet derweil für
> seine Familie) als sowas von altertümlich befunden wird.

Irgendwer muss ja was gegen die Überbevölkerung tun :-)

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Turbo schrieb:
> Ach was. Die Wasserhärte vieler tropischer Flüsse liegt weit unter 1°dH.

Sag das mein Black-Mollys + Guppys im Fischhimmel.  Die Neon's poppen 
sogar bei so ein Wasser, wenn es schön dunkel vermosst ist.

von meikigreen (Gast)


Lesenswert?

Hallo Salzer

Hast du nun etwas gefunden, um das Salz nachzufüllen?

Ich weiss zwar nicht ob das für jedes Gerät gilt, aber auf einer Seite 
extra für Tischgeschirrspüler habe ich gelesen, dass Salz eingefüllt 
werden soll. Sowie natürlich Wasser, dort wo auch das Salz drin ist.

Kann es nicht sein, dass dort wo der Schraubverschluss auf dem Foto zu 
sehen ist, auch Salz eingefüllt wird? Wo kommt eigentlich das Wasser 
rein?
Ich gehe nicht davon aus, dass so ein Tischgerät einen Ionenaustauscher 
hat.

Hier ist noch ein guter Artikel, über Salz für die Spülmaschine und 
warum Wasser im Salzbehälter stehen muss.

https://www.ersatzteilshop.de/reparatur/reinigung-und-pflegetipps/geschirrspueler/wasser-im-salzbehaelter-ist-das-normal/

Das wusste ich so im Detail auch nicht, bis letztes Jahr mein 
Geschirrspüler von Neff ausgestiegen ist. Seitdem benutze ich auch keine 
Tabs mehr. Nur noch Pulver, Klarspüler und Salz.

Wie viel Geschirr passt denn da rein?

Schöne Grüsse

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Bei meiner Siemens Stand-Spülmaschine leuchtet die Salz-Lampe andauernd.
Da wir ein sehr reines Wasser haben mit guten PH-Wert hat mich das die 
letzten Jahre nicht gestört und die Maschine auch nicht. Und das was sie 
braucht bekommt Sie aus den **in-1 Tabs.

Aber ich würde vorschlagen du redest mal mit deinen Wasserwerk vor Ort. 
Die wissen was sie an Wasser liefern. Und ob man extra Salz als 
Nachschlag braucht.

von Gerald B. (gerald_b)


Lesenswert?

Ich nehme immer die großen Salztabletten, die es im 25 kg Sack für 
Wasseraufbereitungsanlagen gibt. So ein Sack reicht so ca. 5-7 Jahre für 
den Geschirrspüler und kostet um die 7,50 - die 2 kg Packung 
Spülmaschinensalz kostet, glaube ich, 2€.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Gerald B. schrieb:
> So ein Sack reicht so ca. 5-7 Jahre für
> den Geschirrspüler und kostet um die 7,50

Naja. Bei Tabs nehme ich auch nur Bruchware. Da kosten 500 Tabs so um 
die 20 Euro (Hab meine letzten vor einigen Jahren gekauft).

Einfach bei Amazon danach suchen. Die TABS aus den Supermarkt sind mir 
viel zu teuer. Und ich benutzt nur Tabs OHNE Mais-Folie.

Aber die Idee mit den Sack gefällt mir. Ich denke den Kaufe ich mal 
beizeiten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.