Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug 6 Achsen Roboterarm


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Manfred G. (Firma: Privat) (mangal)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen alten Roboterarm und möchte ihn zum Leben erwecken. Kann 
mir jemand vom Forum weiterhelfen was das für eine Marke ist, oder war 
es ein Bausatz? Ich bräuchte auch Infos um welche Schnittstelle es sich 
handelt, ich vermute es ist eine parallele. Gibt es  Programme zum zum 
programmieren? Wenn ja welche. Die Stromversorgung ist ziemlich sicher 
12V (ein 12V Lüfter hängt direkt an der Anspeisung).Die Motoren werden 5 
Adern versorgt (keine Ahnung ob es sich um Schrittmotore handelt) Es ist 
nirgendwo eine Bezeichnung zu finden. Interessant ist die Mechanik.Es 
wird alles mit Zahnräder und Zahnriemen angetrieben.
Eventuell kann jemand anhand der Fotos das Ding identifizieren und mir 
Infos zukommen lassen.

Vielen Dank im voraus,

Manfred

von sid (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uh.. auf son Ding hab ich mal in der Bucht geboten (leider erfolglos)

Egal, ja unipolare Schrittmotoren (weiss dürfte der Mittelabgriff sein)
den steckern nach als bipolar verdrahtet.


Steuerung keine Ahnung.. wenn ich mich richtig erinnere war da eine 
kabel-"fernsteuerung" bei (mindestens bei dem auf den ich bot)
ich meine acht (oder neun?) Sätze mit tastern (also 16 oder 18 Tasten)
was da drin steckte k.A. dass es da ein breakout für ne 
Computersteuerung zu gab  ist mir auch nicht bewusst...

keine Hilfe, ich weiss :(

Ich ging davon aus, dass sich an (mindestens) einem der Pins (des PCB 
connectors)
ground befindet und die anderen nur FB Tasten anschlüsse sind
(Taste 1 motor1 vorwärts, Taste 2 motor1 rückwärts, Taste 3 motor2 
vorwärts etc...)
Da ich das Dingen aber nicht bekam (war zu geizig ;)) kann ich es Dir 
nicht genau sagen leider.

Am einfachsten folgst Du mal den Traces auf dem PCB und schaust was wo 
hngeht und woher kommt

'sid

von sid (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ahaaaa...
man ist das schön wenn man Bilder nicht von der Platte löscht :D

Also das Dingen ist
von 1980 rum
Colne Robotics Ltd.
und heisst "ARMDROID 1"

wenn ich danach google kommt
https://armdroid1.blogspot.com/

(scheint sogar n arduino library zu geben dass ihn steuern kann.. schön, 
oder :D)

Viel Spass damit (ich bin fast ein bisschen neidisch jetzt :()

'sid

Beitrag #6480329 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Christian H. (netzwanze) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred G. schrieb:
> Ich bräuchte auch Infos um welche Schnittstelle es sich
> handelt, ich vermute es ist eine parallele.

Der Beschriftung nach zu urteilen, ist das eine 
Centronics-Schnittstelle. Also eine alte parallele Druckerschnittstelle. 
Die kann man problemlos mit einem Microcontroller ansprechen.

von Manfred G. (Firma: Privat) (mangal)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen herzlichen Dank :) Ich werde hier etwas posten wenn sich was 
bewegt.

von L. H. (holzkopf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred G. schrieb:
> Ich bräuchte auch Infos um welche Schnittstelle es sich
> handelt, ich vermute es ist eine parallele. Gibt es  Programme zum zum
> programmieren? Wenn ja welche.

Druckerschnittstelle - wie schon von netzwanze gesagt - könnte 
zutreffend sein. IMG 0081 deutet auch darauf hin.

Zur Programmierung gabs 1993 zwei Bücher im Elektor-Verlag, Aachen:
1) PC-Schnittstellen angewandt. (ISBN 3-928051-42-3)

2) PC in der Elektronik. (ISBN 3-928051-48-2)

Seinerzeit kaufte ich beide Bücher, weil sie ganz gut und umfassend 
sind, wenn man per PC etwas mehr machen können will.

: Bearbeitet durch User
von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sid schrieb:
> Also das Dingen ist
> von 1980 rum
> Colne Robotics Ltd.
> und heisst "ARMDROID 1"

Ich kann mich noch sehr genau daran erinnern, dass ich irgendwann in den 
1980er Jahren solch einen orangen Roboter in irgendeiner 
Elektronikzeitschrift (Elektor, Elrad oder c't) gesehen hatte. Das Teil 
war für mich als Schüler völlig unerschwinglich (>> DM 2.000). Ich bin 
mir ziemlich sicher, dass der Roboter sowohl fertig aufgebaut als auch 
als Bausatz erhältlich war.

Da die redaktionellen Beiträge bestensfalls Schwarz-Weiß-Fotos hatten, 
ich aber die orange Farbe erinnere, wird es wohl irgendeine Werbung 
gewesen sein.

von Magnus M. (magnetus) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred G. schrieb:
> Vielen herzlichen Dank :) Ich werde hier etwas posten wenn sich
> was bewegt.

ACHTUNG

Bevor Du das Teil mit einem PC o.Ä. verbindest solltest du unbedingt 
die (derzeit frei herumbaumelnde) schwarze Ader mit einer der 
"Ground"-Klemmen verbinden!

: Bearbeitet durch User
von Rainer D. (rainer4x4)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> sid schrieb:
>> Also das Dingen ist
>> von 1980 rum
>> Colne Robotics Ltd.
>> und heisst "ARMDROID 1"
>
> Ich kann mich noch sehr genau daran erinnern, dass ich irgendwann in den
> 1980er Jahren solch einen orangen Roboter in irgendeiner
> Elektronikzeitschrift (Elektor, Elrad oder c't) gesehen hatte. Das Teil
> war für mich als Schüler völlig unerschwinglich (>> DM 2.000).
In D wurden die unter der Bezeichnung "Sekuria Cobra RS" vertrieben und 
kosteten 1983 12000DM!!!
https://www.google.com/search?q=Sekuria+Cobra+RS&client=firefox-b-d&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwjIsL_v5o7tAhXSyaQKHa_lBS4Q_AUoAXoECAwQAw&biw=1366&bih=637

Die Handhabungslast war nur 500g bei einem Aktionsradius von 50cm :-(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.